Op Eiter in der Wunde

15.07.13 08:19 #1
Neues Thema erstellen

Tenerife ist offline
Beiträge: 24
Seit: 02.12.09
Hallo,

will gleich ins Krankenhaus, letzte Woche Dienstag den 10.07. an der Brust ambulant operiert, Mittwoch verbandwechsel, alles ok, sollte nicht mehr zum verbinden kommen, erst wenn Ergebnis, ob Basaliom vollständig entfernt.

Freitag Haut um Op-Narbe alles rot, sofort ins Krankenhaus. Schwester beruhigt, Bluterguss gebildet, alles ok verbunden. Sollte auf Assistenarzt noch warten, der kommt, macht den Verband nicht runter, schaut Krankenschwester an und sagt, alles ok.

Sonntag auf Montag Verbandwechsel selber, weil es gerochen hat, Eiterblase.

Wie soll ich vorgehen, fahre jetzt ins Krankenhaus.

Achso, vor der Op habe ich 1 Woche zuvor einen Abstrick beim Hausarzt machen lassen, alles ok!! Kein MRSA!!

Gibt mir bitte einen Tip, wie ich vorgehen soll!

LG
Tenerife

Ich hasse Krankehhäuser

Op Eiter in der Wunde

ory ist offline
Weiblich ory
Moderatorin
Beiträge: 8.270
Seit: 04.02.09
hallo tenerife ,

Ich hasse Krankehhäuser
das kann ich nachempfinden

Achso, vor der Op habe ich 1 Woche zuvor einen Abstrick beim Hausarzt machen lassen, alles ok!! Kein MRSA!!
das heißt nicht das nach op auch kein MRSA vorhanden ist ,
vielleicht solltest du darauf bestehen das dies getestet wird .

lg ory
__________________
Ganz gleich, wie beschwerlich das Gestern war, stets kannst du im Heute von Neuem beginnen. (Buddhistische Weisheit)

Op Eiter in der Wunde

Tarajal ist offline
Beiträge: 4.507
Seit: 12.05.13
Hallo Tenerife,

schön Dich auch hier zu sehen, wenn Du so empfindlich reagierst ist Dein Imunsystem angeschlagen.

Was sagt der Medizinmann hier im Krankenhaus?

Futtere mal richtig viel Papaya mit den Kernen (Enzyme) und Mango (unterstützt und wirkt vorbeugend bei Entzündungen und Fiebersenkend) und iss bitte auch kein Fleisch bis Du wieder okay bist (Fleischgenuss fördert Entzündungen).

Gute Besserung und Liebe Grüße Tarajal :-)

Op Eiter in der Wunde

Tenerife ist offline
Themenstarter Beiträge: 24
Seit: 02.12.09
Hallo,

ja leider hat es ich hierher verschlagen. Ich war im Krankenhaus, bin reingerufen worden von einer Assistenzärztin, sie hat den Verband abgemacht, hatte keine sterilen Handschuh an, sondern nur blaue unsterile.

Schaute sich das an und ich sagt Ihr, sie solle bitte einen nasokomialen Abstrich machen (24 STunden) worauf Sie antwortete, das gibt es nicht, der Dauer 1 Woche.

Der Prof. kam rein und sagt, das wir diesen Donnerstag ambulant operieren, da lt. Labor noch Basaliomzellen an der Brustwarze enthalten sind, somit bekomme ich jetzt die ganze Brustwarze entfernt.

Obwohl ich es irgendwie geahnt habe, brach ich in Tränen aus.

Jetzt wo ich mich wieder beruhigt habe, frage ich mich, warum die bei einer Entzündung operieren wollen. Der Prof. ist überhaupt nicht auf meine Entzündung eingegangen. Leider war ich so durch den Wind, das mir das alles erst aufgefallen ist, als ich mich beruhigt hatte.

Ich werde morgen zur meine Hausärztin gehen und fragen, ob sie so einen Schnelltest auf nosokomiale Keime machen kann.

Die Assistenzärztin hat dann meine Wunde nur mit Octinisept getränken Kompresse verbunden und meinte, ich solle das jeden Tag machen.

Mir kommt das alles so spanisch vor, wäre es nicht besser mit Betaisadonne zu spülen?

Außerdem habe ich auch noch eine Blasenentzündung bekommen, da können die doch sowieso nicht operieren?

