Borrelien, Yersinien, Ehrlichien!

25.03.10 17:34 #1
Neues Thema erstellen
Borrelien, Yersinien, Ehrlichien!

Shelley ist offline
Beiträge: 10.429
Seit: 28.09.05
Zitat von Tiigaa29 Beitrag anzeigen
Ich nehme nichts ein zur Zeit da nichts mehr geht.

dann musst du ins krankenhaus für infusionen.

würde reisschleim noch gehen, hätte ich als nächsten schritt kräftigende hühnerbrühe empfohlen.
vielleicht hat pita ein rezept dazu. frag sie sonst mal. ich mag das von meinem arzt nicht abschreiben gehn.

__________________
IchDiskutierNichtMitIdioten.ErstZiehnSieMichAufIhrNiveauRab, DannSchlagen'sMichMitIhrerErfahrung.

Borrelien, Yersinien, Ehrlichien!

Shelley ist offline
Beiträge: 10.429
Seit: 28.09.05
Zitat von Tiigaa29 Beitrag anzeigen
Kann ich den von dir genannten Wert bei Ganz Immun abnehmen lassen?

Was für eine Therapie würde folgen?


Ich weiss nicht mehr wo ich anfangen soll?

was erwartest du dir von noch mehr schlechten blutwerten?

was bringt es dir zu wissen, dass du noch mehr schlechte blutwerte hast?

was denkst du, würde es an der therapie ändern, wenn du eh kein geld für eine hast und wenn du eh noch keinen arzt hast, welcher gute therapien macht?

vielleicht fängst du damit an, wieder etwas essen zu können, bevor du zwangsernährt werden musst. eine magensonde ist etwas gar nicht lustiges, eine darmsonde noch viel ekliger.

viele grüsse von shelley
__________________
IchDiskutierNichtMitIdioten.ErstZiehnSieMichAufIhrNiveauRab, DannSchlagen'sMichMitIhrerErfahrung.

Borrelien, Yersinien, Ehrlichien!

HRoesch01 ist offline
Beiträge: 1.389
Seit: 06.04.09
Hallo Martin!

Zitat von Tiigaa29 Beitrag anzeigen
Ich weiss nicht mehr wo ich anfangen soll?
In deiner beschissenen Situation ist es natürlich fast unmöglich,
etwas zu raten.

Ich möchte es trotzdem versuchen. Besorge dir Natriumascorbat in
der Apotheke (gepuffertes Vitamin C) und beginne mit kleinsten Dosen
(wirklich die berühmte Messerspitze pro Glas Wasser) und versuche das
möglichst oft über den Tag verteilt einzunehmen.

Du wirst vermutlich wiederum heftig darauf reagieren, also versuche
nicht zu erschrecken und das totzdem weiter durchzuziehen, im Zweifel
mit noch kleineren aber immer gut verteilten Dosen!

Viele Grüße und Ohren steifhalten!

Heinz
__________________
Ich bin weder Arzt, noch HP, noch ein Experte und schreibe hier nur über meine pers. Erfahrungen.

Borrelien, Yersinien, Ehrlichien!

hoppy ist offline
Beiträge: 83
Seit: 27.08.10
Zitat von Tiigaa29 Beitrag anzeigen
Fazit:

Ich brauche einen guten Immunologen,der sich mit meinem absolut gecrashten Immunsystem befasst,meinem massiven Immunglobulinmangel etc.

Einen Hormonspezialisten der auf meine hohen Cortisol und DHEA Werte eingeht.

Einen Darmspezielisten der meinen massiv kaputten Darm saniert meine Entzündungen runter bringt.

Einen Borreliosetherapeuten,der auch meine Co.Infektionen behandelt.

Einen Kieferchirurgen der weiter blickt als einfach nur drauf los zu schneiden.
Hallo Tiigaa29
  • Bezueglich Darm & Immunsystem: hast Du schon das Probiotic VSL 3 ausprobiert?
    Es ist das staerkste Probiotic auf dem Markt und in Studien wurde bewiesen, dass es 'leaky gut' heilt.

