DMSA-Ergebnis: Null im Urin, viel im Stuhl. Spannend!

20.06.08 17:20 #1
Neues Thema erstellen

patripl ist offline
Beiträge: 342
Seit: 22.01.08
Nun meine Ergebnisse vom Bremer Labor. Hier schreibe ich nur die überschrittenen Werte. Ds gesamte Ergebnis ist im Angang eingescannt.

Gespritzt wurde DMSA iv 200mg. Untersucht Urin1, MEATOX Urin2 und Stuhl3.
Alles berechnet auf Kreatinin, das su wenig Kreatinin in beiden Proben:
Urin2:
Nickel 2.67 mcg/g Referenz (<2.50)
bei Hg ist nur 3.3 mcg/g also nicht überschritten

Stuhl3:
Arsen 57 mcg/g Ref (<50)
Molybden 950 mcg/g (10-410)
Quecsilb.org 3.6 mcg/g (<2.0)
Zinn 660 mcg/g (<640)
Quecsilb. 187 mcg/g (<10.0)

Nun stellen sich die Fragen (weil ich ja erstes Versuchskanninchen für meine Erztin bin):

1. Warum ist da fast nichts im Urin und viel im Stuhl? (Kann ich gut über die Niere ausscheiden? SInd die Depots schwer mobilisierbar?)
2. Woher kommt zuviel Molybden?! (Metabolismusstörung?)
3. Zum Thema Zink ist es schon wieder für mich nicht ganz klar, habe ich denn einen Zinkmangel oder nicht, wenn die Werte im Urin1 und im Stuhl3 im Referenzbereich liegen, aber im Urin2 unter dem Referenzbereich (der natürlich für DMPS angegeben wurde und nicht für DMSA).
4. Wann den test wiederholen?

Ihr dürft jetzt euch in der Diskussion ausleben!!! Liebe Grüße. Patricia
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg 2008JuniStuhl_S1.JPG (84,3 KB, 50x aufgerufen)
Dateityp: jpg 2008JuniStuhl_S2.JPG (65,5 KB, 45x aufgerufen)
Dateityp: jpg 2008JuniUrin_S1.jpg (91,7 KB, 44x aufgerufen)
Dateityp: jpg 2008JuniUrin_S2.JPG (91,6 KB, 32x aufgerufen)
Dateityp: jpg 2008JuniUrin_S3.JPG (85,1 KB, 32x aufgerufen)

Geändert von patripl (20.06.08 um 17:27 Uhr) Grund: Anhänge

DMSA-Ergebnis: Null im Urin, viel im Stuhl. Spannend!

Alanis ist offline
Beiträge: 2.343
Seit: 02.03.04
wieso zink, ich les da zinn...

DMSA-Ergebnis: Null im Urin, viel im Stuhl. Spannend!

Beat ist offline
Beiträge: 9.174
Seit: 14.01.04
Wenn Du zuwenig Kreatin hast, dann ist der Urin zu stark verdünnt, dh heisst, der Messfehler wird viel grösser, weshalb der Wert unsicher ist.
Ausserdem welcher urin hast du genommen?
__________________
Liebe Grüsse
Beat

Wenn die Seele krank ist, auch am Körper arbeiten, umgekehrt gilt ebenso

DMSA-Ergebnis: Null im Urin, viel im Stuhl. Spannend!

patripl ist offline
Themenstarter Beiträge: 342
Seit: 22.01.08
Beat:
leider war das Urin1 kein Morgenurin, sondern einfach eins vor der DMSA-Spritze. Leider stand in der Testbeschreibung nicht drin, sonst hätte ich mich auch strickt danach gerichtet... Urin2 war 1 Std. nach der Spritze. In beiden Fällen ist Kreatinin unter der Normgrenze. Ich trinke sehr viel.

Alanis:
Zinn ist im Stuhl3 erhöht.
Aber Zink ist im Urin1 und Stuhl3 ok. Zuwenig Zink ist im Urin2. Allerdings ist der Referenzwert (>2000) für DMPS gedacht. Ob nach DMSA auch soviel Zink ausgeschieden werden muss, ist die Zink-Frage.

Liebe Grüße
Patrycja

DMSA-Ergebnis: Null im Urin, viel im Stuhl. Spannend!

Beat ist offline
Beiträge: 9.174
Seit: 14.01.04
Glaube das 1 Stunde danach etwas früh ist.
__________________
Liebe Grüsse
Beat

Wenn die Seele krank ist, auch am Körper arbeiten, umgekehrt gilt ebenso

DMSA-Ergebnis: Null im Urin, viel im Stuhl. Spannend!

