Meine Erfolge (DMSA+ALA+Rizinusöl)

28.06.11 17:12 #1
Neues Thema erstellen

Zylo ist offline
Beiträge: 18
Seit: 12.11.10
Hallo liebe Gemeinde,

erst mal muss ich an euch alle ein riesen Lob aussprechen für eure Mühen und euer Wissen, dass oft so mancher Mainstreamärzte übersteigt, was Ver/Entgiftungen betrifft.
Ich verfolge dieses Forum schon eine Weile (2 Jahr) ohne selbst etwas geschrieben zu haben, da mir es eben an Erfahrung mangelt.
Nun zu meiner Vorgeschichte...(ich bin Jahrgang 82 und männlich ;-))
Noch vor ein bis zwei Jahren ging es mir sehr schlecht. Vor 5 Jahren habe ich selber bei mir eine Migräne diagnostizieren können, da keine normalen Kopfschmerztabletten mehr halfen, sondern nur welche mit Triptanen (Formigran). Diese wurde von Jahr zu Jahr immer stärker und hatten ihren Höhepunkt im Jahr 2009. 2-3 mal Migräneanfälle sogar mit Aura pro Woche waren schon keine Seltenheit mehr.
"Nebenbei" leide ich seit Geburt noch an Neurodermitis (als 2 Jähriger so stark, dass mir sogar die Haare durch Blutende und mit Kruste verzogener Haut ausfielen). Zudem Heuschnupfen und allergisch bedingtes Asthma.

Die sehr häufig auftretenden Migräneanfälle brachten den Wandel in meiner Lebensweise. Ärzte konnten mir alle nicht weiterhelfen, verschrieben mir nur Medikamente, um die Symptome zu behandeln, aber nichts, um dem Ursprung aufzudecken und entschuldigten es mit den Worten: "Das ist halt nicht heilbar und genetisch bedingt!". Doch mein Bauchgefühl sagte mir, dass kann nicht sein. So informierte ich mich selber ausgiebig im Internet und stieß schnell auf dieses Forum. Als erstes kaufte ich mir eine professionelle Osmoseanlage für 400-500 Euro und trinke zu 99% nur noch dieses Wasser.
Diese Empfehlung kam auch aus diesem Forum, wo sich einige User hier selber eine günstige Osmoseanlage aus Aquariumzubehör zusammenbastelten. Doch ich wollte etwas Praktischeres mit Wassertank + Vorfilter(Astroboy).

Ich habe mich sehr viel mit Ernährung und der "Herstellung" unserer Industrie und Massenware, die als "Lebensmittel" verkauft werden befasst.
Um so mehr man weiß, um so erschreckender wird es.
Daraufhin stellte ich Schritt für Schritt und Monat für Monat meine Ernährung langsam um, denn es ist für mich schwer gleich auf vieles zu verzichten.
Dies sieht wie folgt aus:
-Viel Obst und Gemüse essen
-kein Schweinefleisch, allgemein wenig anderes Fleisch essen
-kein Fisch, Krabben usw. (da Quecksilberbelastet und Zuchtfarmen aus Asien, die mit Antibiotika, Wachstumshormonen und Pestiziden arbeiten, wer das schon mal gesehen hat...boaa.)
-wenig Zucker bzw. Süßkram (auf leeren Magen bekomme ich von Zucker sofort Kopfschmerzen, bei einem Apfel aber nicht ;-))
-2-3 mal pro Woche Nüsse essen, aus verschiedenen Nüssen sich eine kleine Schale zum nebenbei naschen hinstellen, nach ein paar Monaten greift man lieber dazu, als zu einer Tafel Schokolade
-keine Milch mehr trinken, 90% der Milch im Supermarkt stammt aus "Milchkraftwerken", deren Kühe hochgezüchtet sind, mit Antibiotika und Wachstumshormonen behandelt werden und regelmäßig geimpft werden (bin Impfgegner, aber dass ist ein anderes Thema)
-ganz wichtig, ich esse konsequent keine Produkte mehr mit Konservierungsstoffen, Glutamaten, Süßstoffen, Aspartam, Modifizierte XYZ, generell alles was nach Chemie klingt und was ich nicht kenne wird nachgegoogelt. Das heißt auch, alles was in den Einkaufswagen kommt, wird vorher durchgelesen und auch immer wieder nachgeprüft, denn was gestern noch gut war muss morgen nicht immer noch gut sein ;-)
-auf fettige Sachen verzichten
-keine Wurstwaren mehr, da das keine Wurst mehr ist, sondern übersalzene, überzuckerte, mit Konservierungsstoffen, Antioxidanzmittel und anderen E-Nummern verseuchte und mit immer mehr Fett versetzte, vorab erhitze Fleischpaste ist, deren Fleischanteil im besten Falle 20-30% beträgt...igitt! Aber wenn man das nicht weiß, schmeckt das sogar noch. Da pack ich mir lieber Tomaten aufs Brot.

