Clostridien - bitte um Hilfe

23.04.11 12:11 #1
Neues Thema erstellen

nessi2008 ist offline
Beiträge: 66
Seit: 21.11.09
Hallo!
Wer kennt sich mit Clostdridien aus?
Also meine Geschichte:
Im November 2010 fingen die Darmbeschwerden an nach einem Noro-Virus den ich und meine Kinder hatten!
Dann über Wochen übelste Blähungen und seid November muss ich jeden Morgen 4-5 mal auf Toilette!
Der Stuhlgang ist immer breiig!
Hab das alles mit meinem Darm und den komischen Stuhlgang auf Stress geschoben da ich 10 Monate vorher psychisch sehr angespannt war und auch unter Angstzuständen gelitten haben(die noch nicht weg sind aber besser gewurden sind).
Ich bin Krankenschwester und jedesmal wenn ich gearbeitet habe wurden der Stuhlgang schlimmer und ich hatte hin und wieder Durchfall aber wie gesagt ich hab das auf die Psyche geschoben(evt Reizdarm).
Vor 4 Wochen hatte ich eine Stirnhöhlenentzündung und ich wurde mit Clynda-Saar behandelt!Hab ich auch gut vertragen und hatte das Gefühl meinem Darm ging es auch besser.
Stirnhölenentzündung ist abgeheilt gewesen und ich konnte wieder arbeiten!
Nach 6 Tagen an der Arbeit bekam ich massiven Durchfall der trotz Imodium nicht mehr zu stoppen war.
Dann war Schleim und Blut beigemeng und ich bin 4 Tage später zum Arzt!
Stuhluntersuchung ergab,das ich Clostridien habe und Toxin A und B wurden auch nachgewiesen!
Jetzt nehme ich seid 3 Tagen Metronidaziol ein.
Hab jetzt noch eine Bronchitis dazu und bin schlapp wie sonst wie!
Meine Frage jetzt:Kann es sein das ich die Clostdridien schon seid November habe?
Meine Symptome seid November:
Kein richtigen Stuhlgang,3-4 breiigen Stuhl jeden Tag
Übelstriechende Blähungen
Rumoren im Bauch
Aufgeblähter Bauch
Müdigkeit gleich nach dem Aufstehen
Abgeschlagenkeit
Kreislaufprobleme (niedriger Blutdruck bei 90\60 hoher Puls bei 90)
Temperatur seid November jeden Tag bei 37,9 bis 38,3
Gelenkschmerzen
Richtiges Krankheitsgefühl
Probleme vor Periode

Sorry für den Roman!
Ich hoffe es gibt hier Experten für eine Clostdridien Infektion!
LG

Clostdridien bitte um Hilfe

James ist offline
Moderator
Leiter WIKI
Beiträge: 5.689
Seit: 20.05.08
Hallo nessi 2008,

erst einmal ein herzliches Willkommen in unserer Rubrik auch wenn der Anlass weniger schön ist.
Über Clostridium difficile gibt es hier bei uns eine Wiki-Seite. Eventuell meldet sich noch ein Betroffener mit Erfahrung....
__________________
Die Krise ist ein produktiver Zustand. Man muß ihr nur den Beigeschmack der Katastrophe nehmen. Max Frisch, schweizerischer Architekt und Schriftsteller

Gruß, James

Clostdridien bitte um Hilfe

SweetLikeSugar ist offline
Beiträge: 336
Seit: 25.12.09
Hallo nessi2008,

ob die Clostridien schon im November da waren, kann ich dir leider nicht sagen.

Aber ich habe genau dieselben Beschwerden und es wurden auch Clostridium Difficile bei mir festgestellt.

Vor 3 Wochen wurde noch einmal eine Untersuchung gemacht und die Clostridien waren immer noch positiv.

Vor einer Woche wurden noch weitere Stuhluntersuchungen auf Clostridien gemacht und die waren jetzt komischerweise negativ. Beschwerden habe ich natürlich nach wie vor.

