Cutler Protokoll - Fragen

03.08.10 16:57 #1
Neues Thema erstellen

Lebensfreude ist offline
Beiträge: 323
Seit: 05.03.10
Hallo,
ich beschäftige mich nun mit der Schwermetallausleitung nach Dr. Cutler, und bin auf dieses Protokoll gestoßen:

Cutler-Protokoll - Anleitung auf Deutsch

Ich habe dazu ein paar Fragen:

Gibt es DMSA auch in Tablettenform, oder muss ich mich selbst spritzen? Bekomme ich die Arznei rezeptfrei? Wo kann ich DMSA bestellen?

Es gibt zwei Möglichkeiten herauszufinden, ob man schon ALA nehmen darf:

1. Man misst den Qecksilbergehalt im Urin und kontrolliert, ob der Wert im Vergleich zum Anfang der Entgiftung um 80% gefallen ist.
2. Wenn man länger als 3 Monate keinem Quecksilber mehr ausgesetzt war darf man ALA nehmen.
Es ist immer die Rede davon, dass man den Urin überprüfen soll. Wenn man mit DMSA (anstatt DMPS) ausleitet, dann wird nach meinem Kenntnisstand nicht über die Niere, sondern über die Leber entgiftet. D.h. ich müßte doch den Stuhl untersuchen lassen, oder????

Kürzlich bekam ich eine DMSA-Spritze (die Cutler Methode war mir noch nicht bekannt). Es wurde keine Giftausscheidung festgestellt. Darf ich dann ALA gleich zu Beginn der Behandlung nehmen?

Ich muss es endlich schaffen, dass Gift aus dem Gehirn zu entfernen.

Ich hoffe, ich kann die Cutler-Methode ohne ärztliche Hilfe richtig anwenden. Eine Umverteilung des Giftes vom Gewebe ins Hirn wäre das schlimmste, was mir passieren kann.

Cutler Protokoll - Fragen

Stengel ist offline
Beiträge: 1.482
Seit: 07.04.09
Gibt es DMSA auch in Tablettenform, oder muss ich mich selbst spritzen? Bekomme ich die Arznei rezeptfrei? Wo kann ich DMSA bestellen?
DMSA gibt es in Kapselform und soll im Cutlerprotokoll ausschließlich in dieser Form genommen werden. Rezept ist nicht nötig und es ist in Apotheken oder im Internet erhältlich.

Wenn man mit DMSA (anstatt DMPS) ausleitet, dann wird nach meinem Kenntnisstand nicht über die Niere, sondern über die Leber entgiftet. D.h. ich müßte doch den Stuhl untersuchen lassen, oder????
Untersuchung des Urins ist schon richtig, DMSA und DMPS nehmen beide hauptsächlich diese Route.

Kürzlich bekam ich eine DMSA-Spritze (die Cutler Methode war mir noch nicht bekannt). Es wurde keine Giftausscheidung festgestellt. Darf ich dann ALA gleich zu Beginn der Behandlung nehmen?
Alpha-Liponsäure ist erlaubt wenn der Expositionsstop mindestens 4 Monate zurückliegt. Wenn du sicher sein willst dass die "Oberflächendepots" schon weg sind, dann kannst du auch den von Cutler genannten Test machen. Allerdings wäre dazu eine Messung (normal Urin, nicht mobilisiert) kurz vor oder nach der Amalgamentfernung notwendig.

Cutler Protokoll - Fragen

Lebensfreude ist offline
Themenstarter Beiträge: 323
Seit: 05.03.10
Zitat von Stengel Beitrag anzeigen
Wenn du sicher sein willst dass die "Oberflächendepots" schon weg sind, dann kannst du auch den von Cutler genannten Test machen.
Von welchem Test ist konkret die Rede?

Cutler Protokoll - Fragen

Lebensfreude ist offline
Themenstarter Beiträge: 323
Seit: 05.03.10
Ich habe mir bereits ein wenig bei Online-Apotheken umgesehen. U.a. habe ich folgendes Produkt gefunden:

Alpha Liponsaeure Sandoz 600 Mg Filmtabl.

Zusatzinfo:
alpha-Liponsäure Sandoz® 600 mg Filmtabletten

Wirkstoff: alpha-Liponsäure (Thioctsäure)
Anwendungsgebiete:
Missempfindungen bei diabetischer Nervenschädigung.
Hinweis: Enthält Lactose, Gelborange S.

