Das Grauen nimmt bald ein Ende

03.04.07 22:05 #1
Neues Thema erstellen
Das Grauen nimmt bald ein Ende

Alanis ist offline
Beiträge: 2.343
Seit: 02.03.04
@aistea: ja, so ungefähr war meine reaktion auch auf dmsa. ich freu mich für dich

(die entgiftungskur von phoenix hab ich auch daheim, viel geld gezahlt und nicht vertragen. soweit ich mich entsinne, enthalten die präparate mercurius - das hat mir VOR dem einkauf natürlich kein heilpraktiker gesagt)

Das Grauen nimmt bald ein Ende

Mike ist offline
Beiträge: 1.855
Seit: 16.02.05
Hallo Asitea,

ich freue mich riesig für Dich das Du Deinen Weg gefunden hast. Viele hier kennen das Gefühl das Du hattest und zum Teil noch hast sehr genau. Ich hatte wohl übelst unrecht mit meiner Vermutung (Freispruch) und muss mich entschudigen Dir Deine roten Pille ausreden zu wollen. Vielleicht war es aber auch die gute Mischung aus queren Gedanken, den vorherigen Mitteln und am Schluss der richtigen 'Pille' die dann alles problemlos abräumen konnte.

In Deinem Interesse lass das Urin beim nächsten mal untersuchen und in ein paar Monaten noch einmal, so das Du weisst was es nun letzendlich genau war. DMPS und DMSA lösen ausfgrund Ihrer chemischen Formulierung alle Schwermetalle (auch die nützlichen) an und halten Sie fest (transportieren Sie ab).

Jedoch würde ich mich am meisten freuen wenn Du in ein paar Wochen oder Monaten die Zeit findest die ganze Geschichte mal chronologisch aufzuschreiben so das andere mit den gleichen Symptomen davon profitieren können. Deshalb sind wir alle hier!

Sicher sind Deine Lebensumstände (behütet und gut konditioniert) nicht ganz unschuldig daran das es so einen eindeutigen Effeke gegeben hat. Bedanke Dich lieber bei Deiner Hartnäckigkeit und der klaren Signalgabe Deines Körpers für den verbuchten Erfolg.

Wer weis ob das nicht auch ganz typische Symptome für Deinen Lebensweg sind ? Erstmal versuchst Du es "soft" und wenn das nicht hilft dann werden die harten Bandagen angelegt und ohne das jemand geschädigt wird gewinnst Du den Prozess mit Mitteln die eher unbeachtet oder mit bösen Worten belegt sind.

Abschliessend noch diese Worte an alle.

Auf der einen Seite versuchen wir in Luxus zu leben und dieses in vollen Zügen zu geniessen. Wir fahren mit einem vermeindlichen Geburtsrecht Auto oder verschmutzen ungeachtet der Folgen sonstwie unser aller Umwelt. Dann kommt aber irgendwann dieser ganze von uns erzeugte und freiwillig konzentrierte Dreck zurück und nimmt uns unter Umständen die ganze Lebensfreude. Damit wir dann wieder glücklich sein können probieren wir wieder ein ganzes Arsenal durch und schütten die gelösten und ungeliebten Ungannehmlichkeiten mit dem Urin ins große Becken des Lebens aus dem alle schöpfen. Der Kreis schliesst sich und vielleicht müssten wir an einer ganz anderen Stelle anfangen umzudenken damit sowas das hier passiert ist nicht zur Regel wird sondern eher die Ausnahme ist.

...das Leben auf diesem Planeten könnte ganz anders aussehen wenn jeder sich an die eigene Nase packen würde und dabei nicht vergisst das wir uns alle selber dieses Schicksal zuzuschreiben haben.

wie sagte doch neulich ein schlauer Philosoph ?

