Zink als einziger Ausscheider?! Fragen an Experten ;)

24.08.10 14:35 #1
Neues Thema erstellen

fr33mind ist offline
Beiträge: 57
Seit: 16.06.10
Hallo ma wieda

bin imemr noch voll in meiner entgiftungsphase und in letzter zeit viel am rumprobiern gewesen ( rizinus / koriander/ bärlauch ...)
habe teils nich nur gute erfahrungen mit den mittelchen gemacht bzw. sie manchma falsch angewendet..
auf jeden fall hab ich mich vor ein paar tagen mal wieda von meiner mutter per eav-methode ausmessen lassen (elektroakkupunktur) es haben sich dabei viele abweichungen an versch. organen wie leber nerven... ergeben. nja auf jeden falll n deutliches zeichen wie das quecksilbver beim rauslöäsen gewirkt hat.
nja aba wie gesagt hab ich ja nich nur gute erfahrungen gemacht teils weil ich etwas auf eigene faust gehandelt hab.
nun hab ich mich eben mal auf die aussagen des eav geräts meiner mutter verlassen und dabei kam heraus das mein körper v.a. zink selen und bärlauch benötigt/ gut verträgt...was nich so gut getestet hat warn meine chlorellas.

jo und nu zur frage die mich nun beschäftigt. hab ja nun an vielen stellen gelesen das chlorella der einzige stoiff is der mobilisiertes quecksilber übern darm ausscheidet. ist das wahr? oder kann zink diesen job eben auch übernehmen? hab iwo ma gehört das zink in geringen mengen( wie gering?) HG auch über die niere ausscheidet.... achja und klinghardt meinte ja auch ma in nem vortrag das man nach koriander gabe öfters husten muss da hg da abgeatmet wird.. .wie läuft das ab?

freu mich über eure tipps
lg phil

Zink als einziger Ausscheider?! Fragen an Experten ;)
Esther2
Nicht jeder Mensch verträgt jedes Chlorella!

Schon mal an Chlorella-Extrakt, nanonisiertes Chlorella etc. gedacht.

Das würde ich mal vorher anschauen, bevor du dich in Zink-Spekulationen vergräbst.

LG, Esther.

Zink als einziger Ausscheider?! Fragen an Experten ;)

fr33mind ist offline
Themenstarter Beiträge: 57
Seit: 16.06.10
ja das is gut möglich das es chlorella präperate gibt die ich womöglich besser vertrage... konnte vor ein paar tagen recht deutlich sehen welche unterschiede in der wirksamkeit verschiedene präperate eines selbigen stoffs auf den körper haben können.

spekulationen waren dies eigl nich die ich da zuvor gepostet hab. bin mir ziemlich sicher das zink eine ausleitende wirkung hat...nur würde mich die menge intressieren die zink ausleitet( über die niere). will nämlich nich 50mg Hg mit bärlauch mobilisieren und dann evtl nur 5mg Hg ausscheiden...u know

Zink als einziger Ausscheider?! Fragen an Experten ;)
Esther2
Hg ausscheiden sollte man möglichst nicht über die Niere sondern über den Darm, weil die Nieren sozusagen die edleren Organe sind.

Der Darm ist unempfindlicher.

Worum´s bei Chlorella geht: die Durchbrechung des enterohepatischen Kreislaufs. Chlorella macht das durch Bindung des über die Galle freigesetzten Quecksilbers; dadurch entstehen so große Moleküle, die in den unteren Darmabschnitten nicht wieder aufgenommen werden können.

Andere (nicht so effektive?) Mittel, die das können, wären Heilerde und Zeolith. Zink kann das sicher nicht, denn Zink verbindet sich nicht mit Hg ... oder überseh´ ich da was?
Was Zink tut: es mobilisiert Hg aus verschiedenen Enzymen und Körperteilen, wo aufgrund Zinkmangels das ebenfalls zweiwertige Quecksilber eingebaut wurde.

Warum wird Hg abgeatmet nach der Einnahme von Koriander?
Weil Hg schon bei Raumtemperatur flüchtig ist, also umso mehr bei Körpertemperatur.

LG, Esther.

Zink als einziger Ausscheider?! Fragen an Experten ;)

fr33mind ist offline
Themenstarter Beiträge: 57
Seit: 16.06.10
doch zink kann auch binden...zumindest laut den quellen die ich in letzter zeit gelesen hab...

4. Selen und Zink binden Quecksilber auch in den Zellen. Die entstehenden Verbindungen sind nach
neueren Erkenntnissen für den Körper ausscheidbar. Selen geht mit Vitamin C ebenfalls Komplexe
ein. Beide sollen deshalb zeitlich getrennt voneinander eingenommen werden.

quelle: s.u.
Angehängte Dateien
Dateityp: pdf schwermetallausleitung.pdf (21,7 KB, 8x aufgerufen)

Zink als einziger Ausscheider?! Fragen an Experten ;)

Snorri ist offline
Beiträge: 542
Seit: 31.08.07
Ich habe längere Zeit das Heidelberger Chlorella eingenommen, bis eine kinesiologische Untersuchung bewies, dass dieses Zeug für einen Großteil meiner Darmbeschwerden zuständig war: Ich hatte es überhaupt nicht vertragen!

Ich habe dann die Finger von jeglichen Chlorellapräparaten gelassen und ausschließlich mit Bärlauch und Koriander als Urtinktur von der Firma Ceres ausgeleitet.

