Das Grauen nimmt bald ein Ende

03.04.07 22:05 #1
Neues Thema erstellen
Das Grauen nimmt bald ein Ende

human ist offline
Beiträge: 969
Seit: 20.01.06
zuerst der dmsa/dmps test, damit man das antidot nicht ins "leere" frißt.

greetz
human

Das Grauen nimmt bald ein Ende

aistea ist offline
Themenstarter Beiträge: 73
Seit: 03.04.07
@mike:

Zwar ist Deine Aussage mit der "Ex-Freundin" eher symbolisch gemeint und soll vielmehr aussagen, dass psychische Probleme hinter stecken. Aber leider ist es so nicht. Natürlich war ich auch schon bei einem Psychologen. Doch dieser versuchte mit Ängste und Probleme unterzujubeln. Als ich ihn überzeugt habe, dass meine Wenigkeit in der Uni ein Prädikat Jura Studiumgang ohne viel lernen und stress hinlegt, ne tolle hübsche intelligente Freundin hat, super Familienverhältnis, tollen Job, super Sportler, "normalerweise" viel Spaß im Leben....war dieser mit seinem Latein am Ende und hat mich wieder zum Neurologen geschickt. Dieser kam dann mit AD an, die schnurstrackst in den Papierkorb landeten. Du kannst mir echt glauben, dass nichts psychisches hinter steckt.

Das mit dem Nebenjob ist so ne Sache... da war ich nicht ganz ehrlich, weil ich einfach nicht alles von mir in einem Forum niederschreiben möchte. Aber nagut: Die "Vergiftung" habe ich mir in der Türkei geholt, als ich "Idiot" von einem Dealer (Schwarzmarkt) Tabletten gekauft habe. Naja ein Mensch mit einer gewissen Intelligenz würd dies nicht machen. Aber nun ist es passiert und ich muss nun zusehen wie ich mein Körper wieder auf Trapp bringe. Also nach 4 dieser Tabletten ging es los. Wobei ich schon nach der Dritten etwas gespürt habe. Naja, habe dann viel im I-Net rumgesurft und auf sehr sehr vielen Seiten steht eben, dass Medikamente vom Schwarzmarkt oft mit Schwermetallen verseucht sind.

Wenn wir schon dabei sind, kann ich auch noch meine Symptome schildern: "metalisches" kribbeln im linken Fuß, Kopfdrücken, soziale Phobie, Depressionen, Panikattacken, Angstzustände, ständige leichte Benommenheit, ganz leichter Schwindel, Augen werden ständig schlechter. Mittlerweile habe ich schon -2 und hatte vor nem halben Jahr -0,5.....eben alles Sachen, die bei ZNS Erkranken üblich sind.

Ich weiss, Ursachen können viele dahinter stecken. Doch war ich schon bei 5 Neurologen, 2 Krankenhäuser, 4 Hausärzte und eben einem Psychologen.

Im Moment bin ich noch dabei mich auf EBV, Chlamydien und Borreliose zu testen.

Doch Ursache kann alles sein.

- Schwermetalle, doch welche?
- EBV, Borreliose und Chlamydien weil durch die "Vergiftung" die Gehirnbotenstoffe durcheinander gebracht wurden. Folglich hatte das Immunsystem ordentlich zu schöffeln und Viren/Bakterie, die lebenlang im Körper ruhen können plötzlich ausbrechen.

Habe mit allen möglichen Professoren (Neurologie, Virologie, Allgemein...) von meiner Uni geredet. Alle waren mit meinen Ärzten der gleichen Meinung, dass die Tabletten die ich genommen habe vom Wirkstoff solche Symptome nicht verursachen können. Es muss also eine andere Kettenreaktion hinter stecken.

Und noch was. Ja ich kann nüchtern schreiben. Aber in den letzten 6 Monaten gab es Zeiten, da konnte ich nicht mal ein Satz lesen. Ich konnte nicht ein Buchstaben lesen, weil ein Gefühl da war, als hätte ich Blei statt Blut im Körper. Beschreiben kann man das auch mit dem Gefühl, als wenn jemand mit Fingernägeln an der Tafel krazt. Doch dieses Gefühl nur im Körper.


Aber ich bin sehr dankbar und möchte Dir recht geben. Alleine sollte ich dies nicht durchziehen. Werde nen Heilpraktiker zuziehen. Habe auch schon einen in meiner Umgebung gefunden, der sich mit EDTA auskennt und in diesem Chleat Verein eingetragen ist.

Ach und noch was Mike, kann man mit Chlorella, Koriander und Bärlauch was falsch machen? Anders gesagt, ist es auch gefährlich?

