Arsenbelastung - wurzelgefüllte Zähne

02.11.10 19:32 #1
Neues Thema erstellen

Blondie76 ist offline
Beiträge: 300
Seit: 20.07.09
Hallo zusammen,
kann eine Arsenbelastung von wurzelgefüllten Zähnen kommen? Ich habe mir meine Zähne nicht ziehen lassen (habe im Moment auch einfach genug andere Probleme). Ich frage mich nur, woher ich so eine massive Arsenbelastung habe.

Lg Blondie76

Arsenbelastung - wurzelgefüllte Zähne

zorro59 ist offline
Beiträge: 653
Seit: 12.11.06
Hallo Blondie

Arsen ist früher für Wurzelfüllungen verwendet worden.
Einige sind davon sehr krank geworden.
Wenn Du Jahrgang 76 bist, dann hast Du das hoffentlich nicht mehr bekommen. Wann und wo wurde die WF denn durchgeführt?

Grüße von zorro

PS.: In meinen Zahnleichen wurde "nur" Wismut, Blei, Zink und Formaldehyd nachgewiesen.

Arsenbelastung - wurzelgefüllte Zähne

Spiritueller ist offline
Beiträge: 308
Seit: 01.04.10
blondy 76,

bevor ich dir auf deine fragen antworten kann, möchte ich dich einiges fragen.

wieviel belastete zähne hast du noch in deinem mund?
hast du eine zungenbelastung in weißer form?
bist du in letzter zeit oft müde?
kannst du alles essen?
schilddrüse schon überprüfen lassen?

jürgen spiritueller

Arsenbelastung - wurzelgefüllte Zähne

Blondie76 ist offline
Themenstarter Beiträge: 300
Seit: 20.07.09
Ich habe so weit ich weiß noch 3 wurzelgefüllte Zähne. Bei der Schilddrüse wurde Hashimoto festgestellt.
Eine Belastung mit Amalgam hatte ich und habe ich bestimmt noch (bzw. das hat sich vermutlich alles in Organen abgelagert).
Ich frage mich nur, ob man so hohe Arsenwerte allein durch die Nahrung oder einfach die ganz normale Umwelt bekommen kann? Reis soll ja angeblich mit Arsen belastet sein. Manchmal denke ich, es wäre auch interessant jemanden "gesunden" ohne Amalgambelastung zu untersuchen. Womöglich kämen da ähnliche Werte heraus, weil Aluminium und Arsen einfach täglich in unserem Umfeld zu finden sind. Oder denke ich da völlig falsch?

Arsenbelastung - wurzelgefüllte Zähne

Spiritueller ist offline
Beiträge: 308
Seit: 01.04.10
blondy,

bei deiner unterfunktion der schilddrüse würde ich versuchen diese mit einer photonen therapie zu stabilisieren.
jürgen spiritueller

Arsenbelastung - wurzelgefüllte Zähne

braunkappe ist offline
Beiträge: 317
Seit: 17.09.10
Hallo!

Ich kann Dir Folgendes zum Arsen erzählen:

Vor kurzem haben wir (mein Sohn + ich ) einen DMPS Test machen lassen.
Ich bin ein Amalgami, das Kind hat ADS + Schilddrüse + Fischschuppenkrankheit + wächst kaum usw.

Mein Sohn (12J) ist voll mit Arsen ! - und mit anderem auch!
(Seine Werte sind hier: http://www.symptome.ch/vbboard/amalg...jaehrigen.html)
Ich habe ca. die Hälfte seiner Werte, was ich sehr erschreckend finde, denn er wiegt ca. die Hälfte von meinem Gewicht. Hochgerechnet auf gleiches Gewicht hätte er viermal !! so viel Müll drin, wie ich!

Ich kann es NUR mit meinen Amalgamplomben und ehemaligen Wurzelbehandlungen (Arsen drin?) erklären, denn wenn es das Essen oder Trinken oder Wohnung usw. wäre, dann müsste ich mehr oder er weniger drin haben. (Kind isst ja weniger , als ein Erwachsene.)
UND das Kind war schon bei Geburt krank, paar Tage nach der Entbindung löste sich seine Haut in riesengroßen Fetzen ab. (Und die Schwester meinten tatsächlich, das wäre ganz normal - allerdings habe ich auch seitdem keinen gefunden, der das bestätigt hätte. Kinderarzt, Hausarzt, Mütter mit vielen Kinder, Bekannten von Bekannten - keiner kannte dieses Fenomen. )

Ich denke, Du kannst das Arsen von den Wurzelbehandlungen haben UND ich denke, dass Du evtl. auch deine Kinder testen solltest - falls Du welche hast und sie nach Deiner Wurzelbehandlungen auf die Welt kamen.
__________________
LG Braunkappe


Optionen Suchen


Themenübersicht