Vorstellung +Hilfe für totale Anfänger

16.07.11 01:27 #1
Neues Thema erstellen

IrinaThomas ist offline
Beiträge: 19
Seit: 15.07.11
guten abend
ich bin der thomas 22 jahre alt und die liebe meines lebens ist die irina 25jahre alt

wir wohnen in bayern in der stadt straubing

und wir sind beide legasteniker
und ich bin auto hobbyschreiber

vorgeschichte

meine freundin hatte 6 amalgamfüllungen zu beginn september 2010
zu diesen zeitpunkt hatte ich sie kennengelernt
das alter der füllungen betrug in etwa 10jahre oder älter

sie war bereits zu diesen zeitpunkt mach meinen empfinden leicht gesundheitlich geschwächt und in der schule war sie nie besonders gut


wärend unserer beziehung im winter kurz vor silvester haben wir uns entschieden das sie ihre zähne "runderneuern" lässt da bei ihr nicht mehr alles in ordnung war

die alten amalgam plomben wurden stück für stück entfernt

leider habe ich zu diesen zeitpumkt von diesen forum noch nichts gewusst geschweige den irgendwas geahnt

das heist die plomben wurden "ganz normal" herausgebohrt oder der zahn gezogen

von zahn zu zahn ging es mit ihrer gesundheit bergab
zunächst müdigkeit
dan auf einmal sah sie doppelbilder
wir gingen zum hausartzt der schickte
uns zum augenartzt der verschrieb uns ne brille und schieb denhausartzt das meine freundin evtl. eine alkoholikerin ist (vollschrott wir trinken sehr selten)
nach einen kurzen zahnartztpause waren die doppelbilder verschwunden und kamen nach einen weiteren zahn wieder
von jetzt an fing ich genauer im internet nachzuforschen
mein verdacht war multiple sklerose aber wir liesen den hausartztartzt weiter forschen
die blutwerte stimmten
allerdings hat meine freundin dan mal erwähnt das sie mal vor jahren wegen extrem vieler weisser blutkörperchen ins krankenhaus musste es wurde aber nix gefunden
nach langen hin und her wurde eine kernspintomographie gemacht und der artzt hat gesagt im kopf ist alles ok

vor 2wochen wurde noch eine amalgamfüllung rausgerissen und ihr gings wieder " beschissen"

ich habe natürlich wärend der zeit immer wieder im internet gesucht und gesucht vor 4 tagen bei der nachforschung um multiple sklerose bin ich auf das thema amalgam gestoßen
und hab mich erstmal grob eingelesen
ich habe ihren zahnartzt einen brief geschrieben mit der bitte ihre letzte amalgamfüllung owohl die noch "gut" ist trotzdem rauszubohren
seit gut 27stunden ist meine freundin "amalgam-frei"

sie ist seit ihren letzten zahn sehr geschwächt hat kaum kraft/gefühl in der linken hand sieht ab und zu doppelbilder
eine treppe raufgehen kann sie nur mit mühe
ich verpasse ihr seit 4tagen täglich 2 vitamin cocktail +umkrempelung der ernärung
leider habe ich erst vor 2 stunden gelesen wie eine richtige amalgamentferung mit "dreifachschutz" hätte funktionieren sollen

ich habe momentan wahnsinnigen schiss um meine freundin

sie hatte probleme in der schule und hatte sich mehrfach als "DOOF" bezeichnet weil sie starke probleme hatte
jetzt kann ich verstehen was dieses amalgam in ihren kopf über ein jahrzehnt lang angestellt hat

auch meine vorgeschichte ist nicht so toll
in der schule war ich von der 2ten bis zur 7ten klasse der klassenkasper und wurde bis zur 8ten klasse mit ritalin unter zwang regelrecht abgefüllt bis ich mal total durchgedreht bin und seit dem zeitpunkt bekomme ich den dreck nicht mehr
ich hatte auch noch zum glück nie amalgam in die zähne bekommen
seit dem gets mir ganz gut ich habe zwar legastenie habe aber trotzdem den quwali geschafft eine ausbildung als lagerist abgeschlossen

meine eltern haben alle beide den mund voll amalgam seit jahrzehnten und für die ist alles panikmacherei

so das war erstmal das ganz grobe ich entschuldige mich für den vielen text aber vielleicht konnten einige informationen ja nützlich sein

meine hauptsorge liegt jetzt bei meiner freundin

ich habe schon etwas im forum gelesen aber je mehr ich las desto komplitzierter wurde es für mich

was kan ich für meine freundin sozusagen selber als ersthilfe tuen
kennt jemand evtl. nen artzt der sich mit der entgiftung in der nähe von straubing auskennt?

schikt mir auch gern links wen jemand meint das könnte uns weiter helfen

auf jedenfall vielen vielen dank fürs lesen und gute nacht

Geändert von IrinaThomas (16.07.11 um 10:25 Uhr)

Vorstellung +Hilfe für totale Anfänger

Ozzelot ist offline
Beiträge: 138
Seit: 28.08.09
Willkommen,

es ist gut, dass du dich auch mit der Thematik auseinandersetzt.
Man kann jetzt sagen, es ist schlecht dass sie ohne Dreifachschutz rauskamen - aber es muss nicht unbedingt lebensbedrohlich sein.