@human:

Ins Leere würd sich das Zeug schon nicht fressen. Ich bin bekennender Fischesser. Es ist weitgehenst bekannt, dass Fische mit Quecksilber verseucht sind. Gerade im Thunfisch steckt eine Unmenge davon.... alleine ich esse schon durchschnittlich 400 Gramm Thunfisch wöchentlich.

Das Grauen nimmt bald ein Ende

brunnergirl ist offline
Beiträge: 43
Seit: 07.03.07
HAllo Beat

kannst du mir sagen, wo ich das DMSA om der Schweiz bekomme??? Habe keine Apotheke gefunden bis jetzt, die es hätte.

Danke dir für Deine Antwort.

Gruss Uschi

Das Grauen nimmt bald ein Ende

aistea ist offline
Themenstarter Beiträge: 73
Seit: 03.04.07
@brunnergirl:

Also Schweiz kann ich Dir nicht weiterhelfen. Aber Luxenburg und zwar www.supersmart.com . Zwar liegt es etwas weiter weg, aber Preise sind supi und die liefern auch europaweit.

Das Grauen nimmt bald ein Ende

Mike ist offline
Beiträge: 1.855
Seit: 16.02.05
Ich weiss ja nicht was Ihr so heute im Jurastudium lernt aber ein guter Jurist wendet sich im Zweifel an entsprechende Fachpersonen oder lässt von aussen ein Gutachten erstellen.

Was aber am Ende wichtig ist, er hält sich an das Urteil dieser Fachpersonen weil er selber keine Ahnung davon hat!

Der gute Jurist weis das der Angeklagte (in diesem Fall ein Paar Tabletten und ein paar Fische) solange unschuldig sind bis das Gegenteil bewiesen ist. Tabletten und Fische sind aber inzwischen nicht mehr forensisch zu greifen. Somit hätten wir die gute alte Patt-Situation in der der Angeklagte ohne wenn und aber freigesprochen wird.

Freispruch für eine Unwahrscheinlichkeit die bereits vom Fachgremium (alle möglichen Professoren (Neurologie, Virologie, Allgemein...) von deiner Uni) einstimmig als unwahrscheinlich bis unmöglich ausgeschlossen wurde.

Nähern wir uns Sharelock Holmes... dieser sagte angblich mal, wenn man alle anderen Möglichkeiten ausgeschlossen hat ist die Wahrheit das was übrig bleibt.

Was hier gerade falsch läuft ist die Tatsache das Du Richter, Kläger, Angeklagter und unparteiischer Gutachter Deiner eigenen Situation spielen möchtest. Das sollte Dir Dein "klarer Verstand" sagen das das nicht gut gehen kann.

Da mein kleines Köpfchen gerade mit anders gelagerten Problemen beschäftigt ist mache ich es mal kurz (was nicht so Standart mein Ding ist).

Deine Situation ist in einfachen Worten - komplex gewachsen und entglitten. Im Juristenjargon heisst das wohl symptomatische Verkettung unglücklicher Zustände.

- Die Situation von aussen betrachtet

Du hast schwere Sorgen und findest ein gut geschmierter Körper ist eine gut Voraussetzung solche Sorgen erst garnicht aufkeimen zu lassen. Deine Erfahrung hat Dich dies gelehrt und bei Papa hat es immer geklappt. Deine Mentalität des ewigen "Besserwissers" würde auch keine anderer Rückschlüsse zulassen. Alles was beim ersten mal nicht funktioniert ist als solches unbrauchbar und wird auch nicht mehr angeschaut oder berücksichtigt. In jedem Fall bist Du ein schneller Mensch und andere haben Probleme Dir und Deinen Aussagen zu folgen. Selbstkritik ist nicht Deine Stärke und Deine Freundin ist die schönste Frau auf der ganzen weiten Welt.

Soweit sogut hast Du ein phenomenales Vermögen ander Menschen von Deiner Meinung zu überzeugen und hast so den zu wählenden Weg zwischen Politiker und Rechtswesen auf den Advokaten geworfen.

Wenn Du etwas haben möchtest dann bekommst Du es auch und wenn sich ein Problem in en Weg stellt wird dies einfach ignoriert oder sonstwie ausgeschaltet. Wo wir wieder beim Thema wären.

Es verleitet zum lächeln wenn ich lesen darf das Du Dir in einer Grauzone etwas gekauft und eingeschmissen hast und jetzt versuchst in einer neuen Grauzone was zu kaufen um das Eingeschmissene mit was neuem zum einschmeissen ungeschehen zu machen.

