Candida bekämpfen mit Knoblauch?

13.01.11 22:07 #1
Neues Thema erstellen
Candida bekämpfen mit Knoblauch?

Anonym20100 ist offline
Themenstarter Beiträge: 496
Seit: 22.09.10
Mal eine theoretische Frage:

Wenn man nicht gerade HIV hat, also das Immunsystem im Grunde intakt ist, würde dann eine Candida-Infektion nicht "einfach so" verschwinden, nach einer gewissen Zeit?

Candida bekämpfen mit Knoblauch?

slow29 ist offline
Beiträge: 279
Seit: 15.02.10
Hi alle zusammen : )
Ich fange nun wieder an wie früher täglich so zu kochen:
- super Scharf mit chilli
- viel Knoblauch
- viel Zwiebel
- bischen Zimt
- Ingwer

alle diese erwähnten Dinge wirken stark gegen Pilze!

Das GKE ist zwar genial aber auch teuer. so 20 ml sind schnell verbraucht.

Da durch die sterbenden Pilze Schwermetalle frei werden nehme ich zusätzlich viel Chlorella denn sonst würde das nen JoJo Effekt geben. Die Pilze lassen schwermetalle los und wegen den nun freien metallen werden neue pilze gebildet. Das wäre Ja blöd.
Dessweiteren versuche ich mich hauptsächlich von Gemüse zu ernähren und zusätzlich trinke ich Brottrunk der gute Bakterien liefert, was auch super wichtig ist.

Alles zusammen nen super Plan : )

LG slow

Candida bekämpfen mit Knoblauch?

Lina69 ist offline
Beiträge: 588
Seit: 12.01.08
hi,

hatte seit 2008 arges Scheidenbrennen ohne Befund, es war so arg ,d a ß Sex gar nicht mehr ging und ich sogar Tramal, also ein Opiat dagegen nahm, und ich bin nicht wehleidig!

Ich machte 4 wochen eine Knoblauch kur, aß also wie Du jeden Tag drei grossen frische Knoblauchzehen, zum Essen dazu natürlich, es war die Hölle, weinte immer dabei:-)

der schmerz war danach für ca. 9 Monate weg, dann kam wieder eine Stressphase und alles ging von vorne los. Mein Verdacht, Knoblauch hilft bestimmt, aber nicht durch und durch. Ich glaube der Knoblauch hat die Pilze weniger werden lassen, aber ganz Candida frei wurde ich dadurch nicht
Halte jetzt wieder Diät und hoffe candida bald los zu sein. Ist ja nicht lustig.

lieben Gruß,
LIna

maybe best way

slow29 ist offline
Beiträge: 279
Seit: 15.02.10
candida geht von allein wenn es keinen Grund mehr für sein dadein gibt. Der Körper lässt ihn nur da, damit der Pilz Toxine, meistens schwermetalle festhällt.
Erst schwermetalle mittels dmsa (ca. 150mg, also pulsdosis) alle zwei wochen ausleiten. Dies z.b Samtags wenn ma nicht arbeitet am morgen einnehmen. den ganzen Tag über dann verteilt ca. 4 Liter Wasser trinken. Nach Wasser lassen fühlt man sich stück für Stück immer besser. Am Abend wird keine schwächende entgiftene wirkung mehr da sein. Dabei mit hilfe von clorella die schwermetalle im darm binden die nicht vom dmsa gebunden aber mobilisiert wurden (Das passiert auch wenn es viele nicht wahrhaben wollen)
Dann um den Pilz kümmern. Und dies nicht mit Antipilz mitteln, da diese die Darmflora ebenfalls beeinträchtigen. das gibt nen schuss nach hinten.
Die beste methode sind probiotische bakterien in einer bestimmte Mischung. Durch den pilz ist eine sauerstoffarme umgebung im Darm enstanden. Das ist schlecht um gute bakterien anzusiedeln. Man brauch eine mischnung von aneroben und aeroben bakterien, sowie welchen die beides sein können. so ist es dann möglich das die bakterien sich ausbreiten. diese prodzuzieren dann sauerstoff. der Pilz kann in so einer atmosphere nicht leben, er stirbt.(mehr infos bei agenki) Was aber zur folge hat das er gebundene schwermetalle lostlässt. das führt dann zu neuem pilzwachstum. dies vermeidet man mit gleichzeitiger Gabe von Chlorella. (gibt es einen kg für 100 euro) Ebenfalls muss man Zinkorothat einnehmen. so alle drei Tage mal eine vor dem schlafen gehen. Dabei natürlich die diät!
Ebenfalls gut ist lapacho Tee. Auch allgemein viel trinken damit die pilztoxine immer gut ausgepült werden.
Äussere stellen wo Pilz ist mit GKE (Grapefriutkernextrakt) einreiben. das hilft super schnell. GKE aber nicht trinken. es zerstört auch gute bakterien.
Chlorella ist übrigens auch gut gegen den Pliz da es seine gifte absorbiert. ich denke das es auch den pilz etwas festhällt und ihn vermindert.
Ebenfalls vor dem schlafen gehen gut ist einen halben löffel heilerde (DM Markt) im glas wasser trinken sowie mund damit morgens ausspülen.
Auch super ist Brottrunk eine halbe flasche pro Tag (DM 1,89 euro)
Ebenfalls einen esslöffel apfelessig im glas am morgen.
Vor der bakterienkur kann ich auch die shank prakshalana yoga darmreinigung empfehlen. diese kann man selbst zuhause durchführen. sie befreit den Darm von all dem dreck der durch fäulniss die pilzatmosphere begünstigt. Geniale Sache!

