Fragen zu Haaranalyse, Nahrungsmittel, Verträglichkeit DMSA

20.01.10 23:18 #1
Neues Thema erstellen

Zitrone ist offline
Beiträge: 1.030
Seit: 12.10.09
Hallo,

ich hoffe, dass mir jemand bei diesen Fragen beantworten kann:

- Macht eine Haaranalyse waehrend der Ausleitung einen Sinn? Ich stehe erst am Anfang der Ausleitung (ca. 6 Wochen). Bei mir wurde nie alles ueberprueft, sondern immer nur einzelnes. Genaue Werte zu meiner Belastung habe ich nicht (kin. Testung ist erfolgt - stehe dem leicht skeptisch gegenueber und mit einem Urintest (Zufuegung von irgendwas, also nicht der Provokationstest) bestaetigt. Und Speicheltest: naja, irgendwie klar, dass Quecksilber im Speichel hoch ist, wenn alles voller Amalgam ist.

- ich vertrage 2 Nahrungsmittel UEBERHAUPT nicht. Das erste ist Ananas. Kann dies am Bromelain liegen? Sonst faellt mir bei Ananas nichts aussergewoehnliches ein. Hatte mal gelesen, dass man Bromelain nicht bei Ausleitung nehmen soll (vergessen warum). Reagiere darauf allergisch mit Aphten im Mund etc. Ausserdem: Lauch. Sofort Durchfall. Mir fiel bei Lauch Inhaltsstoffen sofort SChwefel auf. Waere das die URsache? Bekomme leider auch sofort Durchfall auf Chlorella. Habe ferner Apthen im Mund, seit ich DMSA nehme (bitte nicht wieder eine Unvertraeglichkeit)

- Ich bin gestern nacht aufgewacht von einem entsetzlichen Schwefelgeschmack im Mund (haette mich fast uebergeben deswegen): das kann nicht vom DMSA kommen oder? Mache seit 2 Tagen Pause! Heute morgen: Aphten im Mund.

Frage: kann ich jetzt etwa DMSA auch knicken? Als Ausleitungsmoeglichkeit faellt mir dann fast nur noch Kohle ein oder ALA. Gibt es STudien, die belegen, dass man mit ALA allein alles raus bekommen kann?

Fragen zu Haaranalyse, Nahrungsmittel, Vertraeglichkeit DMSA

Stengel ist offline
Beiträge: 1.482
Seit: 07.04.09
[quote=Zitrone;427144]Hallo,

ich hoffe, dass mir jemand bei diesen Fragen beantworten kann:
- Macht eine Haaranalyse waehrend der Ausleitung einen Sinn? Ich stehe erst am Anfang der Ausleitung (ca. 6 Wochen). Bei mir wurde nie alles ueberprueft, sondern immer nur einzelnes. Genaue Werte zu meiner Belastung habe ich nicht (kin. Testung ist erfolgt - stehe dem leicht skeptisch gegenueber und mit einem Urintest (Zufuegung von irgendwas, also nicht der Provokationstest) bestaetigt. Und Speicheltest: naja, irgendwie klar, dass Quecksilber im Speichel hoch ist, wenn alles voller Amalgam ist.
Meiner Meinung nach macht nur eine Haaranalyse nach Cutler Sinn. Eine Haaranalyse ist nicht einfach so interpretierbar, und mir ist niemand mit ähnlicher Kompetenz wie Cutler in diesem Bereich bekannt. Leider ist die aufwendiger zu machen.

Die 6 Wochen nach Beginn der Ausleitung zu machen sollte kein Problem sein, dann man analysiert das Haar der letzten 6 Monate.

Cutler empfiehlt die nur zur anfänglichen Diagnostik um Schwermetallvergiftung bzw. andere Probleme zu erkennen. Die Werte normalisieren sich angeblich bevor sich der Mensch subjektiv gesund fühlt.

- ich vertrage 2 Nahrungsmittel UEBERHAUPT nicht.
Lauch, Bromelain (und auch Papain) sowie Chlorella sind alle recht schwefelhaltig.

Du solltest eine Schwefelausschlussdiät befolgen. Hier eine Liste der schwefelreichen Nahrungsmittel: http://www.symptome.ch/vbboard/amalg...atbildner.html

Habe ferner Apthen im Mund, seit ich DMSA nehme (bitte nicht wieder eine Unvertraeglichkeit)

- Ich bin gestern nacht aufgewacht von einem entsetzlichen Schwefelgeschmack im Mund (haette mich fast uebergeben deswegen): das kann nicht vom DMSA kommen oder? Mache seit 2 Tagen Pause! Heute morgen: Aphten im Mund.