Ich muss Dir leider den Glanz der Quecksilberkugel in Deinem Körper etwas weg nehmen. Andere Völker andere Sitten essen viele Volksgruppen deutlich mehr Fisch als Du jemals im Leben essen wirst. Die Verseuchung der "Weltmeere" findet aber leider durch den Menschen statt der Hg z.B. zum Goldwaschen in Rauhen Mengen in Flüssen verschwinden lässt. Das Sediment dort und in den Mündungen der Weltmeere ist sicher hoch toxisch und ich würde Flachwassenfische wirklich mit einem mulmigen Gefühl esssen. Leider gehört der Thunfisch nicht zu dieser Gattung und es gibt soweit ich weis keien Einschränkung beim Verzehr wg. einer möglichen Intoxikation. Zudem ist das hier gebundene Hg. im Gewebe eingebaut (sozusagen schon verstoffwechselt) und Dein Körper hätte Schwierigkeiten dies auszulösen und einzulagern. Kommen wir zu den vermeindlichen Pillen. Kommen diese nicht gerade aus Indien und werden dort gegen bestimmte Krankheiten eingesetzt ist der Anteil an Schwermetallen beschränkt auf das was die Pflanzen an Pestiziden oder sonstigen Pflanzenschutzmitteln bekommen haben. Hg und sonstige Metalle werden sogar im Ausland immer seltener eingesetzt und es bedarf schon einiger Mengen um hier etwas dauerhaftes am ZNS auszulösen. Ein gut geschmierter Körper hat immer eine Möglichkeit hier einen Weg der Kompensation zu finden und sei es das einlagern in ein paar Fettzellen. Vermutlich hast Du die Pillen so schnell verarbeitet das alles was da drin war am gleichen Tag schon durch Deine Pooren wieder ausgeschieden wurde. jedenfalls schliesse ich mich an dieser Stelle dem Fachgremium an und sage: "Freispruch für die Pillen".

Schauen wir uns aber mal die Antidepressiva an die schnurstracks im Papierkorb gelandet sind. Ein bisschen wie im Film Matrix entscheidest Du ja eher zwischen blauen und roten Pillen was Du einschmeisst und was nicht. Mein Vorschalg ist hier das Du Dich mal auf dem Angeklagtenstuhl niederlässt und uns mal mit Deinen ungelogenen Worten erklärst was Dich dazu gebracht hat an Suizid zu denken. Die Freundin und die Familie oder der Job scheiden ja wohl aus so wie Du es dargestellt hast.

Was war damals los ? Was ist kurz davor passiert ? Wer oder was hat Dich so in die Ecke gedrängt ? War es etwa Dein Ego ? Dein Selbstbewustsein das durch irgendwas angekratzt wurde und vermutlich noch ist ? Warst oder bist Du im Prüfungsstress und hat jemand gleichzeitig in Deinen Neuwagen einen Kratzer gemacht ? Was braucht es Dich auf die Palme zu bringen ? ...und ganz wichtig, wie ehrlich kannst Du Dir selber gegenüber sein ? hat Dir schon mal jemand in diesem Zusammenhang gesagt das Du Dein Leistungspensum bereits um ein vielfaches überschritten hast und das Dein Urteilsvermögen übelst gelitten hat ? Was ist diese "Elend" das Du im Titel so schön plakativ aufgehängt hast ?

Fragen über Fragen auf deren Antwort ich und vermutlich einige neugierige Mitleser ganz dringend warten.

Bist Du offen und Ehrlich zu uns dann ist Du schneller wieder gesund als jemals eine blaue Pille von Luxemburg nach Dir zuhause brauchen wird. Um es auf den Punkt zu bringen:

wo zwickt es genau! Ich brauche zur Betrachtung exakte Koordinaten und Parameter (Lage/Ort/Uhrzeit/Datum) um es in für Dich verständlichen Worten zu schreiben.

best regards und schnelle Genesung

Mike

Das Grauen nimmt bald ein Ende

aistea ist offline
Themenstarter Beiträge: 73
Seit: 03.04.07
Na philosophisch und weitgehenst mataphorisch bist Du alle mal! Macht echt Spaß Deine Aufsätze durchzulesen. Respekt! Da könnte manch ein Professor ein Beispiel an Dir nehmen. Solltest Du Schriftsteller werden, bin ich schon Dein größter Fan und auch der erste, der morgens Früh aufsteht um das Buch zu kaufen.