Oh man, wie was soll ich jetzt nur machen??

Kann mir jemand weiterhelfen. Und wo könnte ich mich sonst operieren lassen, wo ich weiß sie machen das besser?

Wer hat einen Tipp. Der Prof. ist auch plastischer Chrirug und soll außerdem eine ein gute palstischer Chirug für Schönheitchirugie sein, er wollte danach meine Brustwarze wieder aufbauen und von der gesunden Brust Haut verpflanzen.

Ich fühl mich so unmächtig. Ärzte haben keine Zeit mehr, man steht alleine da.

Wie würdet Ihr vorgehen?

LG
Tenerife




Zitat von Tarajal Beitrag anzeigen
Hallo Tenerife,

schön Dich auch hier zu sehen, wenn Du so empfindlich reagierst ist Dein Imunsystem angeschlagen.

Was sagt der Medizinmann hier im Krankenhaus? WAS SAGEN DIE SCHON; WIR OPERIEREN

Futtere mal richtig viel Papaya mit den Kernen (Enzyme) und Mango (unterstützt und wirkt vorbeugend bei Entzündungen und Fiebersenkend) und iss bitte auch kein Fleisch bis Du wieder okay bist (Fleischgenuss fördert Entzündungen).

Ich esse schon lange kein rotes Fleisch mehr und keine Weißmehlproduke so gut wie nie, nur wenn ich abolut wenn ich wie heute schnell wegmußte, 1 Brötchen unterwegs gegessen hatte.

Esse sehr viel Gemüse und mache mir Smoothies (oft mit Meerrettich, Knoblauch, Cranberry, Curcuma/Pfeffer, mixe alles gesunde zusammen.

Erstmal muss mein Darm wieder aufgebaut werden. Trinke Brotdrunk.

Trinke grünen Tee Sencha Uchiyama (mit besonderes vielen Polyphenolen) seit ein paar Wochen.

Hatte auch immer Enzymtabletten genommen, weil ich aber operiert worden bin, habe ich sie 14 Tage vorher abgesetzt.

Papaya, Mango, Annas gibt es auch ab und zu.

Ich versuche doch schon vieles. MIr fehtl ein super netter Arzt, der zuhört und auch von Naturheilkunde nicht abgeneigt ist. Leider gibt es hier nur 2 auf Kasse und meine Ärztin ist nett, hat aber auch keine Zeit.

Gute Besserung und Liebe Grüße Tarajal :-)

Geändert von Tenerife (15.07.13 um 22:45 Uhr)

Op Eiter in der Wunde

ory ist offline
Weiblich ory
Moderatorin
Beiträge: 8.270
Seit: 04.02.09
hallo tenerife ,

Jetzt wo ich mich wieder beruhigt habe, frage ich mich, warum die bei einer Entzündung operieren wollen. Der Prof. ist überhaupt nicht auf meine Entzündung eingegangen. Leider war ich so durch den Wind, das mir das alles erst aufgefallen ist, als ich mich beruhigt hatte.
es wäre gut bzw.nötig das du dich nachträglich bei dem prof. informierst .
solltest du eine 2.op zustimmen ( wenn an den schnitträndern noch basaliom zellen gefunden wurden ist dies im allgemeinen nötig )ist eine von dir vollständige vertrauensbasis nötig .

Die Assistenzärztin hat dann meine Wunde nur mit Octinisept getränken Kompresse verbunden und meinte, ich solle das jeden Tag machen.
octinisept ist ein übliches desinfizientia/antiseptika und wundbehandlungsmittel , eigendlich wie
betaisadonne auch .
sollte der verband kleben ,bitte nicht abreißen sonder lieber mit (denke auch in tenerife bekannt ) agua oxigenada draufträufeln bis du den verband ohne probleme lösen kannst .

Und wo könnte ich mich sonst operieren lassen, wo ich weiß sie machen das besser?
Da du dem anschein nach zu dieser klinik bzw. diesem prof. wenig vertrauen hast wäre ein offenes gespräch zu diesem prof. wirklich nötig .
ansonsten gibt es sicher auch auf tenerife eine möglichkeit eine zweitmeinung einholen zu können.

lg ory
__________________
Ganz gleich, wie beschwerlich das Gestern war, stets kannst du im Heute von Neuem beginnen. (Buddhistische Weisheit)

Op Eiter in der Wunde

James ist offline
Moderator
Leiter WIKI
Beiträge: 5.909
Seit: 20.05.08
Hallo Tenerife,

gibt es Neuigkeiten....?
__________________
Die Krise ist ein produktiver Zustand. Man muß ihr nur den Beigeschmack der Katastrophe nehmen. Max Frisch, schweizerischer Architekt und Schriftsteller

Gruß, James

Op Eiter in der Wunde

Tenerife ist offline
Themenstarter Beiträge: 24
Seit: 02.12.09
Ja, das Testergebnis ist immer noch nicht da, angeblich.

