"Redefreiheit" in Sachen Ausleitung

14.12.09 14:14 #1
Neues Thema erstellen
"Redefreiheit" in Sachen Ausleitung

dmps123 ist offline
Beiträge: 3.880
Seit: 05.09.08
Also ich persönlich finde die Kommentare von Louis Lewin ziemlich erfrischend.

"Redefreiheit" in Sachen Ausleitung

Louis Lewin ist offline
Gesperrt
Beiträge: 106
Seit: 01.09.09
Zitat von Binnie Beitrag anzeigen
Für mich hört sich das größtenteils irgendwie nur noch nach "Freak-Show" an...
Hallo Binnie,

Die Freak-Show, liebe Binnie, siehst du im Fernsehen. Ich kann nur jedem empfehlen, den Fernsehapparat für immer aus dem Haus zu entfernen! Dort triffst du auf den Präsidenten der Vereinigten Staaten, der (ich meine jetzt George W. Bush) in dunklen Gemäuern und Särgen vor Zeugen sexuelle Handlungen vornimmt. Das wäre, so meint man, ein gefundenes Fressen für die Presse. Aber darüber hörst du nichts. Anders ist es mit Bill Clinton, der eine Praktikantin als Freundin hatte. Nun das könnte man noch tolerieren, aber die Mächtigen wollen nur, daß sich das Volk zu bestimmten Ereignissen empört. Die Realität ist eine echte Freak-Show, die man aber vor dir verbergen kann. Bestenfalls werden die Menschen behaupten, das solche Leute wie ich Verrückte oder Freaks sind. Nun kann es durchaus sein, daß solche Rituale unheimlich frei machen, aber muß es soweit gehen, daß man im Irak Urangeschosse einsetzt und ein ganzes Land verwüstet? Wer ist denn hier der Freak, der über schreckliche Dinge berichtet oder der sie verübt? Muß man denn gegen denjenigen Toleranz üben der Menschen in den Tod schickt oder gegen den der darüber etwas sagt? Tatsächlich sind die meisten beleidigt, wenn man soetwas schreibt, denn alle wollen nur suggerieren, daß man soetwas nicht mit ihnen machen kann, ich meine sie belügen und hinters Licht führen. Aber es sterben Menschen dadurch und man es muß schon deutlich aussprechen, sonst wird man durch sein Selbstgefühl zugrunde gerichtet. Viele schalten einfach ab und sagen ich habe nichts gesehen und gehört. So spaßig ist die Angelegenheit auch nicht, denn ich durfte schon spüren, an welchen Seilen mein Leben hängt und daß man sie trennen will. Man hat die Welt auf den Kopf gestellt und man tut nichts gutes, wenn man es verschweigt.

Bombastus

"Redefreiheit" in Sachen Ausleitung

Angie ist offline
Beiträge: 3.390
Seit: 18.04.08
Hallo Bombastus,

das gehört zwar hier nicht zum Thema, aber wie kommst du denn zu solchen Aussagen über G.W.B.?

Das Problem dürfte sein, dass solche Geschichten nur schwer gegenüber dem Wahrheitsgehalt überpfrüfbar sind und somit eigentlich Energieverschwendung sind.


VG, Angie

"Redefreiheit" in Sachen Ausleitung

Tobi09 ist offline
Beiträge: 2.401
Seit: 23.01.07
Zitat von Stengel Beitrag anzeigen
Auf Ausleitung und dieses Forum hier bezogen sehe ich hier konkret einen Bedarf an Harmonie der so groß ist, dass selbst die unangenehme Wahrheit bekämpft wird und bestimmte Diskussionen nicht geführt werden dürfen nur um niemanden zu verletzen.
Das ist mir auch aufgefallen. Es wird hier sehr viel Wert auf Kreativität, Phantasie und fröhliches Miteinander gelegt aber deutliche Worte zu sachbezogenen Themen werden oft sofort als beleidigend oder verletzend interpretiert.
__________________
Gruß Tobi

Geändert von Tobi09 (26.12.09 um 21:38 Uhr)

"Redefreiheit" in Sachen Ausleitung

Louis Lewin ist offline
Gesperrt
Beiträge: 106
Seit: 01.09.09
Zitat von Angie1 Beitrag anzeigen
Hallo Bombastus,

das gehört zwar hier nicht zum Thema, aber wie kommst du denn zu solchen Aussagen über G.W.B.?