Ja in vielen Dingen hast Du recht. Habe nen sehr hohes Selbstbewusstsein und Leute in meinem Bann zu ziehen bereitet mir auch keine Schwierigkeiten. Weiter entnehme ich, dass Du immer noch an Deiner Psychoschiene festhällst...ist ja auch Dein gutes Recht. Bist ein objektiver Beobachter, der verschiedene Tatbestände subsumiert und sich daraus ein Urteil bildet. Im Moment spricht ja auch alles für Dich. Man sehe sich z.B. Personen Sven Hannawald an. Ein lebendes Beispiel für den Phönix aus der Asche, den der Leistungsdruck wieder zurück in die Asche katapultiert hat und wär das nicht noch genug, ging es noch weiter runter in die Psychatrie.

Gewiss, ich mache mir ein Leistungsdruck. Versuche der Beste auf meinem Gebiet zu sein. Jedoch geschieht dies nicht in Verbindung mit Stress, der ein Faktor für neuro-psychische Erkrankungen ist. Besuche keine Vorlesungen und gestalte mir somit mein Tag in eigen Regie. Unter'm Strich fallen weniger Stunden an, als bei allen anderen.

Aber darauf wolltest Du nicht hinaus. Deine Meinug ist, soweit ich sie verstanden haben, dass mein Ego im fünften Gang die Überholspur eingelegt hat und ich damit nicht mehr klar komme. Resultat ist, dass psychosomatische Symptome auftauchen, die in meinem "perfekten" Leben garnicht reinpassen. Daraus resultiert, dass sozusagen eine Anomalie auftritt, mit der ich nicht klar komme und mein Ego, der nur noch in der Ferne zu sehen ist, erst recht nicht.

So wie oben beschrieben, habe ich Dich verstanden. Wobei Du das natürlich in viel viel schöneren Worten zusammengefasst hast.

Das Gegenstück zu Deiner Auffassung muss ich hier wohl nicht niederschreiben. Das kennst Du. Welche Theorie die Wahre ist, weiss ich nicht. Kannst Dir sicherlich bestens vorstellen, dass ich aufgrund meines Gutachter-, Richter-, Angeklaten- und Klägerstatusses mein Rederwerk im Kopf schon mehr als Überspannt habe. Es sind schon alle Theorien durchgearbeitet worden. Auch Deine war natürlich mal haushoher Favorit. Sie war sogar wochen lang mein bester Freund. Doch dadurch sind die Symptome auch nicht weg gegangen.

Nun sitze ich hier und weiss immer noch nicht weiter.

Eine Erklärung hätte ich schon mal. Ich bin auf Eure Seite gestoßen, weil ich aus Verzweiflung nen Virus Test hab durchführen lassen. Es war der Bornavirus, der die Botenstoffe im Gehirn durcheinander bringt und somit Panik, Depression, Chronische Müdigkeit und andere ZNS Probleme zur Folge hat. Auf den Virus wurde ich positiv getestet und darüber hinaus auch noch eine Aktivierung (Zum Verständnis: Herpes sind wir auch zu 90% alle positiv, doch eine Aktivierung ist z.B. bei einer Gürtelrose oder Windpocken gegeben).

Danach ging natürlich die Forschung los. Gelesen habe ich, dass bei Borna Patienten oft EBV, Borreliose und Chlamydien im Spiel sind...weiter geforscht... Dann habe ich mir die Frage gestellt, warum auf einmal so viele Bakterien und Viren ausbrechen. Ergebnis ist, dass Schwermetalle wie Quecksilber im Körper, Bakterien anziehen. Genau kann ich das nicht wiedergeben, ist aber auf unzähligen Seiten niedergeschrieben.


Naja, Dienstag geh ich zum Arzt und der macht mit mir ein DMPS Test. Ein Tag später folgen dann die Chlamydien, EBV und Borreliose Tests.

Sollte all dies negativ sein, werd ich dann nur den Borna Virus behandeln.

Si senor?

Das Grauen nimmt bald ein Ende

human ist offline
Beiträge: 969
Seit: 20.01.06
hey, das literarische duett.

