NEMs bei Cutler...

25.11.09 05:50 #1
Neues Thema erstellen
NEMs bei Cutler...

Zitrone ist offline
Themenstarter Beiträge: 1.030
Seit: 12.10.09
Ok, was ist mit Zink, Selen, Coenzym Q10 (sind doch auch alles Anti-ox oder?) ... Am besten ist natuerlich ALA (Antiox), aber das geht ja bei Cutler in den ersten Monaten nicht. Muss uebrigens dem obigen Schreiber zustimmen: das einzige NEM, was bei mir ueberhaupt bisher einen Unterschied gemacht hat war ALA. Koennte man Cutler DMSA z.B. nur 3 Monate machen und dann einfach mit NUR ALA weitermachen? Dann wuerde sich das paradoxe Problem der Vitamin-NEM ja ergeben, weil ALA ja ein Antiox an sich ist...

NEMs bei Cutler...

dmps123 ist offline
Beiträge: 3.880
Seit: 05.09.08
Ok, was ist mit Zink, Selen, Coenzym Q10 (sind doch auch alles Anti-ox oder?)
Laut Daunderer methyliert Selen, alle Vitamine, Kalzium, Magnesium, Alkohol, Cortisol, fast jedes NEM, Chlorella usw. usw.

Nichts davon stimmt. Die eine Studie dir er gerne zitiert von der ist bis jetzt nur der Abstrakt bekannt. Wir haben 2 Chemiker (Haley und Cutler)die sagen dass mit dem B12 ist Unsinn.
Cutler hat die erwähnte Studie analysiert und gesagt Unsinn und einen Haufen Gründe genannt warum das nicht passiert.

Daunderer hat keine wissenschaftliche oder chemische Ausbildung und liest warscheinlich nur die Zusammenfassungen. Vitamin B12 wurde erfolgreich zur Behandlung von Autismus, ADHS, Psychosen eingesetzt alles neurologische Erkrankungen die mit Quecksilber in Verbindung gebracht werden.

Laut Daunderer bist du nsowieso irreversibel hirngeschädigt und wirst nie wieder gesund, musst dir alle Zähne rausreissen lassen, den Kiefer fräsen lassen und darfst kein ALA nehmen.

Wenn du laut Cutler ohne NEMS chelatierst wird es dir schlechter gehen anstatt besser.

Du brauchst Wasser und Fettlösliche Antioxidantien in bestimmten Dosen. Ob es einen Ersatz für C und E gibt kann ich dir nicht sagen da ich das Cutler Protokoll nicht erfunden habe und die genauen Hintergründe auch nicht kenne. Ich kenne keinen Text von Cutler wo er sagt es gäbe einen Ersatz für C+E.

NEMs bei Cutler...

Phil2k ist offline
Beiträge: 923
Seit: 28.10.08
Nun ja,wir sollten uns mal abseits von Daunderer bewegen,dem ich zwar Übertreibung bescheinigen möchte,jedoch gibt es auch durchaus Literaturangaben,die zwar nicht die gemachten Schlüsse rechtfertigen würden,jedoch die Kernaussage, etwas könnte schlecht sein bzw. methylieren,durchaus gestatten. Hier ist zwingend Quellenkritik angesagt,dies natürlich auch abseits von Daunderer. Hier zwingt uns aber der limitierte Abstract in die Knie,den wir nur oberflächlich analysieren können.
Es gibt durchaus auch Interpretationen,die Studien völlig anders aussehen lassen,bspw. von Cutler. Angst würde ich mir nur machen,wenn Cutler diese nicht bekannt wären. Dem ist aber nicht der Fall,weswegen ich mich persönlich auch weiter an das Protokoll halte. Ich nehme an,dass die methylierenden Mengen bedeutend gering sind und von der DMSA Menge chelatiert werden. Auf der anderen Seite,könnte ein Mangel,die gesamte Ausleitung blockieren,da Enzyme nicht im ausreichenden Maß gebildet werden könnten.Selen ist hier beispielsweise so ein Kandidat. Auch den oxidativen Stress sollte man nicht missachten,wobei ich an keine permanenten Schäden denken mag.
Meines Wissens existieren auch Studien,die keine metylierenden Parameter gefunden haben wollen.
Es sollte auch nicht vergessen werden,dass mit der Einnahme dieser Nems,ein Mangel ausgeglichen werden soll,der Quecksilber indiziert ist. Das ist die primäre Aufgabe der Einnahme. Es geht gar nicht darum,etwas im Überfluss einzunehmen,was nicht notwendig ist. Die Notwendigkeit schafft,laut Theorie,die Quecksilberkrankheit.
Natürlich muss dann wieder nuanciert werden, da es sich nur um allgemein zutreffende Empfehlungen handelt.
Eventuell können auch laufend Vollblutanalysen gemacht werden und fehlende Stoffe,bei Bedarf,ausgeglichen werden.
Was wohl nicht funktioniert,ist ein Antioxidant durch ein anderes auszutauschen,da wohl jeweilige Antioxidantien auch verschiedene Aufgaben haben. Ein Vitamin C Mangel würde wohl keine Symptome aufwerfen,wenn Vitamin E dessen Aufgaben übernehmen würde. Dem ist aber nicht so.
__________________
Der Mann der Wissenschaft muss ständig bemüht sein,an seinen eigenen Wahrheiten zu zweifeln