Wünsche allen frohes schaffen. Den Pilz werden wir schon los

LG slow

maybe best way

Lina69 ist offline
Beiträge: 588
Seit: 12.01.08
Hallo slow,

Du meinst also wenn man Candida hat - oder glaubt zu habe - auf jeden FAll DMSA zu nehmen? auch wenn man gar nicht weiß schwermetallbelastet zu sein???? Hat das nicht auch Nebenwirkungen? DAs ist doch auch eine Chemiebombe oder nicht?

Und chlorella.. ich lese immer daß viele selbst mit Schwermetallen belastet sind, wie findet man eine Quelle von der man weiß daß sie ok ist??

Bekommt man DMSA einfach so rezeptfrei in der Apotheke?? wohne in Österreicht. Grapefruitkernextrakt zerstört auch die guten Darmbakterien??? ich nehme Kapseln. Stimmt das wirlich? Woher weißt Du das?

Was ist mit Caprylsäure? Zerstört die auch die guten Darmbakterieren??


danke für antwort!
Lina



Zitat von slow29 Beitrag anzeigen
candida geht von allein wenn es keinen Grund mehr für sein dadein gibt. Der Körper lässt ihn nur da, damit der Pilz Toxine, meistens schwermetalle festhällt.
Erst schwermetalle mittels dmsa (ca. 150mg, also pulsdosis) alle zwei wochen ausleiten. Dies z.b Samtags wenn ma nicht arbeitet am morgen einnehmen. den ganzen Tag über dann verteilt ca. 4 Liter Wasser trinken. Nach Wasser lassen fühlt man sich stück für Stück immer besser. Am Abend wird keine schwächende entgiftene wirkung mehr da sein. Dabei mit hilfe von clorella die schwermetalle im darm binden die nicht vom dmsa gebunden aber mobilisiert wurden (Das passiert auch wenn es viele nicht wahrhaben wollen)
Dann um den Pilz kümmern. Und dies nicht mit Antipilz mitteln, da diese die Darmflora ebenfalls beeinträchtigen. das gibt nen schuss nach hinten.
Die beste methode sind probiotische bakterien in einer bestimmte Mischung. Durch den pilz ist eine sauerstoffarme umgebung im Darm enstanden. Das ist schlecht um gute bakterien anzusiedeln. Man brauch eine mischnung von aneroben und aeroben bakterien, sowie welchen die beides sein können. so ist es dann möglich das die bakterien sich ausbreiten. diese prodzuzieren dann sauerstoff. der Pilz kann in so einer atmosphere nicht leben, er stirbt.(mehr infos bei agenki) Was aber zur folge hat das er gebundene schwermetalle lostlässt. das führt dann zu neuem pilzwachstum. dies vermeidet man mit gleichzeitiger Gabe von Chlorella. (gibt es einen kg für 100 euro) Ebenfalls muss man Zinkorothat einnehmen. so alle drei Tage mal eine vor dem schlafen gehen. Dabei natürlich die diät!
Ebenfalls gut ist lapacho Tee. Auch allgemein viel trinken damit die pilztoxine immer gut ausgepült werden.
Äussere stellen wo Pilz ist mit GKE (Grapefriutkernextrakt) einreiben. das hilft super schnell. GKE aber nicht trinken. es zerstört auch gute bakterien.
Chlorella ist übrigens auch gut gegen den Pliz da es seine gifte absorbiert. ich denke das es auch den pilz etwas festhällt und ihn vermindert.
Ebenfalls vor dem schlafen gehen gut ist einen halben löffel heilerde (DM Markt) im glas wasser trinken sowie mund damit morgens ausspülen.
Auch super ist Brottrunk eine halbe flasche pro Tag (DM 1,89 euro)
Ebenfalls einen esslöffel apfelessig im glas am morgen.
Vor der bakterienkur kann ich auch die shank prakshalana yoga darmreinigung empfehlen. diese kann man selbst zuhause durchführen. sie befreit den Darm von all dem dreck der durch fäulniss die pilzatmosphere begünstigt. Geniale Sache!

