Muskelaufbau nach Knie-OP

23.02.12 10:53 #1
Neues Thema erstellen

Erwin99 ist offline
Beiträge: 30
Seit: 29.04.11
Hallo zusammen,
Ich hatte vor gut 3 Monaten eine Knie-OP, Innen- und Außenmeniskus wurde teilentfernt, vorderes Kreuzband geglättet nach Teilabriss, Knorpelschaden Grad III-IV, und eine Mikrofrakturierung wurde gemacht. Ich hatte 6 Wochen Physio und gleich im Anschluss daran habe ich mir vom Physiotherapeuten ein Muskelaufbau- und Bewegungsprogramm speziell für die Oberschenkelmuskeln zusammen stellen lassen.

Am vergangenen Sonntag habe ich mir wieder das Knie verdreht, Verdacht auf erneuten Innenmeniskusriss (MRT wird am 2.3. gemacht). Außerdem habe ich starke Schmerzen vom Schienbein, über die Kniescheibe bis hinauf zur Leiste. Der Orthopäde hat mir erstmal eine Mecronschiene verpasst um das Knie ruhigzustellen.

Jetzt habe ich durch die erste OP schon viel Muskelmasse am Oberschenkel verloren. Hab versucht sie mühsam aufzubauen. Jetzt wieder Ruhigstellung. Sollte ich trotzdem leiche Übungen z.B. mit dem Teraband machen oder besser ruhen lassen, bis raus ist was im Knie kaputtging.

Muskelaufbau nach Knie-OP

Rapunzel63 ist offline
Beiträge: 6
Seit: 21.02.12
Hallo
Ich würde versuchen mit Elektro-Stimulation die Muskulatur aufzubauen, da kannste nichts verdrehen und verknacksen.

lg Rapunzel63

Muskelaufbau nach Knie-OP

Kayen ist offline
Beiträge: 3.540
Seit: 14.03.07
Der Orthopäde hat mir erstmal eine Mecronschiene verpasst um das Knie ruhigzustellen.

Das sagt doch alles aus,"Ruhigstellung" bis zum Ergebnis. Wenn kein erneuter Schaden entstanden sein sollte, könntest Du mit dem Orthopäden besprechen, ob er Dir Rehasport (18 Monate) verschreibt.
__________________
Der Text wurde aus chlordioxidfreien, biologischen u.somit glücklichen Elektronen erzeugt🐬

Muskelaufbau nach Knie-OP

elkeN ist offline
Beiträge: 7
Seit: 21.02.06
Hallo,

hatte selbst im August 2010 ein Kreuzbandriss und Teilresektion Außenmeniskus Hinterhorn und weiß wovon du sprichst !

Was mir zum Glück vor der OP, die leider wegen Wundsekret erst nach 6 Wochen gemacht werden konnte, von meiner Fußreflexzonenmassagefrau gesagt wurde ist die Kniepumpe. Die hat mir sehr gut geholfen, die sich leider sehr schnell abbauende Muskulatur wieder aufzutrainieren um direkt nach der OP auch Kraft zum Gehen zu haben !
Das geht ganz gut im im Sitzen mit ausgestreckten Beinen. Wenn es dir besser tut, dann mach ein Kissen in die Kniekehlen beidseits als Unterstützung.
Sie funktioniert so:
Du spannst wenn es geht ausschließlich den Oberschenkelmuskel des betroffenen Beins an und läßt nach gewisser Zeit wieder los. Dies würde ich dir mindestens 3x am Tag empfehlen. Ca 5-10 Wiederholungen. Wenn du schaffst auch mehr. Nur übertreibs nicht, mit der neuen Knieverletzung. Immer auf dein Gefühl hören und den Schmerz. Wenn es zu doll weh tut, natürlich aufhören.

Guck erstmal wie du es hinkriegst, dann kannst du die Dauer erhöhen. Ich denke, wenn du 3-5sec. schaffst ist das schon super in deiner Situation.

