Epikutantest Hg-Belastung, allergische Reaktion provozieren

16.09.10 12:21 #1
Neues Thema erstellen

rindsnacken ist offline
Beiträge: 28
Seit: 16.09.10
Guten Tag,
ich hätte ein paar Fragen zu dem Epikutantest(für Quecksilber) beim Hautärzt

1. Muss man ihn selbst bezahlen? wenn ja wieviel kostet er?
2.Wie stark ist die Quecksilberbelastung bei so einem Test? Womit testen sie?
3. Falls eine allergische Reaktion auftritt, wie sieht sie aus?

wenn man keine Lust auf zusätzliche Hg-Belastung durch den Test hat( oder auf Nummer sicher gehen will)
könnte man sich nach dem Arztbesuch das Quecksilberlösung/salbe heimlich vom Arm wischen und die allergische Reaktion mit anderen Mittel provozieren?
z.b mit Säure oder so?

Ich meine wir wurden alle schon ziemlich verarscht und vergiftet als man uns damals diesen Mist eingesetzt hat.
Da finde ich es legitim ein wenig beim Epikutantest nachzuhelfen.
Letztendlich ist es giftig, egal ob man wirlich allergisch auf Quecksilber reagiert oder nicht.

Was meint ihr?

beste grüße

Epikutantest Hg-Belastung, allergische Reaktion provozieren

Malve ist offline
Moderatorin
Beiträge: 22.780
Seit: 26.04.04
Hallo rindsnacken,

vielleicht beantworten diese Threads einige Deiner Fragen:

http://www.symptome.ch/vbboard/amalg...cutantest.html

http://www.symptome.ch/vbboard/amalg...d-amalgam.html

Liebe Grüße,
Malve


Optionen Suchen


Themenübersicht