Das Problem dürfte sein, dass solche Geschichten nur schwer gegenüber dem Wahrheitsgehalt überpfrüfbar sind und somit eigentlich Energieverschwendung sind.


VG, Angie
Hallo Angie1,
du fragst wie ich zu den Aussagen komme. Ich weiß jetzt nicht, welche der oben gemeinten Aussagen du meinst, da ich zwei verschiedene erwähnte! Da du in plural fragst kannst du auch beide meinen, aber ich glaube das nicht.

Wenn ich einmal logisch vorgehen darf, so ist von den von mir erwähnten Handlungen bzw. Verantwortlichkeiten, der Massenmord an den Iraker am abscheulichsten. Deshalb nehme ich an, das du den Massenmord anzweifelst, da die meisten Menschen auf dieser Erde soetwas nicht tun würden und du das Herrn Bush auch nicht zutraust. Könnte natürlich sein, das man uns belogen-und Holywood uns einen Film vorgespielt hat und die Presse ebenfalls. Ich weiß narürlich, daß du die Sache mit der sexuellen Handlung im Sarg meinst. Nun, man hätte Herrn Bush auch sagen können, daß es das auch in der guten Stube zu Hause machen kann, aber du solltest dich einmal fragen, warum du die weitaus harmlosere Handlung hier ansprichst und anzweifelst? Das was dort in den dunklen Gemäuern sich abspielt betrifft zunächst einmal nur Herrn Bush und hat als Folge kein Massensterben. D. h. ich verstehe deinen Gedankengang vom logischen Standpunkt überhaupt nicht. Andererseits verstehe ich es trotzdem, denn man hat dich durch das Fernsehen und die Massenmedien programmiert. Du bist einfach abgestumpft und wirst auch weiteren Horror und Massensterben zusehen können. Nun habe ich Videoaufnahmen gesehen, wo Herr Bush und sein Gegenspieler Herr Kerry auf die Geheimorganisation Skull & Bones angesprochen wurden. Bush sagte, daß er nichts über diese Organisation sagen darf, weil sie eben geheim ist. Er hat in keinster Weise bestritten, daß er der Organisation nicht angehört. Es gibt Journalisten, die nicht für die Massenmedien arbeiten und denen man Informationen über Skull & Bones zugespielt hat. Und die haben darüber berichtet, was dort vor sich geht. Das kann natürlich alles anders-und gelogen sein. Aber ich habe auch Eidesformeln der Freimaurer vor etwa 70 Jahren und dort geht es schon um das Hals aufschneiden und Zunge ausreißen, wenn man sich nicht an die Regeln hält. Diese Eidesformel kann heute natürlich etwas anders aussehen, aber ich denke, daß es auch heute noch ähnliche Androhungen gibt. Solche Organisationen behaupten häufig, das Ihre Regeln und Statuten der menschlichen Vervollkommnung dienen, aber das darf man ebenso gut anzweifeln. Es gibt Bücher über Skull & Bones und es liegt in deinem eigenen Interesse, daß du dich informierst. Natürlich nur, wenn du wissen willst warum die Welt heute so aussieht und wer die Fäden zieht.

Bombastus

"Redefreiheit" in Sachen Ausleitung

ExLukas ist offline
Beiträge: 1.597
Seit: 27.08.09
Ach... Binnie... wunderst Du Dich hier noch über irgendetwas?

Irgend so ein selbsternannter "Louis Lewin" ruft hier die Forumsuser sowie sämtliche Leute öffentlich zum Heiligen Krieg resp. Abschlachten von Menschen auf - und keine Sau stört das.