Geht es dir denn schon besser mit dem Metronidazol?

Liebe Grüße

Clostdridien bitte um Hilfe

nessi2008 ist offline
Themenstarter Beiträge: 66
Seit: 21.11.09
Zitat von SweetLikeSugar Beitrag anzeigen
Hallo nessi2008,

ob die Clostridien schon im November da waren, kann ich dir leider nicht sagen.

Aber ich habe genau dieselben Beschwerden und es wurden auch Clostridium Difficile bei mir festgestellt.

Vor 3 Wochen wurde noch einmal eine Untersuchung gemacht und die Clostridien waren immer noch positiv.

Vor einer Woche wurden noch weitere Stuhluntersuchungen auf Clostridien gemacht und die waren jetzt komischerweise negativ. Beschwerden habe ich natürlich nach wie vor.

Geht es dir denn schon besser mit dem Metronidazol?

Liebe Grüße
Hallo!
Besser geht es mir nicht mit Metronidazol!
Nur der Stuhlgang ist jetzt nicht mehr 20 mal pro Tag!
Hab seid 4 Tagen auch noch eine Bronchitis und Husten und Nissen!
Eigentlich wirkt das Antibiotikum auch da gegen aber bei mir irgentwie nicht!
Mein Immunsystem ist total schwach hab stendig irgentetwas,das nervt mich!
Wie sind Deine Symptome?
Kennt sich noch jemand aus mit Clostdridien?
Weiß jemand ob man sich so körperlich Ausgepowert fühlt durch Clostdridien?
Danke für Eure Antwort!
Frohe Ostern!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

Clostdridien bitte um Hilfe

SweetLikeSugar ist offline
Beiträge: 336
Seit: 25.12.09
Meine Beschwerden sind:
ganz starke Blähungen
5-10 mal Stuhlgang am Tag, immer breiig und unverdaut
Bauchschmerzen


Du hast wahrscheinlich eine total gestörte Darmflora, denn 80% des Immunsystems ist die Darmflora.
Nach dem Antibiotika oder sogar noch während würde ich dir empfehlen, gute Bakterienkulturen zu dir zu nehmen. Bei Clostridien haben sich Lactobacillus GG, alle Lactobacillen und Bifidobakterien gut bewährt.

Perenterol/Perocur könntest du auch nehmen, dass stoppt etwas den Durchfall und ist wirksam bei Clostridien!

Liebe Grüße

Clostdridien bitte um Hilfe

nessi2008 ist offline
Themenstarter Beiträge: 66
Seit: 21.11.09
Hallo!

Danke für Deine Tipps!
Hab mir aus der Apotheke Mutaflor geholt soll ich aber erst nach dem Antibiotiker einnehmen!
Perenterol nehme ich jetzt 2 morgens und 2 abends zum Antibiotiker dazu!
Ich hoffe das sich mein Immunsystem langsam wieder aufbaut!
Hat jemand noch Tipps für mich?
LG

Clostdridien bitte um Hilfe

SweetLikeSugar ist offline
Beiträge: 336
Seit: 25.12.09
Super,

Omniflora und Perenterol sind super

Isst du viel tierisches Eiweiß, d.h. Milch, Ei oder Fleisch?
Das solltest du vielleicht meiden, denn davon ernähren sich die Clostridien, genauso wie von Fett.

Wenn du das alles jetzt nimmst und tierische Eiweiße meidest, bist du die Clostridien bald wieder los!

Viel Glück und gute Besserung

Clostdridien bitte um Hilfe
bebu
Hallo Nessi,

als Auslöser Deiner Probleme sieht es ganz nach einer "antibiotikaassoziierten Colitis" aus.
Unter dem Link findest Du Informationen zur Erkrankung und Tipps für die alternative Behandlung.

