Schleimhäute bei Amalgam

14.01.11 12:57 #1
Neues Thema erstellen

MichaelMichael ist offline
Beiträge: 143
Seit: 07.02.10
Hallo zusammen,

Ich hab nach 2 Jahren schwerer Krankheit endlich mein Problem gefunden. Ich habe eine schwere Amalgamvergiftung. Werde seit 2 Monaten mit dmps entgiftet und mir geht's schon deutlich besser.

Nun, seit einiger Zeit hab ich das Gefühl mein Körper kann sich schon wieder ganz gut selber helfen. Weil es mir körperlich nach dem essen schlechter geht und dannach mein Körper ruhiger wird. Besonders nach dem Frühstück geht's mir am schlechtesten.

Meine Theorie: ich ziehe mir mit den Schleimhäuten den Schleim beim essen mit runter. Und somit auch das amalgam das von den Schleimhäuten ausgeschieden wurde.

Meine Frage: Gibt es etwas um die Schleimhäute zu entgiften? Gerade vorm Frühstück. Öl ziehen mach ich schon. Hat aber bisher noch nichts gebracht. Ich Suche mehr etwas für den Nasen- und rachenraum.

Für Tips wäre ich sehr dankbar. Vielleicht komme ich übers Frühstück besser rüber.

Vielen dank

Schleimhäute bei Amalgam

helen ist offline
Beiträge: 676
Seit: 24.02.07
Hallo Michael,

es sind weniger die Schleimhäute, sondern durch den Kaudruck kommen die SM wie bei Mikroinjektion über die Nervenbahnen aus dem Kieferknochen in Richtung Gehirn.
Dann darfst du auch kein Metallkochgeschirr oder ein kochend Wassergerät verwenden mit Spirale. Ich merke es sofort, wenn ich aus einem Metallkochtopf gegessen hatte. Ich nehme Glaskeramik und kaue nicht mehr. Also sehr weichgekochte Nahrung essen.

Da ich eine Teilprothese tragen müßte, aber auch Schmerzen bekomme vom Druck, lasse ich mir einen Blutegel im Mund setzen von der Heilpraktikerin in den nächsten Wochen.

lg
Helen

Schleimhäute bei Amalgam

MichaelMichael ist offline
Themenstarter Beiträge: 143
Seit: 07.02.10
Ok, hört sich interessant an. Danke für deine Antwort!

Aber wieso ist es nach dem Frühstück am schlimmsten?

40 Minuten nach dem Frühstück geht's mir am schlechtesten. Nach dem Mittagessen ist es nicht mehr ganz so schlimm. Und nach dem Abendessen ist es nochmal leichter.

Schleimhäute bei Amalgam

helen ist offline
Beiträge: 676
Seit: 24.02.07
Trinkst du morgens Kaffee? Wie wird der Kaffee zubereitet? Ist er aus klB? Hast du Glutenunverträglichkeit? Oder Laktoseintoleranz?

Oder der Körper ist morgens sensibler als abends und reagiert stärker?

Wissen tu ich es auch nicht.

Hast du einen gestörten Schlafplatz? Oder schläftst du auf Federkernmatratze? Hast die WLAN oder DECT oder Handys nachts nicht ausgestellt?

LG
Helen

Schleimhäute bei Amalgam

MichaelMichael ist offline
Themenstarter Beiträge: 143
Seit: 07.02.10
Nein, keine laktoseintolleranz, keine glutenuverträglichkeit. Ahh, Kaffee. Ich hab früher so gerne Kaffee getrunken. Leider vertrage ich ihn nicht mehr. Also seit 2 Jahren keinen Kaffee mehr. Elektrogeräte sind nachts alle aus.

Naja, mir geht's ja schon viel besser. Wenn man mal weis was das Problem ist kann man ja was tun. Aber warum es mir nach dem Frühstück schlechter geht ist mir immer noch ein Rätsel. Ich hab auch schon mal versucht was anderes zu essen. Z.b. Obst. Aber da hab ich das selbe Problem. Es ist also egal was ich esse. Und nach dem Frühstück schlägt mein Herz so heftig und ich bekomme schlecht Luft. Wenn ich die Phase geschafft hab ist das schlimmste hinter mir.

Also gut, ich darf aber auch nicht jammern. Noch vor 2 Monaten als ich das amalgam noch drin hatte ging's mir deutlich schlechter.

Schleimhäute bei Amalgam
tropicalrain
vielleicht bist du sensitiv gegen nahrungsmittel mit hohem sulfurgehalt.

High Sulphur-Sulfur food list « livingnetwork.co.za/

Schleimhäute bei Amalgam

helen ist offline
Beiträge: 676
Seit: 24.02.07
Hi Michael,

ich weiß es auch von einem anderen Betroffenen, der selber Chirurg war. Er erzählte mir , dass es ihm nach dem Essen immer extrem vom Kaudruck sehr viel schlechter geht. Probier doch mal aus, wenn du morgens nur Joghurt runterrutschen läßt, ob das Phänomen auch auftritt.

lg
Helen

Schleimhäute bei Amalgam

MichaelMichael ist offline
Themenstarter Beiträge: 143
Seit: 07.02.10
Hallo Helen,

Jogurt war tatsächlich ein bischen besser. Heute morgen hab ich wieder normal gegessen. Aber eine Stunde vorher clorella Algen genommen. Das hat bisher am meisten geholfen. Aber warum? Vielleicht auch nur Zufall. Ich versuche es morgen nochmal.

Gruß Michael


Optionen Suchen


Themenübersicht