Cutler und MS

19.07.10 21:02 #1
Neues Thema erstellen
Cutler und MS

Elwuwu ist offline
Themenstarter Beiträge: 140
Seit: 15.06.10
Ja genau, das sind die ohne DMSA. In dem Befund stehen auch Werte bei DMSA einnahme, allerdings nur "kleiner als" Angaben:
-Quecksilber bei DMSA oral <21
-Nickel bei DMSA oral <29
für Blei steht nichts über DMSA-Einnahme, nur, dass Werte <50 mcg/g Creatinin arbeitsmedizinisch als unbedenklich angesehen werden.

Cutler und MS

Stengel ist offline
Beiträge: 1.482
Seit: 07.04.09
Dass sind dann ziemlich niedrige Werte. Cutler meint jedoch dass Urintests eher keine brauchbaren Informationen liefern, und dass es viele Leute gäbe, die nie "hohe" Werte in irgendwelchen Tests hatten, aber trotzdem einen Nutzen aus Ausleitung gezogen haben. In den meisten Haartests von Quecksilbervergifteten ist Quecksilber sehr niedrig (und die anderen Spurenelemente sind durcheinander). Ist Quecksilber jedoch hoch, dann ist dies zusammen mit den entsprechenden Symptomen ein deutlicher Hinweis auf eine Vergiftung.

Schau einfach wie sich das mit der Ausleitung entwickelt.

Cutler und MS

Elwuwu ist offline
Themenstarter Beiträge: 140
Seit: 15.06.10
Okay, das passt bei mir. Extreme Verschlechterung nach Amalagementfernung. Hohe Werte für Arsen und Quecksilber im Haartest und zwei der Cutlerzählregeln haben zugetroffen. Im Urin ist HG noch niedrig, aber es gibt Leute (z.B. Ken Presner), die behaupten, dass dies am Anfang oft so ist und das DMSA erst später an das HG heran geht. Angeblich ist das wie Zwiebelschälen. Ich werde jetzt die Ausleitungsperioden erhöhen und mit dem DMSA etwas heruntergehen. Da ich die 100 mg gut vertragen habe, kann ich ja ein wenig herum probieren, bis ich die optimale Dosis gefunden habe. Vielleicht probiere ich später (in 3-6 Monaten) mal OSR aus und messe dann mal, ob im Urin mehr HG heraus kommt.


Optionen Suchen


Themenübersicht