"man muss nicht klug sein wenn man kluge Köpfe um sich herum hat!"

in diesem Sinne wünsche Ich Dir und allen um Dich herum das Ihr wieder Deine neu gewonnene (alte) Lebensfreude geniessen könnt

Mike

Das Grauen nimmt bald ein Ende

aistea ist offline
Themenstarter Beiträge: 73
Seit: 03.04.07
Oh ja Mike, wir ernten was wir säen. Das gute alte Prinzip der Resonanz sollte sich mal echt jeder auf die Stirn schreiben. Ich will hier zwar nicht zu tief in die Politik/Macht/Wirtschaft Grube fallen, aber wäre kein Geld im Spiel, gäbe es sowas wie Quecksilber, gefälschte Medikamente und etc. nicht.

Werde auf jeden Fall bald meine komplette Geschichte verfassen. Doch erstmal möchte ich ganz gesund werden. Zwar fühle ich mich um weiten besser, doch komplette Heilung wird wohl noch etwas dauern. Mike, brauchst Dich doch nicht entschuldigen. Nur durch Dich bin ich doch zu einem Heilpraktiker gegangen. Wer weiss was ich alleine mit diesen DMSA alles so angestellt hätte. Wie Du schon gesagt hast, habe ich klein mit homöpathischen Mitteln angefangen und habe dann zu immer größeren Sachen gegriffen.

@human:

Also die Dosierung war total klein. Ich glaube nur 20mg. Zusätzlich habe ich allerdings noch eine Infusion aus 30mg Vit. C und 50mg Aminosäure Komplex (Glutamin/Lysin und das Dritte hab ich wieder vergessen).

Er wollte erstmal klein anfangen und bei Erfolg die Dosierung langsam erhöhen.

Ach noch was. Zwar glaub ich nicht an den ganzen bio magnetischen Hokus Pokus Zauber, jedoch wurd ich wieder mal eines besseren belehrt. Bevor mich der HP ausgefragt hat, schloss dieser mich an so nem komischen Gerät an. Und zwar Metall unter den Füßen, Hände mussten Metallgriffe anfassen und ein Metallstirnband um den Kopf. Danach ratterte das Gerät um die 10 Minuten und schoss elektromagnetische Impulse durch mein Körper. Danach fing der HP an: Sie haben eine schwere Schwermetallvergiftung. Die Belastung wirkt sich zum größten Teil in der linken Körperhälfte aus. Der linke Fuß ist betroffen und Sie haben sicherlich Nierenschmerzen.

Wow, ich war baff. Seit Chlorella/Bärlauch/Koriander habe ich massive Nierenschmerzen. Die Symptome wie Blitze im Körper, kribbeln, brennen und diese "brainzaps" sind wie ich schon hier wahrscheinlich niedergeschrieben habe auf der linken Seite. Besonders brennt seit 6 Monaten mein linker Fuß.
Naja, wollt ich nur mal nebenbei erwähnen.

@alanis:

Ja, ist echt nen tolles Gefühl. Es ist schön zu wissen, dass die Höllenfahrt langsam ein Ende nimmt.

Das Grauen nimmt bald ein Ende

aistea ist offline
Themenstarter Beiträge: 73
Seit: 03.04.07
Hallo Leute,

kleine Frage. Bin vorhin mit meinem Auto mit 80 Sachen in zwei Bäume gerast und habe mich dabei überschlagen. Ärzte haben nix gefunden. Kann bei einer Quecksilbervergiftung bei sowas etwas schlimmeres passieren?

Das Grauen nimmt bald ein Ende

Oregano ist offline
Beiträge: 63.676
Seit: 10.01.04
Auweia !

Auch wenn die Ärzte sagen, daß sie nichts gefunden haben, würde ich darauf bestehen, daß zumindest ein MRT von der Halswirbelsäule gemacht wird. Solche Schäden werden oft bagatellisiert und später hat man dann die Folgen zu tragen.

Keine Ahnung, was die Quecksilbervergiftung mit einem solchen Unfall zu tun hat... Wenn es im Hirn sitzt, kann es natürlich zu allem möglichen führen. Nur bist Du ja wahrscheinlich auch sonst Auto gefahren und hast die Bäume vermieden, oder?
Oder war Alkohol im Spiel?

