Hinweise

Pierre de Foret

27.06.06 13:22 #1

Bücher zu Themen der Gesundheit und des Lebens allgemein
Neues Thema erstellen
Pierre de Foret

Sine ist offline
Beiträge: 3.358
Seit: 15.10.06
So, ich oute mich jetzt mal als Nichtbegeisterte vom guten Pierre.
Grundsätzlich interessieren mich diese Themen, diese Gedanken sind mir nicht neu.
Ich " höre " also, was mir dieser Pierre sagen will, aber es kommt bei mir nicht an. Das ist nicht meine Sprache.
Es gibt Bücher, bei denen man spürt, dass sie etwas Wichtiges für einen bereithalten, aber man kann es im Moment noch nicht verstehen. Und wenn man wieder etwas an Erfahrung gewonnen hat, und erneut in die Bücher reinschmökert, kann man oft wieder neue Dinge entdecken, die einem vorher verschlossen waren.
Aber ich glaube, das ist bei Pierre de Forêt für mich nicht vorgesehen.
Er schreibt ja die Worte seines Begleiters nieder. Ich nehme an, mein Begleiter würde mir das Selbe mit anderen Worten sagen.
Liebe Grüsse, Sine

Pierre de Foret

stewie ist offline
Beiträge: 62
Seit: 07.12.06
Hallo Sine
ich kann dich verstehen.
Pierre de Foret trifft sich regelmässig mit seinem Begleiter in seinen Astralreisen. Er zitiert auch nur die Worte von seinem Begleiter. Dieser versucht es in einer Sprache die wir verstehen können. Ist sich aber bewusst das er uns dadurch vor den Kopf stösst. Im 2. und 3. Buch werden Fragen von Lesern durch den Begleiter PdF beantwortet.

Falls du mal Gelegenheit hast....versuchs mal..

Liebe Grüsse stewie

Pierre de Foret

phil ist offline
Beiträge: 1.695
Seit: 25.01.05
Grüss euch,

irgend wann hörte ich den Satz: Gott spricht eine Sprache - der Teufel alle.
Und, bekanntlich, der Teufel steckt im Detail. Also dürfen wir in dem Durcheinander, das uns der Hörrelichaib hinterlässt die EINE Sprache heraussuchen, oder noch besser, alle Sprachen zur EINEN zusammenfügen.

Ich bin bald auch mit dem 3. PdF-Buch durch. Ich kann Sines Wahrnehmung verstehen. Es gibt tatsächlich eine Vielfalt an Ansichten zu diesem Thema.

Das Mindeste ist: es werden viele Fragen aufgeworfen und Systeme dargelegt, die interessant und überzeugend klingen. Nur, es sind eben nicht die einzigen.

Was ich an den Aussagen seines Begleiters interssant finde ist, dass vieles davon mit Erkenntnissen der Quantenphysik, der Chaosphysik, der Morphogenetischen Felder, der Informationsmedizin, und last but not least mit den Erkenntnissen eines Viktor Schaubergers (Förster, Naturforscher) übereinstimmt.

So entsteht für mich das Bild, dass er näher dran ist als andere, aber ob's das schon ist, das wage ich zu bezweifeln. Wie oft standen wir schon an dem Punkt, wo wir dachten, "das ist es jetzt, weiter kann's gar nicht gehen" und dennoch ging's weiter und Dinge, die wir uns nicht im entferntesten Vorstellen konnten erschienen uns...?

herzlichst - Phil
__________________
...der vom Berg ruft!

Pierre de Foret

soullove ist offline
Beiträge: 719
Seit: 02.05.06
hi liebe sema,

bin jetzt seid gestern mit dem erste buch angefangen,nachdem jemand mir rate es mal zu lesen.
Bin sehr begeisterd über das buch,weil ich bestätigung finde für ein par sachen wo ich so oft urteilen bekäm.
Soll später berichten was ich damit meine.
Jetzt muss ich natürlich weiterlesen,es gibt bestimmt noch einiges neues drinne für mich.


