Pseudomonas aeruginosa

10.10.11 14:31 #1
Neues Thema erstellen
Pseudomonas aeruginosa

James ist offline
Moderator
Leiter WIKI
Beiträge: 5.913
Seit: 20.05.08
Hallo JJay,

auch ich finde die Seite TOP und würde sie gern oben in der Infothek einbinden. Wäre das ok?
__________________
Die Krise ist ein produktiver Zustand. Man muß ihr nur den Beigeschmack der Katastrophe nehmen. Max Frisch, schweizerischer Architekt und Schriftsteller

Gruß, James

Pseudomonas aeruginosa

JJay ist offline
Themenstarter Beiträge: 51
Seit: 04.08.10
Hallo Silke,
danke für den Hinweis auf den falschen Link.
Habe ich dann auch geändert und hier.jjays.info ist die endgültige Adresse.

Hallo James,
natürlich kannst Du die Seite verlinken, es würde mich sehr freuen.
Je mehr Menschen wir erreichen können um so besser.

Ich wünsche Euch einen schönen Abend
__________________
Viele liebe Grüße sendet JJay

Pseudomonas aeruginosa

Shelley ist offline
Beiträge: 10.451
Seit: 28.09.05
hallo jjay,

sorry, ich kann nicht alles lesen.

ich habe ähnliche probleme auch mit resistendem pseudomonas und anderem resistenten zeugs.

wo ist denn der herd der keime bei deinem vati?
ich nehme an, das, was bei der operation gemacht wurde irgendwie?
hat er dort ein abszess oder wurde ihm ein fremdkörper implantiert?

(p.s.: diese fragen sind nicht rhetorisch. ich will wirklich die antworten wissen.)

als erstes muss der herd weg.
sonst hat man keine chance.

du hast ja schon erfaren: pseudomonas wird erst schlimm, wenn irgendwo ein anderes problem im körper besteht.
bei schweren immunstörungen, krebs, wo fremdkörper sind, etc. und wenn eben der keim resisten ist.

mit der schulmedizin bin ich bezüglich dieser keime am ende.
ich würde gerne hochfrequenztherapie oder sowas probieren, weiss jedoch nicht, ob es was bringt, wie, was, wo.

gute besserung und liebe grüsse von shelley
__________________
IchDiskutierNichtMitIdioten.ErstZiehnSieMichAufIhrNiveauRab, DannSchlagen'sMichMitIhrerErfahrung.

Pseudomonas aeruginosa

JJay ist offline
Themenstarter Beiträge: 51
Seit: 04.08.10
Hallo Shelley,
entschuldige bitte meine späte Antwort, aber es nimmt hier kein Ende.


Zitat von Shelley Beitrag anzeigen
wo ist denn der herd der keime bei deinem vati?

Im Rücken an/in? der Wirbelsäule, eingeschleppt durch OP vermutlich durch implantierte Schrauben.

du hast ja schon erfaren: pseudomonas wird erst schlimm, wenn irgendwo ein anderes problem im körper besteht.

Es bestehen viele andere Erkranungen und es ist schlimm.

Ich glaube die Schulmedizin kann nicht so gut helfen, da sie alle Kraft ins schön reden verschwendet.


Ich bin sicher, wenn jemand helfen kann, dann die Heilpraktiker. Sie sind offen für fast alles und ein mir bekannter Heilpraktiker meinte, dass man den Pseudomonas recht gut in den Griff bekommen könnte...
Keine Ahnung ob es so ist, ich habe nur nachgeplappert. Ich wünsche Dir auch alles Gute und vor allem viel Erfolg. Berichte doch mal was Du in Angriff genommen hast und mit welchem Erfolg.

__________________
Viele liebe Grüße sendet JJay

Pseudomonas aeruginosa

JJay ist offline
Themenstarter Beiträge: 51
Seit: 04.08.10
Hallo zusammen,
es hat sich einiges getan.
Wir habeb uns Hospize angesehen und nun ist er in einem kleinen Hospiz angemeldet und wir warten auf ein Bett.

Außerdem hat gerade der behandelne Arzt meine Schwimama angerufen und mit geteilt, dass er Schwipapa in ein anderes KH verlegen will um sich dort die Wundheilungsstörung der letzten OP noch einmal anzuschauen. Und... falls erforderlich (wovon er aus geht) auch gleich die OP gemacht werden kann.

Wieder einmal eine OP? Seit September ist es dann die 5te oder 6te OP...
Nun sind die beiden echt fertig!
Schwiepapa will keine OP mehr und Schwiemama nickt nur noch.