Wünsche allen frohes schaffen. Den Pilz werden wir schon los

LG slow

maybe best way

Lina69 ist offline
Beiträge: 588
Seit: 12.01.08
lt verschiedener testungen bin ich nicht schwermetallbelastet.

ich hatte nur viele viele Jahre eine arge Eßstörung ind er ich mich quasi von Zucker ernährte , plus hatte ich viel Stress. Nach meinen Recherechen reicht das um sich Candida heranzuzüchten. Candida muß nicht immer Hand in Hand mit einer quecksilberbelastung gehen.
Warum meinst Du daß es in jedem Fall so ist? Hast Du verlässliche Quellen?

merci für Antwort!
Lina



Zitat von Lina69 Beitrag anzeigen
Hallo slow,

Du meinst also wenn man Candida hat - oder glaubt zu habe - auf jeden FAll DMSA zu nehmen? auch wenn man gar nicht weiß schwermetallbelastet zu sein???? Hat das nicht auch Nebenwirkungen? DAs ist doch auch eine Chemiebombe oder nicht?

Und chlorella.. ich lese immer daß viele selbst mit Schwermetallen belastet sind, wie findet man eine Quelle von der man weiß daß sie ok ist??

Bekommt man DMSA einfach so rezeptfrei in der Apotheke?? wohne in Österreicht. Grapefruitkernextrakt zerstört auch die guten Darmbakterien??? ich nehme Kapseln. Stimmt das wirlich? Woher weißt Du das?

Was ist mit Caprylsäure? Zerstört die auch die guten Darmbakterieren??


danke für antwort!
Lina

Candida bekämpfen mit Knoblauch?

slow29 ist offline
Beiträge: 279
Seit: 15.02.10
Hallo Lina,
der Körper ist schon ein geniales System. Candida gehört dazu.
Ich denke schon das es so ist: keine schwermetalle -> kein Candida.
habs schon oft gelesen, weiss nicht mehr wo. Ich hab grad mal einfach in google eingegeben und dies hier gefunden:
Gift für die Pilze
Es gibt viele die sich mal ne Zeit mit extremen Mengen Zucker und weissem Mehl vollstopfen, trotzdem haben die kein Candida Problem.
Ausserdem habe ich selbst erst Candida seid ich schwermetalle ausleite und dies anfangs leider ohne Clorella.
Hab grad nen mega gutes angebot für sehr hochwertiges Chlorella von GSE gefunden:
DAS ORIGINAL: HIER GIBT ES DIE *GSE* BIO-CHLORELLA 1kg | eBay
Ich kann sicher bestätigen das solche Chlorella schwermetalle binden und ausleiten. Das spürt man schon nach der ersten Nacht extrem.

