Wie kann ich Aluminium ausleiten?

24.06.11 15:08 #1
Neues Thema erstellen

Lebensfreude ist offline
Beiträge: 323
Seit: 05.03.10
Hallo,
eine Haaranalyse ergab bei mir, dass ich viel zu viel Aluminium im Körper habe.

Aufgrund meiner vielen Symptome möchte ich keine Zeit verlieren. Daher suche ich nach einer Ausleitungsmethode, die ziemlich schnell Aluminium ausleitet.

Wirkt in diesem Fall DMPS?

Oder gibt es ein anderes Mittel?

Man hört immer wieder von Apfelessig. Ich kenne diesbezüglich aber keine Erfolgsberichte.

Wer kann mir helfen?

Wie kann ich Aluminium ausleiten?

Prema ist offline
Beiträge: 753
Seit: 11.01.10
An DMPS bindet Aluminium nicht sonderlich stark. Desferroxamin ist das Mittel der Wahl (das Medikament zum Spritzen schreibt man glaub ich Desferal).
Zeolith unbedingt probieren; (ev. Koriander/Chlorella dazu)
Mit Apfelessig hab ich noch keine Erfahrung.
Aluminium-Belastung nimmt in der Bevölkerung zu; - dürfte mit der globalen Umweltvergiftung zu tun haben und nicht wenig "von oben" kommen. Ich habe auch in den letzten Wochen einen positiven Test bekommen und weiß für mich gar keine speziellen Quellen...

Wie kann ich Aluminium ausleiten?

Lebensfreude ist offline
Themenstarter Beiträge: 323
Seit: 05.03.10
Zitat von Prema Beitrag anzeigen
An DMPS bindet Aluminium nicht sonderlich stark. Desferroxamin ist das Mittel der Wahl (das Medikament zum Spritzen schreibt man glaub ich Desferal).
Von welchen Ärzten wird Desferroxamin empfohlen? Gab es wohl schon Erfolgsberichte?
Erfolgt die Ausscheitung über Urin oder Stuhl? In welcher Dosis soll ich mir Desferal spritzen lassen?

Geändert von Lebensfreude (24.06.11 um 20:13 Uhr)

Wie kann ich Aluminium ausleiten?

Indianerblut ist offline
Beiträge: 350
Seit: 01.06.10
Laut Cutler kann man den Aluminiumwert alleine dadurch senken,
dass man die Aluminiumquellen ausschaltet.
Ansonsten kann ein hoher Aluminiumwert auch ein Zeichen einer
Quecksilberbelastung sein.
Sprich wenn du Quecksilber ausleitest dann kommt Aluminium auch raus.

lg

Geändert von Indianerblut (24.06.11 um 20:30 Uhr)

Wie kann ich Aluminium ausleiten?
Männlich Bodo
Hi OH.


Zitat von OhneHoffnung Beitrag anzeigen
Wirkt in diesem Fall DMPS?

Man hört immer wieder von Apfelessig.
Ich kenne diesbezüglich aber keine Erfolgsberichte.
DMPS chelatiert kein Alu. Auf den Apfelessig wurde ich auch aufmerksam gemacht,
ich trinke jetzt täglich ein Glas Wasser mit 2 Esslöffeln Bio-Apfelessig als Zusatz.
Interessant wäre, nach einer gewissen Zeitspanne auf Alu zu testen.



HGB

Wie kann ich Aluminium ausleiten?

Prema ist offline
Beiträge: 753
Seit: 11.01.10
Dr.Mutter "Gesund statt chronisch krank" S.255 zur Aluminium-Ausleitung:
"Desferroxamin geben wir deshalb bei neurodegenerativen Erkrankungen, insgeheim bei Alzheimer-Erkrankungen und bei ALS, meist in Kombination mit anderen Ausleitungsmitteln. Bewährt haben sich Gaben von 0,5g des Präparats Deferal: alle drei Tage eine Drittel Ampulle unter de Haut (s.c.)"
Eventuell Eisen kontrollieren, da das mitausgeschwemmt wird.

Mein Arzt meinte, ich solle es zuerst im Rahmen meiner üblichen Schwermetallausleitung mit Koriander/Zeolith/Chlorella (/DMPS)versuchen.
lg Prema

Wie kann ich Aluminium ausleiten?

dmps123 ist offline
Beiträge: 3.880
Seit: 05.09.08
es wird oft empfohlen zuerst das Quecksilber auszuleiten weil dieses die Ausscheidung von Aluminium blockiert. Danach soll das Alu von alleine aus dem Körper wandern können.