Gute Besserung,
Uta

Das Grauen nimmt bald ein Ende

aistea ist offline
Themenstarter Beiträge: 73
Seit: 03.04.07
ok danke. werde dann heute noch mal ins Krankenhaus fahren und ein MRT verlangen. Alkohol war nicht am Steuer. Bin einfach nur nach nem durchlerntem Tag nach Hause gefahren.

Das Grauen nimmt bald ein Ende

Oregano ist offline
Beiträge: 63.676
Seit: 10.01.04
Grundsätzlich obliegt dem Geschädigten der volle Beweis dafür, dass die von ihm geklagten gesundheitlichen Beschwerden durch das gegenständliche Unfallereignis verursacht wurden. Das von Teilen der Rechtsmedizin aufgestellte Dogma, unterhalb einer kollisionsbedingten Geschwindigkeitsänderung von Delta v = 13 - 15 km/h sei praktische jede Halswirbelverletzung mit Sicherheit auszuschließen entspricht nicht mehr dem derzeitigen Stand der medizinischen Wissenschaft. Für die Frage des Kausalitätsnachweises zwischen Unfallgeschehen und Verletzungsfolgen ist in jedem Einzelfall auf die Erfahrungswerte klinischer Verläufe, die erhobenen und erfassten Befunde der behandelnden Ärzte und die Kenntnis des einwirkenden Unfallgeschehens abzustellen.
www.jurat.de/out-neu.php?such=Auffahrunfall#17908

Je besser Du dokumentieren kannst, daß dieser Unfall Folgeschäden verursacht hat, desto besser sind die Chancen, daß die Versicherung mitbezahlt...

Gruss,
Uta

Das Grauen nimmt bald ein Ende

aistea ist offline
Themenstarter Beiträge: 73
Seit: 03.04.07
Danke Uta.

Leider jedoch basiert der Link auf §823 BGB. Dieser setzt ein widerrechtliches Handeln voraus. Dieses widerrechtliches Handeln liegt allerdings nicht vor, weil sonst niemand an diesem Unfall beteiligt war. Sprich ich bin durch eine Unaufmerksamkeit von der Straße abgekommen und geradewegs zuerst ein Baum umgenietet und der zweite hat mich dann gestoppt, in die Luft geschleudert und auf dem Dach landen lassen...

Das Grauen nimmt bald ein Ende

Oregano ist offline
Beiträge: 63.676
Seit: 10.01.04
Ohje - ich hatte vergessen, daß Du ja vom Fach bist, oder ?
Dann weißt Du selbst ja am besten, auf was Du achten mußt, damit Du nicht zusätzlichen Trouble mit den Versicherungen bekommst....

Gruss,
Uta

Das Grauen nimmt bald ein Ende

Mike ist offline
Beiträge: 1.855
Seit: 16.02.05
Grundsätzlich gilt, (und das gilt immer!) das wer ausleitet (egal wie) damit rechnen muss das seine Wahrnehmung beeinträchtigt ist.

Ich spreche hier aus eigenen Erfahrungen mit Koriander vor etlichen Jahren. Es ist zum großen Glück niemand zu schaden gekommen aber es hätte andres ausgehen können.

Also, Leute, EGAL wie Ihr ausleitet, der Körper hat Schwerstarbeit zu verrichten und steht NICHT zur vollständigen Verfügung wenn es um das Thema Wahrnehmung geht. Es sollten 24-48h zur Regeneration reichen aber das sollte jeder selber abschätzen. Wer sich unsicher ist oder merkt das was nicht stimmt sollte die Finger vom KFZ lassen und auch am Bahnsteig aufpassen wenn der Zug einrollt!

Natürlich kommt die Warnung für Asitea zu spät aber dieser Beitrag wird sicher noch von anderen Leuten in der Zukunft gelesen werden.

Gruß

Mike


Optionen Suchen


Themenübersicht