Ich war nach meiner OP auch sehr verunsichert zwischen Beinrückseitenmuskulatur dehnen und Kissen als Unterstützung drunter. Mir tat das Kissen besser. Der Arzt sagte, das Dehnen wäre unheimlich wichtig, daß später kein Streckdefizit bleibt.
Letzten endes habe ich es nach Gefühl gemacht. Mal das Kissen drunter, mal strecken. Eine gesunde Mischung.
Das empfehle ich auch dir. Beherzige die Empfehlungen des Arztes aber guck auch wie du dein eigenes Empfinden noch berücksichtigt bekommst.
Ist schwierig aber hör einfach auf dein Bauchgefühl und den Schmerz.

Für die Schienbeinmuskulatur könnte ich mir vorstellen, daß die Fußspitze ranziehen unter gleichzeitiger Anspannung der Wadenmuskulatur gut zu stärken ist. ( ausgedachte Übung ). Das mußt du aber ausprobieren, wie das jetzt mit der erneuten Verletzung klappt. Da habe ich keine Erfahrungen mit.

Viel Glück und gute Besserung ! Google mal im Netz nach Knie OPs und alternativen Methoden, vielleicht findest du da noch was..


Elke

Muskelaufbau nach Knie-OP

Tito ist offline
Beiträge: 1.426
Seit: 08.07.05
Hi,

das ist hart, dass nach einer überstandenen Verletzung sofort wieder was defekt ist.
Trotzdem, eine erneute Verletzung benötigt Ruhe.
Leicht zu merken ist die Eselsbrücke PECH:
P - Pause
E - Eis
C - Compression
H - Hoch lagern

Erst nach der Diagnose dann weiterschauen. Solltest du wieder mit Muskelaufbau beginnen, so würde ich eine Mischung aus statischem und dynamischem Training machen. Mit statisch meine ich z. B. Kraftübungen mit Maschinen die dir den Bewegungsablauf vorgeben. Das bringt eine Grundstabilität ins Knie. Erst dann mit dynamischen Übungen beginnen. Also Übungen bei denen die Komponente der Koordination hinzukommt wie z. B. Teraband, Vibrationsplatte, funktionelles Training.
Was ich auch noch sehr wichtig finde bei Verletzungen der Gelenke sind Nährstoffe wie Lachsöl, Glucosamin, Chondroitin, MSM. Alle diese Mittel sorgen dafür, das Gelenk besser zu schmieren und nähren.

Gute Besserung.

Gruß
Tito

Muskelaufbau nach Knie-OP

Oregano ist gerade online
Beiträge: 53.988
Seit: 10.01.04
Hallo Erwin,

tito schreibt:
. Solltest du wieder mit Muskelaufbau beginnen, so würde ich eine Mischung aus statischem und dynamischem Training machen.
In Kliniken werden Patienten nach Knie-Operationen oft mit der "Schiene" behandelt: Da wird das Bein draufgelegt und die Schiene führt die Bewegung des Beines. Ich weiß, daß man so eine Schiene auch leihen kann. Vielleicht wäre das eine Möglichkeit?

www.bewegungsschiene.com/de-bewegungsschiene/beinschienen/modelle/fisiotek-2000-e.php?gclid=CMydwpnZx64CFcJN3wodnDnqBg

Grüsse,
Oregano
__________________
If you take your time, you'll have more of it.

Muskelaufbau nach Knie-OP

HeiKu ist offline
Beiträge: 4
Seit: 07.03.12
Zitat von Rapunzel63 Beitrag anzeigen
Hallo
Ich würde versuchen mit Elektro-Stimulation die Muskulatur aufzubauen, da kannste nichts verdrehen und verknacksen.

lg Rapunzel63
Kann ich auch nur empfehlen! Habe einen angeborenen Knieschaden, der allerdings erst relativ spät diagnostiziert wurde. Vorher war mir 2x die Kniescheibe beim Sport rausgesprungen, woraufhin ich den Sport eine ganze Zeitlange habe sein lassen. Als ich dann wieder angefangen habe und die Knieschmerzen wieder losgingen, hat ein Orthopäde dann die Diagnose gestellt und mir die Elektrostimulation verordnet - zwecks Muskelaufbau / -stärkung. Bei mir hat es was gebracht!