Viele denken jetzt, da bleibt aber nicht viel übrig bzw. da kann man ja gar nichts mehr essen. Doch es geht, alles eine Gewöhnungssache.

Nun komm ich aber zum eigentlichen Thema der Entgiftung. Wobei ich das oben Genannte in Kombination für genauso wichtig empfinde, um die Rückvergiftung zu einzudämmen bzw. die Fähigkeit der körpereigenen Entgiftung zu verstärken.

Zuerst habe ich meine 4 Amalgamfüllungen Mitte 2010 entfernen lassen (mit Schutz). Nach 2 Wochen fing ich mit der ersten Cutlerrunde über 2 Tage mit DMSA(ohne ALA)+NEMS an. Nach 2 Monaten noch eine Runde. Dann noch eine mit ALA. Doch irgendwie überzeugte mich das "Cutlern" nicht so, da mein Körper dementsprechend reagierte und es während und tagelang danach im Bauchbereich unangenehm drückte. Somit entschied ich mich für eine Mischform mit Rizinusöl, die ich bis jetzt alle 2 Monate durchführe.
Hauptsächlich hier, aber auch auf anderen Websites habe ich viel Positives über Rizinusöl gelesen. Mein Bachgefühl+Logik (auf dass ich nun mehr höre als früher) sagt mir, dass das eine Kombination ist.
DMSA+ALA nehme ich morgens auf nüchternen Magen mit 1 Liter Wasser ein. Nach ca. 30 min, 30-40ml Rizinusöl mit Orangensaft gemischt/geschüttelt hinterher trinken. Nach 2 Stunden fängt das Rizinusöl erste Anzeichen zeigen ;-), in der Zeit wurde das DMSA und das ALA vom Körper aufgenommen und wirkt dann schon mobilisierend im Körper auf das Quecksilber ein. Das mobilisierte Quecksilber wird in Kombination mit der Ausleitung durch Rizinusöl besser "abtransportiert" und weniger im Darm "zurück"-absorbiert. Dazu viel viel aufbereitetes Wasser trinken.
Alle 2 Monate wiederhole ich meine persönliche Entgiftung.

Der Darm ist neben der Haut und der Lunge eines der besten Entgiftungsorgane. Meiner Meinung nach fehlt es den meisten Entgiftungs-Protokollen entweder an der richtigen Mobilisierung von HG und/oder der gründlichen Ausleitung.

Ich weiß nicht genau, was von dem allem der ausschlaggebendste Punkt war, aber kommen wir nun zum Fazit nach nur 2 Jahren Ernährungsumstellung und einem Jahr Entgiftung.
1. klareres Denken und besser lesen können
2. kein Asthma mehr!!!
3. Neurodermitis tritt nur noch selten auf und nicht mehr so schlimm
4. Heuschnupfen ganz ganz selten!
5. kaum noch Druckkopfschmerzen (hatte das fast täglich früher)
6. in diesem Jahr nur ein leichter Migräneanfall, den ich sogar mit normalen Kopfschmerztabletten eindämmen konnte.
7. keine weißen Stellen auf Fingernägeln mehr seid 2 Jahren
8. besseres und schärferes Sehen
9. fitter als jeh zuvor, komme nicht mehr so ins Schwitzen wie früher
10. geschärfter Geschmackssinn
11. trinke zwar kaum noch Alkohol, aber wenn, dann vertrage ich ihn nun besser, kein stundenlanges Abkoman/Migräne mehr am nächsten Tag, bei nur kleinen Mengen, wo andere top fit am nächten Tag aufstehen
12. mehr Lebensfreude
13. weniger Depressionen

