Hilfe in Italien gesucht

09.03.07 09:11 #1
Neues Thema erstellen

ahmanee ist offline
Beiträge: 34
Seit: 28.02.07
Hallo liebe community, es schreibt euch ahmanee aus Italien.
Ich suche seit monaten mehr Infos ueber schwermetallausleitung, in Italien ist dieses thema kaum bekannt, manchmal denke ich wir leben hier im mittelalter. Mein hausarzt hat mir deutlich gesagt "die giftigkeit von amalgamplomben sei nie bestaetigt worden" und damit war das kapitel erledigt.
Gott sei dank, dass ich eine halbe oesterreicherin bin, und dass deutsch fuer mich keine fremdsprache ist, so kann ich die fuer mich wichtigen infos anderswo erfahren. Ich bin seit wenigen tagen auf eure community gestossen, und habe noch nicht alle beitrage gelesen... es sind sooo viele

Ich brauche dringend hilfe und rat!

Meine startsituation ist etwas heikel, weil ich nicht alles vertrage. "normale" medikamente schon gar nicht, und bei natuerlichen muss ich aufpassen, da ich bei bestimmten substanzen sehr sensibel bin. Ich habe bereits mit Chlorella probiert, aber schon mit 2 kapseln war mir fast di ganze nacht schrecklich uebel, oder ich musste erbrechen. Mit algen hatte ich generell schon vor vielen jahren keine grossen erfolge, spirulina hat mich aufgeblaeht, fucus musste ich aufheben... vielleicht sind algen nicht grad mein ding. Mir fehlt jetzt einfach die mut, 5 oder 6 capseln chlorella auf einmal zu nehmen, ich furchte ich konnte vielleicht noch mehr gift mobilisieren, und falls so etwas passieren wuerde, waere ich hier in italien verloren, denn kein mensch wuerde mich wegen einer quecksilber vergiftung behandeln.

Ich habe also andere Infos eingeholt. Mittlerweile habe ich angefangen, die amalgamplomben rauszuholen. Nach 6 stueck und schrckliche probleme mit dem trigeminus-nerv (verzeiht bitte falls meine medizinische ausdruecke nicht immer perfekt sind) habe ich jetzt nach etwa 5 monaten die prozedur stoppen muessen, da ich leberschmerzen habe. Dieses Problem zu beheben ist jetzt meine prioritaet, danach werde ich versuchen die letzten 3 rauszuholen. Ich vermute, dass die durch die sanierung freigesetzten gifte nun in der leber gelandet sind, denke ich richtig? Ich hatte sonst nie solche probleme gehabt, dazu kopfschmerzen+uebelkeit (auch nie gehabt) und ein gefuehl von "ich fuehle mich gar nicht gut" (muede, kraftlos, vernebelt usw)

Da ich in der vergangenheit gute erfolge mit besonderen hoemopathischen behandlungen gahabt hab, bin ich zu meinen hoemopat gegangen, und habe jetzt die therapie erst angefangen (tricophitiae, ureplasma urealitica, campylobacter pilori), es ist aber noch zu frueh, um zu sehen ob und wie es wirkt, es braucht wenigstens 2-3 wochen. Mittlerweile will ich warme leberwickel machen und etwas tee besorgen (loewenzahn und mariendistel, lasse ich mir zusammenmischen). Kann ich im notfall diesen tee auch fuer den wickel benuetzen?

Die sanierung muss halt jetzt etwas warten.

Ich habe dann ein weiteres problem das nicht unterschaetzt werden kann: ich habe eine leicht form von spina bifida, und meine muskulatur und gewebe im beckenbereich sind seeeehr sensibel. Letztes jahr hatte ich versucht, eine basische entgiftung zu machen und habe fur etwa 2 monaten so gut wie keine proteinen gegessen: es ist eine catastrophe passiert, ich habe fast 1 monat tierische schmerzen gehabt und musste danach eine viel mehr proteinreiche diaet machen, und nach 1 jahr geht es mit dem ruecken+becken etwas besser. Ich kann mir also kein fasten leisten, ausser es ist fuer 1 tag oder so.

