Warum wird hier toxcenter.de für Amalgam-Ausleitung-Info empfohlen?

06.07.10 16:44 #1
Neues Thema erstellen
Warum wird hier toxcenter.de für Amalgam-Ausleitung-Info empfohlen?

ohleclaire ist offline
Beiträge: 282
Seit: 17.01.05
von welcher "dieser" Ausleitung?

Gruß

Warum wird hier toxcenter.de für Amalgam-Ausleitung-Info empfohlen?

TanjaBK ist offline
Beiträge: 894
Seit: 08.07.09
Ich glaube manchmal, dass Daunderer ziemlich verbittert ist. Er hat hier in Deutschland auf die Amalgamprobleme gezeigt und damit auf eine Katastrophe. Würden alle verklagt werden, die an diesem Dilemm beteiligt waren/sind, bräche einiges zusammen.

Daunderer wollte wohl, das sich ganz normle Ärzte seiner Erkenntnisse bedienen und nicht irgendwelche Heilpraktiker gekoppelt mit esoterischen "Weisheiten" oder Zahnärzte, welche nicht die med. Kenntnisse haben. Daunderer scheint mir ziemlich verärgert zu sein, was man ohne ihn so daraus gemacht hat.... Darum hat er es jetzt vllt. auf seine Nachahmer und deren Therapien abgesehen. Ob er damit Erfolg hat bezweifle ich sehr.

Die ganzen Tests sagen ja ohnehin nichts über die verbleinden Gifte im Körper aus. Auch jemand, der nur wenig ausscheidet kann hoch vergiftet sein lt. Dr. Mutter und seinen Erfahrungen mit HG im Gewebe und HG im Urin bei Toten.

Daunderer hat das DMPS zwar nicht erfunden, aber er hat herausgefunden, das es bei Amalgamvergiftungen wirksam sein kann sowie den Mobilisationstest HG mit DMPS.

Die Russen haben DMPS nicht wg. Amalgam erfunden. Amalgam war in Russland meines Wissens nie erlaubt. DMPS wird in Russland noch heute zur Alkoholentgiftung eingesetzt und Minenarbeiter haben Hartkapseln wg. der Schwermetalle bekommen.

Ich finde auch, man muss sehr vorsichtig mit Daunderers Behauptungen und auch seinen Empfehlungen ( z. B. alle Zähne ziehen zu lassen), umgehen.

Geändert von TanjaBK (07.07.10 um 17:14 Uhr)

Warum wird hier toxcenter.de für Amalgam-Ausleitung-Info empfohlen?

junge Katze ist offline
Beiträge: 97
Seit: 03.07.10
Zitat von ohleclaire Beitrag anzeigen
von welcher "dieser" Ausleitung?

Gruß
Amalgam-Ausleitung, Amalgam-Entgiftung

Warum wird hier toxcenter.de für Amalgam-Ausleitung-Info empfohlen?

Oregano ist gerade online
Beiträge: 61.985
Seit: 10.01.04
Also ich halte von dieser Ausleitung auch nichts und halte es für Betrug. Ich finde gut, was Herr Daunderer da tut.
Hallo junge Katze,

wie begründest Du, daß Du "diese" Ausleitung nicht gut findest?
Und warum findest Du gut, was Daunderer so macht?

Grüsse,
Uta

Warum wird hier toxcenter.de für Amalgam-Ausleitung-Info empfohlen?

Malve ist offline
Moderatorin
Beiträge: 22.503
Seit: 26.04.04
Hallo junge Katze,

"Betrug" ist ein schwerer Vorwurf; vielleicht könntest Du mehr zu Deinen negativen Erfahrungen schreiben?

Liebe Grüße,
uma

Warum wird hier toxcenter.de für Amalgam-Ausleitung-Info empfohlen?

junge Katze ist offline
Beiträge: 97
Seit: 03.07.10
Zitat von Uta Beitrag anzeigen
Hallo junge Katze,

wie begründest Du, daß Du "diese" Ausleitung nicht gut findest?
Und warum findest Du gut, was Daunderer so macht?