Ich hoffe ihr könnt daraus etwas für euch persönlich mitnehmen bzw. stelle ich mein Vorgehen zu Diskusion und für Nachfragen frei.

Danke
Zylo

Meine Erfolge (DMSA+ALA+Rizinusöl)
Weiblich vittella
Zitat von Zylo Beitrag anzeigen
Hallo liebe Gemeinde,
Ich habe mich sehr viel mit Ernährung und der "Herstellung" unserer Industrie und Massenware, die als "Lebensmittel" verkauft werden befasst.
Um so mehr man weiß, um so erschreckender wird es.
ja, das ist erschreckend...

Zitat von Zylo Beitrag anzeigen
Zuerst habe ich meine 4 Amalgamfüllungen Mitte 2010 entfernen lassen
was mich wundert ist, da Du ja noch so jung bist weshalb man bei Dir Amalgan benutzt hat...Aber egal, ich finde es super wie Du Deine Ernährungsumstellung hingekriegt hast

Meine Erfolge (DMSA+ALA+Rizinusöl)

dmps123 ist offline
Beiträge: 3.880
Seit: 05.09.08


Danke für den Bericht. Hoffentlich hast du noch weitere Verbesserungen!!!

Meine Erfolge (DMSA+ALA+Rizinusöl)

leonidas ist offline
Beiträge: 49
Seit: 15.02.10
Hallo Zylo,

vielen Dank für diesen Bericht! Ich gratuliere dir zu dem Erfolg und kann nur sagen: weiter so! Es ist immer wieder schön zu hören, wenn jemand den Weg aus altem Leid heraus findet!

Könntest du deine Ausleitungskombination noch etwas detaillierter beschreiben? Die Rizinusmengen hast du ja schon beschrieben, aber wieviel Orangensaft nimmst du für die Menge?

Besonders fein wäre es, wenn du die DMSA sowie ALA Mengenangaben, Darreichungsformen und ggf. auch Bezugsquellen nennen würdest.

Vielen Dank!

Beste Grüßlings!
Leonidas

Meine Erfolge (DMSA+ALA+Rizinusöl)

Zylo ist offline
Themenstarter Beiträge: 18
Seit: 12.11.10
Vielen Dank für eure Glückwünsche.

Hier eine genauere Beschreibung der Ausleitungskombination.

Morgens auf nüchternen Magen erst einmal 1/2 Liter sauberes Wasser trinken und dann
DMSA+ALA oral einnehmen.
Dabei auf das persönliche Herantasten der Menge achten. Angefangen habe ich mit 25mg DMSA + 25mg ALA nun bin ich bei 100mg DMSA + 100mg ALA. Ich werde aber nicht weiter erhöhen, denn der Urin riecht nach der Einnahme sehr schwefelig und das reicht meiner Meinung nach.

Dann ca. 30 Minuten warten und 1/4 Liter kalten Orangensaft mit 30-40ml Rizinusöl mischen und 5 Minuten lang schütteln. Schnell und zügig trinken (ich weiß es ist recht ekelig) und viel Wasser nachtrinken. Generell über den Tag der Ausleitung verteilt mindestens 3 Liter Wasser trinken. Nichts mehr essen nur noch stilles Wasser trinken.

