Deutschem Arzt gelingt antibiotika-freie Behandlung eines Superkeims (MRSA)

24.02.09 08:34 #1
Neues Thema erstellen
Deutschem Arzt gelingt antibiotika-freie Behandlung eines Sup

iburger ist offline
Beiträge: 10
Seit: 18.09.10
Lieber Rolf,

hab' vielen Dank für Deine mail. Nun weiß ich schon etwas mehr, konnte heute noch nicht weiter recherchieren, musste erst noch einen Artikel fertig schreiben. Sicher gibt es keine Therapie, die die einzig richtige ist und genau so sicher wird sie auch nicht bei jedem Menschen gleich wirken. Das macht dann einen guten Therapeuten aus, zu erkennen, was die Behandlung sinnvoll ergänzen kann. Fachwissen kombiniert mit Intuition ist beinahe unschlagbar.

Ich freue mich, Dich hier "kennengelernt" zu haben und wünsche Dir einen sonnigen 1. Mai.

Liebe Grüße, Ina
__________________
Rechne immer mit Allem, auch mit Wundern !

Deutschem Arzt gelingt antibiotika-freie Behandlung eines Sup

Cheyenne ist offline
Beiträge: 2.011
Seit: 01.12.08
Zitat von Oregano Beitrag anzeigen
Hallo rolf,

wie findest Du heraus, welche Mittel außer den Regenaplexen ein Patient mit MRSA noch braucht? Läuft das im Prinzip immer nach dem gleichen Schema oder testest Du das irgendwie aus?

Ich frage auch deshalb, weil es ja längst nicht jedem, der hier mitliest, möglich ist, nach München zu fahren. Schade! - Aber vielleicht könntest Du ja hier ein Schema angeben, nach dem sich ein Kranker in etwa richten kann?

Grüsse,
Oregano

Hallo Oregano,

es gibt Bücher zum Thema Regenaplexe, die komplette Schemata anbieten. Wobei es bei einem solchen MRSA Thema sicher auch ein bisschen experimentierfreude braucht.

Die Funktion eines Regenaplexes also "Lymphentgiftung" oder "Leberentgiftung" ist in diesen Büchern angegeben. Auch die Dosierungsanleitung.

Zudem gibt es in vielen Städten auch HPs, die sich damit auskennen.

lg
cheyenne

Deutschem Arzt gelingt antibiotika-freie Behandlung eines Sup

Oregano ist gerade online
Beiträge: 63.694
Seit: 10.01.04
Hallo Cheyenne,

daß es Bücher zu den Regenaplexen gibt, weiß ich. Aber rolf hatte ja geschrieben, daß es damit nicht getan ist. Deshalb meine Frage
welche Mittel außer den Regenaplexen
Grüsse,
Oregano
__________________
They tried to bury us. They didn't know we were seeds.

Deutschem Arzt gelingt antibiotika-freie Behandlung eines Sup

James ist offline
Themenstarter Moderator
Leiter WIKI
Beiträge: 5.906
Seit: 20.05.08
Ich meine, dass man solche Infektionen doch sehr differenziert betrachten muß. Es kommt ja nicht nur darauf an, wo der Infekt stattfindet und was betroffen ist sondern auch wie stark die Infektion ist und in welchem Zustand sich das Immunsystem des Patienten befindet. Schließlich handelt es sich hier um eine Erkrankung mit teilweise sehr tragischen Verläufen. Man kann mit Sicherheit hier kein "Patentrezept" ausstellen.
__________________
Die Krise ist ein produktiver Zustand. Man muß ihr nur den Beigeschmack der Katastrophe nehmen. Max Frisch, schweizerischer Architekt und Schriftsteller

Gruß, James

Deutschem Arzt gelingt antibiotika-freie Behandlung eines Sup

mrsadoc ist offline
Beiträge: 26
Seit: 18.02.09
Zitat von Cheyenne Beitrag anzeigen
Hallo Oregano,

es gibt Bücher zum Thema Regenaplexe, die komplette Schemata anbieten. Wobei es bei einem solchen MRSA Thema sicher auch ein bisschen experimentierfreude braucht.