Geändert von Phil2k (26.11.09 um 00:22 Uhr)

NEMs bei Cutler...

dmps123 ist offline
Beiträge: 3.880
Seit: 05.09.08
Es sollte auch nicht vergessen werden,dass mit der Einnahme dieser Nems,ein Mangel ausgeglichen werden soll,der Quecksilber indiziert ist.
Nicht nur. Die primäre Funktion von den Antioxidantien ist einen Ausgleich zu schaffen da so ein grosser oxidativer Stress durch die Ausleitung entsteht.

NEMs bei Cutler...

Phil2k ist offline
Beiträge: 923
Seit: 28.10.08
Zitat von dmps123 Beitrag anzeigen
Nicht nur. Die primäre Funktion von den Antioxidantien ist einen Ausgleich zu schaffen da so ein grosser oxidativer Stress durch die Ausleitung entsteht.
Welcher ja nur dadurch bedingt sein kann,dass ein immenser Mehrbedarf die Ressourcen verbraucht. Je mehr oxidativer Stress entsteht,desto mehr Antioxidantien werden verbraucht.
Werden nun durch die Nahrung weniger eingenommen,als verbraucht werden, endet das zwangsläufig in einem Mangel,nicht zu vergessen,dass die Vitamine auch andere Funktionen ausüben,abseits der antioxidativen Fähigkeiten,welche auch Ausleitungsbedingt fluktuieren können. Es geht letztendlich wohl wirklich nur darum,einen Mangel auszugleichen oder diesem entgegen zu wirken.
Die antioxidative Kapazität wird ja nicht dadurch erhöht,indem ich mehr Vitamin C einnehme,als der Körper fürs Optimum verbrauchen kann.Ist dieser Pegel erreicht,wird durch Mehreinnahme keine zusätzliche Kapazität aufgebaut. Anders ausgedrückt kann man sich das auch so vorstellen,dass oxidativer Stress ein Pool von Gegenmaßnahmen entgegen steht. Nun ist es so,dass der Pool regelmäßig gefüllt werden muss und sich entleert,jenachdem wie warm es ist bzw. wieviele diesen Pool nutzen. Benutzt kaum einer den Pool und ist es relativ gemäßigt warm,bleibt der Pool auch ohne extreme Nachfüllungen konstant gefüllt. Nimmt jedoch die Nutzung zu und ist es dementsprechend heiß, muss auch mehr zugeführt werden. Wird zu viel zugeführt,läuft es über den Beckenrand und bringt nichts,läuft zu viel über,kann es die Rohre verstopfen und der Bademeister wird gefeuert.
.. Allerdings sollten wir unseren Pool gerechterweise aufteilen. Ein Pool mit Abfluss und einen ohne eben diesen (fettlösliche/wasserlösliche Vitamine)..:P
Du solltest dir mal durchlesen,warum bspw. Cutler eine Zinkeinnahme empfiehlt,obwohl die Zinkausscheidung durch ALA blockiert wird. Die Begründung ist lapidar,wie einfach. Es geht ausschließllich darum,einen Mangel auszugleichen,der durch die Amalgamkrankheit entsteht. Er geht generell von Mängeln aus,die durch Quecksilber auftreten und dies in der Regel wohl auch tun. Mit Expositionsstop verschiebt sich diese Regel wohl mit der Zeit,sowie auch individuelle Stoffwechselerkrankungen diese Parameter verschieben werden.
__________________
Der Mann der Wissenschaft muss ständig bemüht sein,an seinen eigenen Wahrheiten zu zweifeln

Geändert von Phil2k (26.11.09 um 01:30 Uhr)

NEMs bei Cutler...