Die liste meiner probleme ist sehr lang, ich will euch aber nicht die gesamte enzyklopaedie gleich niederschreiben

Da ich durch meine erfahrungen gelernt habe, dass ich sehr vorsichtig mit mir umgehen muss (seeehr vorsichtig!!!) und dass mein koerper auf sanfte weise bahaendelt werden will, habe ich gedacht, einen versuch mit kohle zu machen. Die in italien vorhandene kohle ist aber nicht dieselbe, die hier empfohlen wird, ich muss diese wohl durchs Internet besorgen. Kohle scheint mir am wenigstens toxisch zu sein. Ich habe nicht ganz verstanden, wie das mit dem paraffinoel ist.
Kohle kann verstopfung verursachen, richtig? Sie saugt ja alles auf, was sie im darmtrakt findet, inkl. wasser, flussigkeiten und so... richtig? Daher kommt die verstopfung. Wozu dient paraffinoel? Soll es die verstopfung vermeiden? Falls ja, kann man das nicht durch einen anderen oel ersetzen, z.b. etwas natuerliches? Ich vermeide eben alles chemische. Die Frage ist : wie kriege ich die kohle dann wieder schonend raus?

Danke fuer Ideen und Support, ich brauche es dringend da es mir im moment physisch und seelisch wirklich "shit" geht. Falls jemand einen arzt oder therapeut der noch irgendwo in meiner reichweite ist (kaernten, salzburg) bitte sagen! Ich wohne in nord-ost italien, nicht weit von oesterreich.

Danke fuer alles und ganz liebe grusse von einer "immer noch vergifteten"

ahmanee

Hilfe in Italien gesucht

Oregano ist offline
Beiträge: 63.688
Seit: 10.01.04
Hallo ahmanee,
willkommen im Forum .

Wenn Du nicht allzuweit von Österreich entfernt lebst, könntest Du evtl. hier einen Therapeuten finden:
ink

Therapeutenliste Österreich Name Ort Straße Telefon Telefax Beruf
Ulrike Simona
Grosch
1070 Wien Burggasse 81/12 0043-1-5267140 0043-1-5267140 PK-Beraterin

Susanne
Gubisch
1030 Wien Landstraße / Haupstraße 21/12A 0043-699-19 43 80 77 PK-Beraterin

Gertrude
Schober
2630 Buchbach Buchbach 88 0043-2630-35146 PK-Beraterin

Maria
Grill
2731 St. Egyden Blodgasse 18 0043-2638-77473 0043-2638-77491 Dipl. Physiotherapeutin, PK-Beraterin

Angela
Mursch-Edlmayr
4020 Linz Wimhölzlstraße 22 0043-732-655146 0043-732-669941 Dr., FA f. Zahn-, Mund- u.Kieferheilk.

Ulrike
Schauer
4044 Linz Enzmüllnerweg 45 0043-732-757211 0043-732-757211 HP

Willi
Mathis
6832 Sulz Unterm Berg 17 0043-5522-47636 PK-Berater

Eva Maria
Morokutti
8044 Graz Nadischweg 18 0043-69917002400 PK-Beraterin, Rainbow Bridge Zentrum

Marlies
Arbab
8043 Graz Joseph-Marx-Straße 3 0043-6765142790
Wie sind denn die Amalgam-Plomben bisher entfernt worden? Doch hoffentlich mit sämtlichen Schutzmaßnahmen (s. Wiki http://www.symptome.ch/wiki/index.php/Amalgam) Darauf darf man nicht verzichten, sonst richtet man erst recht Schaden an!

