DMPS-Test - Bitte Kommentare abgeben!

17.08.10 15:40 #1
Neues Thema erstellen

marielou ist offline
Beiträge: 240
Seit: 07.01.08
Hallo

anbei der Bericht des ersten DMPS-Tests meines Bruders.
Er hat 12 Amalgam-Plomben, die meisten schon seit 20 Jahren.

Grund des DMPS-Tests, ist die starke, immer wieder plötzlich auftretende Müdigkeit.

Einschätzungen und Kommentare zur Situation wären super!

Vielen Dank und Grüße
Marie
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg DMPS-Test.jpg (51,3 KB, 25x aufgerufen)
Dateityp: jpg oben.jpg (24,1 KB, 12x aufgerufen)
Dateityp: jpg unten.jpg (26,7 KB, 9x aufgerufen)

DMPS-Test - Bitte Kommentare abgeben!

toxdog ist offline
Beiträge: 1.021
Seit: 06.05.07
Ich denke bei 10/11 offenen A-Füllungen ist ein Hg-Wert von fast 50 nichts besonderes. Alles was man ißt, kaut, schluckt läuft an diesen Füllungen vorbei. Eine Entgiftung ohne eine vorherige Sanierung ist auch witzlos.

Abgesehen davon, zur plötzlichen Müdigkeit fällt mir noch Narkolepsie ein.

Wann im Tagesverlauf, Wochenverlauf, Verlauf der Jahreszeiten, Urlaub, Arbeit, Ort tritt die Müd. denn bevorzugt auf ?

Müdigkeit kann auch durch eine Schlafapnoe verursacht werden.

Geändert von toxdog (17.08.10 um 16:47 Uhr)

DMPS-Test - Bitte Kommentare abgeben!

Stengel ist offline
Beiträge: 1.482
Seit: 07.04.09
Wie zu erwarten kommt bei einem Amalgamträger Quecksilber heraus. Das ist nichts ungewöhnliches. Inwieweit das mit den Symptomen zu tun hat weiß kein Mensch da die individuelle Empfindlichkeit auf Quecksilber stark variiert.

Amalgam sollte auf jeden Fall entfernt werden. Wenn auch nur wenige wirklich krank davon werden, ist es doch für jeden schlecht und begünstigt Krankheiten.

Geändert von Stengel (17.08.10 um 16:51 Uhr)

DMPS-Test - Bitte Kommentare abgeben!
Männlich Bodo
Hi Marielou.


Zitat von marielou Beitrag anzeigen
anbei der Bericht des ersten DMPS-Tests meines Bruders.
Er hat 12 Amalgam-Plomben, die meisten schon seit 20 Jahren.
Einschätzungen und Kommentare zur Situation wären super!

Zitat von toxdog Beitrag anzeigen
Ich denke bei 10/11 offenen A-Füllungen ist ein Hg-Wert von fast 50 nichts besonderes.
Zitat von Stengel Beitrag anzeigen
Wie zu erwarten kommt bei einem Amalgamträger Quecksilber heraus.

Schließe mich den Vorschreibern an. Für 12 (teils großflächige) Plomben fällt der Test recht
moderat aus. Solange Amalgamfüllungen noch vorhanden sind, machen Tests wenig Sinn.

Er sollte - vor allem bei genannten Symptomen, die gut mit den vielen Giftplomben vereinbar sind -
diese quadrantenweise und in mehrwöchigem Abstand unter Dreifachschutz entfernen lassen.

Geschieht dies nicht sorgsam, kann es (muss es nicht, Gott sei Dank) fatale Folgen zeitigen.






GB


Optionen Suchen


Themenübersicht