Krankenhauskeim MRSA

20.05.08 21:42 #1
Neues Thema erstellen
Krankenhauskeim MRSA

Baffomelia ist offline
Beiträge: 1.143
Seit: 04.01.07
Guter Artikel, James. Doch sind wirklich 'Hygiene' und 'Sparkurs' der Hintergrund des Problems? Was ist denn der Hintergrund für die steigenden Allergien? Oder das zunehmende Übergewicht? Vielleicht ist 'das beste Gesundheitswesen der Welt' lediglich überfordert?

Viele Grüße
Baffo

Krankenhauskeim MRSA

James ist offline
Themenstarter Moderator
Leiter WIKI
Beiträge: 5.908
Seit: 20.05.08
Hallo knutpeter,

Deine Meinung kann ich leider nicht teilen! Beantworte Dir mal selbst die Frage:
Warum ist in den Niederlanden die Quote bei 0,1 % der Patienten und in Deutschland bei knapp 10% - also das 100-fache? Meinst Du auch, dass das Hygienegesetz in den Niederlanden, welches Vorkehrungen gegen diese Keime und gegen das sinnlose Antibiotikadebakel vorschreibt unnsinnig ist? Ich glaube nicht! ...Und sehe sehr wohl in der lobbybelasteten Politik Deutschlands die nach meiner Meinung schon kriminell zu nennende Ursache. Möglich, dass ich als Betroffener (unterschenkel-amputiert und erwerbsunfähig) das anders beurteile und komplexe Zusammenhänge nicht begreife.
__________________
Die Krise ist ein produktiver Zustand. Man muß ihr nur den Beigeschmack der Katastrophe nehmen. Max Frisch, schweizerischer Architekt und Schriftsteller

Gruß, James

Geändert von James (02.11.10 um 11:01 Uhr) Grund: korr.

Krankenhauskeim MRSA

James ist offline
Themenstarter Moderator
Leiter WIKI
Beiträge: 5.908
Seit: 20.05.08
Hallo Baffomelia,

die Hauptursache liegt darin, dass Antibiotika von Ärzten ohne Sinn und Verstand verschrieben werden und auf der anderen Seite die Einnahme durch den Patienten nicht überwacht werden kann. Mit anderen Worten: Ärzte verschreiben das Zeug auch bei Erkrankungen, die auf AB´s gar nicht ansprechen (zB. virale Infekte).
Patienten nehmen AB´s nach Gutdünken. Sowohl in zeitlicher Abfolge als auch in der Dauer der Medikation. Stellen sich dann die Nebenwirkungen (Durchfall...usw) ein, wandert der Rest in die Tonne. So züchtet man resistente Keime. Sowohl Politik als natürlich auch die Ärzte wissen das. Trotzdem wird weiter so verfahren, da sonst der Absatz stocken würde. Und Geld geht nun mal bei uns vor unversehrtes Leben!
In den Niederlanden werden AB´s grundsätzlich (per Gesetz!) nur wenn unbedingt nötig unter Aufsicht im Krankenhaus gegeben. Ein praktischer Allgemeinmediziner darf zB diese nicht verordnen, während man bei uns "prophylaktisch" damit die Schweine füttert
__________________
Die Krise ist ein produktiver Zustand. Man muß ihr nur den Beigeschmack der Katastrophe nehmen. Max Frisch, schweizerischer Architekt und Schriftsteller

Gruß, James

Krankenhauskeim MRSA

knutpeter ist offline
Beiträge: 1.646
Seit: 18.07.09
Hallo James,

Du schreibst:

Beantworte Dir mal selbst die Frage:
Warum ist in den Niederlanden die Quote bei 0,1 % der Patienten und in Deutschland bei knapp 10% - also das 100-fach
Stimmen diese Zahlen?

Es gab im Jahr 2003 eine Arbeit des DIMDI. mit der Aussage es besteht keine Evidenz.?


Und ist das menschliche Immunsystem in seiner Komplesxität nicht vergleichbar mit dem Gehirn?

peter

Krankenhauskeim MRSA

Krankenhaushasser ist offline
Beiträge: 288
Seit: 15.09.10
Hallo James,
hast Du eine Ahnung, wie viele Patienten notfallmäßig in die Krankenhäuser kommen und wie viele mit Termin ? Wenn man grundsätzlich die Patienten mit Termin vorher beim Hausarzt screenen würde, wäre doch schon einiges besser - aber das zahlen die Krankenkassen nicht. Dann müssten nur noch die Notfallpatienten im KH gescreent und bis zum Ergebnis isoliert werden.
Aber damit sind die Krankenhäuser bestimmt nicht einverstanden - dann könnte nämlich der eine oder andere nachweisen, dass er sich im Krankenhaus infiziert hat!

Und was hältst Du von der MRSA - Meldepflicht ? Bringt das was, wenn nur Fälle gemeldet werden müssen, bei denen die Keime im Blut oder im Liquor gefunden werden? Ist das nur wieder so eine Beruhigungspille für die Patienten ?

Krankenhauskeim MRSA

knutpeter ist offline
Beiträge: 1.646
Seit: 18.07.09
Hallo,

Aber damit sind die Krankenhäuser bestimmt nicht einverstanden - dann könnte nämlich der eine oder andere nachweisen, dass er sich im Krankenhaus infiziert hat!
Das ist doch völlig unbestritten.

