Krankenhauskeim MRSA

20.05.08 21:42 #1
Neues Thema erstellen
Krankenhauskeim MRSA

Krankenhaushasser ist offline
Beiträge: 288
Seit: 15.09.10
Hallo James,
stimmt, bei den Pseudomonas steht im Antibiogramm nur noch bei Ciprofloxazin "sensibel" – Mitte Juni im Hagenhof gab es noch drei mit sensibel und drei weitere, bei denen bedingt sensibel stand und Ende Juni gab es nur noch drei bedingt sensible.

Und beim MRSA helfen auch nicht mehr viele. Vanco ist auch noch dabei - aber das geht ja nur iv. - und ins Krankenhaus kommt er nur noch über unsere Leichen!

Ein Nasenabstrich wurde bei meinem Vater gleichzeitig mit dem Sputum gemacht - der Abstrich war sauber.

Er haut aber tonnenweise Schleim raus - jeweils immer dann, wenn das AB ein paar Tage abgesetzt war und solange, bis das nächste etwas wirkt. Zum Glück ist er jetzt wieder soweit, dass er ganz gut abhusten kann und nicht dauernd abgesaugt werden muss.

Andererseits hat er am Hals drei geschwollene Lymphknoten (ich bin mir aber nicht sicher, seit wann er das hat) - kann er es auch im Hals haben?

Krankenhauskeim MRSA

James ist offline
Themenstarter Moderator
Leiter WIKI
Beiträge: 5.908
Seit: 20.05.08
Es befindet sich vorwiegend in den Schleimhäuten. Dass Lymphknoten infiziert sind habe ich noch nicht gehört. Ich denke, dass die Schwellungen andere Ursachen haben.
Der Schleim löst sich besser, wenn man Zwiebelsaft (Zwiebelscheiben mit Zucker bestreuen und 1/2 Tag warten) einnimmt (3x 1 EL). Schmeckt besser als man denkt, wirkt gleichzeitig leicht antibiotisch. Wichtig wäre auch, dass das eigene Immunsystem geschützt wird, da es durch die AB´s noch weiter runter gedrückt wird. Macht er da was?
__________________
Die Krise ist ein produktiver Zustand. Man muß ihr nur den Beigeschmack der Katastrophe nehmen. Max Frisch, schweizerischer Architekt und Schriftsteller

Gruß, James

Krankenhauskeim MRSA

Krankenhaushasser ist offline
Beiträge: 288
Seit: 15.09.10
Hallo James,
ist dieser Zwiebelsaft einigermaßen dickflüssig? Offiziell hat er Schluckstörungen - ich konnte das noch nicht endgültig klären. Er hat aber schon Kartoffelbrei und Leckermäulchen gegessen ohne zu husten. Kann sein, das die das in der Reha nur gesagt haben, weil sie keine Zeit zum Füttern hatten. Ich hatte eine Logopädin hier - aber wenn die da war hat er immer geschlafen !? (Bei der Ergo und Physio ist er immer munter).

Er bekommt außer den ABs (Cotrim) Herztabletten (Metroprolol + Novodigal), Schmerzmittel (ein Schmerzpflaster + 3-4 x 30 Novalgintropfen) - ich bin aber nicht sicher, ob er das wirklich braucht, Eisen, bei Bedarf ACC und Lopedium (gegen Durchfall - wenn der zu schlimm ist - geht aber z.Zt. ohne) und seit zwei Tagen kann ich ihm endlich Perenterol geben (wegen der Clostridien - dagegen bekommt er im z.Zt. keine ABs), weil die PEG jetzt endlich richtig funktioniert (die war im Hagenhof schon andauernd dicht - er war halb verhungert und ausgetrocknet, als er nach Hause kam).

Also ist wohl das einzige fürs Immunsystem Perenterol ?

Krankenhauskeim MRSA

James ist offline
Themenstarter Moderator
Leiter WIKI
Beiträge: 5.908
Seit: 20.05.08
Perenterol ist doch gegen Durchfall, eine Hefe, die zusätzlich das Immunsystem belastet! Bei einem schwachen Immunsystem ist das Mittel nur unter sorgfältiger Nutzen-Risiko-Betrachtung (laut Hersteller) anzuwenden. Da würde ich an Deiner Stelle beim Arzt noch mal nachhaken, ob das wirklich so in Ordnung ist!!?
Ich würde B-Vitamine sowie probiotische Mittel als Darmschutz für besser finden.
Der Zwiebelsaft ist etwa so dickflüssig wie Hustensaft. Auf 1 große Zwiebel ca. 3 EL Weißzucker ergibt genügend Saft für 2-3 Tage.
__________________
Die Krise ist ein produktiver Zustand. Man muß ihr nur den Beigeschmack der Katastrophe nehmen. Max Frisch, schweizerischer Architekt und Schriftsteller

Gruß, James

Krankenhauskeim MRSA

Krankenhaushasser ist offline
Beiträge: 288
Seit: 15.09.10
Hallo James,
ich werde nächste Woche gleich den Arzt fragen - Danke!