Grüsse,
Uta
Ich denke es gibt Amalgam-Allergien, aber ich denke nicht, dass es so richtige Vergiftungen gibt. So weit ich weiß, ist bist heute nicht erwiesen, dass Amalgamfüllungen schädlich sind. Daher halte ich Amalgam-Ausleitungen für nicht nötig und für Geldmacherei.

Warum wird hier toxcenter.de für Amalgam-Ausleitung-Info empfohlen?

Malve ist offline
Moderatorin
Beiträge: 22.503
Seit: 26.04.04
Hallo junge Katze,

Du kannst froh sein, dass Du (offenbar) keine richtige Amalgamvergiftung gehabt hast.

Die Lektüre unserer verschiedenen Amalgam-Rubriken wäre vielleicht hilfreich, um die Problematik zu verstehen.

Liebe Grüße,
uma

Warum wird hier toxcenter.de für Amalgam-Ausleitung-Info empfohlen?

junge Katze ist offline
Beiträge: 97
Seit: 03.07.10
Liebe uma,

ich werde mich damit befassen.

Liebe Grüße
JK

Warum wird hier toxcenter.de für Amalgam-Ausleitung-Info empfohlen?

Phil2k ist offline
Beiträge: 923
Seit: 28.10.08
Zitat von mha1972 Beitrag anzeigen
Ich frage mich, warum sich so viele so aufregen?

(
Ähm,es ist ja nett,was du hier so alles raus haust,aber hast du mal daran gedacht,dass du Herrn Daunderer vielleicht auch lediglich rein subjektiv einschätzt und das deine Objektivität trüben könnte? Vielleicht solltest du dich mal an die eigene Nase fassen,bevor du solche pauschale Allgemeinplätze raushaust,über Voreingenommenheiten belehrst und über edle Motive spekulierst,wie du es tust.
Das hat nämlich nix mit der Sache zu tun. Selbliges gilt selbstverständlich auch für Herrn Daunderer.Er schreibt mir zu pauschal,verurteilt und differenziert keineswegs.
Wenn ich schon mit einer gewaltigen Klagefront drohe,dann ist es doch wohl zu erwarten, sich zumindest ausreichend mit den verschiedenen Ausleitungsmechanismen zu befassen,die m.E. entweder nicht verstanden werden oder aber gar nicht ausreichend bekannt sind.
Wie sonst ist die Reduktion auf Urinuntersuchungen zu verstehen,welche wohlgemerkt als Klagebeweis dienen soll?
Ich muss ja noch nicht einmal ausholend schreiben,arguemntieren oder großartig in die thematische Tiefe gehen,weil es,aus meiner Sicht,einfach überflüssig ist.
Damit hat sich eine Beschäftigung mit den Aussagen,für mich,schon erledigt,weil einfach Grundlegendes fehlt,was eigentlich Voraussetzung sein sollte.Desweiteren finde ich es höchst unseriös, hier etwas in Aussicht zu stellen,etwa eine gewaltige Geldsumme,das nicht Daunderer's Entscheidung obliegt.
Über die Motive kann ich nur mutmaßen,aber wie du schon so schön geschrieben hast,tut dies nichts zur Sache. Ich halte mich da lieber an den Aussagen fest,so wie ich es meistens handhabe,ohne jedoch frei davon zu sein,in die von dir geschilderte Falle zu tappen. Ich tue aber mein bestes,dies nicht zu tun,denn ich finde Diskussionen ad hominem müßig.

