Kinderwunsch und Amalgamentgiftung

22.07.10 20:31 #1
Neues Thema erstellen

Zapmama ist offline
Beiträge: 9
Seit: 16.04.10
Hallo liebe Leute,

Habe mir vor ca. einem Jahr meine letzte Amalgmaplombe enfernen lassen. Waren insgesamt, glaube ich6 Stück.

Seit März entgiftete ich mit dmsa kapseln. Nach dem zweiten dmps test waren meine Werte aber höher als vorher. Mein Arzt sagt, dass nun die Depots eröffnet werden. Da bei mir KiWu besteht und ich nicht zu lange damit warten möchte (wir werden leider nicht junger) hat er mir nun eine Ausleitung mit dmps Imfusionen vorgeschlagen. Ich soll jede Woche eine Spritze bekommen. Nach seiner Meinung und Erfahrung sollten 4 bis 6 Infusionen ausreichen. Bei mir sind nur Quecksilber und Kupfer Werte erhöht (Kupfer ist besonders hoch).

Wenn jemand Erfahrungen mit dmps entgiftung in der von meinem Artzt vorgeschlagengen Form hat in Verbindung mit KiWu. Bitte melden.

Danke schon mal im Voraus.

Olga

Kinderwunsch und Amalgamentgiftung

Gleerndil ist offline
Beiträge: 4.200
Seit: 26.07.09
Genau in dieser Rubrik hier, Olga, gibt es ja schon das Thema http://www.symptome.ch/vbboard/amalg...derwunsch.html, unter "Gesundheit von Frauen" http://www.symptome.ch/vbboard/gesun...rwunsch-3.html und http://www.symptome.ch/vbboard/gesun...d-gerhard.html findest Du Hinweise auf Frau Prof. Gerhard, die sich in der Vergangenheit auch mit Schwermetall-, Schadstoffentgiftung beschäftigt hat.


Liebe Grüße! Gerd
__________________
Die Sinnesorgane der Engel sind unsere Edelsteine. Rudolf Steiner


Optionen Suchen


Themenübersicht