Fragen zu kolloidales Gold/Silber bei einer Amalgamentfernung

27.12.09 22:45 #1
Neues Thema erstellen

Tepec ist offline
Beiträge: 2
Seit: 27.12.09
Hallo da ich neu bin hoffe ich das richtige Unterforum getroffen zu haben.

kann mir einer sagen, ob bei Einnahme von kollidialen Silber/Gold es zu einer Vergiftung oder erhebliche Belastung kommen kann, wenn man seine Amalganfüllungen trotz Schutzmaßnahmen entfernen lässt?

Zum einen wird davon gesprochen das Gold und Silber die Eigenschaft hat Quecksilber sehr stark an sich zu binden und somit eine Ausleitung unmöglich wird. Zum anderen sind die genannten Edelmetalle bei hoher Dosierung toxisch.

Das wiedersprüchliche darinn ist, wie soll mir kollidiales Gold/Silber helfen (positive Eigenschaften), wenn ich mit Amalgan/Quecksilber "verseucht" bin?

Fragen zu kolloidales Gold/Silber bei einer Amalganentfernung

dmps123 ist offline
Beiträge: 3.880
Seit: 05.09.08
Ich persönlich glaube nicht dass Schwermetalle wie Silber dich langfristig gesünder machen. Der Körper braucht diese nicht und sie sind schwierig wieder aus dem Körper zu entfernen.

Fragen zu kolloidales Gold/Silber bei einer Amalgamentfernung

Tepec ist offline
Themenstarter Beiträge: 2
Seit: 27.12.09
Bin letztens auf Youtube auf diesen
gestolpert. Nun ob die Person seriös ist, kann ich nicht sagen, trägt aber zu weiteren Verwirrung bei. Das ganze Interview ist auch relativ abstrakt.


Optionen Suchen


Themenübersicht