Ausleitung bei Kindern

22.10.09 11:07 #1
Neues Thema erstellen
Ausleitung bei Kindern

Nachtjäger ist offline
in memoriam
Beiträge: 2.178
Seit: 24.03.08
Hallo Wisgarde,
das erhöhte Verlangen auf Eier könnte aber auch einen ganz anderen Grund haben:

Wir wissen,dass es bei Allergieen in gewissen Fällen zu dem eigenartigen Phänomen kommt,dass man auf genau das,worauf der Körper allergisch reagiert, ein gesteigertes Verlangen hat. Bekommt man das nicht,entwickelt sich häufig so eine Art "Entzugserscheinung" . Nicht unähnlich wie beim Drogenentzug.
Ich vermute also zumindest mal eine Allergie gegen Eiklar oder Eigelb (oder beides),sicherlich aber auch noch mehr.
Nachtjäger

Ausleitung bei Kindern

Mammu ist offline
Beiträge: 19
Seit: 17.06.12
Hallo Wisigarde,

hast Du selbst Allergien?

Das Wichtigste erscheint mir im Moment, zuerst einen umfangreichen Allergietest zu machen - also ab zum Hautarzt.

Mal noch eine weitere Frage: Wie hat die Kinesiologin eigentlich ausgetestet?

Und hier noch ein Link:

Neurodermitis: Wenn die Haut überreagiert - Suchkost - allergenarme Lebensmittel - Tomaten - Paprika - Nüsse - Zucker - Kuhmilch - Eier - UGB-Gesundheitsberatung

Viele Grüße und bitte leg los

Buch (aktuell)

Anne S. ist offline
Beiträge: 4.242
Seit: 28.03.05
Zitat von BunnyDog Beitrag anzeigen
Nein, Anne, hab ich nicht. Das kann jedermann und jedefrau erlernen. Sofern Interesse und Wille vorhanden. Es gibt gute Bücher und Sites zu dem Thema. Gruss - BunnyDog
Hallo BunnyDog,

egal ob "Richtiges" oder "Falsches" Denken........

www.uni-hamburg.de/fachbereiche-einrichtungen/fb16/psych_1/DuPl23_1_06.pdf

.......vor Fehlern in der hochgelobten Wissenschaft schützt es auch nicht!
Deshalb kann man sich auch gerade in der Medizin bei der Lösung von Gesundheitsproblemen nicht nur stur nach wissenschaftlichen Vorgaben richten, in der Hoffnung die Wissenschaftler haben "richtig" gedacht.
Die Annahme, dass Impfungen krank machen ist durchaus berechtigt.

http://www.chemie.tu-berlin.de/filea...xte/VW/VL1.pdf

Liebe Grüße
Anne S.
__________________
Den Herrn stets ernst zu nehmen, das ist Weisheit. Und alles Unrecht meiden, das ist Einsicht.

Ausleitung bei Kindern

Wisigarde ist offline
Beiträge: 16
Seit: 06.05.12
Hallo,

@ nachtjäger: von diesem Phänomen habe ich noch nicht gehört - klingt aber durchaus logisch. Sie ist auch recht groß für ihr Alter, vielleicht braucht der Körper deswegen die ganzen Aminosäuren. Könnte es auch sein, dass sie neue Allergien entwickelt hat? Wir haben z.B. einen Hund.

Gegessen hat sie bis zum ersten Geburtstag auch keine nennenswerten Mengen. Als sie 6 Monate alt war wollten wir langsam Beikost einführen - liebevoll selbst zubereitete Biopastinake, nach 2 Löffeln hat sie sich dermaßen übergeben, das habe ich noch nie gesehen. Wir haben dann auch keinen Druck gemacht, weiter gestillt und immer mal wieder was angeboten - das meiste kam aber auch völlig unverdaut wieder raus. Es hat schon lange gedauert bis sie eine vernünftige Verdauung aufgebaut hat. Sie wurde allerdings auch per Kaiserschnitt geboren - da bekommen die Kinder ja auch einige wichtige Bakterien nicht mit.

@ mammu: ich selber habe keine Allergien, also zumindest nichts was mir bekannt ist - man weiß ja nie genau. Mein Freund, also der Papa, reagiert allergisch auf einen Großteil der Pollen von Gräsern, Sträuchern und Bäumen. Auch auf Erdnüsse. Einmal hat er Kartoffelstärke beim Schälen in die Augen bekommen - danach so er einen Tag lang wie ein Alien aus. Total zugeschwollen.
Die Kinesiologin hat die Tests über mich gemacht. Wie genau das im Detail jetzt war, weiß ich gar nicht mehr - ist schon ein Jahr her. Was möchtest du denn genau wissen?
Ja ich weiß, im Moment betreiben wir nur Symptombekämpfung. Nächste Woche habe ich einen Termin beim Kinderarzt - bis dahin werde ich alle Hinweise und Vorschläge die ich bekommen habe sortieren um sie mit ihm zu besprechen. Am Wochenende werde ich mich nach einem Hautarzt und einem HP umschauen. Der Kinderarzt ist auch ziemlich alternativ hat da bestimmt noch ein paar Tips für mich.

beste Grüße

Ausleitung bei Kindern

Mammu ist offline
Beiträge: 19
Seit: 17.06.12
Zitat von Wisigarde Beitrag anzeigen
Hallo,