Frage: kann ich jetzt etwa DMSA auch knicken?
Du hast mit recht hohen Dosen begonnen, stimmts? Mach mal die Ausschlussdiät und dann probier DMSA mit kleineren Dosen. Wenn es weiter Probleme macht, dann versuch an DMPS ranzukommen.

Als Ausleitungsmoeglichkeit faellt mir dann fast nur noch Kohle ein oder ALA.
Kohle leitet nicht aus.

Gibt es STudien, die belegen, dass man mit ALA allein alles raus bekommen kann?
Nein, aber es ist anzunehmen da ALA bekanntlich überall in den Körper gelangt, und das deckt sich mit den Erfahrungen die mit ALA zur Ausleitung gemacht wurden.

Geändert von Stengel (21.01.10 um 10:15 Uhr)

Fragen zu Haaranalyse, Nahrungsmittel, Vertraeglichkeit DMSA

Zitrone ist offline
Themenstarter Beiträge: 1.030
Seit: 12.10.09
Danke sehr. Frage noch zur Kohle: das wird doch zur Giftbindung genommen oder? Hier ist ja irgendwo ein riesenlanger Thread dazu.

Gibt es zu ALA Erfolgsberichte?

Fragen zu Haaranalyse, Nahrungsmittel, Vertraeglichkeit DMSA

Stengel ist offline
Beiträge: 1.482
Seit: 07.04.09
Zitat von Zitrone Beitrag anzeigen
Danke sehr. Frage noch zur Kohle: das wird doch zur Giftbindung genommen oder? Hier ist ja irgendwo ein riesenlanger Thread dazu.
Ja, aber Quecksilber ist bei chronischer Vergiftung im Gewebe und den Organen abgelagert und wird als Hg++ kaum im Darm resorbiert. Kohle ist nicht geeignet um diese Depots zu entfernen und ist auch nicht nötig um eine Resorption zu verhindern.

Gibt es zu ALA Erfolgsberichte?
Ja, auf englischssprachigen Seiten denn dort ist das Cutler Protokoll länger bekannt.

z.B. DMSA+ALA bei Entgiftung von autistischen Kindern: Autism Treatments: Mercury Chelation for the Treatment of Autistic Children
Laut der Ärztin sind Verbesserungen erst zu erwarten wenn Liponsäure hinzugefügt wird.

Geändert von Stengel (21.01.10 um 13:15 Uhr)

Fragen zu Haaranalyse, Nahrungsmittel, Vertraeglichkeit DMSA

Petri ist offline
Beiträge: 5.315
Seit: 27.10.07
Hallo Zitrone

Ich möchte dir das neue Buch von Dr Mutter empfehlen. Da steht alles wichtige drin was man zur Ausleitung ect. wissen muß.

Gesund statt chronisch krank!: Der ganzheitliche Weg: Vorbeugung und Heilung sind möglich: Amazon.de: Joachim Mutter, Franziska Weyer, Boyd Haley: Bücher Gesund statt chronisch krank!: Der ganzheitliche Weg: Vorbeugung und Heilung sind möglich: Amazon.de: Joachim Mutter, Franziska Weyer, Boyd Haley: Bücher


Frage noch zur Kohle: das wird doch zur Giftbindung genommen oder?
Ja medizinische Kohle bindet Gifte wie freigesetztes Quecksilber im Darm. Wenn Gift in den Darm freigesetzt wird, muß es damit es nicht vom Körper wieder resorbiert wird, gebunden werden. Dazu kann man Chlorella nehmen oder medizinische Kohle.

Fragen zu Haaranalyse, Nahrungsmittel, Verträglichkeit DMSA

Petri ist offline
Beiträge: 5.315
Seit: 27.10.07
Macht eine Haaranalyse waehrend der Ausleitung einen Sinn?
Nein, es gibt leider keinen zuverlässigen Test. Auch der DMPS-Test über den Urin ist nicht absolut zuverlässig lt Dr Mutter. Der Test kann negativ ausfallen und der/diejenige ist schwervergiftet.


Optionen Suchen


Themenübersicht