Wie soll denn bitte der juristische Nachweis aussehen?
Er steht,als Kläger, in der Beweispflicht für seine Aussagen und Anschuldigungen.Niemand sonst.
Im Grunde bin ich mir noch nicht einmal sicher,ob er sich nicht etwas verhebt und auf dünnem Eis wandert,denn er ist,der sehr gewichtige Anschuldigungen (die Härte dieser,sollte sich jeder selber durchlesen) publiziert und damit beispielsweise einen Dr.Mutter,Dr Cutler,sowie Dr. Haley zu Betrügern und stringenterweise auch zu Tätern macht,ohne jedoch,m.E. einen wissenschaftlichen Beweis in Vivo zu haben. Anders gefragt,wer ist denn bereits wegen Chlorallanwendungen vestorben? Gibt es publizierte Fallbeispiele? Bei wem führte Vitamin C nachweislich zu Alzheimer? Kannst du Quellen benennen? Wenn nicht,wie kann Herr Daunderer dann die Stimme der Vernunft sein,wenn er diese Extrembeispiele nennt und das nicht im Konjunktiv bzw. hypothetische Möglichkeit.
Dabei ist selbst DMPS nicht frei von wissenschaftlichen Kontroversen. Man möge mich korrigieren,wenn ich mich irren sollte und der Beweis vorliegt.
Ich habe rein gar nichts gegen eine sachliche Auseinandersetzung,beispielsweise mit ALA,aber Populismus,Panikmache und Plattitüden sind mir zuwider.
Es steht dir im Übrigen vollkommen frei, Laboruntersuchungen zu veranlassen. Ich maße es mir aber nicht an, den Stab zu brechen,wenn jemand dies nicht für notwenig hält. Warum sollte ich es Herrn Daunderer denn zeigen wollen? Sind wir denn im Kindergarten?Es ist doch gar nicht notwendig,ihm etwas beweisen zu wollen,denn ich lasse mich erst gar nicht auf diese Rechthaberei ein.Ich stehe keineswegs in der Pflicht,eine These zu widerlegen,die nicht als bewiesen gilt,jedoch scheinbar so gehandhabt wird.
Da habe ich ganz andere Prioritäten. Allerdings bin ich sehr wohl für Transparenz.
Es ist m.E. jedem selbst überlassen,das Schwinden seiner Symptomatiken zu interpretieren.Wozu sind da Laboruntersuchungen zwangsläufig notwendig,die,an sich,keinen Nachweis über die Schwere einer Vergiftung oder gar eine Vergiftung selber bringen müssen? Die quantitative Ausscheidung,beispielsweise im Urin, kann doch wohl nicht das entscheidendes Kriterium sein,nachdem sich jeglicher Erfolg oder Misserfolg richten muss. Es ist m.E. ein bedeutendes Hilfsmittel,welches auch an Schwächen leidet. Mehr aber auch nicht.
Lieben Gruß:
Phil
__________________
Der Mann der Wissenschaft muss ständig bemüht sein,an seinen eigenen Wahrheiten zu zweifeln

Geändert von Phil2k (07.07.10 um 20:08 Uhr)

Warum wird hier toxcenter.de für Amalgam-Ausleitung-Info empfohlen?

Phil2k ist offline
Beiträge: 923
Seit: 28.10.08
Zitat von junge Katze Beitrag anzeigen
Ich denke es gibt Amalgam-Allergien, aber ich denke nicht, dass es so richtige Vergiftungen gibt. So weit ich weiß, ist bist heute nicht erwiesen, dass Amalgamfüllungen schädlich sind. Daher halte ich Amalgam-Ausleitungen für nicht nötig und für Geldmacherei.
Demnach kannst du aber keineswegs "gut" finden,für was Herr Daunderer steht. Er ist keineswegs gegen Ausleitungen an sich und er reduziert auch nicht auf lediglich "Allergien". Dr. Daunderer ist und war die Galionsfigur im Kampf gegen Amalgam,egal,wie man das nun bewerten möchte.
__________________
Der Mann der Wissenschaft muss ständig bemüht sein,an seinen eigenen Wahrheiten zu zweifeln


Optionen Suchen


Themenübersicht