Ich hab ihr gesagt, dass sie gucken lassen müssen, sonst lehnen sich die Ärzte zurück und warten was passiert?! Und Schuld oder nicht, die Ärzte sind dann gut aus dem Schneider oder was meint ihr? Vielleicht spinne ich ja schon

Ich danke euch für eure Antworten und hoffe das es euch allen wenigstens soweit gut geht.

Ach, ich hab noch was vergessen.
Morgen geht meine kleine Enkeltochter (2 Jahre und ein bissel) ins Krankenhaus.
Nach langem hin und her läßt meine Tochter das Ambulant machen, wir sind schon alle völlig "bekloppt" wenn wir KH oder OP hören.

Ich wünsch euch was
__________________
Viele liebe Grüße sendet JJay

Geändert von JJay (21.06.12 um 13:35 Uhr)

Pseudomonas aeruginosa

Shelley ist offline
Beiträge: 10.451
Seit: 28.09.05
hallo jjay,

die schrauben müssen raus! die wunde muss ausgewaschen werden mit antibiotika, gegen die seine keime noch nicht resistent sind, dann neue schrauben rein, während immer noch hochdosiert diese antibiotika geschluckt werden.
danach weiter diese antibiotika nehmen, bis es genug ist.

ein heilpraktiker kann das übel nicht beseitigen. er kann nur beruhigen, eine allgemeine besserung machen, welche vortäuscht, dass es einem besser geht und die infektion verschwindet. das tut sie nicht, so lange die schrauben noch da sind.
die resistenten pseudomonaden kleben richtig an den schrauben. die bekommt man da nicht weg davon. die werden immer dran kleben bleiben, sich vermehren und in den körper streuen.
es gibt keine andere lösung, ausser den herd beseitigen und dann die infektion im körper beseitigen.
auch wenn die schrauben weg sind, bleiben die keime im körper und können sich gerne wieder an anderen orten sammeln. das ist bei mir so.
deswegen: neue fremdkörper sind immer eine gefahr und müssen möglichst verhindert werden. können sie nicht verhindert werden, ist äusserst sorgfältiges arbeiten gefragt.

schulmedizinisch gegen resistente keime gibt es einzig noch phagen, doch werden die nur an wenigen orten der welt angewendet. in hamburg wurden sie mal zu versuchszwecken eingesetzt. wo man sie unter welchen bedingungen sonst noch bekommt, weiss ich nicht.
fraglich ist für mich auch, ob ein sehr geschwächter körper überhaupt mit phagen klar kommt.

ausserschulmedizinisch stelle ich mir vor, dass vielleicht hochfrequenztherapie helfen könnte. doch nur, von einem sehr, sehr, guten, erfahrenen hochfrequenzarzt.
ich habe es selbst nicht versucht, finde die theorie aber logisch:
jeder organismus hat eine gewisse eigenfrequenz, in der er 'schwingt'.
in akustik haben wir gesehen und gehört, dass zweimal die selbe frequenz, sich auslöscht, wenn sie aufeinander trifft.
wenn man also die eigenfrequenz von dem resistenten keim ermitteln könnte und dann genau diese frequenz auf den keim 'schiesst', so muss die frequenz doch aufgelöst werden. kann ein keim nicht mehr schwingen, so muss das doch bedeuten, dass er verkümmert oder zerplatzt.
das die vorstellung, welche ich logisch empfinde.
ich wollte gegen meine resistenten keime hochfrequenztherapie versuchen, hatte jedoch noch keine kraft, mich darum zu kümmern, jemanden zu finden, welcher einigermassen 'seriös' die frequenz der keime aufspüren kann und ein gerät hat, mit welchem ich mir diese frequenz auch genug tief in die zellen und überall hin senden kann, ohne mir dabei sonst zu schaden.

ansonsten denke ich an kräuter und gewürze, welche gegen resistente keime helfen könnten.
doch kommmen die niemals an einen fremdkörper heran. und wenn sie das tun: die resistenten keime kleben so fest am fremdkörper, dass die chance, sie dort los zu bekommen, alleine mit knoblauch oder derartigem, meiner meinung nach, eher gering ist.

ihr kommt nicht drum herum, den fremdkörper zu beseitigen, wenn dort der herd ist und die resistenten keime dran sitzen.

das ist meine meinung.

ah ja:
wenn möglich den fremdkörper an einem anderen ort wechseln als dort, wo der keim eingeschleppt wurde.
denn dort, wo er eingeschleppt wurde, befindet sich dieser keim mit groser chance noch irgendwo im haus. sonst hätte er ja nicht eingeschleppt werden können. ob die unterdessen das ganze haus von diesem keim befreit haben, bezweifle ich.
ein anderes haus mag andere keime haben, doch muss es nicht sein, dass die dann auch eingeschleppt werden, wenn unter besseren bedingungen gearbeitet wird.

