Bin HIV positiv - mein CFS durch ARV Therapie verschwunden

02.04.14 00:07 #1
Neues Thema erstellen

Ken ist offline
Männlich Ken
Beiträge: 8
Seit: 01.04.14
Möchte mich gerne vorstellen: Bin Anfang 50 und seit 3 Jahren HIV positiv.
Schon lange vor meiner HIV Infektion litt ich seit Jahren unter chronischer Erschöpfung, oft leichtes Fieber, geschwollenen Lympfknoten und Gelenkschwellungen (CFS?).

Seit 2 1/2 Jahren nehme ich HIV Medikamente. Alle oben genannten Krankheitssymptome sind verschwunden.


Bin HIV positiv - mein CFS durch ARV Therapie verschwunden

Innuendo ist offline
Beiträge: 236
Seit: 25.07.13
Hallo Ken und herzlich Willkommen!

Möchte mich gerne vorstellen: Bin Anfang 50 und seit 3 Jahren HIV positiv.
Schon lange vor meiner HIV Infektion litt ich seit Jahren unter chronischer Erschöpfung, oft leichtes Fieber, geschwollenen Lympfknoten und Gelenkschwellungen (CFS?).

Seit 2 1/2 Jahren nehme ich HIV Medikamente. Alle oben genannten Krankheitssymptome sind verschwunden.
Immer öfter wird ja über Besserungen von Krankheiten nach Absetzen von HIV Medikamenten berichtet. AZT ect. Es ist ja ein uraltes Medikament das eigentlich zur Krebstherapie vorgesehen war, da es die Zellteilung verhindern soll. Dadurch wirkt es auch antiviral.
Sollte bei dir eine CFS bestehen, können diese Medikamte, meiner Meinung nach, wirklich hilfreich sein. Als CFS Auslöser wird seit geraumer Zeit das Epstein-Barr-Virus diskutiert. Sollte dies der Fall sein, wäre eine HIV Therapie so etwas wie ein indirekter Beweis dafür.

Alles Gute!

Innuendo
__________________
Ich:"Ich habe Streptokokken" Fr Dok:"Dann machen Sie doch mal mehr Sport."

Geändert von Innuendo (02.04.14 um 00:26 Uhr)

Bin HIV positiv - mein CFS durch ARV Therapie verschwunden

Ken ist offline
Männlich Ken
Themenstarter Beiträge: 8
Seit: 01.04.14
Zitat von Innuendo Beitrag anzeigen
Hallo Ken!

Immer öfter wird ja über Besserungen von Krankheiten nach Absetzen von HIV Medikamenten berichtet. AZT ect. Es ist ja ein uraltes Medikament das eigentlich zur Krebstherapie vorgesehen war, da es die Zellteilung verhindern soll. Dadurch wirkt es auch antiviral.
Sollte bei dir eine CFS bestehen, können diese Medikamte, meiner Meinung nach, wirklich hilfreich sein. Als CFS Auslöser wird seit geraumer Zeit das Epstein-Barr-Virus diskutiert. Sollte dies der Fall sein, wäre eine HIV Therapie so etwas wie ein indirekter Beweis dafür.

Alles Gute!

Innuendo
Hallo Innuendo,

vielen Dank für deinen Kommentar und deinem netten Gruß.

Zu meinen aktuellen Medikamenten gehört zwar nicht AZT aber der Wirkstoff Tenofovir, der vielleicht auch noch gegen andere Viren als den HIV-Virus wirkt.

Ich war immer der Meinung, meine Schwächephasen und die Antriebslosigkeit hätten psychische Ursachen. Heute bin ich mir relativ sicher, dass ich wohl unter einer chronischen Virus-Erkrankung gelitten habe.

Bin HIV positiv - mein CFS durch ARV Therapie verschwunden

hitti ist offline
Beiträge: 1.897
Seit: 26.02.12
Zitat von Ken Beitrag anzeigen
Ich war immer der Meinung, meine Schwächephasen und die Antriebslosigkeit hätten psychische Ursachen. Heute bin ich mir relativ sicher, dass ich wohl unter einer chronischen Virus-Erkrankung gelitten habe.
Ich finde das sehr spannend! Danke für Deinen Bericht :-)

LG

hitti

Bin HIV positiv - mein CFS durch ARV Therapie verschwunden

Innuendo ist offline
Beiträge: 236
Seit: 25.07.13
Zu meinen aktuellen Medikamenten gehört zwar nicht AZT aber der Wirkstoff Tenofovir, der vielleicht auch noch gegen andere Viren als den HIV-Virus wirkt.