ThomasVogel ist offline
Beiträge: 75
Seit: 10.02.08
Hallo Patrycija,

zu 1: deine Aussage ist nicht ganz zutreffend! Quecksilber und Nickel haben im menschlichen Körper keinerlei Funktion und können nur sehr schwer ausgeschieden werden. Ohne Mobilisation durch einen Chelatbildner wären die Werte gegen Null gegangen. Du hättest auch Urin 1 auf die verdächtigen Schwermetalle untersuchen lassen sollen. Die Differenz zwischen Urin vor und nach der Antidotgabe geht auf das Erfolgskonto des Chelatbildners. Daß bei
DMPS viel höhere Werte zustande kommen liegt daran, das es fast nicht fettlöslich ist und nach 1 Stunde fast vollständig mit den eingefangenen Metallen in der Blase ist. DMSA wird teilweise ins Fettgewebe eingelagert und langsamer ausgeschieden, daher auch die Stuhluntersuchung.
Die hohen Stuhlwerte sind Ergebnis eines Fehlers mit dem Faktor 1000. Schau mal die Analyse genau an: die Meßgröße ist mikrogramm pro kg und nicht pro gramm !!!

zu 2: die Rolle die Molybdän im menschlichen Körper spielt, ist wohl noch nicht so ganz erforscht. Möglicherweise auch ein Spurenelement und weniger toxisch. Ich gehe desweiteren davon aus, das die Referenzwerte für die Stuhlanalyse ohne Mobilisation gedacht sind. Deswegen auch etwas erhöhte Werte, da das DMSA ja wohl doch irgendwie funktioniert hat.

zu 3: kein Zinkmangel, die Erklärung steht schon bei 1 und der Referenzwert ist wie vermutet für DMPS gedacht.

zu 4: Empfehle eine Wartezeit von 1 bis 2 Monaten. Für aussagekräftige Analysen besser eine große Menge DMPS spritzen lassen. Ich nehm dann neben der Ampulle Unithiol auch noch 500mg DMSA oral und nasal zu mir ( ich hoffe, mein Arzt liest das jetzt nicht ! )

Gruß
Thomas

DMSA-Ergebnis: Null im Urin, viel im Stuhl. Spannend!

Alanis ist offline
Beiträge: 2.343
Seit: 02.03.04
Zitat von ThomasVogel Beitrag anzeigen
Ich nehm dann neben der Ampulle Unithiol auch noch 500mg DMSA oral und nasal zu mir
du schnupfst es??? das stelle ich mir bei dem geschmack gar furchtbar vor

DMSA-Ergebnis: Null im Urin, viel im Stuhl. Spannend!

ThomasVogel ist offline
Beiträge: 75
Seit: 10.02.08
Hallo Alanis,

natürlich gibt es schönere Geschmackserlebnisse, aber der Wirkungsgrad ist im Vergleich zur oralen Aufnahme viel höher ( Zudem ist es von dort nicht mehr weit zum Gerhirn, wo ich es hinhaben möchte ). Mein Arzt will mir kein DMSA spritzen und selber schaff´ ich es nicht, mir eine Spritze zu setzen.

Gruß

DMSA-Ergebnis: Null im Urin, viel im Stuhl. Spannend!

Alanis ist offline
Beiträge: 2.343
Seit: 02.03.04
Zitat von ThomasVogel Beitrag anzeigen
natürlich gibt es schönere Geschmackserlebnisse, aber der Wirkungsgrad ist im Vergleich zur oralen Aufnahme viel höher ( Zudem ist es von dort nicht mehr weit zum Gerhirn, wo ich es hinhaben möchte ). Mein Arzt will mir kein DMSA spritzen und selber schaff´ ich es nicht, mir eine Spritze zu setzen.
auch nicht subkutan oder i.m.? ich injiziere mir gerade täglich eine kleine menge (0.5ml) unithiol ins bauchfett. nach einer weile gewöhnt man sich daran.
das mit der nase werd ich gleich mal ausprobieren, zumal gerade meine nase extrem viel gift bei der ungeschützten ausbohrung abgekriegt hat.

lg

Geändert von Alanis (13.07.08 um 13:31 Uhr)

DMSA-Ergebnis: Null im Urin, viel im Stuhl. Spannend!
Männlich Bodo
OFF TOPIC OFF TOPIC OFF TOPIC

Zitat von Alanis Beitrag anzeigen
auch nicht subkutan oder i.m.? ich injiziere mir gerade täglich eine kleine menge (0.5ml) ins bauchfett. nach einer weile gewöhnt man sich daran. das mit der nase werd ich gleich mal ausprobieren ^^
Nee, ist klar, Alanis. Wie ich bereits mal schrieb:"Lebende DMSA-Kapsel"

Sollte Dein Männe mal mit DMSA entgiften wollen, braucht er nur noch
an Dir zu "schnuppern" und schon bekommt er ne ordentliche Ladung ab.




Liebe Grüße, Bodo


Optionen Suchen


Themenübersicht