Die Funktion eines Regenaplexes also "Lymphentgiftung" oder "Leberentgiftung" ist in diesen Büchern angegeben. Auch die Dosierungsanleitung.

Zudem gibt es in vielen Städten auch HPs, die sich damit auskennen.

lg
cheyenne
Liebe Cheyenne,
Die Regenatherapie bei MRSA, als Basistherapie ist identisch wie die Therapie einer normalen Furunkulosis. Und diese wurde von James hier veröffentlicht und ist einsehbar. Ebenso auf meiner Homepage nachlesbar. Keinem wird es gelingen, mit dieser Therapie alleine eine MRSA zu sanieren.
Hier kommt die Regenatherapie an ihr Grenzen. Aber als Basisbehandlung bei MRSA Patienten kann ich mir aber keine bessere vorstellen, dann müssen aber spezifischer wirkende Behandlungsansätze den letztendlichen Weg zum Erfolg bringen.
Neben der Regenatherapie als Basistherapie, finden mittlerweile 3 weitere in meinen Behandlung Schematas Anwendung.
Diese werden demnächst in meinen Blogbeiträgen Erwähnung finden ...
Lieben Gruß, Rolf

Geändert von mrsadoc (01.05.12 um 07:41 Uhr)

Deutschem Arzt gelingt antibiotika-freie Behandlung eines Sup

mrsadoc ist offline
Beiträge: 26
Seit: 18.02.09
Zitat von Cheyenne Beitrag anzeigen
Hallo Oregano,

es gibt Bücher zum Thema Regenaplexe, die komplette Schemata anbieten. Wobei es bei einem solchen MRSA Thema sicher auch ein bisschen experimentierfreude braucht.

Die Funktion eines Regenaplexes also "Lymphentgiftung" oder "Leberentgiftung" ist in diesen Büchern angegeben. Auch die Dosierungsanleitung.

Zudem gibt es in vielen Städten auch HPs, die sich damit auskennen.

lg
cheyenne
Zitat von James Beitrag anzeigen
Ich meine, dass man solche Infektionen doch sehr differenziert betrachten muß. Es kommt ja nicht nur darauf an, wo der Infekt stattfindet und was betroffen ist sondern auch wie stark die Infektion ist und in welchem Zustand sich das Immunsystem des Patienten befindet. Schließlich handelt es sich hier um eine Erkrankung mit teilweise sehr tragischen Verläufen. Man kann mit Sicherheit hier kein "Patentrezept" ausstellen.
Danke James für deine wie immer klare und treffende Art auf dieses Thema einzugehen. Leser und Anwender dieses Forums scheinen zu sehr darauf fixiert zu sein, alles alleine machen zu wollen und zu können. Dies mag bei Heuschnupfen ja vielleicht problemlos anwendbar sein, aber die Behandlung einer potentiell lebensbedrohlichen Erkrankung gehört immer in die Hände eines hierfür ausgebildeten und befähigten Arztes. Und aus diesen Gründen wird es auch nicht möglich sein, sich hier die Ingredienzien eines wohlschmeckenden MRSA Heilsüppchens herunter zu laden und zur Selbstbehandlung über zu gehen. Wenn meine Beiträge hier und im Blog dazu verleiten würden, hätte ich unverantwortlich gehandelt und mich strafbar gemacht. Nichtsdesto weniger werden wichtige Informationen, die jeder MRSA Patient anwenden sollte, im Rahmen einer ganzheitlichen MRSA Sanierung hier zum Wohle aller eingestellt.
Lieben gruß, Rolf

Deutschem Arzt gelingt antibiotika-freie Behandlung eines Sup

Oregano ist gerade online
Beiträge: 63.694
Seit: 10.01.04
Hallo mrsadoc,

Leser und Anwender dieses Forums scheinen zu sehr darauf fixiert zu sein, alles alleine machen zu wollen und zu können.
Ich stimmt James und Dir völlig zu.
Und ich stimme auch diesem Satz hier zu: Viele User sind in diesem Forum gelandet, weil Ärzte und andere "Experten" keinerlei Hilfe zu bieten hatten. Und manche User sind über die Tipps und Erfahrungen in diesem Forum sogar gesund geworden bzw. fühlen sich wenigstens besser und hier gut aufgehoben.

