Chronische Blasenentzündung - Wege aus dem Teufelskreis

15.10.07 22:31 #1
Neues Thema erstellen
Chronische Blasenentzündung - Wege aus dem Teufelskreis

Angie ist offline
Beiträge: 3.390
Seit: 18.04.08
Zitat von Hakushi Beitrag anzeigen
Was läßt sich zu diesen "Fakten" zitieren, welche Arbeiten?
Bis dahin bleibt es eine Mutmaßung.

Ist Deine Behauptung.

Im übrigen stelle ich fest, daß mein letzter Beitrag verschwunden ist. Ein Forum mit derartiger Zensur stellt sich selbst ein Armutszeugnis aus.

Es ist offenbar so: Je besser die Argumente von Leuten wie mir, desto eher werden sie gelöscht. Damit ist die Einschätzung von esowatch zu dieser Seite fein illustriert.
Gott sei Dank ist das Posting verschwunden. Warum soviel Aggressivität und vor allem bei einem Thema als Nichtbetroffene??

Ich habe noch nie von einer eingeredeten Borreliose gehört und das kommt meiner Meinung auch ziemlich provokant rüber. Vielleicht ein bißchen "Miteinander" Hakushi....? Vor allem, weil ich deine sonstigen Beiträge im "Säure- Basen" Forum sehr schätze.

Vg, Angie

Chronische Blasenentzündung - Wege aus dem Teufelskreis
sonneundregen
Zitat von Angie1 Beitrag anzeigen
Gott sei Dank ist das Posting verschwunden. Warum soviel Aggressivität und vor allem bei einem Thema als Nichtbetroffene

Vg, Angie

Hallo Angie,

auch ich bin froh darüber, dass die Moderation mit Löschung des Beitrages reagiert hat!

Lg
sonneundregen

Chronische Blasenentzündung - Wege aus dem Teufelskreis
sonneundregen
Zitat von Dora Beitrag anzeigen


Geschlossene Gesellschaft!

Hallo Dora,

Du darfst ruhig wieder hervorkommen. In diesem Forum gibt es doch keine geschlossene Gesellschaft.

Sei lieb gegrüßt

sonneundregen

Chronische Blasenentzündung - Wege aus dem Teufelskreis

bestnews ist offline
Beiträge: 6.007
Seit: 22.05.11
Aber sicher, auf Dauer kann eine Ernährungsumstellung bei vorhandenen Allergien oder Nahrungsmittelintoleranzen alles mögliche ausheilen oder wenigstens im Verbund mit.
Nahrung ist das Heilmittel Nr. eins und anderes herum wird auch ein Schuh draus.

Man kann z.B. durch Gluten im Extremfall langfristig Organversagen bekommen, ich bin mit Sicherheit so ein Fall aufgrund einer nicht erkannten Zöliakie.
Bin froh, meine Ernährung angepasst zu haben und noch weiteres dadurch verhindern zu können, mal abgesehen, dass es mir so viel, viel besser geht und die zahlreichen Symptome unterschiedlichster Art zum grossen Teil weg sind oder deutlich abgeschwächt.

Man muss sich doch immer fragen, warum ist das Immunsystem nicht stark genug Erreger abzufangen?
Das hat eben sehr viel mit dem Essen zu tun.

Der Ansatz steht im übrigen auch bei ganzheitlichen Zahnärzten was die Parodontitis anbelangt, Darmsanierung unter Umständen eingeschlossen.

Alles Gute.

Alles Gute.

Chronische Blasenentzündung - Wege aus dem Teufelskreis
sonneundregen
Zitat von bestnews Beitrag anzeigen
Aber sicher, auf Dauer kann eine Ernährungsumstellung bei vorhandenen Allergien oder Nahrungsmittelintoleranzen alles mögliche ausheilen oder wenigstens im Verbund mit.
Nahrung ist das Heilmittel Nr. eins und anderes herum wird auch ein Schuh draus.