Handelt es sich hier um die richtige Alpha Liponsaeure? Mich iritiert die Anmerkung: "Missempfindungen bei diabetischer Nervenschädigung."

Gibt es eigentlich auch Produkte ohne Lactose?

Noch eine Frage zu den 600mg: heißt das nun, dass eine Tablette 600mg enthält, oder die komplette Packung?


Gruß
OH

PS: Wie kann ich nun feststellen, ob ich noch "Oberflächendepots" habe?

Cutler Protokoll - Fragen

Stengel ist offline
Beiträge: 1.482
Seit: 07.04.09
Handelt es sich hier um die richtige Alpha Liponsaeure?
Ja das ist die richtige.
Mich iritiert die Anmerkung: "Missempfindungen bei diabetischer Nervenschädigung."
Das vermutlich häufigste Anwendungsgebiet.

Noch eine Frage zu den 600mg: heißt das nun, dass eine Tablette 600mg enthält, oder die komplette Packung?
Das bedeutet 600mg pro Tablette. Das ist für einen Diabetiker in Ordnung, aber für eine(n) Hg-Vergiftete(n) viel zu viel. 25-50 mg sind eine vernünftige Anfangsdosis. Je nach Reaktion kann die dann gesenkt oder gesteigert werden.

Ich würde dir raten dich erstmal gründlich ins Cutlerprotokoll einzulesen bevor du anfängst. Das gilt auch für jede andere Methode.

Wie kann ich nun feststellen, ob ich noch "Oberflächendepots" habe?
Das ist nicht nötig wenn der Fragehintergrund ist, ob du schon ALA verwenden darfst oder nicht. Die 4 monate warten ist einfacher, und man kann inzwischen die Entgiftung mit DMSA/DMPS voranbringen.

Ansonsten kann man bei der Entgiftung beobachten dass man mit der Zeit immer weniger auf DMSA/DMPS reagiert - um so mehr sich die Depots leeren die von DMSA/DMPS erreicht werden, um so weniger reagiert man.
Bei ALA ist es genau so, nur man reagiert stärker und es dauert viel länger da ALA im ganzen Körper wirkt.

Geändert von Stengel (04.08.10 um 18:11 Uhr)

Cutler Protokoll - Fragen

Lebensfreude ist offline
Themenstarter Beiträge: 323
Seit: 05.03.10
Zitat von Stengel Beitrag anzeigen
Das bedeutet 600mg pro Tablette. Das ist für einen Diabetiker in Ordnung, aber für eine(n) Hg-Vergiftete(n) viel zu viel. 25-50 mg sind eine vernünftige Anfangsdosis. Je nach Reaktion kann die dann gesenkt oder gesteigert werden.
Kennst du Bezugsquellen, wo man 50mg Tabletten kaufen kann? In den Onlineshops entdeckte ich bisher nur die 500 und 600mg Tabletten.

Zitat von Stengel Beitrag anzeigen
Ich würde dir raten dich erstmal gründlich ins Cutlerprotokoll einzulesen bevor du anfängst. Das gilt auch für jede andere Methode.
Handelt es sich auf folgender Seite um das vollständige Protokoll? Cutler-Protokoll - Anleitung auf Deutsch


Zitat von Stengel Beitrag anzeigen
Das ist nicht nötig wenn der Fragehintergrund ist, ob du schon ALA verwenden darfst oder nicht. Die 4 monate warten ist einfacher, und man kann inzwischen die Entgiftung mit DMSA/DMPS voranbringen.
Wieso muss ich 4 Monate warten? Oder meinst du, dass ich erst einmal 4 Monate mit DMSA entgiften muss? Ich habe seit vielen Jahren keine Amalgamblomben mehr im Mund. Vor 6 Monaten bekam ich eine DMSA Spritze, doch die Giftausscheidung im Stuhl zeigte eigentlich nichts an.
Der Arzt untersuchte deshalb den Stuhl, weil er der Überzeugung ist: DMSA --> Giftausscheidung über Leber/Stuhl, DMPS --> Giftausscheidung über Niere/Urin.

