Cutler Protokoll

26.02.10 15:41 #1
Neues Thema erstellen

bluemchen83 ist offline
Beiträge: 128
Seit: 19.02.10
Hallo,

ich habe bezüglich DMPS und Amalgam noch einige Fragen...

Zum einen habe ich mir das Cutler-Protokoll durchgelesen.

In diesem steht geschrieben, dass man DMPS oder DMSA alle 4 bzw. 8 Stunden nehmen soll und dies über einen Zeitraum von 2-3 Monaten und dann erst im Gehirn entgiften kann.

Wie soll das funktionieren? Mein Zahnarzt der auch gleichzeitig Arzt ist, hat mir DMPS verschrieben. 10 Stück für ca. 130,00 €. Er sagt, ich müsse es verteilt über 3 Tage jeweils 3 Stück am Tag nehmen.

Laut Cutler-Protokoll soll man aber 2-3 Monate dieses Medikament einnehmen. Wie soll das gehen?

130,00 € für 3 Tage und dies über einen Zeitraum von 3 Monaten???? Zusammen noch mit DMSA. Was ähnlich in der Preisklasse ist.

Wer kann das bezahlen???

Andersrum stelle ich mir die Frage, ob ich dann überhaupt mit den 10 Stück anfangen soll oder ob das dann sinnlos ist??? Und eigentlich nichts bringt....

Ich habe alle Amalgamplomben raus. Die letzte gestern mit Schutz. Aber ich will wirklich sicher gehen und alles richtig machen, damit ich meine chronische Vergiftung auch wirklich ausleite.

Mir wurden nämlich vor ca. 6 Jahren, 6-7 Füllungen mit Amalgam ohne Schutz gegen Kunststoff ausgetauscht, daher nehme ich aufgrund meiner körperlichen und seelischen Verfassung an, damit chronisch vergiftet worden zu sein....

Auch hätte ich noch eine Frage, wer euch DMPS/DMSA verschreibt?? Ich habe mit viel Zeitaufwand und Mühe den einen Zahnarzt/Arzt in Berlin gefunden.

Aber wenn man googelt findet man nicht einfach einen Arzt der einem das verschreibt.

In einen Forum wurde mir noch ein weiterer Arzt in Berlin mitgeteilt, der DMPS verschreibt....

Bei diesem werde ich mal probieren nächste Woche einen Termin zu bekommen. Auch suche ich in Berlin und Umgebung noch einen Zahnarzt, der Zahnherde im Panorama Bild erkennen kann und diese dementsprechend sanieren oder wenn nötig ziehen kann....

Ich habe nämlich 2 tote Zähne und mein damaliger ZA konnte mir nicht sagen, warum die einfach so abgestorben sind. Dies war in der Zeit als mir Amalgam ohne Schutz entfernt wurde....

Ich hoffe ihr könnt mir weiterhelfen.....

Schönen Gruß
bluemchen83


Cutler Protokoll

bluemchen83 ist offline
Themenstarter Beiträge: 128
Seit: 19.02.10
Will oder kann mir keiner weiterhelfen???

bluemchen83

Cutler Protokoll

mercurius ist offline
Beiträge: 108
Seit: 19.02.08
Hallo Blümchen,

ja, DMPS ist sehr teuer (ca. 70 € pro Gramm Wirkstoff), fast vergleichbar mit Kokain, daher sind auch die Vertriebsstrukturen ähnlich mafiös. Ich versuche seit Monaten, es aus Russland billiger zu bekommen, bisher jedoch erfolglos
http://www.symptome.ch/vbboard/amalg...fahrung-3.html

Wenn du deine zehn Kapseln alle 8 Stunden nimmst, ist die Schachtel nach drei Tagen leer und du hast deine erste "Cutler-Runde" hinter dir. So direkt nach dem Ausbohren ist das auch der beste Zeitpunkt.

Langfristig bin ich auch auf DMSA umgestiegen, weil es nur 7€ pro Gramm kostet.

LG mercurius

Cutler Protokoll

Phil2k ist offline
Beiträge: 923
Seit: 28.10.08
Hi Bluemchen.
Du musst nicht DMPS und DMSA gemeinsam einnehmen. Hier heißt es entweder oder...:P DMPS nimmt man alle acht Stunden,für mindestens drei Tage ein,was neun Kapseln bedeutet. In einer Packung DMPS sind 20 Kapseln enthalten,was gob zwei Ausleitungsperioden bedeutet (hast du nur zehn Kapseln bekommen für einen Preis von 130€,hast du eindeutig zu viel bezahlt,da, für diese Summe,bereits die Großpackung zu haben ist.Ich würde diese zurückgeben und auf ein Rezept beharren,dass du selber einlösen kannst. Hier bekommst du das Doppelte,zum gleichen Preis)
Beispielsweise hier: http://www.medpex.de/dimaval-dmps-10...pseln-p3703073
Da du nicht permanent entgiften darfst und jeweils Pausen einreichen musst,ist der Betrag über den Monat gerrechnet,zwar teuer,aber m.E. ebenfalls erträglich notwendig.
Und ja,DMPS ist überteuert und leider verschreibungspflichtig. Allerdings könntest du auch auf das günstigere DMSA ausweichen. Es ist zwar nicht so effektiv,was die extrazelluläre Entgiftung angeht,aber als kosteneffiziente Alternative,durchaus brauchbar.
Hier musst du auch keinen Arzt suchen,sondern könntest zum Beispiel bei cenaverde online bestellen.
In der Regel benötigt man drei Monate,um die Quecksilberspiegel im Blut auf ein eträgliches Maß zu senken,so dass kein Quecksilber zusätzlich ins Gehirn verschoben wird,wenn ALA in den Ausleitungsprozess integriert wird. Das ist allerdings eine grobe Regel. Du könntest auch deine Urin- oder Blutspiegel regelmäßig messen lassen und dann anfangen,wenn diese auf ein eträgliches Maß gefallen sind. Allerdings kostet das auch wieder,weswegen ich mich an die allgemeinen Regeln halten würde.
__________________
Der Mann der Wissenschaft muss ständig bemüht sein,an seinen eigenen Wahrheiten zu zweifeln

