Kopfschmerzen durch Entgiftung

22.01.10 11:04 #1
Neues Thema erstellen

Claudia S. ist offline
Beiträge: 619
Seit: 18.05.07
Hallo,

ich entgifte seit gut 2 Jahren und seit ca. einem halben Jahr habe ich vermehrt Kopfdruck hinter den Ohren (als ob da ein Schraubstock sitzt), der sich inzwischen gesteigert hat und seitlich vom Nacken bis über die Schläfe hinaus verläuft.
Manchmal entstehen auch leichte Kopfschmerzen.

Kopfdruck hatte ich schon früher mal phasenweise im unteren Hinterkopf, aber nicht so großflächig und Kopfschmerzen kenne ich nicht.

Ich nehme an, dass das von der Gehirnentgiftung kommt, habe das schon öfter gelesen. Dieser Druck und die Nackenschmerzen lassen sich auch nicht wie früher durch Massage des verspannten Rückens und des Nackens lindern. Da sind nämlich auch oft keine Verspannungen, aber trotzdem dieser Kopfdruck. Vermutlich ist das ein Kennzeichen für Gehirngiftabstrom nach unten oder? Wer kennt das auch?

Lässt sich eine Prognose machen, wie lange die Entgiftung noch dauert, wenn das Bindegewebe bereits so aufgeräumt ist, dass bereits ohne spezielle Entgiftungsmaßnahmen wie Koriander etc. Gehirngifte durch den Sogeffekt bei der Bindegewebsengiftung abgehen? Hat man dann ungefähr Halbzeit?

Liebe Grüße
Claudia

Kopfschmerzen durch Entgiftung

Andrew ist offline
Beiträge: 269
Seit: 17.08.09
Nach welcher Methode entgiftest du? Hast du früh morgens stärkere Kopfsymptome als während des Tages oder Nachmittags?

Kopfschmerzen durch Entgiftung

Claudia S. ist offline
Themenstarter Beiträge: 619
Seit: 18.05.07
Ich bin extremer Allergiker und entgifte daher ausschließlich mit Aderlass nach Hildegard, also kleiner Aderlass bis 120ml 1x monatlich in den ersten 6 Tagen nach Vollmond, weil dort die Schlacken und Gifte im Blutkreislauf sind und abgelassen werden können.
Die Belastung des Blutes zeigt sich in der sehr dunklen Farbe, die nach einem Jahr heller wurde.

Die Schmerzen bzw. der Kopfdruck sind unterschiedlich, manchmal schon morgens beim Aufstehen, manchmal erst ab mittags.

Gruß
CLaudia

Kopfschmerzen durch Entgiftung

Carrie ist offline
Beiträge: 3.747
Seit: 21.05.06
Ich hab in letzter Zeit auch öfters so einen Kopfdruck, bei mir sitzt er genau hinter der Stirn. Immer morgens nach dem Frühstück. Dauert ein paar Minuten an, während der Zeit bin ich auch extrem lichtempfindlich, und dann ist alles wieder vorbei.
__________________
Liebe Grüße Carrie

Kopfschmerzen durch Entgiftung

gerold ist offline
Beiträge: 4.808
Seit: 24.10.05
Zitat von Claudia S. Beitrag anzeigen
Ich bin extremer Allergiker und entgifte daher ausschließlich mit Aderlass nach Hildegard, also kleiner Aderlass bis 120ml 1x monatlich in den ersten 6 Tagen nach Vollmond, weil dort die Schlacken und Gifte im Blutkreislauf sind und abgelassen werden können.
Die Belastung des Blutes zeigt sich in der sehr dunklen Farbe, die nach einem Jahr heller wurde.

Die Schmerzen bzw. der Kopfdruck sind unterschiedlich, manchmal schon morgens beim Aufstehen, manchmal erst ab mittags.

Gruß
CLaudia
Die effizienteste Form der Giftausleitung ist unverändert jene mit Rizinusöl. Zu näheren Information empfehle ich:
* Hier in der Kopfzeile auf "Wiki" zu gehen und als Suchbegriff "Rizinusöl" einzugeben.
* Im Forum: Amalgam --> Amalgam Entgiftung --> Rizinusöl

Guten Erfolg!

Gerold
__________________
Jeder muß mit den Konsequenzen leben, die sich aus seinen Entscheidungen ergeben.

Kopfschmerzen durch Entgiftung

Claudia S. ist offline
Themenstarter Beiträge: 619
Seit: 18.05.07
Hallo Gerold,

wie ich schon sagte, bin ich extremer Allergiker, kann mir also weder Rizinus noch Chlorella oder sonst was zuführen.
Was geht ist Kohle, aber die ist weniger effektiv als Aderlass und belastet auch mehr. Habe ich schon mehrere Woche probiert, kann höchstens noch ergänzend 1x monatlich nützlich sein, um den enteropathischen Kreislauf zu durchbrechen, Darmgifte zu binden und den Allergiepegel zu senken.

