Cutler Protokol... ALA und DMSA zusammen!?

10.08.07 20:22 #1
Neues Thema erstellen
Cutler Protokol... ALA und DMSA zusammen!?
Binnie
Eine Substanz ist liquorgängig (durch Blut-Hirn-Schranke), wenn sie fettlöslich ist und nur eine gewisse Größe hat (letzteres trifft auf beide Substanzen zu).
Nur sehr kleine Teilchen können durch Zellmembranen diffundieren, ALA vermutlich nicht, allerdings gibt es für größere Teilchen evtl. Transportmöglichkeiten über Proteine.
Wie sieht denn eine Mobilisation ohne Bindung aus (wie bei Koriander)? Möglicherweise durch eine Bindung von Hg an einen Stoff, die später wieder abgebaut wird, so daß für die Ausscheidung ein neuer Bindungspartner zur Verfügung stehen muß...
Es wirkt nur frisches Korianderkraut oder eine Tinktur aus der frischen Pflanze, kein getrocknetes Kraut und kein Koriandersamen. Wirkstoff ist vermutlich ein leicht flüchtiger, fettlöslicher Aromastoff, der die Blut-Hirn-Schranke überwindet und im Gehirn die Ionenkänälchen in den Nervenzellmembranen öffnet, so dass jetzt in der Zelle gebundenes Quecksilber nach außen transportiert werden kann. Das funktioniert jedoch nur, wenn mehr von dem Schwermetall im Innern als außerhalb der Zelle ist. Daher muss vorher das Bindegewebe mit Chlorella und Bärlauch entgiftet werden, bevor das Korianderkraut gegeben werden darf.
von: www.naturepower.ch/3659.html

Insofern kann man wohl doch die Wirkung von Korianderkraut nicht unmittelbar mit der von ALA vergleichen. Korianderkraut wirkt ja keinesfalls als Chelator, wohingegen ALA anscheinend sehr wohl auch ein Chelator ist. Stellt sich nur die Frage in welchem Maße? Warum benötigt man sonst zusätzlich noch DMSA? Reicht vielleicht die Bindekraft alleine von ALA nicht aus? Über welchen Mechanismus kann ALA das Quecksilber aus der Zellen holen?

Es wäre halt schön, wenn man auch hier im Zusammenhang mit der Entgiftungsfähigkeit von ALA ein einfaches Modell über den Wirkmechanismus hätte, so wie eben das von Klinghardt für Korianderkraut, Bärlauch und Algen. Naja, wer suchet der findet, aber irgendwie muss man wohl doch Biochemiker sein, um das genauer zu verstehen!

Viele Grüße
Sabine


Optionen Suchen


Themenübersicht