Der MRSA-Keim ist doch nicht grundsätzlich schon negativ, nur bei geschwächten Menschen. Was meinst Du wieviel Keime Du zu jeder Sekunde einatmest?. Vielleicht sollte man/frau Vitamin C oder D nehmen oder beides.

peter

Krankenhauskeim MRSA

Felis ist offline
Beiträge: 5.382
Seit: 14.08.10
Zitat von knutpeter Beitrag anzeigen
Der MRSA-Keim ist doch nicht grundsätzlich schon negativ, nur bei geschwächten Menschen. Was meinst Du wieviel Keime Du zu jeder Sekunde einatmest?. Vielleicht sollte man/frau Vitamin C oder D nehmen oder beides.

peter
Hallo knutpeter!

Darf ich einmal nachfragen, was Du genau meinst damit, prophylaktisch Vitamin C oder D einzunehmen?
Menge?

Felis

Krankenhauskeim MRSA

Krankenhaushasser ist offline
Beiträge: 288
Seit: 15.09.10
Im „epidemiologischen Bulletin“ 17/2009 vom Robert Koch Institut stehen Zahlen über die Verbreitung von MRSA in Deutschland aus dem Jahr 2008

www.rki.de/cln_169/nn_199482/DE/Content/Infekt/EpidBull/Archiv/2009/17__09.html

Abgesehen davon, dass es sich um die Auswertung von nur 1.697 Fällen – also einer lachhaft geringen Zahl – handelt, kann man hier gut sehen, dass es sich bei der immer wieder gemachten Behauptung, dass die meisten MRSA – Fälle in den Krankenhäusern aus Altenheimen, aus einer Reha oder von zuhause mitgebracht werden, um eine Lüge handelt:

Von den 1.697 Fällen kamen 3 (0,2 %) aus Altenheimen, 14 (0,8 %) aus Rehabilitationsbereichen und 164 (9,7 %) wurden ambulant mitgebracht – wobei bei diesen Fällen nicht dabeisteht, ob die Infektionen nicht doch irgendwann vorher in Krankenhäusern erfolgten.

Die restlichen 1.516 Fälle (89,3 %) sind als im Krankenhaus erworbene Infektionen deklariert, davon 372 (21,9 %) auf der Intensivstation und 1.144 (67,4 %) auf normalen Stationen.

Nach den Intensivstationen sind die gefährlichsten Abteilungen in den Krankenhäusern:

Innere Medizin 340 (20,0 %), Chirurgie 253 (14,9 %), Neurologie 179 (10,5 %) und Orthopädie 114 (6,7 %).

Zitat: Auch das bereits für das Jahr 2007 festgestellte häufige Auftreten bei Patienten in der Neurologie (vorwiegend ältere Patienten mit eingeschränkten zentralnervösen Funktionen) ….. wurde erneut für das Jahr 2008 festgestellt.

Krankenhaus kann tödlich sein – besonders wenn Du alt bist und Dich auf andere verlassen musst !

Krankenhauskeim MRSA

knutpeter ist offline
Beiträge: 1.646
Seit: 18.07.09
Hallo Krankenhaushasser,

was soll Dein Beitrag. Es ist doch völlig unbestritten, dass MRSA im Krankenhaus übertragen wird.

Krankenhaus kann tödlich sein – besonders wenn Du alt bist und Dich auf andere verlassen musst !
Ja, viele Menschen kommen ins KH weil sie krank sind und viele sterben dort auch. Wo sollen sie sonst sterben?

Bist Du der Meinung, ohne KH blüht allen das ewige Leben?

Immer noch, Du must in kein Krankenhaus wenn Du nicht willst. Wenn Du Glück hast stirbst Du dann zuhause.

peter

Geändert von knutpeter (12.11.10 um 00:48 Uhr)

Krankenhauskeim MRSA

Krankenhaushasser ist offline
Beiträge: 288
Seit: 15.09.10
Hallo Peter,
es ist völlig unbestritten, dass MRSA im Krankenhaus übertragen wird ?
Es ist zwar völlig richtig, dass MRSA und andere multiresistente Keime im Krankenhaus übertragen werden – aber unbestritten ist es absolut nicht.
Versuch mal einem Krankenhaus nachzuweisen, dass Du oder Dein Angehöriger im Krankenhaus verseucht worden bist/ist……
Und dann gibt es ja noch die vermeidbaren und die unvermeidbaren Infektionen – selbst wenn Du es beweisen kannst ist genau Deine Infektion oder genau die Infektion Deines Angehörigen eine von den unvermeidbaren, schicksalhaften!
Wenn es wirklich so unbestritten wäre, würde man als Betroffener ja Schmerzensgeld bekommen – es handelt sich ja um Körperverletzung – teilweise mit Todesfolge. Und es würden die Folgekosten von irgendjemand bezahlt werden.
Wenn ich es mal geschafft habe die Kosten zusammenzurechnen, die bei meinem Vater durch die Verseuchung im Krankenhaus zusätzlich entstanden sind und die er sämtlich selbst bezahlen muss, werde ich das hier mal reinschreiben.
Außerdem:
Wenn ich schreibe: „Krankenhaus kann tödlich sein“ meine ich nicht Tod im Krankenhaus sondern Tod durch das Krankenhaus – das ist ein feiner Unterschied !
LG
Krankenhaushasser


Optionen Suchen


Themenübersicht