lg brigit

Pierre de Foret

soullove ist offline
Beiträge: 719
Seit: 02.05.06
hi,

ich habe mein erste buch seid ein woche durch,und weil ich warte auf das zweite hab ich nochmal was zum zweite mal gelesen .
Über krankheit hab ich am meiste kauen mussen,weil irgendwas ertmal gar nicht klick sagen wollte.
ich hab mich dan unterhalten mit ein ein freund von mir darüber,und dabei kam ich auf resonanz.
in resonanz sein heist in einklang sein mit,oder es jetzt nur innerlich ist oder mit alles um uns herum.
das ist was pdf meint mit sein satz man darf im jedem moment seines lebens sein lebensumstände ändern.
man darf also sein umfeld wechseln um damit in einklang mit sich zu gelangen bzw zu heilen.
--------

und was mir sehr begeisterde ist das was er geschrieben hat über die 10 geboden,
ich spüre schon lange das es ungeschrieben grenze gibt,und gib erlich zu ich finde es manchmal schmerzhaft mich daran zu brennen wenn ich wieder zu übermuttig bin,und es zu fühlen bekomme.
hab mich aber öfters gefragt oder ich mich das nun einbildete bis ich es gelesen hab.war ein erleichterung.

lg brigit


----

Pierre de Foret

phil ist offline
Beiträge: 1.695
Seit: 25.01.05
Es ist nun einige Zeit vergangen seit dem Lesen der PdF-Bücher... Es ist eine natürliche Erscheinung, dass wenn man ein Buch eben gelesen hat, man die Welt verstärkt aus dieser Ecke betrachtet. Doch wie schaut es aus, wenn einige Zeit vergangen ist? Was bleibt davon? Wie weit wurden die eigenen Vorstellungen davon beeinflusst? Hat sich etwas davon auf den Lebensalltag ausgewirkt?

Durch mich selber darf ich erkennen, dass was in den Büchern vermittelt wird von einer grossen Offenheit und Klarsicht getragen ist. Was mitgeteilt wird ent-täuscht heilsam und bestätigt bzw. hilft beim Einordnen eigener über die Jahre hinweg gemachter Beobachtungen. Puzzleteile finden ihren Platz in der Gesamtschau.

Dennoch ist für mich auch das darin Beschriebene längst nicht die einzig vorstellbare Wirklichkeit, auch wenn mir Vieles davon sehr plausibel erscheint.

Ich habe mir erlaubt den Inhalt auf dessen Wahrheitsgehalt und den Autor auf seine seelisch-geistige Reife auszutesten: der Wahrheitsgehalt ist weit über Durchschnitt und die seelisch-geistige Reife des Autors ungewöhnlich hoch für einen Buchautor. Ich interpretiere es dahin gehend, dass er es nicht um seinet Willen, sondern um der Sache Willen niederschrieb. Dies im Vergleich zu den allermeisten Autoren die zu ähnlich gelagerten Themen schreiben, wo der Aspekt des Egos und des sich selber hervortun wollens oftmals stärker ist als der Inhalt ihrer Bücher.

Insgesamt sehe ich Pierre de Forêts Bücher als eine echte und gewichtige Bereicherung spiritueller Schrifttums.

herzlichst - Phil
__________________
...der vom Berg ruft!

Pierre de Foret

SilviaD ist offline
Beiträge: 40
Seit: 22.07.07
Hallo,
ich bin ja so froh, auf dieses Forum hier gestoßen zu sein. Die Bücher von Pierre de Foret habe ich bereits seit 2002, aber erst 2004 habe ich mit "Im Herzen der Wirklichkeit" angefangen zu lesen. "Die Geburt der Seele" war das 1. Mal schwere Lektüre für mich. Aber mittlerweile habe ich alle drei Bücher 3 bzw. 4 mal gelesen. Leider verschenkte ich mein 1. Exemplar von "Im Herzen der Wirklichkeit" bzw. verlieh es. In das Buch habe ich pers. Notizen geschrieben und hoffte, daß dieser Mensch es mir zurück gibt. Zumal es sich zeigte, daß sie mit den Aussagen nicht klar kommt.
Die Bücher haben mir soviel gegeben. Endlich waren all meine Fragen beantwortet und meine Suche zuende. Und was ich plötzlich ganz klar sah, das wollte ich mit Menschen teilen.
Aber in meiner Vergangenheit hatte ich schon so einiges an Esotherik hinter mir. Alles hab ich ausprobiert und war immer total überzeugt davon. In USA wurde ich Baptist und ließ mich taufen und zurück in Deutschland, wohin ich nicht wollte aber Gottes Plan für mich war, sah ich meine Hauptaufgabe darin, alle Menschen um mich herum vom Christentum zu überzeugen. Wie mit allem zuvor, war ich blind darauf fixiert.
Und man war mir wohlgesonnen, niemand sagte zwar "...das geht auch wieder vorbei..." aber ernst genommen wurde ich nicht.
Übers Internet bestellte ich dann die Bücher von Pierre de Foret unter dem Begriff Esotherik..Aber - ich weiß nicht warum - davon habe ich niemandem erzählt.
Als die Bücher mit der Post kamen und ich sie das erste Mal in Händen hielt, fühlte ich, daß Esotherik wie ich es kannte, nichts damit zu tun hatte.
Daß es dann trotzdem eine lange Zeit dauerte, bis ich anfing zu lesen, lag - so glaube ich - daran, daß ich einfach noch nicht bereit dazu war.