Zitat von Louis Lewin Beitrag anzeigen
nach den Untersuchungen von Lorscheider haben Föten 0,1mg/kg Hg in der Hypophyse. Bevor das Kind das Licht der Sonne gesehen hat, wird es mit den finstersten und hinterhältigsten Handlungen Bekanntschaft machen. Das Quecksilber hat die Wirkung einer Lobotomie, bei der niemand die Hand des Operateurs sieht. Wenn du geboren wirst, fehlen dir wichtige Verbindungen, die dich zu einem Menschen machen. Das ganze ist Mord und war auch immer Mord. Und wenn man das nicht deutlich sagt, dann wird sich nichts ändern! Man wird die Verbrecher nicht dazu bewegen können, mit Nächstenliebe und der Aussage ich Zahle gerne Steuern (Geld womit gemordet wird), von Mord und Raub sich abzuwenden. Vor deiner Geburt reichen die Arme der Killer in den Leib deiner Mutter, um deine Seele abzuwürgen. Da dies zum Gesetz gemacht wurde stehst du automatisch in der Pflicht, deine Peiniger ans Kreuz zu nageln. Es ist die heilige Pflicht jedes Menschen, der davon weiß, die Doktoren und Professoren die daran teilhaben abzuschlachten. Wenn du mit Mördern verhandeln willst, so stehst du auf verlorenden Posten, da die Gesetze nur für gewöhnliche Menschen gelten. In der Politik und bei den Rechten der Auserwählten gegenüber den normalen Menschen gilt nur das Faustrecht. Der Mensch ist vorwiegend visuell ausgerichtet und deshalb wird man dir bei Verbrechen bestimmter Personen durch die Presse und die Medien ein Schauspiel vorführen, das mächtiger ist als deine urteilsbildende Kraft. Man hat mit den Begriffen Gleichheit und Brüderlichkeit, die Mörder als oberste Richter eingesetzt. Denn ausschalten kannst du das Recht, indem du mit Verbrechen, wie Mord, Bestechung, Vetternwirtschaft es untergräbst. Es hängt alles nur an der Macht des Geistes, den man mit Gift ausschaltet.


Louis Lewin

Mit sachlicher Gesellschaftskritik hat so ein Geschmiere nichts, aber gar nichts zu tun. Na ja... Manche hier finden so etwas "erfrischend". Das sind die, die meinen, sie hätten das Rezept zur Hirnentgiftung...

Und dann werden von Mod Carrie andererseits Forumsbeiträge zensiert, die in keiner Weise gegen die Netiquette verstoßen, nur weil man darin höflich und sachlich und mit gegebenem Bezug erwähnt, dass gewisse Personen hier einem ganz gerne das Wort im Munde herumdrehen.
Also bitte... das ist doch nicht mehr ernst zu nehmen hier. Schade, dass das Forum in weiten Teilen so verkommen ist inzwischen.

Grüße
Lukas

"Redefreiheit" in Sachen Ausleitung
Binnie
Hallo Lukas,

meinst Du wirklich, dass Professoren, die sich gut dafür bezahlen lassen, dass sie in der Öffentlichkeit behaupten, Amalgam sei unschädlich, irgendetwas "menschliches" ansich haben können

Ich würde das zwar anders formulieren als "Louis Lewin" oder Bombastus oder wer auch immer , aber dass diese Leute wohl schon mehr außerirdische Züge an sich haben müssen, als menschliche, das unterstelle ich mal schon. Und Lust, diese Leute mal für ihre Lügen zur Verantwortung zu ziehen, hätte ich auch! Ich denke, da sind wir uns alle einig.

Geändert von Binnie (27.12.09 um 00:13 Uhr)

"Redefreiheit" in Sachen Ausleitung

ExLukas ist offline
Beiträge: 1.597
Seit: 27.08.09
Zitat von Binnie Beitrag anzeigen
Hallo Lukas,

meinst Du wirklich, dass Professoren, die sich gut dafür bezahlen lassen, dass sie in der Öffentlichkeit behaupten, Amalgam sei unschädlich, irgendetwas "menschliches" ansich haben können

Ich würde das zwar anders formulieren als "Louis Lewin" oder Bombastus oder wer auch immer , aber dass diese Leute wohl schon mehr außerirdische Züge an sich haben müssen, als menschliche, das unterstelle ich mal schon. Und Lust, diese Leute mal für ihre Lügen zur Verantwortung zu ziehen, hätte ich auch! Ich denke, da sind wir uns alle einig.