Außerdem habe ich Gallensteine, da ist Rizinus nicht angesagt. Trotzdem danke für deinen Hinweis, Gerold.

Der Druck den ich im Kopf habe ist eher dauerhaft und nicht nur kurzzeitig wie bei Carrie. Allerdings schwankt die Intensität. Schmerzen sind es zum Glück selten, aber eine Vorstufe.

Alles Gute
Claudia

Kopfschmerzen durch Entgiftung
Heureka
Zitat von gerold Beitrag anzeigen
Die effizienteste Form der Giftausleitung ist unverändert jene mit Rizinusöl.
Gerold
Woher weißt Du das, Gerold?
Du hast doch nie etwas anderes probiert als Rizinusöl, oder?

Es gibt viele Leute, die der Ansicht sind, dass bei einer Schwermetallvergiftung DMPS am effizientesten ausleitet. Ich gehöre auch dazu.

Rizinusöl ist zum DMPS eine gute Ergänzung, kann dieses aber keinesfalls ersetzen.

Kopfschmerzen durch Entgiftung

ChriB ist offline
Beiträge: 455
Seit: 17.01.09
Zitat von Claudia S. Beitrag anzeigen
Kopfdruck hinter den Ohren (als ob da ein Schraubstock sitzt), der sich inzwischen gesteigert hat und seitlich vom Nacken bis über die Schläfe hinaus verläuft....Kopfdruck hatte ich schon früher mal phasenweise im unteren Hinterkopf...
Ich nehme an, dass das von der Gehirnentgiftung kommt, habe das schon öfter gelesen.
Hallo, Claudia,

wo hast Du gelesen, daß das von der Gehirn-ENTgiftung kommt ?
Ich habe ähnliche Schmerzen und die verstärken sich, wenn ich schwefelhaltige Pflanzen esse. Scheint mir eher ein Symptom zu sein, daß Schwermetalle in den Kopf umverteilt werden

Gruß, ChriB
__________________
Laserdrucker und damit bedrucktes Papier können toxische, metallhaltige Stäube freisetzen.

Geändert von ChriB (23.01.10 um 13:47 Uhr)

Kopfschmerzen durch Entgiftung

Claudia S. ist offline
Themenstarter Beiträge: 619
Seit: 18.05.07
Das habe ich im Forum gelesen und auf der Webseite des Heilpraktikers Dr. Schüler, der mit Ausleitung sehr viel Erfahrung hat. Das meiste, was er schriebt, kann ich aus eigener Erfahrung bestätigen.

Meine Hp hat auch gesagt, dass Ein- und Auslagerungen von Giften und/oder Säuren oft mit Schmerzen verbunden sind.
Da ich schon länger eine Ausleitung mache, ist zu vermuten, dass sich die Gifte auslagern .
In der Haaranalyse und im Blut ist der hg-Wert seit der Ausleitung deutlich erhöht, im Haar war hg vorher gar nicht nachweisbar (obwohl munter sehr viel ohne Schutz ausgebohrt worden war, Wert typisch für sehr schlechte Entgifter), jetzt im mittleren Normbereich und ich esse weder Fisch noch lass ich mich impfen etc., die Zähne sind seit 15 Jahren ausgebohrt, ich nehme also kein nennenswertes hg mehr zu mir.

Im Blut war der Wert fast 4x so hoch wie ohne Ausleitung und gerade noch im "Normbereich".

Es ist auch bekannt, dass sich das Gehirn erst entgiftet, wenn das Bindegewebe schon einigermaßen freigeschaufelt worden ist, der sog. Sogeffekt, ähnlich der Osmose. Zeitlich gesehen käme das bei mir hin, denn es begann ca. 1,5 Jahre nach Entgiftungsbeginn.

So long
CLaudia

Kopfschmerzen durch Entgiftung

gerold ist offline
Beiträge: 4.808
Seit: 24.10.05
Zitat von Heureka Beitrag anzeigen
Woher weißt Du das, Gerold?
Du hast doch nie etwas anderes probiert als Rizinusöl, oder?
Von einer promovierten Tierärztin, die in Biochemie ihre Dissertation geschrieben hat und sich in allen damit zusammenhängenden Fragen vorzüglich auskennt. Nachdem diese alle möglichen Verfahren zur Giftausleitung durchgeführt hatte, ist sie zusammenfassend zur oben notierten Aussage gekommen.

Alles Gute!

Gerold
__________________
Jeder muß mit den Konsequenzen leben, die sich aus seinen Entscheidungen ergeben.


Optionen Suchen


Themenübersicht