  • Bezueglich der Muskelschmerzen und neurologischen Beschwerden, kann ich SAM-E empfehlen.

Was mich jedoch sehr erschreckt hat, ist Deine Aussage, dass Du schwarzen blutigen Stuhlgang hast. Was sagt denn Dein Arzt dazu? Ich will keine Panik ausloesen, aber das solltest Du dringenst abklaeren lassen.

Hoffe es geht Dir bald wieder besser.

Borrelien, Yersinien, Ehrlichien!

Apoman ist offline
Beiträge: 883
Seit: 28.08.09
Hi Martin,

ich würde bei B12 zum B12 Depot 1500mcg von Pascoe raten, da sind nämlich im Gegensatz zu den meisten anderen Firmen keine Konservierungsstoffe drin. Und es ist Hydroxycobalamin. Das "fängt" NO besser als Cyano-B12 und man spritzt sich auch kein Cyanid noch zusätzlich rein.

Alternativ könntest du die aktive Form Adenosyl-b12 oder Methyl-b12 versuchen, wobei ich mit methyl-b12 ganz vorsichig wäre, erstmal oral kleine menge, max 1mg. Mir wurde in der schlimmen zeit von methyl-b12 immer schön warm. Es kann aber auch heftige detox Reaktionen machen. darum langsam.
Beide akive Formen gibt es zum spritzen bei der Arnika-Apotheke München. oral beim Nutri-shop oder ebay UK

Du reagierst auf schwefelhaltige Mittel, egal ob Arzneimittel oder Nahrungsmittel, die solltest Du darum meiden.
DMSA ist auch schwefelhaltig und wird häufig sehr schlecht vertragen. Ich würde davon dringend abraten dies einzunehmen oder gar zu spritzen!!

Das Enzym für den Abbau der schwefelhaltigen Stoffe die Sulfitoxidase braucht Molybdaen. Ich selbst nehme 400µg Molybdaen, das ist recht viel, aber das enzym ist bei mir auch momentan ziemlich ausgelastet.
ich hatte das Prinzip weiter oben schonmal erklärt:
Diagrams Listing | Dr. Amy Yasko
2.Grafik:
rechts unten Sulfit >>>Sulfat
kann sulfit nicht abgebaut werden hemmt es die Endergeigewinnung aus glucose über hemmung der G6PDH. Hier könnte NADH helfen, aber immer vorsichtig.

auf der linken seite sieht man, dass die NOS dann NO synthetisiert, wenn sie genügend (2 Moleküle) BH4 (Tetrahydrobiopterin) zur verfügung hat, hat sie nur eines zur Verfügung, da z.b. insgesamt ein Mangel besteht oder einfahc zu viel verbraucht wird, durch Ammoniakentgiftung oder durch NO Synthese, dann macht die NOS Peroxynitrite hat sie gar kein BH4 macht sie Superoxid.
Der Wert Nitrotyrosin sagt somit indirekt aus wie stark der BH4 Mangel ist. Ebenso tut dies der Wert Phenylalanin im Urin. (Bei der PKU ist dieser Wert genetisch bedingt massiv erhöht, hier wäre es Stoffwechselbedingt)

die Synthese von BH4 kann durch Folinsäure (NICHT Folsäure) stimuliert werden. Selbst ich habe aber obwohl es mir da schon wieder viel besser ging deutliche Detox-Reaktionen durch sehr geringe mengen Folinsäure gehabt, als darf man nur ganz vorsichtig sein.

