Krankenhauskeim MRSA

20.05.08 21:42 #1
Neues Thema erstellen
Krankenhauskeim MRSA

Krankenhaushasser ist offline
Beiträge: 288
Seit: 15.09.10
Naja, ein Bisschen Meldepflicht für MRSA gibt es schon:

HWelt - Krankenhaushygieneverordnung tritt zum Jahreswechsel in Kraft

Für MRSA (Methicillin-resistenten Staphylococcus aureus) besteht seit dem vergangenen Jahr eine Meldepflicht. Mit dem direkten Labornachweis in Blut oder Liquor werden jedoch nur klinisch schwere Fälle mit Sepsis erfasst.

Hier ein paar Zahlen aus dem Epidemischen Bulletin 17/2009 des RKI

Es handelt sich um eine Untersuchung des Nationalen Referenzzentrums für Staphylokokken aus 2008 in dem steht, welche Krankheiten MRSA auslöst.

Wundinfektionen 51,67 % - Abszesse 6,12 % - Lungenentzündungen 15,37 %
Harnwegsinfektionen 9,91 % - Verschiedenes 6,35 % und das, was meldepflichtig ist – Sepsis 10,58 % !!!

Also sind fast 90 % der Krankheiten die durch MRSA hervorgerufen werden nicht erfasst.

Und es gibt noch viele andere Krankenhauskeime – die sind auch nicht erfasst.

Krankenhauskeim MRSA

James ist offline
Themenstarter Moderator
Leiter WIKI
Beiträge: 5.908
Seit: 20.05.08
Ja, eben...das ist dann wie ein wenig schwanger.
In jedem Bundesland ist es anders, in manchen ist überhaupt nichts vorhanden. Es scheint, als ob terretoriale Nähe zu Holland heilsame Wirkung auf die Gesundheitspolitik ausübt. Woher soll das RKI verlässliche Zahlen beziehen um daraus stimmige Aussagen zu formulieren? Man könnte auch die Kristallkugel bemühen.
__________________
Die Krise ist ein produktiver Zustand. Man muß ihr nur den Beigeschmack der Katastrophe nehmen. Max Frisch, schweizerischer Architekt und Schriftsteller

Gruß, James

Krankenhauskeim MRSA

James ist offline
Themenstarter Moderator
Leiter WIKI
Beiträge: 5.908
Seit: 20.05.08
Wie eine der größten Krankenkassen Deutschlands -die Barmer- feststellt, hat sich die Zahl der mit Krankenhaus-Keimen infizierten Patienten zwischen 2006 und 2009 mehr als verdoppelt! Trotz neuem Hygienegesetz ist noch kein einheitliches Handeln der einzelnen Bundesländer zu bemerken. Nun schlägt auch die Krankenkasse Alarm! Näheres unter:

Immer mehr Betroffene: Keime in der Klinik | RP ONLINE
__________________
Die Krise ist ein produktiver Zustand. Man muß ihr nur den Beigeschmack der Katastrophe nehmen. Max Frisch, schweizerischer Architekt und Schriftsteller

Gruß, James

Krankenhauskeim MRSA

James ist offline
Themenstarter Moderator
Leiter WIKI
Beiträge: 5.908
Seit: 20.05.08
Immer häufiger schlagen Hygieneexperten wegen dem unkritischen Einsatz von Antibiotika Alarm: Das ist die Hauptursache für die neue Geissel der Menschheit - gefährliche resistente Keime!

Näheres unter : Killerkeime auf dem Vormarsch / Mit dem unkritischen Einsatz von Antibiotika muss Schluss sein! | viamedica - Stiftung für eine gesunde Medizin | Presseportal.de
__________________
Die Krise ist ein produktiver Zustand. Man muß ihr nur den Beigeschmack der Katastrophe nehmen. Max Frisch, schweizerischer Architekt und Schriftsteller

Gruß, James

Krankenhauskeim MRSA

Juliette ist offline
Beiträge: 4.666
Seit: 23.04.06
Unsere Massentierhaltung,

trägt viel dazu bei:

MRSA | Bürgerinitiativen gegen Massentierhaltung

Grüße von Juliette

Krankenhauskeim MRSA

James ist offline
Themenstarter Moderator
Leiter WIKI
Beiträge: 5.908
Seit: 20.05.08
Danke, Juliette für den Link!

In der Tat liegen die Ursachen nicht nur in der Humanmedizin und Hygiene, sondern leider auch durch Antibiotika in der Tierzucht. Schlimm finde ich die Tatsache, dass den Tieren ja nicht nur aus veterinärmedizinischer Notwendigkeit verabreicht werden sondern auch um schnellere Gewichtszunahme und damit verfrühte Schlachtreife künstlich herbei zu führen. Ein reiner Irrsinn! .... und dann kommt noch nicht einmal kennzeichnungspflichig dieser Schund auf den Teller des Verbrauchers.
Guten Appetit...
__________________
Die Krise ist ein produktiver Zustand. Man muß ihr nur den Beigeschmack der Katastrophe nehmen. Max Frisch, schweizerischer Architekt und Schriftsteller

Gruß, James

Krankenhauskeim MRSA

Juliette ist offline
Beiträge: 4.666
Seit: 23.04.06
.... und dann kommt noch nicht einmal kennzeichnungspflichig dieser Schund auf den Teller des Verbrauchers.
Das ist leider so, wobei man auch als Verbraucher hinsehen sollte. Wenn man Fleisch ißt, dann könnte man bei einem Bauern mit eigener Schlachtung kaufen. Edeka führt die Firma Wassgau die Biofleisch verkauft. Wenn aber alles ganz, ganz billig sein soll, dann greift man zu Wiesenhof ect. und damit unterstützt man die Massentierhaltung.