Selbstverständlich gehören sie zur Rechenschaft gezogen. Verbrecher jeder Couleur gehören zur Rechenschaft gezogen. Ist halt die Frage (bzw. mir stellt sich die Frage nicht), ob es dabei angezeigt ist, seine Mitmenschen dann aufzufordern, diese "vom Weg abgekommenen" Mit-Menschen abzuschlachten.
Hätte jetzt zwar nicht gedacht, dass Du eine solche Aufforderung zum Mord für in Ordnung hältst... aber so kann man sich eben täuschen, nicht wahr?

Grüße
Lukas

"Redefreiheit" in Sachen Ausleitung

ExLukas ist offline
Beiträge: 1.597
Seit: 27.08.09
Ich halte es für natürlich und auch für menschlich, dass man in seiner Wut und Verzweiflung über das eigene durch diese Leute versaute Leben hin und wieder Gedanken hat wie die, sich eine Knarre zu besorgen und in den entsprechenden Ämtern, Ärztetreffs etc. mal vorbeizuschauen und selber für "Recht und Ordnung" zu sorgen.
Wenn man aber nicht mehr in der Lage ist, solche eigenen (verständlichen) Phantastereien als solche zu erkennen und hingeht und öffentlich Leute zum Mord aufruft bzw. ihnen sogar die Verpflichtung zum Mord indoktriniert, dann sprengt das den Rahmen des Erlaubten doch gewaltig, und derartige Leute sollten in einem solchen Forum nichts zu suchen haben, wenn das Forum noch einen Rest Selbstachtung bewahren möchte.

Grüße
Lukas

"Redefreiheit" in Sachen Ausleitung

kf-forum ist offline
Themenstarter Beiträge: 492
Seit: 12.02.08
Ich bin mir nicht ganz sicher, ob Louis Lewin ein Trojanisches Pferd ist. Diejenigen, die weltweit den Schaltknüppel in der Hand halten, wissen längst, dass im INternet so gut wie alles aufgedeckt wird (unzählige Sites widmen sich den verschiedensten Themen: Bilderberger, Codex Alimentarius, etc.). Daher streut man immer wieder neues Futter für diese Sites unter die Menschheit und insgeheim werden mit Lobbyismus und ganz kleinen Schritten die Weichen gestellt. Oder meint Ihr wirklich, die würden uns im INternet über all das diskutieren lassen, wenn es der Kern der Sache wäre???!!!

Zurück zum Trojanischen Pferd: Wir waren hier zwischenzeitlich ja mal bei einer sinnvollen Diskussion über die richtige Anwendung von Klinghardts Protokoll, aber dann kam Louis Lewin und schrieb wirres Zeug und Andeutungen (die er bisher imme rnoch nicht mit ienfachen Worten übersetzt hat, was denn nun an den Chlorellas / etc schlecht sein soll). Warum diese Ablenkung vom Thema Louis?

symptome.ch soll betroffenen Menschen helfen!!! Also geben wir hier unsere Erfahrungen wieder, die anderen vielleicht nützen. Wirre Aussagen, die man so deuten könnte, als würden Klinghardt und CO mit Chlorella für noch mehr Unheil sorgen (war DAS die verklausulierte Aussage von Louis???), sind absolut fehl am Platze! Insofern wüsste ich von Louis gerne, was seine böse-Leute-Rhetorik hier bringen soll?

Bezüglich Redefreiheit bin ich dafür, dass jeder seine Erfahrungen darlegen kann. Persönliche Erfahrungen gelten NIE für die Allgemeinheit, weshalb "nach meiner Meinung" und solche Vorsätze eigebntlich nicht nötig sind. Es gibt aber findige Anwälte, die daraus Geld machen, wenn in einem Forum bestimmte Sachen geäußert werden, daher sollten wir uns darauf einigen, von unseren persönlichen Erfahrungen zu reden.

Louis - Du kannst jetzt Dein Wirrwar hier mal mit einfachen Worten drarlegen oder ich les das einfach nicht mehr. Dieses abgehobene Gelabere (so viel Wahrheit vielleicht auch dahinter steckt), nervt. Sag was Du willst, so dass Dich jeder versteht. Die Polizei kommt nicht gleich, wenn Du Dein Recht auf freie Meinungsäußerung ausübst!

gruß kf


gruß kf


Optionen Suchen


Themenübersicht