Geändert von Phil2k (28.02.10 um 13:25 Uhr)

Cutler Protokoll

bluemchen83 ist offline
Themenstarter Beiträge: 128
Seit: 19.02.10
Hallo ,

vielen Dank für die Info`s. Also der ZA hatte sich vertan. Er meinte in der Packung sind 10 Stück und sie kosten ca. 130,00 €.

Habe aber nochmal auf das Rezept geschaut, da heisst es: Dimaval N2, und das heisst 20 Stück für 130,00 €.

Da habt ihr Recht .

Werde die dann mal ausprobieren und später auf DSMA umsteigen. Eigentlich kann es auf lange Sicht ja nur besser werden....

Bräuchte noch einen guten ZA in Berlin, welcher sich mit Zahnherden auskennt bzw. diese auch erkennt.....

Viele Grüße
bluemchen83

Cutler Protokoll

Stengel ist offline
Beiträge: 1.482
Seit: 07.04.09
In diesem steht geschrieben, dass man DMPS oder DMSA alle 4 bzw. 8 Stunden nehmen soll und dies über einen Zeitraum von 2-3 Monaten und dann erst im Gehirn entgiften kann.
DMPS alle 8, DMSA alle 4 (so wie du es geschrieben hast entsteht der Eindruck es wäre umgekehrt).

Auch hätte ich noch eine Frage, wer euch DMPS/DMSA verschreibt??
DMSA gibt es auch ohne Rezept.

Cutler Protokoll

bluemchen83 ist offline
Themenstarter Beiträge: 128
Seit: 19.02.10
Hallo,

wie bereite ich meinen Körper am besten auf die Ausleitung vor?

Ich moment rauche ich noch, habe aber gelesen, dass wenn man raucht eine Auleitung keinen Sinn man. Also wollte ich demnächst aufhören.

Welche Vitamine sollte ich vor einer Ausleitung einnehmen?

Möchte in den nächsten Ferien die Ausleitung beginnen. Erstmal die 20-er Packung DMPS und später vielleicht in den übernächsten Ferien mit DMSA.

Gruß bluemchen83

Cutler Protokoll

Rübe ist offline
Beiträge: 3.257
Seit: 22.11.07
Zitat von bluemchen83 Beitrag anzeigen
Ich moment rauche ich noch, habe aber gelesen, dass wenn man raucht eine Auleitung keinen Sinn man. Also wollte ich demnächst aufhören.
Da hat es mir jetzt fast die Sprache verschlagen!
Aufhören damit. Und zwar sofort!
Das ist das Wichtigste, noch vor der Einnahme vor irgendwelche Pilchen.

Amalgamvergiftung durch Rauchen potenziert


Gruß
Rübe
__________________
Der Gesunde hat viele Wünsche, der Kranke/Vergiftete nur einen!

Cutler Protokoll

mercurius ist offline
Beiträge: 108
Seit: 19.02.08
Hallo Blümchen,

wenn du vor wenigen tagen eine Ausbohrung (wenigstens unter Dreifachschutz????) hattest, ist es sehr sinnvoll jetzt 3 Tage lang DMPS zu nehmen und nicht erst zu St. Nimmerlein, wenn das Hg sich schon im ganzen Körper abgelagert hat.

Cutler Protokoll

bluemchen83 ist offline
Themenstarter Beiträge: 128
Seit: 19.02.10
Hallo ,

mit dem rauchen ist so eine Sache. Eigentlich wollte ich schon vor einiger Zeit damit aufhören, habe es aber leider nicht geschafft. Einmal habe ich für einen Monat aufgehört. Ich sehe jetzt aber wieder Hoffnung, da ich denke und viele auch behaupten, wenn man raucht kann man nicht ausleiten. Und da meine Symptome wirklich sehr unangenehm für mich sind, werde ich es schaffen aufzuhören...um dann richtig zu entgiften.

Mein ZA hat mir Amalagam mit Kofferdam(m) (so heisst es denke ich) und einem langsamen Bohrer rausgeholt. Leider gabe es keinen Sauerstoff dazu.

Habe aber als ich zu Hause war, einige Tabletten Chlorella genommen und daher hoffe ich, ist auch nichts vom Amalgam in den Körper gelangt.

Ich würde ungern die DMPS Tabletten jetzt schon nehmen, da ich denke ich werde erstmal halbtot im Bett liegen bleiben müssen. Ich denke, dass ich sehr viele Nebenwirkungen haben werde. Wenn dies der Fall ist, kann ich schlecht meinen Verpflichtungen nachgehen.... Daher denke ich sind die nächsten Ferien in Ordnung.

Und ich muss ja auch erst mit dem Rauchen aufhören....

Gruß bluemchen83


Optionen Suchen


Themenübersicht