Die Symptome kenne ich allerdings sehr gut selbst. Fakt ist jetzt ists wichtig, den Zahnärzten nichts einfach blind heraus zu trauen, denn gerade wenn man sich mit der ganzheitlichen Zahnmedizin beschäftigt kommt man genau so auf die lieben Zahnärzte, die merken, dass es Menschen gibt, die mehr zahlen, für eine etwas andere Behandlung.

Lese dich hier im Forum einfach ein, dann siehst du die Vielfalt der Probleme welche durch die Zähne und FÜllungen auftreten können.

Also in Straubing ist ein Zahnarzt, der sich mit dieser Theamtik auch annimmt, ich schicker die per PN die Adresse.
Vielleicht kann er ihr weiterhelfen.


lg Ozzelot

Vorstellung +Hilfe für totale Anfänger

Anne S. ist offline
Beiträge: 4.241
Seit: 28.03.05
Hallo Ihr Beiden,


als Anfänger ist es wirklich nicht leicht die ganze Thematik zu überblicken, da man gerade im Internet viele unterschiedliche Informationen findet.

Nach deiner Schilderung hängen die Beschwerden deiner Freundin offensichtlich aber mit der Amalgamentfernung zusammen.
Ich kenne diese Symptome selbst aus eigener leidvoller Erfahrung, gerade auch diese Doppelbilder. Jahrelang bin ich zum Augenarzt und es konnten keine Ursachen dafür gefunden werden.
Wenn Du selbst nie Amalgamfüllungen hattest ist das schon mal gut, aber nach deinen Schilderungen ist die mütterliche Amalgambelastung wahrscheinlich auch ein Thema bei Dir.
Bei deiner Freundin, ist das Kind ja jetzt schon in den Brunnen gefallen, da Amalgam ungeschützt entfernt wurde.

Aus meiner Sicht sind wären folgende Dinge bei der weiteren Vorgehensweise wichtig:

1. Eine Kieferpanoramaaufnahme, die ein guter Herddiagnostiker befundet, denn es ist davon auszugehen, dass weitere unberücksichtigte Kieferherde vorhanden sein können.

2. Allergietest auf Zahnmaterialien, damit nach Amalgam nicht die nächsten unverträglichen in den Mund kommen, das schreibe ich aus Erfahrung, da sich in späteren LTT-Tests bei mir gezeigt hatte, dass ich Kunststoffe und Zahnkronenmaterial, welches nach Amalgam folgte überhaupt nicht vertragen hatte. Oft ist es der Supergau für die Gesundheit, wenn nach Amalgam weitere unverträgliche Materialien folgen.
www.gesunder-zahnersatz.de/media/dentalmetalle.pdf

3.Da nach der Amalgamentfernung von einer akuten Quecksilberbelastung auszugehen ist, wäre vielleicht DMPS angebracht.
Nach meinen Erfahrungen aber nicht ohne vorherige Abklärung von Entgiftungsstörungen und einer DMPS-Allergie

Unter Wiki findest Du hier im Forum alle Informationen über Amalgam sehr übersichtlich zusammengestellt.

Amalgam

Ein sehr guter Leitfaden durch die ganze Problematik ist folgende Patientenbroschüre eines Forenmitglieds.
http://www.toxcenter.de/artikel/Zahn...atientenOZ.pdf


Liebe Grüße
Anne S.
__________________
Den Herrn stets ernst zu nehmen, das ist Weisheit. Und alles Unrecht meiden, das ist Einsicht.