Alles Gute.
Hallo bestnews,

bei Allergien und Nahrungsmittelintoleranzen ist natürlich eine Nahrungsumstellung wichtig und richtig.

Handelt es sich aber um eine bakterielle Infektionserkrankung reicht meines Wissens leider eine alleinige Nahrungsumstellung nicht aus! Die Erreger müssen entweder mit einer Antibiose oder aber mit natürlichen antibiotischen Mitteln dezimiert werden!

Lg
sonneundregen

Chronische Blasenentzündung - Wege aus dem Teufelskreis

bestnews ist offline
Beiträge: 6.007
Seit: 22.05.11
Hallo sonneundregen, ich schrieb auf Dauer, also im Fall einer chronischen Angelgenheit, weil der Körper dann nicht mehr ständig geschwächt wird und die Erkrankung immer wieder aufflammt.

Im übrigen ist ein natürliches Mittel gegen und vorbeugend Cranberryextract....als naturheilkundliche Behandlung des Symptoms aber eben auch nicht der Ursache.


Gute Nacht.

Chronische Blasenentzündung - Wege aus dem Teufelskreis
sonneundregen
Zitat von bestnews Beitrag anzeigen
Hallo sonneundregen, ich schrieb auf Dauer, also im Fall einer chronischen Angelgenheit, weil der Körper dann nicht mehr ständig geschwächt wird und die Erkrankung immer wieder aufflammt.

Im übrigen ist ein natürliches Mittel gegen und vorbeugend Cranberryextract....als naturheilkundliche Behandlung des Symptoms aber eben auch nicht der Ursache.


Gute Nacht.

Hallo bestnews,

ich habe ebenfalls von einer chronischen Erkrankung gesprochen, allerdings sind auch hier Unterschiede möglich!

eine chronische bakterielle Infektionskrankheit ist durch eine Nahrungsumstellung meines Wissens nicht heilbar! Deshalb halte ich wie Du eine Ursachenbehandlung für unabdingbar! Cranberryextract behebt die Ursache natürlich nicht!

Bei einer Glutenunverträglichkeit würde ich natürlich auf Gluten gänzlich verzichten!

Lg
sonneundregen

Chronische Blasenentzündung - Wege aus dem Teufelskreis
sonneundregen
Zitat von Kathy Beitrag anzeigen
Hallo Sonneundregen

Das ist lange her. Damals hatte ich noch (fast) volles Vertrauen zu Schulmedizinern und habe meistens Baktrim forte bekommen. Die Erlösung von den Schmerzen kam schnell.

Heute ist das Vertrauen (fast) ganz verbraucht. Ich behandle mich selbst weitgehend mit Supplementen. D-Mannose nehme ich u.a., aber Blasenentzündungen gehören der Vergangenheit an.

LG
Kathy
Hallo Kathy,

ich freue mich für Dich, dass Du von diesen elendigen Blasenentzündungen befreit bist!

Von D-Mannose habe ich auch schon des Öfteren gelesen, selbst aber nie probiert. NEMS nehme ich ebenfalls um das Immunsystem zu unterstützen.

Wünsche Dir eine gute Nacht

Lg
sonneundregen

Chronische Blasenentzündung - Wege aus dem Teufelskreis

bestnews ist offline
Beiträge: 6.007
Seit: 22.05.11
Hm für mich gibt es keine chronischen Erkrankungen mehr, sondern nur falsch behandelte.
Meine ganz persönliche Ansicht und Erfahrung.
Ausnahme: Organ tot oder Bein ab.

LG.

Chronische Blasenentzündung - Wege aus dem Teufelskreis

Dora ist offline
Beiträge: 2.848
Seit: 05.07.09
Eine so harmlose Blasenspieglung, wie es von den Ärzte immer wieder vorgemacht wird, käme für mich nicht in Frage.
Ich würde alles daran setzen, auch diese Situation in den Griff zu bekommen.
__________________
Ich bin nur dafür verantwortlich, was ich schreibe - nicht dafür, was du verstehst!


Optionen Suchen


Themenübersicht