Etl. könnte reines BH4 helfen, kostet jedoch extrem viel und wird vermutlich nur von spezialkliniken verordnet werden.

meine Erfahrung zu B12 ist, dass höhere Dosen besser helfen, bei 1000 merkt man fast nix. Aber da ich nicht weiß was das bei Dir auslöst kann ich dazu nix raten. Überhaupt schreibe ich natürlich aus eigener Erfahrung.

also bei dem Aminosäuren-urintest sieht man, z.B. wenn Taurin extrem hoch ist, dass der Abbau der Stoffwechselprodukte zu stark nach unten geht, weil der Knotenpunkt MTR/MTRR "verstopft" ist. Dieses Rad funktioniert auch nur dann wenn sowohl methyl-folat als auch B12 zur Verfügung steht. Zusätzlicher Nachteil ist, dass diese beiden Enzyme durch Nitrosativen Stress stark gehemmt werden. Also hat man einen Teufelskreis.

dies alles ist sicherlich nur ein Teil deines Problems, aber wenn Du die sulfite reduzieren könntest, würde dir das sicher helfen. Die sind es nach meiner Ansicht, die dieses "Vergiftungsgefühl" auslösen.

Nitrotyrosin wird aus Blut bestimmt. Man kann bei Ganzimmun Blut abnehmen lassen, aber kommst du denn aus Mainz?

Aminosäure-urintest wird aus 2. Morgenurin gemacht. (Testset)

Nur wie gesagt das ganze muß auch therapeutische konsequenzen haben können. Curcumin hilft vielleicht, also reines Pulver mit bißchen Leinöl anrühren.

Übrigens enhalten alle Gemüsesorten mit dem wort "kohl" drin sulfur/sulfhydryl-Gruppen. Erbsen und Bohnen sind reich an Glutamat (schlecht!)
Und Obst, Säfte, Konfitüre enthält sulfite bzw Stoffe die dieses Enzym hemmen. auch schlecht. Yasko (die Forscherin, von der die obige Grafik stammt) empfiehlt eine proteinarme Ernährung, damit nicht so viel BH4 für die Ammoniakentgiftung drauf geht. ich esse seit bald einem jahr ohne Milchprodukte, Eier und Gluten.

Ach ja, sulfite, glutathion, Vit C, Kupfer usw. hemmen die G6PDH, so dass weniger NADPH und Pyruvate entsteht. Kohlenhydratreiche Kost stimuliert die G6PDH, allerdings muß ich sagen dass bei mir in schlimmen Zeiten Kohlehydrate Muskelschmerzen gemacht haben. Da muß also jeder seinen Weg finden und testen.

Hoffe meine Infos helfen ein wenig.

gibt´s denn nix was diese Entzündungen unterdrückt?

von SAMe würde ich momentan abraten, da dieses den Zyklus nur bescheunigt und dadurch noch mehr sulfite entstehen können.

VSL3 hatte ich auch mal, wenn man leaky gut hat sollte man sehr vorsichtig mit den guten Bazillen sein, da die nämlich auch durch den Darm durch gehen und das Immunsystem ärgern. ich habe es Zeitweise nicht gut vertragen.

Wegen dem blutigen Stuhl würde ich auch mal den Vit K Wert bestimmen lassen. Wenn Du eine derartige Dysbiose und Darmstörung hast, besteht da sicher ein mangel. Vit K wird viel von Darmbazillen produziert, aber natürlich nur wenn man welche hat.

Wie sieht es aus mit Vit D?

Grüße, Apoman

Geändert von Apoman (08.11.10 um 19:31 Uhr)

Borrelien, Yersinien, Ehrlichien!

Shelley ist offline
Beiträge: 10.429
Seit: 28.09.05
Zitat von Tiigaa29 Beitrag anzeigen
Fazit:

Ich brauche einen guten Immunologen,der sich mit meinem absolut gecrashten Immunsystem befasst,meinem massiven Immunglobulinmangel etc.

Einen Hormonspezialisten der auf meine hohen Cortisol und DHEA Werte eingeht.

Einen Darmspezielisten der meinen massiv kaputten Darm saniert meine Entzündungen runter bringt.

Einen Borreliosetherapeuten,der auch meine Co.Infektionen behandelt.

Einen Kieferchirurgen der weiter blickt als einfach nur drauf los zu schneiden.


