Gift aus dem Gehirn

02.12.09 22:22 #1
Neues Thema erstellen

emilie ist offline
Beiträge: 15
Seit: 17.03.08
Bei mir wurde festgestellt,dass sich mein Quecksiber wohl im Kleinhirn und Hirnstamm festgesetzt hat.Wie bekomme ich das raus??Gibt es im Kreis Heidelberg einen guten Radiologen,welcher CTBilder lesen kann??Und suche ich nach einem Heilpraktiker,der Ahnung mit Ausleitung hat.Kann mir jemand Tips geben.Praktiziert Dr.Mutter irgendwo??Danke

Gift aus dem Gehirn

dmps123 ist offline
Beiträge: 3.880
Seit: 05.09.08
Was für Beschwerden hast du denn?

Wie bekomme ich das raus??
Manche leiten es mit ALA(Alphaliponsäure)nach Cutler aus, andere vertrauen auf OSR und andere wiederum nehmen Koriander nach Klinghardt

Gift aus dem Gehirn

BunnyDog ist offline
Beiträge: 1.288
Seit: 05.08.08
Zitat von emilie Beitrag anzeigen
Bei mir wurde festgestellt,dass sich mein Quecksiber wohl im Kleinhirn und Hirnstamm festgesetzt hat.
Wie wurde das festgestellt?

Gift aus dem Gehirn

Zitrone ist offline
Beiträge: 1.030
Seit: 12.10.09
Was ist OSR?

Gift aus dem Gehirn

dmps123 ist offline
Beiträge: 3.880
Seit: 05.09.08
ein fett und wasserlöslicher Chelatbildner

siehe: www.ctiscience.com

Gift aus dem Gehirn

Zitrone ist offline
Beiträge: 1.030
Seit: 12.10.09
Danke. Werde mal reinschauen.

Gift aus dem Gehirn

Manno ist offline
Beiträge: 1.141
Seit: 09.09.08
Zitat von emilie Beitrag anzeigen
Bei mir wurde festgestellt,dass sich mein Quecksiber wohl im Kleinhirn und Hirnstamm festgesetzt hat.
Wie bekomme ich das raus??
Das klingt nach einer Diagnose von Dr. Daunderer. Ich habe ja so meine Zweifel, ob man Hg im Gehirn feststellen kann, denn das verteilt sich als Dampf sehr gleichmäßig. Davon haben mich rö-Ärzte jedenfalls überzeugt. Jedes Metall könnte man evtl. im Marklager nachweisen, aber Hg ganz bestimmt nicht ...

Dazu stellt sich mir dann auch die Frage wozu derartige Diagnosen gut sein sollen, denn neben ganz wenigen Entgiftern, die mit DMSA das Gehirn entgiften wollen, sagen die meisten das Hg gar nicht mehr aus dem Gehirn zu entfernen ist und dort dauerhaft abgekapselt / chem. (Hg- Selenit/Fluor ) gebunden wird. Überraschend ist, daß nun auch der gleiche Dr. Daunderer aussagt: Gehirn und Knochen können nicht entgiftet werden. Selbst nach 600 Ampullen DMPS ändert sich daran nicht viel. Die Wertlosigkeit einer Entgiftung bzw. laienhaft der „Ausleitung“ wird hiermit bewiesen!

URL dieses Artikels: http://www.toxcenter.de/artikel/Tumorgewebe-Gehirn-und-Knochen-nicht-entgiftbar.php

Gift aus dem Gehirn

dmps123 ist offline
Beiträge: 3.880
Seit: 05.09.08
elbst nach 600 Ampullen DMPS ändert sich daran nicht viel.
DMPS ist gar nicht gehirngängig.

Gift aus dem Gehirn

Phil2k ist offline
Beiträge: 923
Seit: 28.10.08
Ausserdem ist das Daunderer Protokoll ungleich anderen Protokollen,die sehr wohl die Absicht verfolgen,auch und sogar primär, das Gehirn zu entgiften. Dem zu grunde liegen Studien und Berichte,nachdem eben dies sehr wohl möglich ist. Das hat natürlich nichts damit zu tun,wie man denn eine Gehirnvergiftung quantifizieren möchte.
Auch werden in den Protokollen andere Stoffe vermittelt,welche entweder mit DMSA oder DMPS eine Symbiose eingehen oder eben gar nicht dazugehören. Wer sind die Meisten? Ich kenne nur Daunderer.
Dagegen stehen jedoch Klinghardt,Haley,Cutler und Dr.Mutter. Andere Protokolle sind mir nicht bekannt.
Ich möchte mich auch zurück halten,hier der Daunder'schen Interpretation eine pauschale Absage zu erteilen.
Mich interessiert jedoch,wie dich dein Röntgenarzt überzeugt haben will,auch,wenn das im Grunde vollkommen irrelavant ist.
__________________
Der Mann der Wissenschaft muss ständig bemüht sein,an seinen eigenen Wahrheiten zu zweifeln

Gift aus dem Gehirn

dmps123 ist offline
Beiträge: 3.880
Seit: 05.09.08
Daunderer benutzt nur Substanzen die nicht ins Gehirn gelangen. Es ist also zu erwarten dass er keinen Erfolg bei der Gehirnentgiftung hatte da er sich nur auf DMPS, DMSA beschränkt.


Optionen Suchen


Themenübersicht