Die von Dir genannten homöopathischen Mittel kenne ich nicht. Wenn Dein Homöopath anfangen will, Quecksilber mit mercurius auszuleiten: bitte ablehnen. Das wird zwar immer wieder gemacht, hilft aber nicht - ganz im Gegenteil. Man sollte dem Körper kein zusätzliches Gift zuführen, auch wenn es in einer Potenz verabreicht wird. Das nur nebenbei.
Aber Löwenzahn + Mariendistel sind bestimmt hilfreich, Leberwickel auch.
Es gibt auch Mariendistel-Präparate zum Schlucken. Manche kauen Mariendistelsamen lange aus..

Hier im Forum werden zwei Möglichkeiten außer den üblichen mit DMPS/DMSA und nach Klinghardt zur Entgiftung besprochen:
- Kohle
- Rizinus-Öl

Du solltest Dir diese Threads gut durchlesen, bevor Du Dich für eine Methode entscheidest. Das Paraffinöl ist noch einmal eine andere Sache; ich glaube nicht, daß sie Dir gut tun würde.
Kohlemobilisation:

Zur Entfernung gespeicherter Gifte (Fettlöslich oder Wasserlöslich) aus der Leber eignet sich folgendes:
Test: 10 Gramm Medizinalkohle (ein gehäufter Eßlöffel oder "Kohle Pulvis im Einmalbecher, Fa.Köhler, Alsbach) wird vorsichtig (staubt!) in ein halbgefülltes Wasserglas eingerührt und getrunken.

Hirngifte: Die Ausscheidung fettlöslicher Gifte aus dem Gehirn wird über einen Umweg erreicht:

Zunächst wird das Fettgewebe giftärmer dadurch, daß nach Kohlegabe eine Nulldiät, d.h. Fasten unter sehr viel Wassertrinken erfolgt.

Die Kohle im Darm bindet die Gifte, die über die Galle beim Fasten in den Darm ausgeschieden werden.

Im Stuhl können diese Gifte gemessen werden.

Über eine Umverteilung wird so das Gehirn entgiftet (Diffusionsausgleich).

Vorteil: Kohle ist völlig ungiftig und sicher nicht allergieauslösend. Sie ist bei schwersten Allergikern oft der einzige Ausweg. Nierenkranke, Patienten mit Colitis oder Schizophrenie haben eine Ausscheidungsanomalie für Gifte: anstelle der üblichen Routineausscheidung über die Nieren, scheiden sie die Gifte über den Darm aus. Hier hilft Kohle optimal.

Nachteil: Kohle bindet nur die Gifte außerhalb der Zellen und nicht die eigentlich gefährlichen Gifte in den Zellen - im Gegensatz zu DMPS u.ä.

Quelle:
Kohlemobilisation

Anstatt alles wieder neu zu schreiben, habe ich hier einige meine Berichte reingestellt:

Das Amalgam-Forum: Medizinal Kohle, Zink, goldi am 13.3.2006 19:47
Das Amalgam-Forum: Kieferherde, goldi am 21.3.2006 21:34
Das Amalgam-Forum: Re: Kieferherde, goldi am 22.3.2006 13:30
Das Amalgam-Forum: @Whity, goldi am 13.5.2006 19:24
Das Amalgam-Forum: Re: Fragen, da Probleme+Reaktion auf falsche Heilstreifen bei Herdsanierung, goldi am 24.6.2006 13:39

Das Amalgam-Forum: Kostenvergleich, goldi am 30.6.2006 19:03
Das Amalgam-Forum: Re: Kostenvergleich, goldi am 02.7.2006 08:51
Das Amalgam-Forum: Re: Zähne, goldi am 23.7.2006 18:36

Hier steht die "Gebrauchsanweisung":

http://f11.parsimony.net/forum16512/messages/66760.htm
Viele hier im Forum haben sehr gute Erfahrungen mit Rizinus gemacht...
http://www.symptome.ch/wiki/index.php/Amalgam