Wie mir scheint ist das aber alles Utopie!

ich denke, du könntest recht haben, dass das utopie ist.

denn: was bringen dir die besten ärzte, wenn du jedem sagen musst: "ich habe kein geld für ihre therapie und ich kann ihre medikamente eh nicht schlucken, da ich nicht mal essen kann."

was wäre anders, wenn die ärzte dir sagen, was du tun sollst, als wenn du es alleine tust, ausser dass dann noch arztkosten anfallen?

hast du doch noch irgendwie geld für eine medikamentöse therapie und kannst du sie auch irgendwie zu dir nehmen, denke ich, dass ein guter komplementärarzt besser für dich wäre. er überblickt deinen ganzen körper auf einmal und hat dann auch einen besseren überblick über deine ganze therapie. ich denke, er würde auch nicht andere mittel verordnern als spezialisten. bei mir jedenfalls kommen die ärzte alle ungefähr auf die selben mittel einfach vielleicht anders kombiniert, anders dosiert und in anderen formen. grundsätzlich ist meine krankheit aber ja bei jedem arzt gleich und benötigt somit die gleiche therapie. arzt hin oder her.
hast du keine kraft mehr zum arzt zu gehen, aber noch kraft, dich für dich einzusetzen, würde ich mich wirklich selbst therapieren. du weisst ja ganz genau, was welcher arzt mit dir machen müsste. ich denke, so kannst du es ja auch alleine machen. ich weiss es aber nicht, weil ich dich nicht wirklich kenne.

viele grüsse von shelley
__________________
IchDiskutierNichtMitIdioten.ErstZiehnSieMichAufIhrNiveauRab, DannSchlagen'sMichMitIhrerErfahrung.

Borrelien, Yersinien, Ehrlichien!

Shelley ist offline
Beiträge: 10.429
Seit: 28.09.05
hallo tiigaa29,

warum beantwortest du mir meine frage nicht?

tätest du das, würde es die empfehlungen an dich verbessern.

viele grüsse von shelley



Zitat von Shelley Beitrag anzeigen
hallo tiigaa29,

welche symptome bekommst du, wenn du trotz histaminintoleranz folsäure nimmst?

viele grüsse von shelley
__________________
IchDiskutierNichtMitIdioten.ErstZiehnSieMichAufIhrNiveauRab, DannSchlagen'sMichMitIhrerErfahrung.

Borrelien, Yersinien, Ehrlichien!

hoppy ist offline
Beiträge: 83
Seit: 27.08.10
Zitat von Apoman Beitrag anzeigen
VSL3 hatte ich auch mal, wenn man leaky gut hat sollte man sehr vorsichtig mit den guten Bazillen sein, da die nämlich auch durch den Darm durch gehen und das Immunsystem ärgern.
Die Wirkung von VSL 3 auf Leaky Gut ist Evidenz basiert.

Borrelien, Yersinien, Ehrlichien!

Apoman ist offline
Beiträge: 883
Seit: 28.08.09
Zitat von hoppy Beitrag anzeigen
Die Wirkung von VSL 3 auf Leaky Gut ist Evidenz basiert.
darum geht es nicht!

Borrelien, Yersinien, Ehrlichien!

Borrelia ist offline
Beiträge: 2.407
Seit: 31.07.08
Zitat von Apoman Beitrag anzeigen

ich würde bei B12 zum B12 Depot 1500mcg von Pascoe raten, da sind nämlich im Gegensatz zu den meisten anderen Firmen keine Konservierungsstoffe drin. Und es ist Hydroxycobalamin. Das "fängt" NO besser als Cyano-B12 und man spritzt sich auch kein Cyanid noch zusätzlich rein.
Hydroxycobalamin wird auch viel besser retiniert (45% statt 16% für Cyanocobalamin), so daß man insgesamt weniger Spritzen braucht, um die Depots wieder aufzufüllen.
__________________
Das Leben ist eine Dose Pralinen...


Optionen Suchen


Themenübersicht