Krankenhauskeim MRSA

Krankenhaushasser ist offline
Beiträge: 288
Seit: 15.09.10
Habe gerade einen interessanten Bericht über Bakteriophargen gefunden:

Viridax super aussichtsreiches Biotech-Unternehmen

Viridax konzentriere sich bei seiner Forschung nicht auf Impfstoffe, sondern auf die Entwicklung sicherer, wirksamer und erschwinglicher Behandlungsalternativen zu herkömmlichen Antibiotika. Diese Woche habe das Unternehmen erste Erfolge verzeichnet, indem die erfolgreiche Identifizierung des ersten Produktkandidaten, eines Bakteriophagen, bekannt gegeben worden sei. Auch die ersten vorklinischen Tests des entwickelten Bakteriophagen sollten inzwischen abgeschlossen sein. Bakteriophagen, auch als "Bakterienfresser" bekannt, seien Viren, die auf Bakterien als Wirtszellen spezialisiert seien. Viridax habe diese erstmals bei einer methicillinresistenten bakteriellen Infektion mit Staphylococcus aureus eingesetzt.

Quelle: Aktiencheck

Viridax super aussichtsreiches Biotech-Unternehmen - AktienCheck

Krankenhauskeim MRSA

Klein1965 ist offline
Beiträge: 5
Seit: 20.09.10
Hallo Zusammen,

Wie seht ihr das Thema MRSA-Infektion über die Matratze und Bettware?

Hierzu gibt es einige Untersuchung

MRSA, Bettwäsche
– 50%
(Boyce et al.,Infect Control Hosp Epidemiol., 622-627, 1997)
– 43% bis 52%
(Sexton et al., J Hosp. Infect. 187-194, 2006)
• MRSA, Matratze
– 52% (erste Woche)
– 71% (vierte Woche)
(Sexton et al., J Hosp. Infect. 187-194, 2006)
– 380 KBE/100cm2 Wäsche
(Oie et al., Jpn. I. Infect. Dis., 367-369, 2007)
• P. aeruginosa
– 25% der Wäsche mit epidemischen Stamm (bei CF)
(Panagea et al., J. Hops. Infect., 102-107, 2005)

Schöne Grüße

Krankenhauskeim MRSA

Krankenhaushasser ist offline
Beiträge: 288
Seit: 15.09.10
Geht das um die Bettwäsche vor oder nach dem Waschen ?

Ich wasche die Bettwäsche von meinem Vater mit 60 Grad und tue die Spülung von Sagrotan dazu. Weiß jemand, ob das ausreicht?

Als Matratze hat er zum Glück eine Antidekubitusmatratze, die man sehr gut desinfizieren kann.

Krankenhauskeim MRSA

Klein1965 ist offline
Beiträge: 5
Seit: 20.09.10
Ich nehme an, dass es sich bei der AD-Matratze um ein dynamisches System handelt. Wie sieht es allerdings bei AD-Matratzen aus Schaumstoff aus.

Schon ein gesunder Mensch verbringt im Durchschnitt 8 Stunden im Bett und gibt dabei reichlich Feuchtigkeit ab, die bis tief in den Matratzenkern eindringt. In Verbindung mit der Körperwärme entsteht so ein optimaler Brutkasten für Bakterien, Pilze und Parasiten.

Bei einem Pflegebedürftigen Menschen sieht das noch anders aus. Der verbringt bis zu 24 Stunden im Bett. Mit jeder Bewegung werden die Erreger aus dem Schaumstoff geschleudert und direkt eingeamtet oder setzen sich auf Wunden ab.

Selbst bei einer Desinfektion wie sie in Krankenhäusern möglich ist, verkeimt die Matratze entsprechend den bereits erwähnten Studien bereits nach wenigen Tagen.

Nicht nur der Patient kann sich hier infizieren sondern auch der Nachbarpatient, das Reinigungspersonal, die Pflege, Ärzte und die Besucher!

Im häuslichen Bereich fehlt komplett der Schutz. Hier tragen die ambulanten Pflegekräfte ggf. die Keime von einem zum anderen Patienten.

Gleiches gilt für das Altenheim.

Wie sollte eurer Meinung nach die Hygiene im Bett (Kopfkissen, Oberbett, Matratze) geregelt sein?

Freue mich auf eine interessante Diskussion

Schöne Grüße

Krankenhauskeim MRSA

Krankenhaushasser ist offline
Beiträge: 288
Seit: 15.09.10
Heute habe ich den Arzt in dem Labor, in dem die Proben untersucht werden, angerufen und gefragt, ob es sinnvoll ist den nächsten Test schon zu machen, bevor mein Vater die Cotrim gegen MRSA abgesetzt hat, um zu sehen, ob die Pseudos. wieder auftauchen, um die dann ggf. parallel zu behandeln.

Er meinte, dass das gut wäre, weil sich die Keime, die gerade nicht behandelt werden, besonders gut vermehren können, wenn ein AB gegeben wird, gegen das sie resistent sind.

Als Vorsicht bei Infektionen mit mehreren verschiedenen multiresistenten Keimen!

Bezüglich des Perenterol hat mein Hausarzt gesagt, dass dadurch die Darmflora aufgebaut wird. Mein Vater soll jetzt Neuro B forte nehmen und außerdem hat mir der Arzt ein Prospekt von "Factor AF2" mitgegeben - kennt das irgendwer ?


Optionen Suchen


Themenübersicht