@ mammu: ich selber habe keine Allergien, also zumindest nichts was mir bekannt ist - man weiß ja nie genau. Mein Freund, also der Papa, reagiert allergisch auf einen Großteil der Pollen von Gräsern, Sträuchern und Bäumen. Auch auf Erdnüsse. Einmal hat er Kartoffelstärke beim Schälen in die Augen bekommen - danach so er einen Tag lang wie ein Alien aus. Total zugeschwollen.
Die Kinesiologin hat die Tests über mich gemacht. Wie genau das im Detail jetzt war, weiß ich gar nicht mehr - ist schon ein Jahr her. Was möchtest du denn genau wissen?
Ja ich weiß, im Moment betreiben wir nur Symptombekämpfung. Nächste Woche habe ich einen Termin beim Kinderarzt - bis dahin werde ich alle Hinweise und Vorschläge die ich bekommen habe sortieren um sie mit ihm zu besprechen. Am Wochenende werde ich mich nach einem Hautarzt und einem HP umschauen. Der Kinderarzt ist auch ziemlich alternativ hat da bestimmt noch ein paar Tips für mich.

beste Grüße
Das ist ein sehr guter Ansatz. Ich denke, nachdem der Papa bereits Allergien hat, sollte unbedingt ein Allergietest gemacht werden. Dann wißt ihr schon mal genau, was sie momentan verträgt und könnt euch besser darauf einstellen.

Das mit der Kinesiologin hätte mich einfach nur mal so interessiert.

Also, ich finde, du machst das jetzt ganz gut. Erstmal Allergien ergründen und der Rest findet sich dann.

Viele Grüße und Erfolg

Ausleitung bei Kindern
lisbe
Zitat von Wisigarde Beitrag anzeigen

Könnte es auch sein, dass sie neue Allergien entwickelt hat? Wir haben z.B. einen Hund.
Ich habe jetzt hiervon gar nix gelesen, ausser die letzte Seite.... Und doch frage ich mich ob eine Wurmkur jemals durchgeführt worden ist...?

Viele Grüße!

Ausleitung bei Kindern

Wisigarde ist offline
Beiträge: 16
Seit: 06.05.12
Hallo lisbe,

also du meinst Wurmkur beim Hund, oder? Wann die letzte war, weiß ich gar nicht genau - ist wohl wirklich schon eine Weile her. Eigentlich soll ja im Frühjahr immer eine gemacht werden. Habe ich womöglich wirklich verpennt. Danke für den Tipp!

Was für Symptome würden denn für einen Wurmbefall bei meiner Tochter sprechen?

beste Grüße

Ausleitung bei Kindern
lisbe
Hi!
Also Wurmkur meine ich dann bei.... beiden

Wie gesagt, ich habe jetzt Dein Thread hier nicht durchgelesen, vielleicht werde ich ihn demnächst mal zumindest überfliegen. Hier die Symptome, die mir so auf die schnelle einfallen, wobei sie vor allem die sind, die auch in unserer Familie so zu finden sind/waren (mein Sohn ist 10 Jahre alt und wird auch entgiftet - vor allem Hg und Pb):
Blasse Haut, Ränder unter den Augen, Hyperaktiv, Unkonzentriertheit, ewige Müdigkeit bis zur völligen Erschöpfung, Durchfall, Verstopfung, auch im Wechsel, Nährstoffmängel, die man auch an gerillten Fingernägeln sehen kann, Haarausfall, Lebensmittelintoleranzen (bei uns Fruktose und Laktose - beide bei der ersten Kur entfallen), Bauchschmerzen, Kopfschmerzen, Schwindel, ewig Unwohlsein, keine Kraft sich aufzuraffen, Denkunvermögen, Pojucken, Ängste, Schreckhaftigkeit, Weinerlichkeit, unreine Haut, Zickigkeit/Genervtheit, schnelles Aufbrausen, extremes Verlangen nach Süßem und Kohlenhydraten... ich könnte noch weiter aufzählen. Sehr viel davon, was ich hier geschrieben habe, ist weggefallen - das wichtigste dabei waren sicherlich die Intoleranzen. Manche Symptome kommen wieder und stellen für mich mittlerweile ein todsicheres Wurmsymptom. Dazu gehört z.B. Angst und das aggressive Aufbrausen. Das hat aber gedauert, es rauszufinden. Vieles ist ganz subtil - man muss erstmal ein Gefühl dafür bekommen.

Vielleicht kannst Du Dich ja mal in diesen Themen umschauen, dann hast Du besseren Überblick, weil da ein paar Leute wirklich gute Sachen zum Thema zusammen gebracht haben:
http://www.symptome.ch/vbboard/bakte...parasiten.html
http://www.symptome.ch/vbboard/bakte...-lamblien.html

Ich habe da noch etwas vergessen: ursprünglich bin ich zuerst über das Wurmproblem gestolpert, weil ich mal zu den 'Glücklichen' gehöre, die es zu einer Lamblien-Diagnose geschafft haben... Das diese Biester aber mit Schwermetallbelastungen oder anderen Umweltgiften eng zusammenhängen - dazu bin ich erst später gekommen. Beide Themen bedingen sich gewissermaßen und es gilt m.E. diesen Kreis zu unterbrechen. Gelingt das, wird alles etwas einfacher, aber es sind wohl immer nur kleine Schrittchen...

Viele Grüße!

Geändert von lisbe (13.07.12 um 01:46 Uhr)

Ausleitung bei Kindern

Wisigarde ist offline
Beiträge: 16
Seit: 06.05.12
Hallo lisbe,

vielen Dank für deinen Beitrag.
Die von dir beschriebenen Symptome passen erschreckend gut auf meine Tochter. Ich werde mich da gleich weiter schlau machen.
Wie wurde denn bei deinem Sohn das Schwermetall ausgeleitet und wie alt war er da?

Ausleitung bei Kindern
lisbe
Er leitet immer noch aus - wir sind da sehr langsam, da Infekte zwischendurch da waren etc.... Er hat mit 9 angefangen und nach ca noch 3 Spritzen steht der Kontrolltest an wie weit er ist. Er bekommt DMSA.

Grüße!


Optionen Suchen


Themenübersicht