Kann Cortison und durchblutungsfördernde Infusionen eine Amalgamvergift fördern ?

22.03.10 13:38 #1
Neues Thema erstellen

krankerman ist offline
Beiträge: 135
Seit: 05.02.10
Hallo Gemeinde,

habe damals mal ein Knalltrauma erlitten und seitdem einen leichten Tinnitus bekommen. Ich wurde damals natürlich mit Cortison und Infusionen + durchblutungsfördernden Tabletten behandelt.

2 Monate später hat sich mein Bewusstseinszustand verändert. Eine Art dauer betrunkener Zustand bzw. Gehirnnebel, sagt man glaube ich noch dazu. Diesen Zustand habe ich bis heute noch (ca. 10 Monate).
Ich hatte damals noch 12 Amalgam Plomben, die ich schon seit langer langer Zeit drin hatte.

Meine Frage ist jetzt, ob sich das Quecksilber durch die gabe von Cortison und Infusionen + durchblutungs Tabletten verschieben kann ins Gehirn bzw. eine Amalgam Vergiftung verstärken können ?

Seit Anfang des Jahres sind alle Plomben draußen und ich entgifte jetzt nach Cutler

Danke im vorraus Gruß

Kann Cortison und durchblutungsfördernde Infusionen eine Amalgamvergift fördern ?

krankerman ist offline
Themenstarter Beiträge: 135
Seit: 05.02.10
Hi,

ich forme meine Frage etwas um :

Kann der schlechte Darmpilz Candida durch Cortison und ähnliches gefördert werden ?

und sich dadurch der Zustand eines Schwermetall-Belasteten verschlechtern ?

Schöne Grüße

Kann Cortison und durchblutungsfördernde Infusionen eine Amalgamvergift fördern ?

dmps123 ist offline
Beiträge: 3.880
Seit: 05.09.08
wenn der candida wächst kann sich der Zustand des Vergifteten verschlechtern. Ob und wie Cortison auf den Candida wirkt kann ich dir nicht sagen. Ich habe von einem Zusammenhang gehört. Sowohl positiv als auch negativ glaube ich.

Kann Cortison und durchblutungsfördernde Infusionen eine Amalgamvergift fördern ?

krankerman ist offline
Themenstarter Beiträge: 135
Seit: 05.02.10
Alles klaro, Danke
Gruß


Optionen Suchen


Themenübersicht