Viel Glück und Grüsse,
Uta

Hilfe in Italien gesucht

ahmanee ist offline
Themenstarter Beiträge: 34
Seit: 28.02.07
Hallo Uta
danke fuer die therapeuten-liste
ein paar davon waeren nicht all zu weit, werde diese kontaktieren

die rizinus-oel ausleitung habe ich gelesen, bin aber nicht zu sehr begeistert, weil ich ein sehr sensibles verdauungssystem hab, und neige sofort zu haemorriden und blutungen wenn ich etwas durchfall habe - muss sehr aufpassen und keineswegs reizen
rizinus-oel scheint mir etwas zu gewaltig in der wirkung, ist das richtig?

ich mache im moment noch gar keine ausleitung, und will auch keine hoemopathische machen (mit potenziertem quecksilber... waere fuer mich ein horror) die preparate die ich einnehme dienen zur harmonisierung bestimmter meridiane und haben bei mir schon sehr gut auf die verdauung milz galle gewirkt, letztes jahr. diese therapie wirk indirekt etgiftend, ist aber nicht spezifisch fur schwermetalle (wirkt eher auf die folgen von schwermetallen, denke ich) - ich betrachte also diese nicht als entgiftung

kennt jemand heir ein amerikanisches produkt genannt METALFREE ? sollte nicht direkt die metalle binden, sondern indirekt ausleiten und gleichzeitig die notwendigen vitamine uns spurenelemente zufuegen.

Ich dachte, einen solchen "indirekten weg" zu gehen, und dazu etwas kohle versuchen.

Danke fuer eure meinungen diesbezueglich

liebe gruesse aus "bella italia"

ahmanee

Hilfe in Italien gesucht

gerold ist offline
Beiträge: 4.808
Seit: 24.10.05
Zitat von ahmanee Beitrag anzeigen

die rizinus-oel ausleitung habe ich gelesen, bin aber nicht zu sehr begeistert, weil ich ein sehr sensibles verdauungssystem hab, und neige sofort zu haemorriden und blutungen wenn ich etwas durchfall habe - muss sehr aufpassen und keineswegs reizen rizinus-oel scheint mir etwas zu gewaltig in der wirkung, ist das richtig?

Danke fuer eure meinungen diesbezueglich

liebe gruesse aus "bella italia"

ahmanee
Nach meiner Erfahrung treten Hämorrhoiden mit den zugehörigen Blutungen immer dann auf, wenn man pressen muß; damit gilt es beim Stuhlgang jegliches Pressen zu vermeiden. Wie ich in meinem Wiki-Beitrag dargestellt habe, hängt die Intensität des Abführens nach der Einnahme von Rizinusöl ausschließlich von der Menge der ausgeschiedenen Gifte ab. Soweit mir bekannt ist, hat man in zahlreichen Familien Italiens während Jahrzehnten das Wissen um die abführende Wirkung von Rizinusöl von einer Generation zur anderen in weit größerem Umfang weitergeben, als dies jemals in Deutschland üblich gewesen ist. Weshalb soll dies dann heute schädlich sein?

Alles Gute!
Gerold

Hilfe in Italien gesucht

ahmanee ist offline
Themenstarter Beiträge: 34
Seit: 28.02.07
Leider nein gerold bei mir sind haemorroiden und durchfall oft zusammen, es hat uberhaupt nichts mit pressen zu tun (habe solche probleme gar nicht, ich habe etwa 2 jahren permenent durchfall gehabt, erst sei 1 jahr geht es mit wesentlich besser) sondern eher mit reizen
ich muss alles reizendes vermeiden, und wenn ich zu viel gemuese oder zu viel fruchtsalat esse, geht der durchfall gleich los

Ich bin keine typische italienerin, da meine familie teils aus oesterreich/slowenien/deutschland kommt

Ich wurde eher mit nordischen informationen aufgezogen, jedoch weiss ich von mein verstorbenem vater, dass sie als kinder oft rizinus oel zum abfuehren haben einnehmen muessen. Ich habe nur angst, dass das oel mich zu stark reizt, ansonsten habe ich keine bedenken - Ich habe eure beitraege gelesen


gruesse

Hilfe in Italien gesucht

Oregano ist offline
Beiträge: 63.688
Seit: 10.01.04
Hallo ahmanee,
hast Du denn eine Fruktose-Intoleranz?

