mit was ausleiten beim Kind?

07.03.07 12:59 #1
Neues Thema erstellen

gabrieli ist offline
Beiträge: 43
Seit: 06.03.07
Hi Ihr Lieben. Hier nochmal meine Fragen, denn ich komme mit den Ausleitungsmethoden nicht weiter. Ich möchte ja bei meinem Sohn eine Ausleitung (ist noch nicht getestet, reicht Quecksilber und Blei?Ich habe gelesen, Cadmium und Aluminium seien auch wichtig, will der Arzt aber nicht testen). Die HP meint, sie kriege das mit Bioresonanz hin.
Hier ist viel von Rizinusöl die Rede, aber ich weiß nicht,ob das wirklich gut ist für ein Kind. Und über Chlorella habe ich immer wieder gelesen, daß es nicht erwiesen ist, dass es wirkt. Und man müßte das in Zusammenhang mit Bärlauch etc. nehmen. Ich komme nicht mehr klar, will mich aber auch nicht mehr auf Ärzte,etc. verlassen.
Also, habt Ihr einen Rat, mit was und wie wir ausleiten?Bitte, bitte....

mit was ausleiten beim Kind?

Carrie ist offline
Beiträge: 3.747
Seit: 21.05.06
Hallo,
ich hab (leider) die Erfahrung gemacht, dass es nicht DIE eine beste Methode gibt.Es gibt viele verschiedene Möglichkeiten, viele führen zum Ziel, einige vielleicht nur bei dem einen, andere vielleicht gar nicht. Wenn es einfacher wär, wären hier nicht so viele Beiträge.
Bei einem Zehnjährigen würde ich mir auf jeden Fall kompetente Unterstützung holen. Wenn Du kein Vertrauen in die HP hast, geh zu einer anderen. Hat sie denn mal Belastungen getestet? Wie testet der Arzt?
Wichtig ist vor allem gesunde Ernährung mit viel Gemüse und Obst, viel Wasser trinken, viel Bewegung an der frischen Luft, gut wär auch ein pflanzliches Lebermittel wie Löwenzahn oder Mariendistel. Damit kann man schonmal viel schaffen und nichts falsch machen.
LG Carrie

mit was ausleiten beim Kind?

gabrieli ist offline
Themenstarter Beiträge: 43
Seit: 06.03.07
Hallo Carrie. Vielen Dank. Die HP wechseln kann ich nicht mehr. Die ist schon bezahlt und mehr Geld habe ich nicht. Sie hat mit Bioresonanz getestet. ich hatte ja in der anderen "Abteilung" schon geschrieben und da hast Du geantwortet, es könnten ja auch noch andere Gifte sein. Was könnte das denn sein und wie testet man die? Wéißt Du das? Das ist ja gerade meine Sorge, daß vielleicht kein Quecksilber gefunden wird, und deswegen nicht ausgeleitet wird, aber andere Gifte noch da sind.
Der Arzt testet wohl mit irgendwelchen Kapseln, die mein Sohn schlucken muß. Genau weiß ich das nicht, aber der schickt seine Sachen immer zu diesem Labor in Bremen.Ich habe ja auch erst mal angefragt, ob er es überhaupt macht.
Mariendistel habe ich noch da. Das kann ich ihm ja schon mal geben.Lieben Gruß

mit was ausleiten beim Kind?

Carrie ist offline
Beiträge: 3.747
Seit: 21.05.06
Hallo,
vielleicht sind das DMSA-Kapseln, um zu testen, ob Dein Sohn danach Quecksilber ausscheidet. Wenn der Arzt sowas macht, dann macht er doch vielleicht auch eine Ausleitung damit?

mit was ausleiten beim Kind?

gabrieli ist offline
Themenstarter Beiträge: 43
Seit: 06.03.07
Hi, ja ich glaube, das sind die Kapseln. Der Arzt würde dann auch die Ausleitung machen (aber ich glaube mit Algen), aber er sagt, er gehe eben nicht davon aus, daß da was ist (wie er darauf kommt, weiß ich nicht).Falls er nun recht hat, und es ist kein Quecksilber da, leitet er nicht aus. Aber es können ja noch andere Gifte da sein...

(Mein Sohn hatte ja die Pilze, da soll man ja sogar vorher ausleiten, aber er (und der war der einzige, der überhaupt das mit den Pilzen ernstgenommen und behandelt hat- alle anderen sagen, Pilze im Darm sind normal), hielt das eben nicht für nötig.) Lieben Gruß

mit was ausleiten beim Kind?

Carrie ist offline
Beiträge: 3.747
Seit: 21.05.06
Na dann warte doch mal den test ab. Ich glaube mit diesen DMSA gibt das ne ziemlich genaue Aussage ob Dein Sohn belastet ist. Viel Erfolg
Carrie


Optionen Suchen


Themenübersicht