Amalgamvergiftung Dimaval Kapseln Frage

07.11.10 23:43 #1
Neues Thema erstellen

novel92 ist offline
Beiträge: 1
Seit: 15.06.10
Hallo,

Wollte fragen ob einer Erfahrung hat mit Dimaval Kapseln von Heyl ?

Also es handelt sich dabei um einen DMPS TEST !

Der Arzt sagt ich muss 1000mg schlucken also das sind 10 Kapseln Dimaval und dann nach 2 Stunden Urin einmal entleeren (also sammeln , reicht dass dann
schon ? Weil ich habe die Kapseln halt da aber ich hab eine gewisse Unsicherheit wie ich anfangen soll...

Danke für die Antworten im vorraus

Geändert von novel92 (08.11.10 um 00:12 Uhr)

Amalgamvergiftung Dimaval Kapseln Frage

Malve ist offline
Moderatorin
Beiträge: 22.783
Seit: 26.04.04
Ich hole den Beitrag hoch.

Liebe Grüße,
Malve

Amalgamvergiftung Dimaval Kapseln Frage

Maja 72 ist offline
Beiträge: 981
Seit: 30.12.09
Hallo,
ich hatte im Juni einen Test gemacht. Ich hab vom Arzt genaue Anweisung bekommen, auf was ich achten soll. Dazu gab es auch ein Anleitungszettel.Die Tablettenhöhe hat er nach Körpergewicht errechnet. Bei mir waren es 8 Tabletten und ich hatte ein Urinröhrchen vorher und eins nacher. Haupsache, viel trinken.
lg Maja

Amalgamvergiftung Dimaval Kapseln Frage
Männlich Bodo
Hallo Novel.

Zitat von novel92 Beitrag anzeigen
Der Arzt sagt ich muss 1000mg schlucken also das sind 10 Kapseln Dimaval
und dann nach 2 Stunden Urin einmal entleeren (also sammeln , reicht dass
dann schon ?
Die Dosierung könnte anteilsmäßig hinkommen - auch zeitliche Abgabe Urin II ist korrekt:

Zusammenfassend schlagen wir daher folgende Vorgehensweise beim DMPS-Test vor:

> unmittelbar vor Gabe des Komplexbildners Blase vollständig entleeren.
Ggf. 10 ml Harn sammeln zur Untersuchung von Harn I (vor DMPS).
Bestimmung von Hg, evtl. weiteren Schwermetallen z.B. Cd, Pb
und von essentiellen Spurenelementen wie Cu und Zn.

> 3– 4 mg DMPS/kg KG langsam (mindestens 5 Min.) i.v. verabreichen.
Bei oraler Gabe: 10 mg DMPS/kg KG.

> 250–500 ml Flüssigkeit zuführen, Kreatinin-Werte < 0,2 g/l und > 1,0 g/l vermeiden.

> Bei parenteraler Gabe nach 45–60 Minuten, bei oraler Gabe nach 2 Stunden
Harnprobe gewinnen (bzw. über diesen Zeitraum sammeln). 10 ml Harn für
Schwermetallbestimmung als Harn II (Hg, Sn, evtl. weitere Schwermetalle wie
As, auch essentielle Spurenelemente wie Cu und Zn).

> Weiter ausreichende Flüssigkeitszufuhr nach persönlicher Erfahrung zur
Stimulierung der renalen Ausscheidung von Schwermetallen und Komplexbildnern.
Auch Maja hatte den Ablauf gut beschrieben.




HGB

Weiterlesen
Ausgewähltes aus Amalgam Entgiftung
Euer Erfolg mit der Ausleitung
 
Meine Erfahrung mit DMSA
 
Germanium


Optionen Suchen


Themenübersicht