Ich will keine Zeit mehr verlieren und würde am liebsten nächste Woche durchstarten. Ich bin überzeugt das noch einiges Quecksilber im Hirn abgelagert ist, da bei mir damals die Blomben ungeschützt ausgebort wurden.

Die Frage ist noch: sollte sich noch Amalgam im Kieferknochen abgesetzt haben (was lt. Daunderer möglich ist), wandert dann dieses Gift bei der Cutler-Entgiftung aus dem Körper, oder vom Kieferknochen ins Gehirn?

Cutler Protokoll - Fragen

Wissen ist Macht ist offline
Beiträge: 990
Seit: 25.05.06
Wie hast du dich inzwischen entschieden?
Man kann die kleineren Tabletten finden, indem man Alpha-Liponsäure und xmg hinzugibt. Die Tabletten von Sandoz sind als 300mg für mich o.k.;
bei 600 mg ist es unangenehmer, bin heute früh aufgewacht, habe mich gewälzt, dabei muß ich den letzten Wecker einfach so ausgemacht haben. Die nächtste Dosis war längst überfällig. Nach Einnahme ging es mir wieder gut.
Ich möchte gar nicht die Cutler-Runde beenden!!!!!

Cutler Protokoll - Fragen

dmps123 ist offline
Beiträge: 3.880
Seit: 05.09.08
Zitat von Wissen ist Macht Beitrag anzeigen
Wie hast du dich inzwischen entschieden?
Man kann die kleineren Tabletten finden, indem man Alpha-Liponsäure und xmg hinzugibt. Die Tabletten von Sandoz sind als 300mg für mich o.k.;
bei 600 mg ist es unangenehmer, bin heute früh aufgewacht, habe mich gewälzt, dabei muß ich den letzten Wecker einfach so ausgemacht haben. Die nächtste Dosis war längst überfällig. Nach Einnahme ging es mir wieder gut.
Ich möchte gar nicht die Cutler-Runde beenden!!!!!
Hallo,

Für den Fall dass du es noch nicht kennst, hier schreibt Cutler über Dosis später nehmen....

Re: When does late dose => stop round?
Re: please define "a missed dose"
Re: so frustrated

Man sollte die Dosis also nicht über 4.5 Stunden nehmen. Wenn man die 4.5 Stunden nach der letzten Dosis überschritten hat muss man die Runde beenden und pausieren und dann kann man wieder die nächste Runde anfangen. Wenn es selten passiert, ist es nicht so ein Problem aber man sollte es auf keinen Fall oft oder regelmässig so handhaben! Das ist nicht OK.

Ich glaube die empfohlene Maximaldosis bei ALA ist so um die 200mg. 600mg ist eigentlich ne Mega-Riesen Menge. Wenn du es verträgst ist das toll aber viele Leute haben die Erfahrung gemacht dass sie hohe Dosen langfristig nicht toleriert haben und dann langsamer Fortschritte gemacht haben als mit niedrigen Dosen.

Die ausgeschiedene Menge Quecksilber nimmt je mg Chelat auch immer mehr ab je höher du raufgehst.

Re: Whats the maximum ALA/DMSA dosage one can take?

Die ausgeschiedenen Mengen kannst du leicht vergleichen indem du die Quadratwurzel von der Dosis in mg ziehst:

Also mit 600mg würdest du 24 Einheiten Quecksilber ausscheiden und mit
200mg würdest du 14 Einheiten ausscheiden und mit 100mg 10 Einheiten.

Re: Meaning? Square Root of Chelator

Nur mal als Erläuterung falls du die entsprechenden Beiträge nicht kennst.

Grüsse

Cutler Protokoll - Fragen

Ariella ist offline
Beiträge: 746
Seit: 09.11.08
ich leite schon 2 jahre mit chlorellas und bärlauch aus. freitag wollte ich mit ala beginnen, aber mit welcher dosis fang ich an?habe auch die von sandoz

Cutler Protokoll - Fragen

janni81 ist offline
Beiträge: 1.565
Seit: 25.09.09
4 Beiträge weiter oben schreibt Stengel wie hoch man anfangen soll

25-50mg sind für den Einstieg in Ordnung. Wie Stengel bereits schreibt, vor dem anfangen erstmal das Cutler Protokol lesen und verstehen.


Optionen Suchen


Themenübersicht