Ich würde so gerne Pierre de Foret treffen. Ihr nicht auch? Aber gerade weil er so zurückgezogen lebt und nur dieses eine Interview 2000 im Zeitgeist gab und es ablehnt Vorträge oder Seminare zu halten....DAS macht das, was in seinen Büchern steht so glaubwürdig für mich.

Gestern habe ich wieder mit dem Lesen von "Die Weisheit Deiner Seele" begonnen.

Ich bin so froh endlich Menschen gefunden zu haben, die mit mir darüber sprechen.
Ich freue mich auf viele neue Beiträge.

LG
Silvia

Pierre de Foret

SkyGirl ist offline
Themenstarter Beiträge: 1.785
Seit: 28.10.05
Liebe Silvia,

schön, dass Du zu uns "gefunden" hast und ein herzliches Willkommen vorweg. Ja, ich glaube, diesen AHA-Effekt hatten viele PdF-Leser. Mir ergeht es immer noch so, dass ich das Gelesene nicht widergeben kann. Was mich am meisten geprägt hat, ist, dass JEDER eines Anderen "Erfüllungsgehilfe" ist. Im Klartext heißt das z.B. : habe ich Angst betrogen zu werden, so wird ein Anderer mir diese Angst auch erfüllen. Alles ist miteinander verknüpft. Der ERSTE Gedanke bzw. das ERSTE Gefühl bestimmt, was als nächstes passieren wird. PdF betont ja immer wieder, dass wir uns in einer Massenhypnose befinden und es schwer ist sich dem zu entziehen.

Hast Du in Deinem Alltag Veränderungen gespürt oder kannst Du über praktische Erfahrungen berichten? Das wäre ganz lieb von Dir....

Lieben Gruß und weiterhin viel Spaß hier im Forum
Sema
__________________
... aus Wunden werden Wunder!

Pierre de Foret

SilviaD ist offline
Beiträge: 40
Seit: 22.07.07
Hallo Sema,

ja richtig wiedergeben kann ich das Gelesene auch schlecht und deshalb verschenke ich seine Bücher oder weise darauf hin.
Ich hab das mit dem Unkraut sofort ausprobiert und wenn sich eine Spinne in mein Zimmer verirrt, dann sag ich zu ihr: Hey, hier gehörst du nicht hin. Bitte geh weg.... Und ich habe tatsächlich Erfolg damit.