Ich war immer der Meinung, meine Schwächephasen und die Antriebslosigkeit hätten psychische Ursachen. Heute bin ich mir relativ sicher, dass ich wohl unter einer chronischen Virus-Erkrankung gelitten habe.
Genauso geht es vielen mit CFS. Ich halte EBV auch für eine Möglichkeit als Auslöser dafür. Es klingt auch ziemlich logisch. EBV ist ja ein Virus, der wie Herpes ein Leben lang im Körper bleibt während die meisten anderen Krankheitsauslöser ja oftmals schnell vom Körper eleminiert werden können. Du könntest dich ja mal auf EBV testen lassen. Hier gibt es auch bessere Nachweismöglichkeiten als für HIV. Für HIV gibt es ja bis heute keinen 100%ig sicheren Test. Und mit etwas Glück wirst du aber mit Tenofovir auch das EBV los, das soll ja bei Hep B auch gut funktionieren.

Innuendo
__________________
Ich:"Ich habe Streptokokken" Fr Dok:"Dann machen Sie doch mal mehr Sport."

Bin HIV positiv - mein CFS durch ARV Therapie verschwunden

hitti ist offline
Beiträge: 1.897
Seit: 26.02.12
Nur so als kleine Geschichte, die mich vor einiger Zeit schon zum Nachdenken gebracht hat:

Ein naher Verwandter einer Freundin von mir, der selbst Arzt ist, war jahrelang auch so erschöpft etc. und unfähig zu arbeiten und zu leben, dass er sich letztendlich versucht hat mit einer selbst gesetzten "Todesspritze" das Leben zu nehmen. Nun wurde er aber dennoch "rechtzeitig" gefunden, er war dann recht lange im künstlichen Koma und es war wohl ein Wunder, dass er diese Spritze überhaupt überlebt hat. ABER (und das ist für mich das interessante daran): Nach seinem langen Klinikaufenthalt war er wieder fähig als Arzt zu praktizieren und die chronische Erschöpfung wohl nicht mehr so stark...

Ich reime mir das, seitdem ich das gehört habe, auch so zusammen, dass er mit dieser "Spritze", deren Inhalt eigentlich wohl den Körper von innen kaputt ätzt und so die Organe zerstört (so meine Bekannte), bei ihm aufgrund des Fundes zum noch "rechten" Zeitpunkt vielleicht "nur" die fiesen Erreger weg geputzt hat und das sehr gründlich.

In der Familie sind sich aber alle einig, dass dann sein jahrelanges vorheriges Leiden und seine Symptome nur "psychisch" bedingt waren... Wahrscheinlich wurde mir daher diese (wahre) Geschichte auch erzählt ;-)

Bin HIV positiv - mein CFS durch ARV Therapie verschwunden

Ken ist offline
Männlich Ken
Themenstarter Beiträge: 8
Seit: 01.04.14
Zitat von Innuendo Beitrag anzeigen
Du könntest dich ja mal auf EBV testen lassen. Hier gibt es auch bessere Nachweismöglichkeiten als für HIV. Für HIV gibt es ja bis heute keinen 100%ig sicheren Test. Und mit etwas Glück wirst du aber mit Tenofovir auch das EBV los, das soll ja bei Hep B auch gut funktionieren.

Innuendo
Danke für den Tipp. Ich werde das mit meiner Ärztin bei meinem nächsten Routinecheck meiner Blutwerte ansprechen.

Vielleicht ist es ja für andere Forumsteilnehmer von Nutzen zu wissen, dass es tatsächlich Medikamente existieren, die chronische Erschöpfungssymptome und Entzündungen beseitigen können.

Ob das von Dauer ist möchte ich gerne hoffen, weiss es aber nicht. Was wäre wenn ich in eine HIV-Medikamenten Pause ginge? Würden dann die alten Symptome wiederkommen?

Möglich ist auch, ich will es nicht hoffen, das die Wirksamkeit der Medikamente durch Resistenzbildung wieder abnimmt.

Im Moment jeden Fall bin ich sehr dankbar, dass meine HIV-Infektion auch mal was Gutes hat.

