Weihrauch wegen meiner Stirnhöhlenentzündung

03.01.11 09:28 #1
Neues Thema erstellen

helen ist offline
Beiträge: 676
Seit: 24.02.07
Hallo,

ich möchte Weihrach nehmen wegen meiner Stirnhöhlenentzündung.

Da die ayurvedischen Medikamente mit Metallen vermischt sind oft, brauche ich ein reines Präparat.
H15 von Fa. Gofic ist das zu empfehlen? Gibt es Untersuchungen dieses Präparates?

lg
Helen

Weihrauch

TanjaBK ist offline
Beiträge: 894
Seit: 08.07.09
Also ich hatte das "Boswellia Serata" von Fairvital. Das hat diese besondere Boswelliasäure in hohem Anteil und ist günstiger und rezeptfrei. Und da bekommt man auch ein Zerifikat, eine Analyse des Produktes.

Aber es gibt natürlich wenn man googelt noch mehrere Händler für Boswellia Weihrauch.

Meines Wissens ist gerade das in Indien hergestellte, das H15 mit Schwermetallen belastet, weil in Indien die Maschinen etc. nicht so pingelich gereinigt seien.

LG
Tanja

Weihrauch

Cheyenne ist offline
Beiträge: 2.011
Seit: 01.12.08
hallo TanjaBK,

das Zertifikat bekommt man gesondert? Auf der Website ist nämlich nichts zum thema Schadstoffe angegeben.

lg
Cheyenne

Weihrauch

TanjaBK ist offline
Beiträge: 894
Seit: 08.07.09
Hier ist mal das Inhaltsprotokoll über den Anteil der wichtigen Boswelliasäure. Weitere Analysen kann man sicher erfragen. http://www.fairvital.com/dokumente/80212.pdf

Ich habe sowohl das H15 als auch das von Fairvital daheim. Schon die Optik, das H15 sind dunkle gepresste etwas ölig aussehendeTabletten, wirkt nicht gerade sauber.

Von Fairvital das Zeug sind helle Presslinge die nach Weihrauch riechen. Sie können in den ersten Einnahmetagen stark abführend wirken, bei mir haben sie die Lichtempfindlichkeit (Multiple Sklerose) verbessert.

LG
Tanja


@ helen
Wg. Stirnhöhlenentzündung.... warst du schon einmal bei einem ganzheitlichen Zahnarzt? Wenn du eine Schwermetallintox. hast, hattest du vermutlich Amalgam und entsprechend Quecksilberdampf eingeatmet und über die Dentinkanälchen im Oberkiefer. Das kann auch Ursache ständiger Stirnhöhlenprobleme sein.

Geändert von TanjaBK (04.01.11 um 11:58 Uhr)

Weihrauch

Cheyenne ist offline
Beiträge: 2.011
Seit: 01.12.08
Die Inhaltsstoffe sind bekannt, Dein erster Post hatte sich allerdings so gelesen, als gäbe es auch ein Schadstoffzertifikat.

Hast Du das angefordert oder vermutest Du, dass es eins gibt?

LG
Cheyenne

Weihrauch

TanjaBK ist offline
Beiträge: 894
Seit: 08.07.09
Hallo Chayenne,

eine Analyse wg. Schadstoffen gibts so glaub ich nicht. Aber die Firma bietet viele interessante Sachen und man kann auch telefonisch Fragen stellen vllt. kannst du dich mal direkt dorthin wenden.

Von H15 ist mir auch keine Schadstoffzertifikat bekannt. Aber das man in Indien was z. B. Quecksilber angeht nicht so vorsichtig ist, was die Reinigung von Maschinen angeh,t ist scheinbar ziemlich bekannt.

LG
Tanja

Weihrauch

Borrelia ist offline
Beiträge: 2.407
Seit: 31.07.08
Hi,

ich kaufe mein loses Weihrauch-Pulver in dieser Apotheke rezeptfrei:

Schloss-Apotheke-Koblenz

200 g kosten ca 57 €, versandkostenfrei (ab 50 €).

85% Boswelliasäure (Sallaki/Gufic H15 : nur 25%)

Die Apotheke konnte leider nur einen Dosierlöffel von ca 1400 mg liefern, was relativ viel ist, aber mit einer kleinen Digitalfeinwaage (bei Amazon 10-20 g), die in 0,01 g -Schritten misst (10 mg) , kann man die gewünschte Dosis messen.

Das Pulver lässt sich gut in Joghurt, Apfelmus mischen.Zu den Mahlzeiten eingenommen ist die Resorbtionsfähigkeit am Höchsten.Geschmack ist gewöhnungsbedürftig!



Nachtrag: der Apotheker hat mir ein 6-Seiten-langes Zertifikat per Email zugeschickt.Es werden alle möglichen Bakterien, Pilze, Schwermetalle, usw. getestet.Das Pulver ist rein!
__________________
Das Leben ist eine Dose Pralinen...

Geändert von Borrelia (19.01.11 um 22:24 Uhr)


Optionen Suchen


Themenübersicht