Zitrone ist offline
Themenstarter Beiträge: 1.030
Seit: 12.10.09
AUf jeden Fall geht mir eins auf: diese massiven Empfehlungen von NEMs von HPs (egal, ob man Amalgam drin hat oder nicht) muss man unbedingt hinterfragen. Sehe auch langsam den Sinn nicht mehr, warum ich 100de in NEM gesteckt habe, wenn mein Blutbild eigentlich immer ok war (Amalgam natuerlich zuhauf im Mund). Nun schauen wir mal, wie es dann bei Ausleitung geht. Um ganz korrekt zu arbeiten, waere wohl auch hier ein regelmaessiges Blutbild sinnvoll....ein wenig kontrovers seh ich Cutler, weil ich diese Art der Ausleitung immer noch als etwas heftig ansehe (natuerlich kein Vergleich zu DMPS). Vielleicht ist es fuer mich nur ein Start (um das Grobzeug loszuwerden und ich mach danach mit was natuerlicherem weiter. Muss mir das nochmal ueberlegen (4 Zaehne noch... aechz). Hoffentlich lohnt sich das alles.

NEMs bei Cutler...

Sibir ist offline
Beiträge: 168
Seit: 19.10.09
Zitat von Zitrone Beitrag anzeigen
Um ganz korrekt zu arbeiten, waere wohl auch hier ein regelmaessiges Blutbild sinnvoll....
Blutbild ist nicht immer klare Hinweis auf einen Mangel oder ein Überschuss.
__________________
Lieber Schwermetallenparanoia als Alzheimer, Hartz4 und Impotenz )))

NEMs bei Cutler...

Zitrone ist offline
Themenstarter Beiträge: 1.030
Seit: 12.10.09
Ja, ist schon klar, aber diese Raterei des HP (bei mir z.B: sie haben sicher Eisenmangel und deshalb TT - sorry: Quark mit Sosse) oder beim Chiro, der mit verlaengerter Hebelwirkung angeblich die Mangelerscheinungen meines Kindes austesten will (klar hat sich nach einigen Minuten alles als mangelhaft gezeigt, weil mir einfach der Arm lahm wurde . Ein Stueck weit ist sicher was dran, aber ich bin da genauso vorsichtig (mittlerweile) wie bei einem Arzt, der mir aufgrund Bodennebel einen weiteren CT oder sonstigen Mist aufschwatzen will.

NEMs bei Cutler...
chandsen
Also ich denke eine B-Vitaminunverträglichkeit könnte daher kommen, dass man sehr empfindlich auf Stoffe reagiert, die die Methylierung im Allgemeinen anstossen. Bei einigen Fällen ist auch auf Onibasu zu lesen, dass Cutler in Einzelfällen empfiehlt "Methylating Agents" zu vermeiden. Darunter fallen auch Folsäure, B12, usw...

Ist bei mir ähnlich, habe zwei Jahre B-Vitamine geschluckt und vertragen (bis auf Pickel auf der Stirn). Jetzt, nach der Eskalation verschiedenster Symptome nach Amalgamentfernung und 2 DMSA Runden im Sommer vertrage ich auch keinerlei solcher Produkte mehr. Dabei wären meinen Symptomen nach B-Vitmaine jetzt genau das Richtige für mich.

NEMs bei Cutler...

ChriB ist offline
Beiträge: 455
Seit: 17.01.09
Soweit ich weiß braucht man nur minimale Mengen Vit B12. Das im Körper gepeicherte reicht beim Gesunden für weit über 1 Jahr.

Ungute Erfahrung bei mir: Ausleitung mit EDTA (div. Metalle) -> mit Verzögerung heftige Reaktionen. Als dann noch eine Spritze VitB12 dazu kam, 2 Monate Alzheimer. Das ist jetzt über 1 Jahr her, noch immer nicht gut !
Möglicherweise kam das in Verbindung mit Rest-Hg im Kiefer (Amalgam ist seit 18 J draußen)

Bei einer Bekannten: vor eingen Jahren ungeschützte Amalgamentfernung. Seither nicht mehr gesund. Zuletzt Vit.B12 von HP bekommen. Jetzt zunehmend Brainfog ...

Ich würds nur nehmen bei erwiesenem Mangel und in halbwegs normaler Dosierung (Orientierung an dem, was in Nahrungsmitteln von Natur aus drin ist)

Grüsse,

ChriB

Weiterlesen
Ausgewähltes aus Amalgam Entgiftung
Euer Erfolg mit der Ausleitung
 
Meine Erfahrung mit DMSA
 
Germanium


Optionen Suchen


Themenübersicht