Unithiol 10 Ampullen $ 59, 95 - Erfahrung? (Nicht zu verwechseln

19.11.09 13:53 #1
Neues Thema erstellen
Unithiol 10 Ampullen $ 59,95 - Erfahrung? (Nicht zu verwechseln mit DMPS!)

Sibir ist offline
Beiträge: 168
Seit: 19.10.09
Zitat von Heather Beitrag anzeigen
Auf Wunsch der Threadstarterin bitte folgende Info beachten:
Bitte nicht verwechseln mit DMPS!
Es gibt aber auch Unithiol mit DMPS.
Es hängt von Hersteller ab. Es gibt Unithiol mit BAL und Unithiol mit DMPS!

MFG Andrej
__________________
Lieber Schwermetallenparanoia als Alzheimer, Hartz4 und Impotenz )))

Unithiol 10 Ampullen $ 59,95 - Erfahrung? (Nicht zu verwechseln mit DMPS!)

TanjaBK ist offline
Themenstarter Beiträge: 894
Seit: 08.07.09
Aber nicht von pharmacy1010 oder 24apoteket sondern von ganz anderen Herstellern... Tigerchen

Geändert von TanjaBK (13.12.10 um 19:34 Uhr)

Unithiol 10 Ampullen $ 59,95 - Erfahrung? (Nicht zu verwechseln mit DMPS!)

europawelt ist offline
Beiträge: 11
Seit: 05.12.10
Hi Leute,

also ich hatte mir 4 Spritzen von dem Zeug "Unithiol" gesetzt. Ich frage mich wirklich wie das durch den Zoll gekommen ist. Auf dem Päckchen war sogar ein Stempel, vom Zoll überprüft. Ob das auch aus Russland funktioniert.

Übrigens ich habe weitere Apotheken gefunden, die sich in dem aufbau ähneln. Das kann doch kein Zufall sein. Sind das vielleicht gleiche Leute?

Unithiol 5% solution #10 günstig kaufen
24apoteket. Sveriges billigaste nätapotek. Inga recept behövs.
pharmacy1010

Auf jeden Fall habe ich schon einen positiven Effekt nach den Spritzen gespürt. Spüre deutlich mehr Energie, mehr Ausdauer, konzentrierter.

, aber die Nebenwirkungen waren zu groß. Geschmacksverlust, Aggressivität, allgemein Kopfschwindeln.
Würde die Spritzen nicht mehr setzen. Zu hoch das Risiko. Auf jeden Fall, wenn bei der akuten Vergiftung die empfohlene Spritzmenge überlebt, der muss saustark sein.
Habe immer noch komischen Geschmack im Mund.

Tanja BK, hast du eine Idee wie man an ein Rezept für DMPS kommt, das man bei Klöster Apo das richtige Unithiol bestellen kann. Welcher Arzt traut sich denn noch sowas zu verschreiben. Und vor allem, wenn man sich die Spritzen selber setzen möchte. Habe im russischen Google über Dimercaptan recherchiert, ist auch nicht viel zu finden. Nur einige chemische Grundlagen.

Komme aus BW, nähe von Freiburg. Du glaubst ja nicht, wie schwer es ist hier einen Arzt zu finden, der das noch macht. Dr. Mutter ist ja in Konstanz. Ist für mich etwas zu teuer. 200 € für die Erste Beratung. Wollte auf Beratung verzichten und gleich mit einer bereits gemachten Schwermetallanalyse zur Behandlung. Aber Fehlanzeige, so läuft das auch nicht. Schade. Es ist eine sehr teuere Angelegenheit. So bleibt wirklich als einzige Lösung sich selbst zu behandeln. Jedoch besser ist es mit dem richtigen Unithiol.

Also Tanja BK, zur Frage von vorhin: Wie kommt man an ein Rezept für Unithiol???

Hast du eine Idee Tanja BK?

Unithiol 10 Ampullen $ 59,95 - Erfahrung? (Nicht zu verwechseln mit DMPS!)

TanjaBK ist offline
Themenstarter Beiträge: 894
Seit: 08.07.09
Hallo europawelt

Is schwierig ich weiß. Grundsätzlich kann auch ein Tierarzt das Rezept ausstellen....

Aus Russland kann man DMPS als Privatperson für den pers. Bedarf mit nach Deutschland nehmen.

Evtl. bei den anderen beiden russ. Firmen wg. DMPS anfragen....

LG
Tanja

Unithiol 10 Ampullen $ 59,95 - Erfahrung? (Nicht zu verwechseln mit DMPS!)

dmps123 ist offline
Beiträge: 3.880
Seit: 05.09.08
Welcher Arzt traut sich denn noch sowas zu verschreiben. Und vor allem, wenn man sich die Spritzen selber setzen möchte.
dmps gibt es auch als Kapsel zur oralen Einnahme. Es wird gut absorbiert, man muss also nicht spritzen.