Muskelaufbau nach Knie-OP

Erwin99 ist offline
Themenstarter Beiträge: 30
Seit: 29.04.11
Hallo zusammen, vielen Dank für Eure Tipps. Sorry dass ich erst jetzt antworte. Am 08.03.12 wurde ich dann nochmal operiert. Innenmeniskusriss und Knorpelglättung (Abrasionsarthroplastik). Die ersten 2 Wochen durfte ich nur bis 20 kg belasten, danach schmerzorientierte Belastungssteigerung. Es sind jetzt 5 Wochen nach der OP. Habe 6x Krankgengym. verschrieben bekommen. Der behandelnde Arzt (nicht der aus dem Krankenhaus) meinte ich solle erstmal langsam anfangen. Hab ich auch getan, aber ich habe mir auch einen Heimtrainer bestellt. Leider ist der noch nicht bei mir angekommen. In der zwischenzeit behelfe ich mir mit den Übungen aus der Physio und mit dem Tipp "Kniepumpe". Ansonsten versuche ich ständig mein Knie irgendwie zu bewegen.

Ich habe jedoch wie schon bei meiner 1. OP dieses Streckdefizit. Beugung bekomme ich auch nur ca. 90 Grad hin. Außerdem ist das Knie ständig warm. Hat dem Arzt auch nicht so gefallen. Im Krankenhaus hat man noch eine Ganzbeinröntgenaufnahme gemacht, da man an eine Gelenkumstellung dachte. Die würde mir aber wohl nichts bringen. Am 24.4. muss ich nochmal zur Kontrolle ins Krankenhaus. Mal sehen was die dann sagen. Ich gehe jedenfalls noch mit Krücken, kann zwar schon ziemlich gut belasten, aber ohne Krücken habe ich noch große Probleme, und längere Strecken gehen ist auch nicht so toll.

Hat jemand Erfahrung damit, wann man wieder einigermaßen vernünftig laufen kann.

Muskelaufbau nach Knie-OP
Manuela7
Hallo Erwin 99

Dein Eintrag ist zwar schon länger her, aber ich melde mich doch noch.

Ich habe dein Frageeintrag gelesen und mir ist gleich die Geschichte von Alex Tachie-Mensah in den Sinn gekommen.
Er hatte nach einer Schwerern Sportverletzung massive Probleme mit dem Knie. Seit er den kyBoot trägt, ist er fast beschwerde frei. Dieser Schuh trainiert auch die Muskulatur. Ich denke es wär ein versuch wert.

Hier häng ich dir den Film an, wo er über seine Verletzung und seine Genesung mit dem Schuh berichtet.

kybun bei medizinischen Problemen | kybun.ch

Wenn du Fragen hast, einfach melden.

LG Manuela

Muskelaufbau nach Knie-OP

Oregano ist gerade online
Beiträge: 53.988
Seit: 10.01.04
Hallo,

wer mit dem Video Sprachprobleme hat , kann sich die Seite zu diesem Schuh auch hier anschauen:
Startseite - kybun AG (kyBoot, kyBounder, kyTrainer, kySsen) | kybun.ch
Ich denke nur, daß so ein Schuh direkt nach einer Op nicht wirklich hilft, weil es ja erst einmal darum geht, das Knie noch zu schonen und möglichst trotzdem Muskeln aufzubauen.

Dem Kybun-Schuh entsprechend gibt es ja auch noch andere Hersteller wie z.B. hier beschrieben:
Muskeltraining mit Funktionsschuhen - Taugen die was? - N24.de

Ich denke mir allerdings, daß bei einem instabilen Knie sehr vorsichtig mit solchen Schuhen angefangen werden sollte, um es nicht zu überlasten.

Was direkt nach der Op auch noch möglich wäre: die Motorschiene, die man im allgemeinen schon im Krankenhaus bekommt, und die das Knie eben mechanisch bewegt.

Grüsse,
Oregano
__________________
If you take your time, you'll have more of it.


Optionen Suchen


Themenübersicht