Das GKE zerstört mit 100%iger Sicherheit die Darmflora. Das ist fatal wenn man Candida loswerden will. keine Bakterien -> kein Sauerstoff -> Pilzwachstum.
Ich weiß es weil ich selbst versuche gemacht hab die es mir klar bestätigt haben.
Teste es einfach!!
Lass GKE komplett weg und trinke jeden Tag eine Flasche Brottrunk.
Mach das mal ; )
Ob Caprylsäure die bakterien verschont weiß ich nicht. hab schon oft gelesen das es stimmt. Müsste ich aber ausprobieren. Ich kann nur eins sicher sagen: Mit probiotischen Bakterien allein klappt es.
Lies mal auf der Seite von AGENKI über Anti Candida Kur:
Agenki :: Gesundheitsratgeber :: Anti-Candida-Pilz-Kur

Hast du Amalgamfüllungen?
Wenn die Belastung nicht so hoch ist wie z.b bei mir dann brauchst du kein dmsa. Dann reicht vieleicht chlorella
Kannst es ja mal richtig testen lassen mit nem DMPS mobilisationstest oder du machst selbst einen Test in dem mal mal nur eine kapsel dmsa einnimmst. Wenn du nicht belastet bist wirst du nichts merken. wenn doch dann wird die wirkung extrem sein.
dmsa gibt es hier:
Kur-Apotheke Niendorf - in der Strandstraße - Bei uns sind Sie mehr als gut beraten | Neurodermitis | ADS | Vitalstoffe | Krebs | DMSA | Sport | Mikroimmuntherapie homopathisch | Eppstein Barr Virus | Herpes | Herpes Zoster | Allergie | Arthrose | Ti
Ebenfalls kannst du einen Test mit 7,5 gr Chlorella machen.
Einnehmen und schauen was passiert. Ebenfalls, nur bei schwermetall belastung, mega wirkung.
Besser sich immer selbst ein Bild machen.

LG slow

Geändert von slow29 (25.06.11 um 15:03 Uhr)

bestes Chlorella

slow29 ist offline
Beiträge: 279
Seit: 15.02.10
ich denke das beste chlorella ist von algomed. Dieses wird in deutschland in 500 km langen Glasröhrchen rangezüchtet.
Das werde ich mal testen : )
Is nur leider viel teurer..

bestes Chlorella

Lina69 ist offline
Beiträge: 588
Seit: 12.01.08
hi,

danke für Deine ausführliche antwort!

ich hatte zwie Freundinnen ,die Candida hatten , eine Diät machten, Candida war weg und seitdem geht es ihnen viel besser. spricht das nicht dafür, daß man auch Candida haben kann ohne schwermetallbelastet zu sein?

Ich nehm die Grapefruit.. kapseln deshalb weil ich SO OFT so horrrogeschichten las, IN keinem FAll nur Diät, denn dann wandern die Pilze ins Blut etc. ein Heilpraktiker mit dem ich befreundet bin aus England meinte, das wäre blödsinn, er hat schon viele Patienten nur mit der Diät allein candidafrei bekommen. du meinst also besser zur Diät gute Probiotika nehmen und die Kapseln weglassen? kostet eh fast gleich viel, kommt also für mich finanziell aufs gleiche raus.

Hochwertige Spirulina nehm ich schon lange. Hilft die gar nicht? Der Heilpraktiker von dem ich sie bekam meinte, die holen auch das QUecksilber raus. Hmmm....

danke für die Quellen. schau morgen wieviel das kostet sonst trifft mich noch vor Mitternacht der Schlag:-))

Meine Quecksilberplomben kamen genau vor 20 Jahren raus, waren ca. 7-8 stück. Nicht mit Kofferdamm soviel ich weiß.

vielen dank für die Info!
Lina

Zitat von slow29 Beitrag anzeigen
ich denke das beste chlorella ist von algomed. Dieses wird in deutschland in 500 km langen Glasröhrchen rangezüchtet.
Das werde ich mal testen : )
Is nur leider viel teurer..

Candida bekämpfen mit Knoblauch?

Lina69 ist offline
Beiträge: 588
Seit: 12.01.08
noch eine frage: wenn ich dmsa kapslen nehme verliere ich dann nicht auch viele Spurenelemente, Magnesium, kalium, und Co?

hab im Serum normale werte im Vollblut ist aber alles außer Calzium unter der Norm.

danke für info!
Lina


Optionen Suchen


Themenübersicht