Ideale Amalgamausleitung

17.06.10 15:07 #1
Neues Thema erstellen
Ideale Amalgamausleitung

moechr ist offline
Beiträge: 7
Seit: 31.03.10
na schon aber
die natürliche Halbwertszeit bei Hg liegt bei 25-30 Jahren!
iss mir auch zu lang und 1994 iss noch nich so lange her...
bei uns werden die Leutz 90 und 100 jahre.. und wenn will ich das in einem erträglichen Zustand erleben .. sonst bin ich in der Walachei. vll sollte ich jetzt schon hingehen beim Hirn iss wohl noch nicht genug passiert.

Im Gehirn bei >18 Jahren (lt. Dr. Mutter)
wo geht das HG denn im Hirn hin? steht da auch wa.. von Bluhirnschranke?

LG v Chris

Ideale Amalgamausleitung

ohleclaire ist offline
Beiträge: 282
Seit: 17.01.05
Zitat von nobix Beitrag anzeigen
Ich war in 18 Monaten auf ~30% des offiziellen Grenzwertes von 50µg/g - 10% davon wäre aber ideal!
Hi,

war der Wert mittels DMPS-Test gemessen? Der zeigt doch nur die Belastung in den Nieren an, aber nicht im Rest des Körpers. Wobei wohl schon eine ständige Umverteilung stattfindet, eventuell einschliesslich Hirn, aber das hängt von der Zollkontrolle im Hirn ab

In welchen Abständen hast Du den Tests machen lassen?

Gruß

Ideale Amalgamausleitung

nobix ist offline
Beiträge: 1.922
Seit: 30.11.04
Hallo ohleclaire!

Es gibt womöglich keine bessere Testmethode als den DMPS-Provokationstest, aber über diese Standardmethode werde ich hier leider nicht mit dir diskutieren können, weil ich weder Chemiker noch Arzt bin. Wenn du darüber Fachwissen besitzt, kannst du es gerne hier mitteilen.

Ideale Amalgamausleitung

ohleclaire ist offline
Beiträge: 282
Seit: 17.01.05
Hi nobix,

leider besitze ich auch kein Fachwissen, habe das aber hier im Forum und auch im Web mehrfach gelesen. Ob dem dann tatsächlich so ist, steht auf einem anderen Blatt geschrieben.

Viele Grüße

Ideale Amalgamausleitung

herb83 ist offline
Themenstarter Beiträge: 123
Seit: 17.11.09
Hi zusammen,

also ich hab mal gehört dass HG eine Halbwertszeit von 15 Jahren hat weiß aber leider die Quelle dazu nicht mehr :-(
Im Prinzip ist es eh egal weil auch mit 15 jahren dauert es imma noch extrem lang bis man den Großteil abgebaut hat.

Naja wir können den Körper nur unterstützen indem wir ihm dabei helfen und ausleiten auch wenn das sicher oft ein harter und steiniger Weg ist.

lg

Ideale Amalgamausleitung

dmps123 ist offline
Beiträge: 3.880
Seit: 05.09.08
Hi zusammen,

also ich hab mal gehört dass HG eine Halbwertszeit von 15 Jahren hat weiß aber leider die Quelle dazu nicht mehr :-(
Ja es kann sogar noch mehr sein. Die Halbwertszeit ist aber stark unterschiedlich von Organ zu Organ. Das Gehirn hat die längste mit über 15 Jahren(manche Schätzungen sagen auch Jahrzehnte)

Amalgambefürworter nennen gerne die kurze Halbwertszeit von Quecksilber im Blut als Beweis dass Quecksilber effizient und schnell aus unserem Körper abgebaut werden kann.

Das ist aber nur die halbe Wahrheit denn die empfindlichen Organe können es Jahrzehnte speichern.

Ideale Amalgamausleitung

gerold ist offline
Beiträge: 4.808
Seit: 24.10.05
Zitat von herb83 Beitrag anzeigen
Hi zusammen,

also ich hab mal gehört dass HG eine Halbwertszeit von 15 Jahren hat weiß aber leider die Quelle dazu nicht mehr :-(
Im Prinzip ist es eh egal weil auch mit 15 jahren dauert es imma noch extrem lang bis man den Großteil abgebaut hat.

Naja wir können den Körper nur unterstützen indem wir ihm dabei helfen und ausleiten auch wenn das sicher oft ein harter und steiniger Weg ist.

lg
Die letztgenannte Aussage unterstreiche ich vorbehaltlos, nachdem ich erfahren habe, daß sich dieses wirklich lohnt: Seitdem ich konsequent ausleite, weiß ich praktisch nicht mehr, was eine Krankheit ist; auch nehme ich keinerlei Medikamente ein. Normalerweise ist der einzige Arzt, der mich etwa halbjährlich regelmäßig sieht, der Zahnarzt.

Alles Gute!

Gerold
__________________
Jeder muß mit den Konsequenzen leben, die sich aus seinen Entscheidungen ergeben.


Optionen Suchen


Themenübersicht