Bin HIV positiv - mein CFS durch ARV Therapie verschwunden

Ken ist offline
Männlich Ken
Themenstarter Beiträge: 8
Seit: 01.04.14
[QUOTE=hitti;996052

Ich reime mir das, seitdem ich das gehört habe, auch so zusammen, dass er mit dieser "Spritze", deren Inhalt eigentlich wohl den Körper von innen kaputt ätzt und so die Organe zerstört (so meine Bekannte), bei ihm aufgrund des Fundes zum noch "rechten" Zeitpunkt vielleicht "nur" die fiesen Erreger weg geputzt hat und das sehr gründlich.
[/QUOTE]

Liebe hitti,
vielen Dank für die interessante Geschichte. Manchmal denke ich auch, das Schicksal (Vorsehung) hat seine eigenen Wege.
Liebe Grüße
Ken

Bin HIV positiv - mein CFS durch ARV Therapie verschwunden

Innuendo ist offline
Beiträge: 236
Seit: 25.07.13
Ich reime mir das, seitdem ich das gehört habe, auch so zusammen, dass er mit dieser "Spritze", deren Inhalt eigentlich wohl den Körper von innen kaputt ätzt und so die Organe zerstört (so meine Bekannte), bei ihm aufgrund des Fundes zum noch "rechten" Zeitpunkt vielleicht "nur" die fiesen Erreger weg geputzt hat und das sehr gründlich.
klingt einleuchtend!

Vielleicht ist es ja für andere Forumsteilnehmer von Nutzen zu wissen, dass es tatsächlich Medikamente existieren, die chronische Erschöpfungssymptome und Entzündungen beseitigen können.

Ob das von Dauer ist möchte ich gerne hoffen, weiss es aber nicht. Was wäre wenn ich in eine HIV-Medikamenten Pause ginge? Würden dann die alten Symptome wiederkommen?

Möglich ist auch, ich will es nicht hoffen, das die Wirksamkeit der Medikamente durch Resistenzbildung wieder abnimmt.

Im Moment jeden Fall bin ich sehr dankbar, dass meine HIV-Infektion auch mal was Gutes hat.
Solche Medikamente könnten ein guter Ansatz sein! Ich hab vor kurzem auch selber nach antiviralen Medis gesucht. Ich habe nur Angocin gefunden, das auf pflanzliche Art antiviral und antibiotisch wirken soll. Aber dazu gibt es kaum aussagekräftige Erfahrungen oder Studien. Jedenfalls was die antivirale Wirkung angeht.
Ein guter Arzt wird dir vielleicht eine Pause einräumen. Meist wird das ja abgelehnt wenn man einmal angefangen hat. Und die Beschwerden können zurück kommen wenn EBV noch besteht. Es könnte nach der Zeit auch sein, dass es vielleicht auch gar nicht mehr nachweisbar ist, WENN Tenofovir dagegen helfen sollte. Schade, dass das nicht vor der HIV Diagnose mal getestet worden ist. Wäre natürlich ein super Vergleich gewesen.

Innuendo
__________________
Ich:"Ich habe Streptokokken" Fr Dok:"Dann machen Sie doch mal mehr Sport."

Bin HIV positiv - mein CFS durch ARV Therapie verschwunden

hitti ist offline
Beiträge: 1.897
Seit: 26.02.12
Zitat von Innuendo Beitrag anzeigen
Es könnte nach der Zeit auch sein, dass es vielleicht auch gar nicht mehr nachweisbar ist, WENN Tenofovir dagegen helfen sollte. Schade, dass das nicht vor der HIV Diagnose mal getestet worden ist. Wäre natürlich ein super Vergleich gewesen.
Vielleicht hätte dann auch das HI-Virus nicht zuschlagen können... wenn das Immunsystem nicht schon anderweitig beschäftigt und geschwächt gewesen wäre... (was es vor EBV sicher auch schon war...)

Es bleibt ja letztendlich immer die Frage, womit "es" begonnen hat oder weshalb das Immunsystem nicht (mehr) so funktioniert, wie es könnte und sollte. Und gibt es erst einmal eine Schwachstelle, sind Tür und Tor für viele andere Infektionen geöffnet, das kennen wir ja hier nur zu gut :-)

Gute Nacht

hitti


Optionen Suchen


Themenübersicht