Am 15. hatte ich im Krankenhaus den Test machen lasssen, nachdem ich gestern zum letzten Mal angerufen habe und immer noch kein Ergebnis vorlag, bin ich zum Hausartzt und habe einen Abstrich von nosokomialen Keime
machen lassen.

Natürlich hat das auch nicht geklappt, als ich vor dem Labor stand und es abgegeben habe, stand auf der Überweisung nur MRSA, nachgefragt im Labor was auf der Überweisung stehen muss, wenn man nosokomiale Keine testen will, wurde mir die Auskunft erteilt,

freie nosokomiale Keime VCR + ESBL

hoffe, das alle relevaten wichtigen Keim damit abgedeckt sind.

Selbst der Hausarzt wußte das nicht.

Rest vom Hautkrebs wird nächste Woche entfernt.

Ach so, der Doc meinte, das es kein Eiter ist, sondern Wundsekret, weil die Oberhaut entfernt wurde und die Wunde nässt.

Ich solle mir keine Sorgen machen.

Klar, ich mache mir doch keine Sorgen, wir kommt er denn darauf, die Kliniken arbeiten doch in Deutschland alle sooo sauber

Ohne Worte

LG
Tenerife
Zitat von James Beitrag anzeigen
Hallo Tenerife,

gibt es Neuigkeiten....?

Op Eiter in der Wunde

James ist offline
Moderator
Leiter WIKI
Beiträge: 5.909
Seit: 20.05.08
Hallo Tenerife,

verstehe ich nicht!
Bei MRSA liegt ein Ergebnis beim konventinellem Test nach ca. 2 Tagen vor beim Schnelltest nach wenigen Stunden und was "freie nosokomiale Keime VCR" bedeuten ist mir nicht bekannt.
Wunden, die nicht von Haut bedeckt sind müssen erst granulieren und sondern in der Tat viel Sekret ab. Eiter ist wirklich richtig gelb und die Wundfläche/Tiefe nimmt zu. Über ESBL findest Du Hinweise im Wiki ESBL
__________________
Die Krise ist ein produktiver Zustand. Man muß ihr nur den Beigeschmack der Katastrophe nehmen. Max Frisch, schweizerischer Architekt und Schriftsteller

Gruß, James

Op Eiter in der Wunde

Tarajal ist offline
Beiträge: 4.507
Seit: 12.05.13
Lieber James,

was hier im staatlichen Gesundheitsbereich abgeht, kannst Du auch nur sehr schwer nachvollziehen (eine totale Desorgansisation ist noch ein echtes Kompliment dafür) und vollkommen egal wie schnell Du hier darauf angewiesen bist, es dauert......

Liebe Grüße tarajal :-)

Op Eiter in der Wunde

sollarus ist offline
Beiträge: 46
Seit: 03.07.13
J a Hallo,für mich ist das einfach ne ABM Maßnahme. WOHER SOLLEN DNN PLÖTZKICH ÜBERALL kILLERKEIME KOMMEN VON DENNEN ICH WOHL AUCH EINIGE ABGEKRIEGT HABE.ZIEMLICHE mEHR RFACHKNOTENINFEKTION DIE SEIT mONATEN NICHT MEHR WEGGEHT Trotz aller Tabletten!!!Mich hats also erwischt!!!Kann mir den Sekundenkleber oder was das ist nur im Ausland rausoperieren lassen!!!Die Killerkeime Kommen erst nachdem sie massiv ausgestreut wurden.Und verbreitet wurden !!!(Epidimiologie)

Weiterlesen
Ausgewähltes aus Bakterien - resistente Stämme
Krankenhauskeim MRSA
 
Wirkstoff gegen MRSA & co gefunden
 
Verhalten als Krankenhausbesucher


Optionen Suchen


Themenübersicht