Selen/Selenvital bei Quecksilber Vergiftung

03.05.10 14:17 #1
Neues Thema erstellen

Ping ist offline
Beiträge: 30
Seit: 08.07.08
Hallo allerseits

Bei einer Haarmineralanalyse durch Ortho Analytic wurde bei mir ein erhöhter Wert von Quecksilber festgestellt. Ich hatte zum Glück nie Amalgam und kann es wohl nur bei Geburt mit bekommen haben.
Nachdem ich hier nun exzessiv recherchiert habe, möchte ich nach dem Cutler Protokoll ausleiten. Ich habe vor ca. 10 Jahren schon mal mit Chlorella, Bärlauch und Koriander ausgeleitet und war mit dem Ergebnis nicht zufrieden.
In Zusammenhang mit meinen Recherchen habe ich unter folgendem Link gelesen man soll kein Selen nehmen.

http://toxcenter.de/buecher/patiente...ama-info-5.pdf

Organisches Selen in der Nahrung nützt, anorganisches Selen mit Natrium als Tablette wandert ins Gehirn.
Seit einigen Monaten nehme ich Selenvital von Burgerstein welches gemäss Burgerstein nicht Künstlich hergestellt wird sondern organisches Selen enthält.

Burgerstein Selenvital enthält gut verwertbares, organisches Selen, das im Unterschied zu anorganischem Natriumselenit gleichzeitig mit Vitamin C und Zink eingenommen werden kann.
Wie seht ihr das mit dem Burgerstein Selen? Ist das Gefährlich mit Quecksilber im Körper oder hilft es?

Lieber Gruss
Markus

Selen/Selenvital bei Quecksilber Vergiftung

Oregano ist gerade online
Beiträge: 63.711
Seit: 10.01.04
Hallo Ping,

wenn Du keine Amalgamfüllungen hattest oder hast, dann wäre es auch möglich, daß das Quecksilber in Deinen Haaren von außen kommt bzw. von Seefisch. Ißt Du oft Fisch?
Was sagt eigentlich das Labor zu dem Befund?

Gruss,
Uta

Selen/Selenvital bei Quecksilber Vergiftung

Planer ist offline
Beiträge: 1.735
Seit: 06.08.09
Hallo Markus,

Zitat von Ping Beitrag anzeigen
Seit einigen Monaten nehme ich Selenvital von Burgerstein welches gemäss Burgerstein nicht Künstlich hergestellt wird sondern organisches Selen enthält.

...

Wie seht ihr das mit dem Burgerstein Selen? Ist das Gefährlich mit Quecksilber im Körper oder hilft es?
Du fragst wie wir (ich) das sehen - und ich gebe Dir darauf meine persönliche Meinung wieder:

Organisches Selen gibt es nicht! Es ist eine Phantasiebezeichnung die vielleicht etwas implizieren soll...

Selen verhält sich wie ein Halbmetal und ist, weil es in der gleichen Hauptgruppe im Periodensystem steht, dem Schwefel sehr ähnlich.

Aber, und das ist wahrscheinlich der wesentliche Unterschied, der Körper (unser) unterscheidet sehr zwischen dem NaSe und dem Selenomethionin welches aus der Hefezucht entsteht. Wahrscheinlich hab ich hier einen Fehler gemacht, denn der Körper kann gar nicht unterscheiden, denn er hält das Selenomethionin für die essentielle Aminosäure Methinonin, in der das Schwefelatom durch ein Selenatom ersetzt wurde (durch die Hefen) und verwendet es anstatt.

Inwieweit das Selenomethionin - dieses scheint mir auch bei Burgerstein das Produkt zu sein - besser als das NaSe einen Komplex mit dem Quecksilber bilden soll erschliesst sich mir nicht.

Und die Sache mit der möglichen Ausscheidung dieses Quecksilber/Selen-Komplexes hab ich auch noch nicht verstanden.

Nicht dass wir uns falsch verstehen, ich nehme seit ca. 2,5 Jahren Selen in beiden Verbindungen zu mir - allerdings aus anderen Gründen als der Quecksilberbeziehung.

Viele Grüsse
Frank
__________________
** Ich probier´s erst einmal, bevor ich sage das geht nicht... **


Optionen Suchen


Themenübersicht