Das Grauen nimmt bald ein Ende

03.04.07 22:05 #1
Neues Thema erstellen
Das Grauen nimmt bald ein Ende
goldi
Zitat von aistea Beitrag anzeigen
Das mit dem Arsen weiss ich nicht. Habe nur gelesen, dass gefälschte Medikamente meistens mit Quecksilber oder Arsen gepuncht werden. Bin am studieren. Davor war ich Bankkaufmann und in der Jugend in zahlreichen Kaufhäusern Ware eingeräumt....also habe sonst kein Kontakt zu Arsen.

Vielleicht waren meine Viagra ja mit Arsen zugepumt?!? Wer weiss.

Ist Arschen toxisch??
Die Wurzelfüllungen wurden früher vor ca. 20 Jahren mit arsenhaltigen Medikamenten gefüllt. Arsen ist sehr toxisch.

Grüß, goldi

Das Grauen nimmt bald ein Ende

aistea ist offline
Themenstarter Beiträge: 73
Seit: 03.04.07
So, neue Befunde liegen vor:

Heute ist EBV angekommen. Ergebnis: Unmittelbare Reaktivierung.

Auch Chlamydien ist angekommen: Akuter (chronischer?) leichter befall.


hmm, EBV und Chlamydien greifen bekannterweise auch das ZNS an. Also könnten meine Symptome auch darauf zurück zuführen sein.
Trau mich schon garnicht mehr noch auf Borreliose zu testen. Irgendwie ist alles positiv, was ich teste:-(


Zwischenergebnis: EBV positiv, Chlamydia pneumoniae positiv, Borna positiv, hoher Arsenwert (und viiiiiiel Candida)

Das Grauen nimmt bald ein Ende

Mike ist offline
Beiträge: 1.855
Seit: 16.02.05
Es gibt da zwei unheimlich ausgelatschte Sprüche die mir auf der Zunge liegen:

- Wer sucht, der wird finden...

und

- Manchmal sieht man den Wald vor lauter Bäumen nicht!




ansonsten brauchst Du dringend mal Urlaub...

Das Grauen nimmt bald ein Ende

aistea ist offline
Themenstarter Beiträge: 73
Seit: 03.04.07
zum ersten mal find ich Deine Sprüch doof und unpassend Mike!!

Urlaub hatte ich im Februar zwei Wochen lang... hat nix gebracht.

Das Grauen nimmt bald ein Ende

Alanis ist offline
Beiträge: 2.343
Seit: 02.03.04
ich denke, er will sagen, du brauchst einen day-off, um deine beschwerden zu sortieren, gell mike?

ist halt ein zweischneidiges schwert. einerseits ist es toll, wenn man endlich mal befunde schwarz auf weiß in der hand hat, aber andererseits kann es einem schnell über den kopf wachsen.
also: prioritäten setzen

Das Grauen nimmt bald ein Ende

aistea ist offline
Themenstarter Beiträge: 73
Seit: 03.04.07
Prioritäten kann ich erst setzen, wenn in drei Tagen das Ergebnis des selektiven Arsentests vorliegt. Denn sollten es toxische sein, erklärt sich alles von selbst.

Das Grauen nimmt bald ein Ende

human ist offline
Beiträge: 969
Seit: 20.01.06
ebv, chlamydien, etc haben nur eine chance in nem schwachen körper unfug zu machen. schwach macht dich anscheinend das toxische arsen (u quecksilber).

ergo: priorität nr.1: körperentgiftung bzw stärkung des immunsystems.

by the way, aistea: könntest du mal deine ebv werte hier rein posten!! würd mich brennend interessieren.

greetz
human

Das Grauen nimmt bald ein Ende

aistea ist offline
Themenstarter Beiträge: 73
Seit: 03.04.07
@human:

Genauso wie Du sehe ich es auch!!! Deswegen meinte ich, dass ich erstmal die Arsen Werte abwarten muss. Wenn es toxisches Arsen ist, ist wie gesagt alles andere keine Wunder sondern einfach nur kausal verursachte Krankheiten durch Arsen.

Bin Donnerstag bei meinem Hausarzt. Werde ihn dann bitten mir die Ergebnisse zu kopieren. Werde die dann umgehend hier reinstellen. Donnerstag oder Freitag kommt außerdem auch das Arsen-Ergebnis.

Das Grauen nimmt bald ein Ende

Beat ist offline
Beiträge: 9.174
Seit: 14.01.04
Hallo Aistea

Verstehe nicht, weiso Du denn selektiven Arsentest brauchst. Arsen ist giftig, speziell das mit nicht ganz kurzer Verweildauer und soll ausgeleitet werden, egal was es ist. Mit DMSA leitest Du es aus
__________________
Liebe Grüsse
Beat

Wenn die Seele krank ist, auch am Körper arbeiten, umgekehrt gilt ebenso

Das Grauen nimmt bald ein Ende

aistea ist offline
Themenstarter Beiträge: 73
Seit: 03.04.07
Hallo Beat!

Weil die 5. Spezies des Arsen eine Halbwertzeit von 48 Stunden hat. Die 5. Spezies ist keinesfalls toxisch und wird unverändert nach 48 Stunden wieder ausgeschieden. Die 5. Spezies ist inbesondere im Fisch und gelegentlich im Mineralwasser enthalten. Auch wenn ich mich nicht erinnern kann, kann es sein dass ich vorher viel Fisch gegessen habe. Doch bevor ich ins Leere ausleite, brauche ich Gewissheit. Da mein Urin auf Schwermetall bei Schiwara schon getestet wurde, kostet der selektive Test auch nur 60 statt 130 Euro


Optionen Suchen


Themenübersicht