@aistea: ertmal respekt, dass du so schnell nen "dmps - arzt" hast ausfindig machen können.

bei solchen symptomen muss man ebenfalls fragen:

- hatte deiner mutter metalle im mund, als sie mit dir schwanger war?
- wie sieht dein wohnungsumfeld aus?
- hast du metalle im mund?

zur letzten frage meine überlegung:

falls die türkischen pillen XTC pillen waren, kann es durchaus sein, dass du durch das typische XTC - kauen (mit kaugummi), soviel gifte losgetreten hast bzw dir ne plombe ausgebissen hast, dass du ne zeit später diese vergiftungssymptome aufweist.

auf jeden fall verstehe ich dein vorgehen nur zu gut.

greetz
human

Das Grauen nimmt bald ein Ende

brunnergirl ist offline
Beiträge: 43
Seit: 07.03.07
Hallo ihr fleissigen Schreiber

habe ja geschildert an was dass ich leide mit meiner Allergie oder vergiftung seit der Zahnsanierung letztes Jahr.
Habe nun sehr viel schon gelesen, doch für mich ist das meiste gleich Bahnhof.
Weiss ja gar nicht wo ich anfangen soll, ihr spricht da von Pillen ind den diversen Farben und dies und jenes.
DMSA ist das das schnellste, wo mir helfen kann?? Hier in der Schweiz finde ich glaube ich keinen Arzt wo die diversen Tests macht?? Da heisst es höchstens, von dem halte ich nichts usw..... denn wenn ich nicht unternehmen kann, werde ich wahnsinnig. Wnn ich Google ,kommt immer alles vom Deutschland, nichts gegen Deutschland, dochh bin ausgesteuert und kann kaum viel bezahlen.
Vielleicht gibt mir jemand von der Schweiz auskunft, der auch unter diesem Übel leidet.

Herzlichen Dank und wäre froh mehr zu erfahren, aber so fachchinesich

Grüessli vom brunnergirl

Das Grauen nimmt bald ein Ende

aistea ist offline
Themenstarter Beiträge: 73
Seit: 03.04.07
@human:

Danke für Dein Verständnis. Mit dem "Arzt" habe ich mich wohl falsch ausgedrückt. Ich meinte eigentlich "Heilpraktiker". Doch diesen zu finden war echt nicht schwer. Auf der Offiziellen Seite des deutschen Chelat Vereins Chelat-Akademie, EDTA-Startseite , sind alle Mitglieder aufgelistet. Naja, einfach Stadt eingegeben und Heilpraktiker gefunden.

Nun zu den Tabletten. Ne, es war kein XTC. Habe noch nie im Leben Partydrogen genommen, trinke kein Alkohol und rauche kein Gras. Hmm, ist nen bisschen peinlich, aber es waren Viagra. Habe mir davon eben 4 Dinger gekauft um meine Neugier zu stillen. Als ich nach einer Hälfte nun wusste wie die Dinger wirken, war mir der Wegwurf der übrigen zu schade. Somit habe ich mein sonst großes Sexualleben mit den Dingern ausgeschmückt. Natürlich nie ne Ganze genommen, sonden immer nur 1/4. Auch natürlich nicht immer, sondern nur wenn ich mal Lust auf die Dinger hatte.
Zwar habe ich schon über die Monate gemerkt, dass sich mein Verhalten ändert, erkannte aber nicht die Zeichen der Zeit. Erst bei der vorletzten Einnahme kamen Symptome in extremen ausmaß. Unter anderem Blitzschläge im Körper, Panikattacke etc. . Doch ich Idiot habe auch damals gedacht, dass es ne einmalige Nebenwirkung war. Dann kam die letzte Einnahme und seitdem habe ich nun den Salat.

Auch hatte ich seit der vorletzten Einnahme bis zwei Wochen nach der letzten Einnahme permanenten Schüttelfrost und Grippe Symptome. Das spricht eher für ein Virus wie EBV der ausgebrochen ist, weil mein Körper wegen den Dingern so geschwächt war.

Zu den anderen Fragen: Ja meine Mutter hatte Amalgan im Mund, das sie vor etwa 15 Jahen hat entfernen lassen. Ich habe nur auf einem Zahn Amalgan. Jedoch ist dieser schon fast komplet von selber weggegangen. Desweitern sieht mein Umfeld sonst ganz ok aus. Naja, wohne direkt neben "Thyssen-Krupp".

@Mike: Bevor Du jetzt meine neuro-psychologischen Probleme auf eine nicht verdaute Impotenz stüzt, muss ich Dich enttäuschen. In dieser Hinsicht funktioniert bei mir alles in bester Zufriedenheit.

Das Grauen nimmt bald ein Ende
oli
Wie kommst Du denn drauf, dass es nun genau HG sein soll, was Dir Beschwerden macht. Kann es nicht sein, dass das Medikament als solches einfach negative Wirkungen langfristiger Natur mit sich bringt ?
Wäre doch eigentlich ein naheliegenderer Ansatz, erstmal das zu überprüfen.

@Brunnergirl: Schau mal hier, vielleicht kommst Du damit ein Stückchen weiter:Amalgam-Info


Optionen Suchen


Themenübersicht