Vorstellung +Hilfe für totale Anfänger

IrinaThomas ist offline
Themenstarter Beiträge: 19
Seit: 15.07.11
@Ozzelot
vielen dank für den tipp zu den artzt kann ich ja 10min zu fuss gehen (^_^)
ich kämpfe mich langsam durch die informationsflut durch

@Anne S.
auch dir danke ich für dein umfangreiches posting
deine zusammenfassung ist schonmal ein guter anfang für uns

mir ist beim durchstöbern vom forum aufgefallen sehr viele symptome und kleine leiden zu ihr passen z.b. monotones sprechen, nagelpilz usw.
das heist wohl die schädigung ist nicht gerade gering

mal eine kurze zusammenfassung der letzten 2 tage mit den vitamin, obst, gemüsedoping

nachdem sie vor erschöpfung fast 14 stunden geschlafen hat gets
meiner freundin schonmal besser ihr linker arm hat wieder kraft sie wird zwar bei höherer belastung schnell müde aber sie packt einen 4 bis 5 kilometer langen bergigen spaziergang ganz gut
die doppelbilder sind unverändert mal sind sie da mal nicht

morgen ruf ich mal den zahnartzt an und mach mal nen termin für ne sprechstunde

ein paar fragen hab ich noch
"Kieferpanoramaaufnahme" alsö röntgen?
wir haben relativ frische bilder von der kernspintomographie bringen die auch was? ich möchte meine geschwächte freundin vor belastungen möglichst fernhalten das ungeschützte amalgamausbohren war schlimm genug

nochmals vielen dank und liebe grüße

irina und thomas

Vorstellung +Hilfe für totale Anfänger

Anne S. ist offline
Beiträge: 4.241
Seit: 28.03.05
Hallo Irina und Thomas,

eine CT-Aufnahme des Kiefers ist auch gut.

Vielleicht hilft deiner Freundin bei ihrer akuten Schwäche auch die Einnahme von Kohlepulver (am besten Kohlepulvis von der Firma Köhler).
Das hat mir jedenfalls immer geholfen.

1972 Kohlebecher gehrt in jeden Haushalt

http://www.toxcenter.de/buecher/orgi...ftaufnahme.pdf

Liebe Grüße
Anne S.
__________________
Den Herrn stets ernst zu nehmen, das ist Weisheit. Und alles Unrecht meiden, das ist Einsicht.

Vorstellung +Hilfe für totale Anfänger

Anneke ist offline
Beiträge: 267
Seit: 23.02.11
eine CT-Aufnahme des Kiefers ist auch gut
Nein, eine CT-Aufnahme hat die höchste Strahlenbelastung!
Computertomographie: Unterschätzte CT-Strahlung - News - FOCUS Online - Nachrichten

Kiefer CT-Aufnahme eines Multidetektorsystems zwischen 2,0–11,0 mSv

DVT-Aufnahme zwischen 0,05–1,0 mSv

MRT hat keine Röntgenstrahlenbelastung.

Die Panoramaaufnahme ist das Verfahren mit der geringten Strahlendosis von lediglich 0,01–0,02 mSv pro Aufnahme! Zudem sind die Bilder aussagekräftig genug für Zahnärzte, die RÖ-Bilder lesen können.

Grüße von Anneke

Geändert von Anneke (18.07.11 um 10:10 Uhr)

Vorstellung +Hilfe für totale Anfänger

Anne S. ist offline
Beiträge: 4.241
Seit: 28.03.05
Hallo Anneke,

mit der Strahlenbelastung hast Du natürlich recht.

Ich habe mich nicht ganz richtig ausgedrückt, mit "auch gut" meinte ich,
dass die CT-Aufnahme ja schon vorhanden ist, sonst hätte ich auch keine vorgeschlagen.

Liebe Grüße
Anne S.
__________________
Den Herrn stets ernst zu nehmen, das ist Weisheit. Und alles Unrecht meiden, das ist Einsicht.

Vorstellung +Hilfe für totale Anfänger

IrinaThomas ist offline
Themenstarter Beiträge: 19
Seit: 15.07.11
am 25.07 haben wir einen termin beim zahnartzt
ihr hausartzt untersucht morgen ihre schilddrüse und blut abnehmen

Vorstellung +Hilfe für totale Anfänger

derstreeck ist offline
Beiträge: 4.130
Seit: 08.11.10
Nur der Hinweis, dass der Hausarzt normalerweise nicht alle Werte testet. Hier steht, was zu einer vollständigen Schilddrüsenuntersuchung gehört:

http://www.symptome.ch/vbboard/schil...ilddruese.html

Vorstellung +Hilfe für totale Anfänger

IrinaThomas ist offline
Themenstarter Beiträge: 19
Seit: 15.07.11
die ergebnisse sind da
laut den artzt hat sie eine schilddrüsen überfunktion die geschichte mit den amalgam glaubt ihr hausartzt nicht
sie hat tabletten bekommen aber diese tabletten schwächen ihr immunsystem (so wie ich das verstanden habe? )

meiner meinung nach sind die tabletten schrott weil ihr immunsystem eh schon schwach ist


Optionen Suchen


Themenübersicht