Ausleitung trotz Amalgamtatoo

21.02.10 07:14 #1
Neues Thema erstellen

Zitrone ist offline
Beiträge: 1.030
Seit: 12.10.09
Hallo, da ich wenig Infos zu dem Thema gefunden habe will ich hier kurz von meinen Erfahrungen berichten: ich habe ein Amalgamtatoo und leite trotzdem aus (Anm: auf dem Roentgenbild waren keine Amalgamstueckchen im Zahnfleisch erkennbar, denn sonst haette mein Zahnarzt es rausgeschnitten). Nach 3 Monaten das Fazit: ich komme trotz Tatoo zum Glueck voran. Muedigkeit ist viel besser, Temp. empfindlichkeit ist besser, Aengstlichkeit weg, Nierenschmerzen sind weg. Bisher gleichbleibend: Hormonprobleme, Ohrenprobleme (Tinnitus, mangelnder Druckausgleich etc.), depremierte Phasen nach DMSA Einnahme. Verschlimmert hat sich nichts. Das einzig unangenehme ist, dass das Tatoo bei DMSA Einnahme schmerzt und der Metallgeschmack an der Stelle mich fast zum wuergen bringt.

Besser ist wahrscheinlich immer rausschneiden, aber wenn es sehr unguenstig liegt (wie bei mir) oder man niemanden findet, der es wegmacht, dann geht offensichtlich eine Ausleitung auch so ganz gut voran, sofern sich keine Amalgamsplitter noch im Zahnfleisch befinden. LG

Ausleitung trotz Amalgamtatoo

Oregano ist offline
Beiträge: 63.688
Seit: 10.01.04
Hallo Zitrone,

das klingt doch gut; herzlichen Glückwunsch!
Vielleicht löst sich das Tattoo am Ende von allein auf durch die Ausleitung; - das wäre auf jeden Fall super .

Gruss,
Uta


Optionen Suchen


Themenübersicht