Vor einem Jahr (also vor Beginn der Ausleitung) war ich noch hochgradig mit Schwermetallen vergiftet (Messung durch Bioresonanz) und da ich chemische Chelatoren total ablehnte, stelle ich mich auf eine Entgiftungszeit von mehreren Jahren ein.

Knapp ein Jahr später zeigte dasselbe Bioresonanz-Gerät nicht einmal die winzigsten Spuren von Schwermetallen in meinem Körper an und ich war komplett baff, weil ich nicht mit einer so schnellen Wirkung gerechnet hatte.

Ich werde beim nächsten HP-Termin noch eine Kontrolluntersuchung machen lassen, weil ich das einfach nicht glauben konnte, aber offenbar sind diese Urtinkturen doch ziemlich effektiv! Offenbar kommt man wunderbar ohne Chlorella aus - obwohl alle Amalgam-Gurus das Gegenteil behaupten.

Ich habe natürlich alle nur erdenklichen Vitamine substituiert (u.a. extra viel Zink und Selen), um die Speicher wieder aufzufüllen und um die Entgiftungskapazität meines Körpers zu fördern, was wohl auch recht klug war.

Zink als einziger Ausscheider?! Fragen an Experten ;)
Esther2
Jetzt ist die Frage, ob das Bioresonanz-Gerät in der Lage ist, die intrazelluläre Belastung zu testen. Oder ob du einfach dein Hg in die Zellen "ausgeschieden" hast (bei deiner Kur sehr wahrscheinlich) und dort kann es der Bioresonanzler nicht mehr testen.

Denn: Die Symptome werden weniger, wenn das Hg vom Bindegewebe in die Zellen verschoben wird, und die Langzeitschäden, die es dort macht, sieht man eben nicht sofort.

LG, Esther.

Zink als einziger Ausscheider?! Fragen an Experten ;)

christelchen ist offline
Beiträge: 234
Seit: 25.09.08
Zitat von fr33mind Beitrag anzeigen
doch zink kann auch binden...zumindest laut den quellen die ich in letzter zeit gelesen hab...

4. Selen und Zink binden Quecksilber auch in den Zellen. Die entstehenden Verbindungen sind nach
neueren Erkenntnissen für den Körper ausscheidbar. Selen geht mit Vitamin C ebenfalls Komplexe
ein. Beide sollen deshalb zeitlich getrennt voneinander eingenommen werden.

quelle: s.u.
Hallo,

seit wann bindet Zink Ouecksilber?
Doch Selen bindet Ouecksilber im Gehirn,man sollte bei einer Amalgamvergiftung kein Selen einnehmen.

Liebe Grüße
Christelchen
Ps.Zink entgiftet.

Zink als einziger Ausscheider?! Fragen an Experten ;)

fr33mind ist offline
Themenstarter Beiträge: 57
Seit: 16.06.10
Zitat von Snorri Beitrag anzeigen

Vor einem Jahr (also vor Beginn der Ausleitung) war ich noch hochgradig mit Schwermetallen vergiftet (Messung durch Bioresonanz) und da ich chemische Chelatoren total ablehnte, stelle ich mich auf eine Entgiftungszeit von mehreren Jahren ein.

Knapp ein Jahr später zeigte dasselbe Bioresonanz-Gerät nicht einmal die winzigsten Spuren von Schwermetallen in meinem Körper an und ich war komplett baff, weil ich nicht mit einer so schnellen Wirkung gerechnet hatte.
hab da ne ähnliche vermutung wie esther...soweit ich weiss funktioniert die bioresonanztherapie recht ähnlich vom prinzip wie z.b. die eav methode nach voll... und dies praktiziert meine mutter. wurde von ihr desöfteren durchgemessen und habe festgestellt das nicht immer eine Hg belastung auftritt sondern oft nur in zeiten in denen der körper sowieso schon etwas am "kämpfen" ist(z.b durch infektion, ausleitung etc.).
ich denke sogut diese methoden auch sind eine genaue belastung von quecksilber lässt sich damit oft nicht feststellen da das Hg oft in der Zelle sitzt und keine direkte/momentane auswirkung auf den restl. organismus hat.


wie war denn deine ausleitungsphase mit diesen mitteln? gut shclecht? viele nebenwirkungen? und wie fühlst du dich jetz? geheilt? :P

Zink als einziger Ausscheider?! Fragen an Experten ;)

fr33mind ist offline
Themenstarter Beiträge: 57
Seit: 16.06.10
Zitat von christelchen Beitrag anzeigen
Hallo,

seit wann bindet Zink Ouecksilber?
Doch Selen bindet Ouecksilber im Gehirn,man sollte bei einer Amalgamvergiftung kein Selen einnehmen.

Liebe Grüße
Christelchen
Ps.Zink entgiftet.
habe grad was im netz dazu gefunden...hab leider meine fachbücher grad nicht zur hand...

"Der Entgiftungsvorgang in bildlicher Darstellung:

Der Körper besitzt ein “Taxi”, ein Protein, das man Metallothionein nennt und das 7 freie Plätze aufweist. Einer dieser Plätze muß mit Zink besetzt sein, denn Zink ist der Taxifahrer. Auf den 6 anderen freien Plätzen können giftige Schwermetalle Platz nehmen. Zink fährt dann das Taxi mit den Giftstoffen zum Tor (Niere) hinaus."

somit ist zink nicht der bindende faktor sondern der ausführende


Optionen Suchen


Themenübersicht