Anzumerken wäre noch, dass man je nach alter und bei einem gesunden Verdauungssystem ausreichten den Abend zuvor essen sollte, sodass genug Masse im Darm vorhanden ist, die das mobilisierte Quecksilber aufnehmen kann.
Aber auch hier sollte sich jeder rantasten und nicht gleich den Abend zuvor den bauch bis zum platzen voll hauen.
Am besten Kohlenhydratreiche leichte Kost, wie Kartoffeln, Reis oder Brot zu sich nehmen. Keine/wenig Fette und Öle den Tag zuvor und den Tag danach einnehmen. Die Galle hatte genug damit zu tun das Rizinusöl zu resorbieren und daher benötigt sie etwas Ruhe.
Am Abend der Ausleitung, wenn sich der Magen beruhigt hat, NEMS (Nahrungsergänzungsmittel) einnehmen, diese bitte mit einer guten Mahlzeit zusammen einnehmen.
Ich nehme da eine Multivitamintablette + Zinktablette + Vitamin C, meiner Meinung nach reicht das.

Bezugsquellen: (Ich möchte keine Werbung machen, jedoch bei DMSA kenne ich nur einen Lieferanten)
DMSA habe ich von Supersmart.com
Nach ALA und NEMS habe ich lange gesucht und ich bin von folgendem Anbieter sehr überzeugt.
www.vitaminclub.de/shop/product_info.php?info=p966_Alpha-Lipons-ure--60-Tabletten---100-mg.html
(Viele Vitaminanbieter haben viele unterschiedliche URLs, aber immer die gleichen Seiten unter anderem Namen, dass kommt mir komisch vor. Aufpassen hier gibts viele schwarze Schafe)

OK das wars, viel Glück :-)

Meine Erfolge (DMSA+ALA+Rizinusöl)

dawin ist offline
Beiträge: 142
Seit: 02.12.10
Hallo Zylo

vielen Dank für deinen Bericht und weiterhin viel Erfolg.

Es tut immer gut und macht Mut sowas zu lesen.

Ich bin auch ein großer Rizinusfan


LG
Claudia

Meine Erfolge (DMSA+ALA+Rizinusöl)

mundial ist offline
Beiträge: 633
Seit: 02.04.10
Ich finde kein ALA auf der Webseite, die Du verlinkt hast...?

Können andere hier verraten, wo Ihr Euer DMSA bezieht?

Wieviel Rizinusöl bestellst Du und wo, direkt eine 1L-Flasche oder kleinere Flaschen, damit sie frisch bleiben?

Meine Erfolge (DMSA+ALA+Rizinusöl)

oioioi ist offline
Beiträge: 339
Seit: 21.11.10
Hallo Zylo,

ich schließe mich Dawin an, find es auch immer sehr motivierend wenn andere
Positives zu berichten haben. Auch ich versuche mich zur Zeit am Rizinus und entgifte zusätzlich mit Chelaten. Meine Befreiung vom Amalgam steht mir jetzt im Juli noch bevor. Wär froh ich hätts schon hinter mir. Zahnärzte sind mir ein gräul.

Nimmst du das DMSA nur, wenn du die Rizinuskur machst?

LG, 3xoi

Meine Erfolge (DMSA+ALA+Rizinusöl)

gentlemen01 ist offline
Beiträge: 858
Seit: 14.09.09
hey zylo,

obwohl so "anonym" übers internet, habe ich beim lesen deines erfolgsberichtes einen "kopfbruder" gefunden

hast dich auf deine logik verlassen und zusätzlich massenweise infos bezüglich ernährung, ausleitung und einer gesunden lebenshaltung angeeignet, top!

auch ich sehe persönlich die kombination von chelaten und rizinusöl als sehr, sehr effektiv an!

du machst mir und vielen anderen hier auf jeden fall sehr viel mut! (den man beim rizinusgemisch trinken brauchen kann )

ich freu mich!
__________________
Liebe Grüße G01

Meine Erfolge (DMSA+ALA+Rizinusöl)

gerold ist offline
Beiträge: 4.739
Seit: 24.10.05
Diese konsequente Art, sein Leben zu ändern, verdient Respekt, wozu ich nur gratulieren kann.

Hierzu wünsche ich weiter guten Erfolg!

Gerold
__________________
Jeder muß mit den Konsequenzen leben, die sich aus seinen Entscheidungen ergeben.


Optionen Suchen


Themenübersicht