Antibiotikaassoziierten Colitis

LG
Bebu

Clostdridien bitte um Hilfe

Spiritueller ist offline
Beiträge: 308
Seit: 01.04.10
Zitat von nessi2008 Beitrag anzeigen
Hallo!
Wer kennt sich mit Clostdridien aus?
Also meine Geschichte:
Im November 2010 fingen die Darmbeschwerden an nach einem Noro-Virus den ich und meine Kinder hatten!
Dann über Wochen übelste Blähungen und seid November muss ich jeden Morgen 4-5 mal auf Toilette!
Der Stuhlgang ist immer breiig!
Hab das alles mit meinem Darm und den komischen Stuhlgang auf Stress geschoben da ich 10 Monate vorher psychisch sehr angespannt war und auch unter Angstzuständen gelitten haben(die noch nicht weg sind aber besser gewurden sind).
Ich bin Krankenschwester und jedesmal wenn ich gearbeitet habe wurden der Stuhlgang schlimmer und ich hatte hin und wieder Durchfall aber wie gesagt ich hab das auf die Psyche geschoben(evt Reizdarm).
Vor 4 Wochen hatte ich eine Stirnhöhlenentzündung und ich wurde mit Clynda-Saar behandelt!Hab ich auch gut vertragen und hatte das Gefühl meinem Darm ging es auch besser.
Stirnhölenentzündung ist abgeheilt gewesen und ich konnte wieder arbeiten!
Nach 6 Tagen an der Arbeit bekam ich massiven Durchfall der trotz Imodium nicht mehr zu stoppen war.
Dann war Schleim und Blut beigemeng und ich bin 4 Tage später zum Arzt!
Stuhluntersuchung ergab,das ich Clostridien habe und Toxin A und B wurden auch nachgewiesen!
Jetzt nehme ich seid 3 Tagen Metronidaziol ein.
Hab jetzt noch eine Bronchitis dazu und bin schlapp wie sonst wie!
Meine Frage jetzt:Kann es sein das ich die Clostdridien schon seid November habe?
Meine Symptome seid November:
Kein richtigen Stuhlgang,3-4 breiigen Stuhl jeden Tag
Übelstriechende Blähungen
Rumoren im Bauch
Aufgeblähter Bauch
Müdigkeit gleich nach dem Aufstehen
Abgeschlagenkeit
Kreislaufprobleme (niedriger Blutdruck bei 90\60 hoher Puls bei 90)
Temperatur seid November jeden Tag bei 37,9 bis 38,3
Gelenkschmerzen
Richtiges Krankheitsgefühl
Probleme vor Periode

Sorry für den Roman!
Ich hoffe es gibt hier Experten für eine Clostdridien Infektion!
LG
hallo, guten morgen.
viren und bakterien deuten auf eine starke übersäuerung hin.
verändere deine nahrung, mehr basen zu sich nehmen.
leite mit bärlauch und koriander aus.
spiritueller

Clostdridien bitte um Hilfe

nessi2008 ist offline
Themenstarter Beiträge: 66
Seit: 21.11.09
Hallo!
Heute ist der letzte Tag von der Antibotiker einnahme.
Muss immer noch jeden Morgen 5x auf Toilette.
Der Stuhlgang ist breiig noch nicht fest!
Hab seid 3 Tagen fürchterliche Bauchschmerzen und habe Kreislaufbeschwerden!
Bin total matt und müde hab auf nichts Lust!
Ging es jemand auch so als er Metronidazol eingenommen hat sind das Nebenwirkung?
Montag muss ich eine Stuhlprobe abgeben und hoffe das ich ende der Woche wieder arbeiten gehen kann!
Legen sich die Symptome nach Beendigung der Antibiotiker einnahme?
Ich fühl mich richtig krank!
LG nessi2008

Weiterlesen
Ausgewähltes aus Bakterien - resistente Stämme
Krankenhauskeim MRSA
 
Wirkstoff gegen MRSA & co gefunden
 
Verhalten als Krankenhausbesucher


Optionen Suchen


Themenübersicht