Ich fühle mich nie mehr allein, weil mein Ursprung immer in mir und bei mir ist. Für diese "Seele" bin ich nur da, um Erfahrungen zu machen. Es gibt Situationen, da frag ich laut: .... und hat dich das jetzt weiter gebracht......... Ich habe keine Angst mehr, dass etwas schlimmes passiert. Ich gehe mit den Menschen anders um. Weil jeder Mensch, auch der unangenehmste mein Freund ist.
Aber natürlich habe ich immer noch Schwierigkeiten zu akzeptieren, dass z.B. die Juden damals sich ihr Schicksal so "ausgesucht" haben und daß ein Kind sich seinen Mörder, wie auch der Mörder sich sein Opfer lange vor deren Geburt so ausgesucht haben. ................
Ich gehe nicht mehr zum Arzt. Sollte ich z.B. unheilbar krank sein, dann will ich das nicht wissen. Ich habe eine Verfügung darüber, daß ich nicht wiederbelebt oder künstlich am Leben erhalten werden will. Auch bin ich gegen Organspenden.
Mein Leben ist ziemlich chaotisch und ein Auf und Ab. Aber die Bücher brachten mir dennoch eine innerliche Ruhe und Zufriedenheit. Ich weiß ganz einfach, daß ALLES seinen Grund hat.
Seit ich 2 Jahre alt war, quälten mich die Fragen und das Wissen, daß das Leben nicht so ist, wie es augenscheinlich war. Ich war schon damals umgeben von Erscheinungen und morgens war ich deshalb so müde, weil ich nachts "davon flog". Aber deshalb wurde ich ausgegrenzt und so lernte ich mich anzupassen.
Meinen Sohn habe ich "fliegen" lassen und glaubte ihm. Ich beneide die Kinder, die noch die Fähigkeit haben sich zu erinnern an das, was Erwachsene als verrückt abtun.
Das Forum hier zu finden und mit Dir zu sprechen, war uns vorbestimmt.

Wenn ich jetzt gleich schlafen gehe, freue ich mich auf meine Träume und ich freue mich darauf aufzuwachen.
Morgen werde ich für meinen Sohn kochen und Zeit mit ihm verbringen.
Und Montag werde ich mich darauf freuen, welchen Menschen ich in meinem derzeitigen Nebenjob kennenlernen darf.
Daß ich mal sowas mache, wußte ich schon mit 7 Jahren. Damals konnte ich es natürlich noch nicht so begreifen. Der "Begleiter" von PdF hat mir all meine Fragen beantwortet und Du hast Recht wir sind uns gegenseitige Erfüllungshilfe.

Aber zum Schluß will ich nochmal sagen, wie sehr ich mir wünsche PdF kennenzulernen und unendlich viele Fragen an seinen "Begleiter" zu stellen. 'Du nicht auch'??

LG
Silvia

Geändert von SkyGirl (29.07.07 um 19:44 Uhr) Grund: Netiquette nicht beachtet

Pierre de Foret

SilviaD ist offline
Beiträge: 40
Seit: 22.07.07
Hallo,

ohne die herkömmliche Religion würde die Menschheit im Chaos versinken. Sie sind seit tausenden von Jahren damit so traumasiert worden, daß es uns erstmal natürlich schwer fällt den Klick zu realisieren und mich hat der AHA-Effekt erstmal so umgehauen, daß ich das Buch weglegte und tagelang nichts mehr davon wissen wollte. Weil ich so berührt war und nicht glauben wollte/konnte, daß ich fand, wonach ich ein Leben lang suchte.

Ich lese die Bücher immer wieder. Weil ich nicht wieder in Hypnose verfallen will und nie wieder mit dem Strom schwimmen will...........

LG
Silvia



Zitat von soullove Beitrag anzeigen
hi,

ich habe mein erste buch seid ein woche durch,und weil ich warte auf das zweite hab ich nochmal was zum zweite mal gelesen .
Über krankheit hab ich am meiste kauen mussen,weil irgendwas ertmal gar nicht klick sagen wollte.
ich hab mich dan unterhalten mit ein ein freund von mir darüber,und dabei kam ich auf resonanz.
in resonanz sein heist in einklang sein mit,oder es jetzt nur innerlich ist oder mit alles um uns herum.
das ist was pdf meint mit sein satz man darf im jedem moment seines lebens sein lebensumstände ändern.
man darf also sein umfeld wechseln um damit in einklang mit sich zu gelangen bzw zu heilen.
--------

und was mir sehr begeisterde ist das was er geschrieben hat über die 10 geboden,
ich spüre schon lange das es ungeschrieben grenze gibt,und gib erlich zu ich finde es manchmal schmerzhaft mich daran zu brennen wenn ich wieder zu übermuttig bin,und es zu fühlen bekomme.
hab mich aber öfters gefragt oder ich mich das nun einbildete bis ich es gelesen hab.war ein erleichterung.

lg brigit


----


Optionen Suchen


Themenübersicht