Unithiol 10 Ampullen $ 59,95 - Erfahrung? (Nicht zu verwechseln mit DMPS!)

mha1972 ist offline
Gesperrt
Beiträge: 226
Seit: 30.03.10
Zitat von europawelt Beitrag anzeigen
Komme aus BW, nähe von Freiburg. Du glaubst ja nicht, wie schwer es ist hier einen Arzt zu finden, der das noch macht. Dr. Mutter ist ja in Konstanz. Ist für mich etwas zu teuer. 200 € für die Erste Beratung. Wollte auf Beratung verzichten und gleich mit einer bereits gemachten Schwermetallanalyse zur Behandlung. Aber Fehlanzeige, so läuft das auch nicht. Schade. Es ist eine sehr teuere Angelegenheit. So bleibt wirklich als einzige Lösung sich selbst zu behandeln. Jedoch besser ist es mit dem richtigen Unithiol.

Freiburg? Na dann:

Ich schrieb schon ein paar mal über Dr. Naumann, ein Kollege von Dr. Mutter aber IMHO "vielseitiger", also er ist nicht so auf Hg als "das Problem für alles" festgelegt. Hatte vorhin gerade meine 8. DMPS Behandlung dort (gemischt mit DMSA, für Kombo-Effekt).

http://dr-j-naumann.de/ (die Mini-Website ist vor allem für seine Akkupunktur Kunden, nicht verwirren lassen, Adresse steht jedenfalls drin)

ALLERDINGS, die Kosten sind so wie sie sind. Entweder man hat Geld oder eine halbwegs gute PV. Ist halt so, war schon immer so, und ist auch jetzt noch für >5 der 6 Milliarden Erdenbürger so. "Einfach so" ohne ähnlich große Kosten geben einige Heilpraktiker DMPS. Die dürfen das zwar gar nicht, aber das interessiert ja keinen. Mein Erst-Kontakt mit der ganzen Geschichte war mit so einem HP, als ich mich aus Verzweiflung kurz(!) von "normalen" Medizinern abwandte (musste). Der hat mir den DMPS Test gemacht - bei noch liegenden 4 Füllungen!

Unithiol 10 Ampullen $ 59,95 - Erfahrung? (Nicht zu verwechseln mit DMPS!)

salute ist offline
Beiträge: 182
Seit: 05.07.07
Und wie geht es Dir nach den acht Behandlungen?
Merkst Du Ausleitungssymptome, vor allem im Darm, da das Zeug ja wohl auch zu 2/3 über den Darm ausgeschieden wird.

Wäre mal interessant zu wissen.

vom Kombo-Effekt höre ich zum ersten Mal. Was soll der bewirken?

Unithiol 10 Ampullen $ 59,95 - Erfahrung? (Nicht zu verwechseln mit DMPS!)

mha1972 ist offline
Gesperrt
Beiträge: 226
Seit: 30.03.10
Zitat von salute Beitrag anzeigen
Und wie geht es Dir nach den acht Behandlungen?
Merkst Du Ausleitungssymptome, vor allem im Darm, da das Zeug ja wohl auch zu 2/3 über den Darm ausgeschieden wird.

Wäre mal interessant zu wissen.

vom Kombo-Effekt höre ich zum ersten Mal. Was soll der bewirken?

DMSA wirkt zwar längst nicht so stark, aber dafür mehr gegen organisches Hg, und es hat andere Organ-Schwerpunkte. Sollte sich also prima mit DMPS ergänzen. Das ist experimentell rein nach Gedankenlogik - dafür, wie für so vieles bei der Ausleitung, gibt's ja entweder gar keine oder nicht genug gute Studien. Muss der Arzt also jeweils pro Patient abschätzen, ob er das macht und ob es was bringt.

Mir geht es VIEL besser. Ich zähle jetzt nicht eine große Liste auf. Ob es wirklich das Hg war oder ob es nicht auch so besser geworden wäre, und ob nicht meine Psyche (Glaube) die wichtigste Rolle gespielt hat, habe ich beides durch Experimente (für die Psyche unfreiwillig, Zufall hat geholfen) für mich geklärt. 1000 Euro darauf wetten würde ich aber nicht, nur war bisher kein Arzt in der Lage, die Symptomlage auch nur annähernd anders zu erklären - übrigens auch Dr. Naumann nicht. Der versucht das gar nicht, und das gefällt mir, sehr ideologiefrei. Er sagt halt, da ist zu viel Hg, das muss so oder so raus, er kann keine andere Diagnose finden, die meine Probleme auch nur im Ansatz erklärt hätten, also macht er einfach die Ausleitung. Wenn es dann auch noch funktioniert, um so besser, aber als Patient und als Arzt muss man damit leben, dass man nie sagen kann "mit 100% Sicherheit war es XYZ".

DMPS/DMSA werden fast vollständig über die NIERE ausgeschieden.