Wirkt in diesem Fall DMPS?
Eher indirekt vielleicht. Wenn das DMPS das Quecksilber entgiftet kann das Aluminium den Körper verlassen.

Lg

Wie kann ich Aluminium ausleiten?

Anneke ist offline
Beiträge: 267
Seit: 23.02.11
Mit DMSA zum Beispiel.

Hier ein Testergebnis:

Einnahme von 400 mg DMSA (Kapseln), das entsprach 7 mg pro kg Körpergewicht. (Gewicht des Patienten 57 kg).

Urin I (Morgenurin) 2,0 µg Aluminium/g Krea

Urin II nach 2 Stunden =< 9,7 µg Aluminium/g Krea (das 4,85-fache)

Urin III nach 4,5 Stunden =< 3,7 µg Aluminium/g Krea (das 1,85-fache)


Nach 4,5 Stunden wurde also zusammengerechnet fast 7 mal soviel Aluminium ausgeschieden. Und 7 mg DMSA in Kapselform pro kg Körpergewicht ist nicht viel.
Hinzu kommt, dass noch viele andere Schwermetalle ausgeschieden werden, was zur Entlastung beiträgt.

Grüße von Anneke

Wie kann ich Aluminium ausleiten?
Weiblich vittella
Zitat von OhneHoffnung Beitrag anzeigen

Oder gibt es ein anderes Mittel?

Man hört immer wieder von Apfelessig. Ich kenne diesbezüglich aber keine Erfolgsberichte.

Wer kann mir helfen?
zusätzlich kann eine gesunde Ernährung dauernd abgelagertes ausleiten, vorallem Rohkost...
Befreite Ernährung

Jedes Nahrungsmittel unterstützt den Körper auf seine Weise, so z.B.

Eine Karottenscheibe sieht aus wie ein menschliches Auge
Die Pupille, Iris und der Strahlenkreis sieht genau so aus wie das menschliche Auge…Karotten fördern die Durchblutung und die Funktion des Auges.


Eine Tomate hat vier Kammern und ist rot. Das Herz hat vier Kammern und ist rot. Alle Forschungen zeigen dass Tomaten voll sind mit Lycopin und Herz- und Blutnahrung sind.


Trauben hängen in herzförmigen Büscheln. Jede Traubenbeere sieht aus wie eine Blutzelle, Trauben sind auch eine hervorragende herz- und blutvitalisierende Nahrung.

Eine Walnuss sieht aus wie ein kleines Gehirn Mit einer linken und einer rechten Hemisphäre, oberen Cerebrums und unteren Cerebellums.
Sogar die Runzeln oder Falten an der Nuss sind
Gleich wie die Neo-Cortex.
Walnüsse helfen uns helfen mehr als dreiDutzend Neuron-Transmitters zu entwickeln für die Gehirnfunktion...usw...gesunde Nahrung sorgt für den Körper und lagert nichts ein.

Wie kann ich Aluminium ausleiten?

blech200 ist offline
Gesperrt
Beiträge: 128
Seit: 13.06.11
Zitat von dmps123 Beitrag anzeigen
es wird oft empfohlen zuerst das Quecksilber auszuleiten weil dieses die Ausscheidung von Aluminium blockiert. Danach soll das Alu von alleine aus dem Körper wandern können.

Eher indirekt vielleicht. Wenn das DMPS das Quecksilber entgiftet kann das Aluminium den Körper verlassen.

Lg

Wie ich im "Erfolge bei der Ausleitung" Thema schrieb, hat sich mein (niedriger) Alu-Wert laut Haarmineralanalyse vom letzten auf dieses Jahr im Zuge der Ausleitung mit DMPS (und oft gleichzeitig DMSA) halbiert - zusammen mit ALLEN anderen Werten für schädliche Metalle (die guten, wie Zink, sind gestiegen). Das beweist nicht, aber unterstützt evtl. ein wenig diese These. Laut Cutler ist besonders Hg dafür verantwortlich, dass der Mineralstoffwechsel des Körpers durcheinander kommt. Deshalb ist es wohl so, dass bei Vorhandensein von relevanten Mengen Hg genau dieses auch zuerst "bekämpft" werden sollte, bevor man sich an die anderen macht, weil die evtl. schon im Verlauf der Anti-Hg Maßnahmen von alleine besser werden.

Okay, meine EIGENEN BEOBACHTUNGEN, auf die ich die Aussage stütze ist eine Menge von "1" als Grundlage für die statistische Analyse zur Gewinnung empirischen WIssens, alles andere ist Papagai-artiges Wiederholen dessen, was andere sagen. Aber so läuft das ja zu 99.99% hier, ich fühle also keine Skrupel


Optionen Suchen


Themenübersicht