Grüsse,
Oregano
__________________
They tried to bury us. They didn't know we were seeds.

Deutschem Arzt gelingt antibiotika-freie Behandlung eines Sup

mrsadoc ist offline
Beiträge: 26
Seit: 18.02.09
Zitat von Oregano Beitrag anzeigen
Hallo mrsadoc,


Ich stimmt James und Dir völlig zu.
Und ich stimme auch diesem Satz hier zu: Viele User sind in diesem Forum gelandet, weil Ärzte und andere "Experten" keinerlei Hilfe zu bieten hatten. Und manche User sind über die Tipps und Erfahrungen in diesem Forum sogar gesund geworden bzw. fühlen sich wenigstens besser und hier gut aufgehoben.

Grüsse,
Oregano
Ja, dann sind wir uns ja in allem einig.
Spirituell gesehen, treten wir in Zeiten ein, in denen es wichtig ist, die eigene Verantwortung in die Hände zu nehmen. Das Fischezeitalter mit seinen Priestern auf den Kanzeln, welche den Lämmchen zu sagen meinten wo es lang zu gehen hat - ist zu Ende. Gottseidank. In meinem Fachbereich, also der Humanmedizin und der HEILUNG, findet dieser Aspekt Ausdruck - zum Beispiel - in diesem Forum!
Mündige und selbständig denkende und urteilende Menschen nehmen die Entscheidung über ihr Leben selbst in die Hand, informieren sich und gehen ihre eigenen Wege. Wunderbar und hoffnungsvoll!
So sei es!
Rolf

Deutschem Arzt gelingt antibiotika-freie Behandlung eines Sup

Cheyenne ist offline
Beiträge: 2.011
Seit: 01.12.08
Zitat von mrsadoc Beitrag anzeigen
Liebe Cheyenne,
Die Regenatherapie bei MRSA, als Basistherapie ist identisch wie die Therapie einer normalen Furunkulosis. Und diese wurde von James hier veröffentlicht und ist einsehbar. Ebenso auf meiner Homepage nachlesbar. Keinem wird es gelingen, mit dieser Therapie alleine eine MRSA zu sanieren.
Das würde mich auch wundern, mein Beitrag bezog sich lediglich auf die Frage nach den Regenaplexen, nicht ob diese Medikation ausreichend sind bei MRSA.

LG
Cheyenne

Deutschem Arzt gelingt antibiotika-freie Behandlung eines Sup

kf-forum ist offline
Beiträge: 492
Seit: 12.02.08
Als Ergänzung zu den REGENA-Plexen empfehle ich die spezifische Frequenztherapie nach Clark (NICHT das Zappen !!!), da haben Resistenzen keine Chance, wie ich schon mehrfach durch Beseitigung diverser Parasiten (Bakterien, Viren) bei mir slebst erfolgreich feststellen durfte.

Wahrscheinlich kommen jetzt aber wieder sofort die Clark-Ablehner ... (und diejenigen, die Zappen nicht von S-FT unterscheiden können) und wissen mal wieder alles besser (weshalb ich auch nur noch selten bei symptome.ch schreibe, obwohl ich beste Erfahrungen habe; es macht wenig Sinn gegen die immer gleichen Vorurteile anzuschreiben).

Im übrigen: mit der S-FT gehen die Parasiten auch OHNE REGENA weg, ABER die REGENA-Plexe sorgen dafür, dass die gesamten Zellen zukünftig wieder richtig arbeiten können (durch Entgiftung, etc).

Gruß kf

Weiterlesen
Ausgewähltes aus Bakterien - resistente Stämme
Krankenhaushasser
 
Clostridien - bitte um Hilfe
 
Schocknachricht ESBL


Optionen Suchen


Themenübersicht