Behandlungsmöglichkeiten MRSA

07.10.10 23:21 #1
Neues Thema erstellen

allesanmich ist offline
Beiträge: 2
Seit: 07.10.10
ich suche antworten und behandlungsmöglichkeiten zu -mrse-
unabhängig zu problematik meines bruders zu diesem thema gilt meine hauptfürsorge meinem mann, der sich seit 1994, als er sich diesen bakterienstamm einfing, immer wieder aufforderungen zu op's seitens der berufsgenossenschaft und der lva gegenübersieht.

Behandlungsmöglichkeiten MRSA
Clematis
ich suche antworten und behandlungsmöglichkeiten zu -mrse-
unabhängig zu problematik meines bruders zu diesem thema gilt meine hauptfürsorge meinem mann, der sich seit 1994, als er sich diesen bakterienstamm einfing, immer wieder aufforderungen zu op's seitens der berufsgenossenschaft und der lva gegenübersieht.
Hallo alles an mich,

Ich verstehe nicht ganz, was eine OP mit der Behandlung eines resistenten Bakteriums zu tun hat. Soll das wegoperiert werden?

Die Fachliteratur schlägt als Behandlung, die vielleicht helfen könnte ein Glykopeptid-Antibiotikum, z.B. Vancomycin, vor - allerdings mit Fragezeichen dahinter. Vermutlich wurde das schon ausprobiert...

Eine Außenseitermethode, der man in diesem Zusammenhang mal nachgehen sollte ist MMS: Jim Humble MMS | Offizielle Seite von Jim Humble zu Miracle Mineral Supplement
Jim Humble entdeckte die Wirkungen dieses Mittels urprünglich bei seinen Reisen an den Amazonas, wunderte sich, dachte nach und ging der Sache nach und auf den Grund.
Die Hälfte des Buches ist im Internet verfügbar. Um sich ein genaues Bild zu machen sollte allerdings das ganze Buch gelesen werden. Sollte man es probieren wollen, bitte nur mit EINEM Tropfen anfangen und langsam steigern, wie das wird genau beschrieben und auch warum. Das füge ich hier deshalb ein, weil aus den Rezensionen bei amazon hervorgeht, daß viele meinen viel hilft viel, gleich mit 15 Tropfen anfingen und sich dann über Übelkeit und Durchfall wunderten.

Desweiteren könnte eine Sanierung der Darmflora -insbesondere nach den wohl häufigen Antibiotika-Versuchen- sehr nützlich sein. Dazu eignen sich die Effektiven Microorganismen besonders gut, weil sie ca. 80 der 100 im Darm aktiven nützlichen Bakterienstämme enthalten. Sind die Bakterien wieder gesund und fleißig können sie den Kampf gegen das MRSA aufnehmen. Derzeit dürften sie dazu kaum in der Lage sein.
EM Effektive Mikroorganismen - Einfhrung
EM Journal | EM e.V.
Zu berücksichtigen ist hierbei, daß die pharmazeutischen Mittel meist nur 5-6 Bakterienstämme enthalten, also weniger effektiv sein würden.

Soweit von mir - vielleicht hilft es ja weiter.

Liebe Grüße,
Clematis23

Behandlungsmöglichkeiten MRSA

James ist offline
Moderator
Leiter WIKI
Beiträge: 5.913
Seit: 20.05.08
Hallo,
Erst einmal ein herzliches Willkommen in unserer Rubrik auch wenn der Anlass weniger erfreulich ist.
Obwohl sich MRSA und MRSE nur vom Resistenzcharakter unterscheiden, muß ich zuerst fragen, wo da der Tippfehler liegt. Zu beiden haben wir je ein Wiki: MRSE und MRSA.
Mit den OP,s ist sicher die Entfernung des befallenen Gewebes gemeint. Ich habe genau aus diesem Grund eine Unterschenkelamputation hinter mir. Um einen Tipp geben zu können, brauchen wir etwas genauere Angaben.
__________________
Die Krise ist ein produktiver Zustand. Man muß ihr nur den Beigeschmack der Katastrophe nehmen. Max Frisch, schweizerischer Architekt und Schriftsteller

Gruß, James


Optionen Suchen


Themenübersicht