Grüsse von Juliette

Krankenhauskeim MRSA

mrsadoc ist offline
Beiträge: 26
Seit: 18.02.09
Lieber James,
vielen Dank, daß Du dich in Sachen MRSA weiterhin so angagierst.
Die Einstellungen hier im Forum über meine erste antibiotikafreie MRSA Sanierung, welche ich seinerzeit als ärztlicher Mitarbeiter der Firma Regena im sog." Regenabrief 1 " veröffentlichte, hat ja zu den unterschiedlichsten Reaktionen geführt...
Daher möchte ich hier zwei Dinge klarstellen. Für diesen Regenabrief 1 wurde mir von der Firma Regena ein Honorar von 50 Euro gewährt. Obwohl ich damals 3 Monate fieberhaft am pc gearbeitet habe, und quasi alle deutschen Universitäten welche mit diesem Thema beschäftigt sind, kontaktierte um eine größere Studie in dieser Sache anzuregen, alles in meiner Freizeit. Unter anderem führte dies dazu, daß ich mich von der Firma Regena distanzierte, nicht aber von den Regenaplexen.
Zweitens: Ist die Regenatherapie nur die Basis einer erfolgreichen antibiotikafreien MRSA Sanierung in meiner Praxis, entscheidend sind die spagyrischen und isopathischen Synergieschienen, ohne die man einen Patienten nicht mrsa-frei bekommen kann.
Beste Grüße aus München
dein mrsadoc

Krankenhauskeim MRSA

mrsadoc ist offline
Beiträge: 26
Seit: 18.02.09
Ja James, du hast recht! Bis zum Jahre 2009 wurde Vancomycin, die letzte Waffe gegen MRSA als Wachstumsbeschleuniger in der Massentierzucht "legal" eingesetzt.
Ein Irrsinn der sprachlos macht, denn jeder Medizinstudent im 1.Semester lernt, daß Bakterien lernen in einer antibiotikahaltigen Umgebung zu überleben, und geben dieses Wissen als Erbinformation an ihre Nachkommen weiter (Plasmidbildung) - wenn wir dieses Fleisch zu uns nehmen, haben wir antibiotikaresistente Keime in der Nahrung, ins uns...
mrsadoc

Krankenhauskeim MRSA

Oregano ist offline
Beiträge: 63.704
Seit: 10.01.04
Wenn' stimmt, wäre das doch sehr erfreulich:

...
Neues Antibiotikum führt zur Fehlsteuerung eines wichtigen Enzyms

Während herkömmliche Antibiotika normalerweise bestimmte Reaktionen in Bakterienzellen hemmen, greifen die Acyldepsipeptide (ADEPs) an einer ganz anderen Schlüsselstelle in den Stoffwechsel der Bakterien ein. Sie führen zu einer Fehlsteuerung eines wichtigen Enzyms. „Diese ClpP-Protease bewirkt normalerweise das Recycling von defekten Proteinen des Bakteriums, welches ein ganz strikt kontrollierter Prozess ist“, berichtet Prof. Brötz-Oesterhelt. „Die ADEPs setzen diese strikte Kontrolle der ClpP-Protease außer Kraft, wodurch nun auch bestimmte gesunde Proteine abgebaut werden“, sagt Dr. Sass. „Die Bakterien begehen regelrecht Selbstmord, da die eigene ClpP-Protease nun das für die Zellteilung wichtige FtsZ-Protein zerschneidet und verdaut.“ Dadurch gerät die normale Steuerung außer Rand und Band, die Zellteilung und dadurch die Vermehrung der Erreger wird verhindert.

Die Wissenschaftler nutzten für ihre Untersuchungen eine auf ihrem Forschungsgebiet neue Methode aus der Grundlagenforschung. Dr. Sass machte am Zentrum für Bakterielle Zellbiologie an der Universität Newcastle (England) mit einem extrem hoch auflösenden Fluoreszenzmikroskop Aufnahmen von Bakterien. „Wir markierten das FtsZ-Protein und viele weitere Proteine in den Bakterien mit einem grün fluoreszierenden Farbstoff und machten dann Echtzeitaufnahmen von den mit ADEPs behandelten und auch von unbehandelten Erregern“, berichtet Dr. Sass. Durch diesen Vergleich konnten die Forscher beobachten, was im Stoffwechsel der gefährlichen Bakterien anders lief, wenn sie mit dem neuartigen Antibiotikum behandelt waren. „Nach der Gabe von ADEP gelangten im Bakterium wichtige Proteine nicht mehr zu der Stelle im Stoffwechsel, wo sie für die Zellteilung gebraucht werden“, ergänzt Prof. Brötz-Oesterhelt.

Wirkung gegen mehrere gefährliche Bakterienarten

Das neuartige Antibiotikum wirke nicht nur gegen den gefürchteten multiresistenten Erreger Staphylococcus aureus (MRSA), sondern auch gegen Streptokokken, die etwa Mittelohr-, Lungen-, oder Hirnhautentzündungen auslösen können, so die Forscher. Außerdem stoppt es die Vermehrung von Enterokokken, die zum Beispiel für Harnwegsinfekte, Blutvergiftung oder eine Entzündung der Herzinnenhaut verantwortlich gemacht werden.
....
Neues Antibiotikum treibt Bakterien in den Selbstmord

Grüsse,
Oregano

Weiterlesen
Ausgewähltes aus Bakterien - resistente Stämme
Krankenhaushasser
 
Clostridien - bitte um Hilfe
 
Schocknachricht ESBL


Optionen Suchen


Themenübersicht