ich weiss, dass das risiko einer erneuten narkose und einer erneuten operation auch da ist.
es gilt also abzuwägen: risiko einer neuen operation mit narkose, oder das risiko, den verunreinigten fremdkörper als herd im körper zu lassen.

es dürfte nicht sein, dass es solche keime gibt.

ich hatte vor ein paar wochen wieder probleme mit so einem und hoffe aber, dass ich ihn wenigstens zum grössten teil nun mit der überdosierung eines reserveantibiotikums nun doch ausmerzen konnte.
aus angst, ihn nicht genug heftig ausgerottet zu haben, auf angst, dass er auch auf dieses reservemittel noch resistent wird, nehme ich das mittel weiter, obwohl es vielleicht nicht mehr nötig ist. ich hoffe, dass ich es durch weitereinnahme auch in andere gebiete meines körper bekomme, als es eigentlich gedacht ist. denn dieser keim wurde bei mir schon an verschiedenen stellen gefunden.

viel glück und liebe grüsse!

eure shelley
__________________
IchDiskutierNichtMitIdioten.ErstZiehnSieMichAufIhrNiveauRab, DannSchlagen'sMichMitIhrerErfahrung.

Geändert von Shelley (21.06.12 um 13:53 Uhr)

Pseudomonas aeruginosa

Shelley ist offline
Beiträge: 10.451
Seit: 28.09.05
was ist mit deiner enkeltochter?

hat sie sich bei opa angesteckt?

hat sie auch ein fremdkörper in sich?

__________________
IchDiskutierNichtMitIdioten.ErstZiehnSieMichAufIhrNiveauRab, DannSchlagen'sMichMitIhrerErfahrung.

Pseudomonas aeruginosa

Krankenhaushasser ist offline
Beiträge: 288
Seit: 15.09.10
Hallo JJay, melde Dich doch nochmal.

Ich wollte auf Deine Email vom Februar antworten. Das hat nicht funktioniert.

Was ist mit Deiner Homepage los ?

LG Silke

Pseudomonas aeruginosa

Oregano ist gerade online
Beiträge: 63.711
Seit: 10.01.04
Es tut sich etwas in der Bekämpfung von Pseudomonas aeruginosa:

...
Pseudomonas aeruginosa ist ein weitverbreiteter Krankenhauskeim. Besonders in Patienten mit der Stoffwechselkrankheit Zystische Fibrose kann er die Lunge befallen und chronische Entzündungen hervorrufen.
Durch einen schleimigen Biofilm schützt er sich vor dem Immunsystem und vor Antibiotika. Dazu kooperieren viele Bakterien miteinander und produzieren den Schleim gemeinsam. Sie verständigen sich mithilfe eines bakteriellen Kommunikationssystems namens Quorum Sensing.
„Beim Quorum Sensing setzen Pseudomonaden kontinuierlich Stoffe frei. Diese Stoffe werden von anderen Bakterien mithilfe ihrer Rezeptoren wahrgenommen – allerdings nur, wenn die Konzentration hoch genug ist“, sagt Lu Cenbin, Wissenschaftler am Helmholtz-Institut für Pharmazeutische Forschung Saarland (HIPS). „Daraufhin ändern sie gemeinsam ihr genetisches Programm.“ Nimmt die Dichte der Bakterienpopulation zu, steigt auch die Konzentration der Signalstoffe. Pseudomonaden nutzen diese Art der Kommunikation auch, um Gifte wie das Pyocyanin herzustellen, das unter anderem Lungenzellen schädigt.

Forscher am HIPS haben nun erstmals einen Wirkstoff entwickelt, der diese bakterielle Kommunikation unterbricht.
...
Pseudomonas-Infektionen ohne Resistenzentwicklung bekämpfen

Grüsse,
Oregano
__________________
They tried to bury us. They didn't know we were seeds.

Pseudomonas aeruginosa

Monja ist offline
Beiträge: 28
Seit: 31.07.10
Mit Pseudomonas aeruginosa habe ich selber seit Jahren *Erfahrung*.

Nach einer Lungen-OP wahrscheinlich im KH eingefangen wird er immer wieder im Sputum gefunden.
Allerdings da meine Ueberlebenschance damals allerhöchstens bei 5 Jahren war und ich jetzt schon 11 Jahre geschafft habe, denke ich, dass die Pseudomonas mich nicht umbringen werden.

Sie sind werde mit AB noch sonstigen Mitteln zu behandeln!

Wichtig erscheint mir, das Immunsystem gut zu stärken und..... sich NICHT impfen zu lassen!

Grüessli Monja


Optionen Suchen


Themenübersicht