Darm ist trotzdem schlecht und Hals auch noch, aber beide trotzdem deutlich besser von Monat zu Monat (und Behandlung zu Behandlung, habe Monatsrhythmus).

Man muss dazu aber auch wissen, es ist nicht so, dass es mir gut ging, dann höre ich "Amalgam ist schlecht" und fange einfach mal so mit Ausleitung an - ich hatte zunehmend sehr ernsthafte Probleme, vor allem Magen/Darm, eine Fehlbehandlung mit PPI (Magensäureblockern), die alles erst so richtig schlimm
machten - es MUSSTE einfach irgendwas geschehen. Amalgam-Entfernung und anschließende Ausleitung waren mein Strohhalm, und es hat funktioniert. Meinetwegen kann mir ein Hg-skeptischer Arzt ruhig nachweisen, dass es das Hg gar nicht war - um so besser, kann ich bedenkenlos Thunfisch und Heilbutt
essen, wäre ich froh! In Abwesenheit von Sicherheit nehme ich einfach das was funktioniert. Da haben eine ganze Latte von Ärzten -10 Punkte auf der einen und die Hg-Ausleitung +100 Punkte auf der anderen Seite. Ob die dahinter stehenden Erklärungen stimmen, weiß niemand.

Ich finde, das wird auf beiden Seiten der Debatte nicht gesagt und/oder beachtet. Jeder argumentiert, als ob er irgendwas WÜSSTE. Echte Wissenschaftler würden das nie behaupten - Wissenschaft ist ja gerade dafür gemacht, damit wir weiter kommen OBWOHL wir so verd... schlecht sind und dauernd falsch liegen.

PS: Die letzte Verbesserung habe ich gestern Abend erst erstaunt bemerkt: in der totenstillen Wohnung (Bettgeh-Zeit) war es WIRKLICH still! Ich hatte da sonst IMMER ein Summen in den Ohren. Nie wirklich schlimm, aber ich wusste mit dem Begriff "Tinnitus" etwas anzufangen. Das ist bei weitem nicht das einzige, aber das einzige (da aktuellste), das ich hier aufzählen werde.

Geändert von mha1972 (14.12.10 um 23:22 Uhr)

Unithiol 10 Ampullen $ 59,95 - Erfahrung? (Nicht zu verwechseln mit DMPS!)

salute ist offline
Beiträge: 182
Seit: 05.07.07
Schön, dass es Dir besser geht.
D.h. also, dass Du darmtechnisch nach DMPS nie Probleme hattest oder Symptome in dem Bereich verstärkt wurden?

Das würde ja dafür sprechen, dass es zum größten Teil über die Nieren ausgeschieden wird.

Unithiol 10 Ampullen $ 59,95 - Erfahrung? (Nicht zu verwechseln mit DMPS!)

mha1972 ist offline
Gesperrt
Beiträge: 226
Seit: 30.03.10
Zitat von salute Beitrag anzeigen
Schön, dass es Dir besser geht.
D.h. also, dass Du darmtechnisch nach DMPS nie Probleme hattest oder Symptome in dem Bereich verstärkt wurden?

Das würde ja dafür sprechen, dass es zum größten Teil über die Nieren ausgeschieden wird.

Ob DMPS(!) über die Nieren ausgeschieden wird oder nicht, ist schon lange entschieden. Allerdings finden ja *nach* DMPS Einsatz mehr oder weniger (gewünschte!) Hg Verschiebungen statt. Das kann dann auch den Darm belasten. Wie ich schon schrieb, mein Darm ist nicht i.O., allerdings auch nicht (mehr) besonders schlimm. Er war allerdings schon Monate VOR dem Beginn jeglicher Ausleitungsbehandlungen in schlechtem Zustand. Das ganze wurde auch während der Ausleitung schlimmer, aber nicht wegen der Ausleitung sondern wegen der "gesunden" Vollwert Ernährung. Nachdem mich Prof.Dr. Karl Pirlet - Naturheilkunde ist Naturwissenschaft und seine Tocher Fr. Dr. Pirlet-Gottwald als meine Ernährungsärztin wieder gerade gebogen haben (esse jetzt täglich Fleisch und wenig Kohlenhydrate, KEINERLEI Vollkorn und ähnlichen Mist, alles eine falsc absolhe Ersatzreligion) - und genug andere Ärzte hatten die Chance und haben sie nicht genutzt -
wurde es innerhalb von Tagen wesentlich besser. Ich lass mich auch nicht (mehr) von solchen Aussagen wie "möglichst wenig Salz" abschrecken, sondern nehme bedenkenlos so viel, wie ich will. Ergebnis: gestern PERFEKTER Blutdruck, nach naja bis schlecht, max. gut, in den Monaten davor. Hör' einfach auf dich selbst und haue allen, die dir ohne Relativierung absolute Wahrheiten verkaufen wollen, eine in die $§$%&/ Ach, ich schweife ab. Besser "over and out".


Optionen Suchen


Themenübersicht