Zu Metalfree: Metal-Free The Ultimate in Heavy Metal Detoxification

Gruss,
Uta

Geändert von Oregano (09.03.07 um 18:06 Uhr)

Hilfe in Italien gesucht
oli
Zitat von Uta Beitrag anzeigen
Hallo ahmanee,
hast Du denn eine Fruktose-Intoleranz?

Zu Metalfree: Metal-Free The Ultimate in Heavy Metal Detoxification

Gruss,
Uta

Bei diesem Metalfree kann ich nirgends eine Inhaltsangabe finden. Das finde ich nicht so seriös.
Wisst Ihr denn, was da drin sein soll ?

Geändert von oli (09.03.07 um 18:33 Uhr)

Hilfe in Italien gesucht

Oregano ist offline
Beiträge: 63.688
Seit: 10.01.04

Hilfe in Italien gesucht
oli
Oh, da isses ja...
Hatte ich irgendwie nicht gefunden.
Danke.

Hilfe in Italien gesucht

ahmanee ist offline
Themenstarter Beiträge: 34
Seit: 28.02.07
Hallo Alle!

mir ging es in den letzten tagen richtig schlecht, und hatte null lust, mich an dem pc zu setzen, sorry..........

ich hab mittlerweile weitere kontakte in italien gefunden, welche ich jetzt prüfen werde (zahnärzte und heilpraktiker) - falls was interessantes rauskommt gebe ich die infos weiter an dieser community

hab in einer österreichischen apotheke etwas Kohle Pulvis bestellt und werde diese morgen holen, ich habe vor einige tests zu machen (anfangs mit kleinen mengen 2-3 gramm oder so, danach je nach reaktion langsam bis auf 10 gr steigern)

hierzu noch ein paar fragen, kann mir jemand bitte genau antworten?

1) ich habe noch 3 amalgamplomben im mund, und kann diese im moment nicht entfernen, weil es mir zu schlecht geht. falls ich einen zahnarzt finde, der mit höchste sicherheit arbeitet (und nur in diesem fall) dann lass ich diese entfernen. KANN ICH SCHON JETZT EINE AUSLEITUNG MIT KOHLE ANFANGEN? Ich will nichts neues mobilisieren, einfach nur etwas gifte entfernen. hab ich richtig verstanden, dass kohle nicht das im mund gespeicherte quecksilber mobilisiert, sondern lediglich das zirkulierende quecksilber(gift) "auffängt" und über den darm hinausleitet? was passiert mit der leber? wird aus dieser auch gift entfernt?

2) falls die kohle verstopfung verursacht, was kann ich da tun? da ich mich unbedingt schonen muss und keine zu gewaltige abführung zulassen kann, hat jemand einen vorschlag in dieser richtung? zum beispiel, wenn ich morgens die kohle nehme, danach bis ca 16 uhr nichts esse, und dann etwas leichtes wie obst oder verdünnte gemüsesuppe zusammen mit etwas rabarber (kapseln vielleicht) ?? spricht da was dagegen? generell ist für mich obst+gemüse schon genug fur einen raschen stuhlgang, ich möchte aber falls nötig eine alternative haben, nur um sicher zu sein - habe gelesen, das glaubersalz auch abführt, kann mir jemand eine "kleine dosis" angeben?

3) ich habe einen HP gefunden der auf basis von haaranalyse arbeitet; ist nicht das beste, aber immerhin besser als nichts. was denkt ihr?

4) hab grad in italien gelesen, dass neben chlorella bärlauch koriander etc, noch ein preparat das quecksilber mobilisiert. es ist das "alfa lipoic acid" (deutscher name ist mir nicht bekannt, vielleicht alfa lipoic säure oder so ähnlich). hat jemand infos hierzu?


Danke für eure hilfe

ahmanee


Optionen Suchen


Themenübersicht