Blasenentzündung? Nierenbeckenentzündung? Blut im Urin!

30.10.11 16:19 #1
Neues Thema erstellen

FeelIt ist offline
Beiträge: 306
Seit: 14.10.09
Hallo ihr lieben


Durch einen epileptischen Anfall letzte Woche Donnerstag hab ich 2 Tage auf der Inetensievstation verbracht wo mir auch ein Blasenkatheter gelegt worden ist.
Ich wurde dann unter der bedingung entlassen das ich einmal aufs "Töpfchen" gehe.
Hat alles super geklappt und ich konnte Nachhause.
Zuhause fing es dann an, das ich beim Wasserlassen schmerzen bekommen hab und ich alle 5 Minuten auf die Toilette musste.
Am gleichen Tag hab ich dann auch viel Blut im Urin gehabt, es war also nicht eine einfache Färbung, sondern der Urin war richtig Rot.
Ein paar Tage später wurd es besser um dann wieder schlimmer zu werden und Rückenschmerzen im Ledenwirbelbereich kamen dazu.
Heute ist es wirklich unerträglich, meine Blase "puckert" richtig wie als wenn man eine Wunde entzündet hat und ich muss ständig mit starken schmerzen auf die Toilette.

Jetzt fällt mir noch ein das ich dieses Jahr im Februar sowas ähnliches schonmal hatte Hier Klicken


Ich trinke jetzt schon viel und würger mir diesen Nieren und Blasentee runter, bisher ohne erfolg.
Wärmen hab ich auch schon probiert.
Habt ihr irgendeine idee was ich noch machen kann das ich es bis Morgen durchhalte und dann zum Arzt gehen kann?



Lg FeelIt
__________________
* Wo das können aufhört, beginnt die Gewalt !! *

Blasenentzündung?Nierenbeckenentzündung?&Blut im Urin!
Weiblich dedizione
Hallo, ich würde bei sowas zum Notarzt gehen, bzw. den auch kommen lassen. Damit ist nicht zu spaßen.

v.Grüße dedizione

Blasenentzündung?Nierenbeckenentzündung?&Blut im Urin!

Nachtjäger ist offline
in memoriam
Beiträge: 2.178
Seit: 24.03.08
Hallo,
genau: sofort zum Arzt.Wenn der Urin schon richtig rot ist,muss dringend etwas geschehen.Wahrscheinlich Antibiotika. Mit noch so erprobten Tee's kommen Sie da nicht mehr weiter !

Entlang des Blasenkatheters wandern Bakterien und CO gerne über die Harnröhre in die Blase und dann weiter in die aufsteigenden Harnwege (Urether) bis in die Niere. Das hab ich selbst in der Folge eines Prostata-Krebses 1 Jahr lang erlebt und kann nur zu gut nachfühlen,wie einem da zu Mute ist. Ich habe in diesem Jahr sozusagen von Antibiotika "gelebt",und umgebracht haben sie mich auch nicht ! (was nicht heissen soll,jetzt mit A. leichtfertig umzugehen ! ) Wichtig ist nur,dass man ein A. nicht nach "Schema F - haben wir schon immer so gemacht..) verordnet bekommt,was möglicherweise garnicht wirkt.
Gut wäre es daher,wenn Sie sich einen guten HP suchen würden,die verschriebenen Tabletten mitnehmen (Name allein genügt nicht) und diese auf Wirksamkeit austesten lassen würden.Das ist eine Sekunden-Sache.
Nachtjäger

Blasenentzündung?Nierenbeckenentzündung?&Blut im Urin!

Bergeversetzer ist offline
Beiträge: 1.143
Seit: 12.04.10
Hallo Feel It

Ich erinnere mich, damals im Februar hattes du aber keine so schlimmen Schmerzen oder?
Mit den Symptomen solltest du wirklich schnell zum Arzt.
Ich hoffe dir gehts schnell wieder besser!
__________________
Nette Grüße
Bergeversetzer

Blasenentzündung?Nierenbeckenentzündung?&Blut im Urin!

FeelIt ist offline
Themenstarter Beiträge: 306
Seit: 14.10.09
Nabend.

Bis Morgen werd ich es wohl noch schaffen, werde aber Pünktlich um 8h beim Arzt auf der Matte stehen
Nein, schmerzen hatte ich im Februar nicht, ich hatte ja noch nichtmal anzeichen einer Blasenetzündung, obwohl die Werte dagegen sprachen.
Ich hab jetzt natürlich nen bisschen angst, das es etwas anderes ist, als "nur" ne Blasenentzündung.
Letztendlich kann ich eh nur Morgen abwarten und Tee trinken ....



Lg FeelIt
__________________
* Wo das können aufhört, beginnt die Gewalt !! *

Blasenentzündung?Nierenbeckenentzündung?&Blut im Urin!

FeelIt ist offline
Themenstarter Beiträge: 306
Seit: 14.10.09
Nabend,

war ja nun am Dienstag beim Arzt und der hat mir Cotrim forte- ratiopharm 960 mg verschrieben wovon ich jeweils Morgens und Abends eine nehmen soll.
Das Blut im Urin ist weg, dafür hab ich immernoch schmerzen beim Wasserlassen und hab desöfteren so anflüge das ich ganz dringend auf Toilette muss.
Das ist dann Vormittags zb. mal besser und zum Abend hin wieder schlimmer aber die schmerzen beim Wasserlassen sind immer da.
Heute Nacht konnte ich wegen starken schmerzen und ziemlichen Harndrang kaum schlafen :(
Desweiteren hab ich ja auch die schmerzen im Lendenwirbelbereich.
Seit gestern hab ich jetzt noch zusätzlich schmerzen an den Bauchaussenseiten, kann das schlecht erklären, ich lad dazu mal ein Bild hoch.
Kann das sein, das diese entzündung hoch wandert?
Ich hab leider erst wieder am Freitag einen Termien bei meinem Arzt ..
Ich bin um jeden rat dankbar


Lg FeelIt
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg ih184921.jpg (7,8 KB, 5x aufgerufen)
__________________
* Wo das können aufhört, beginnt die Gewalt !! *

Geändert von FeelIt (02.11.11 um 22:05 Uhr)

Blasenentzündung?Nierenbeckenentzündung?&Blut im Urin!
Weiblich dedizione
Ich würde an deiner Stelle sofort zum Arzt und mir ein anderes Antibiotika verschreiben lassen. Die Beschwerden müssten sich längst minimalisiert haben.

v.Grüße dedizione

Blasenentzündung?Nierenbeckenentzündung?&Blut im Urin!

katzespatz ist offline
Beiträge: 50
Seit: 26.10.11
Ich schließe mich dedizione an!
Eine evtl. Nierenbeckenentzündung wegen verschleppter Harnwegsinfektion ist super unangenehm. (Ich spreche aus Erfahrung.) Wahrscheinlich wirkt das Antibiotikum nicht richtig!

Gute Besserung wünscht
katzespatz


Optionen Suchen


Themenübersicht