Unterstüzende Maßnahmen bei dmps Entgiftung

10.10.09 07:20 #1
Neues Thema erstellen

junix ist offline
Beiträge: 48
Seit: 18.09.09
hallo zusammen
ich hoffe das meine frage hier an der richtigen stelle ist

nach langen überlegen und beiträgen lesen habe ich mich dazu entschlossen meine entgiftung mit dmps zumachen
(ich möchte auch nicht mehr davon abgebracht werden habe schon genug angst durch einige beiträge gegen dmps hier im forum)

und meine frage ist nun was ich als unterstüzende maßnahmen für meinen körper nehmen kann im bezug auf unterstützung der entgiftungs organe
und um eventuelle ausgeleitete aber trotzdem nützliche metalle ,spurenelemente und vitamine wieder aufzufüllen
denn was das angeht hält sich mein arzt leider etwas zurück

achso und eine 2 frage hätte ich da auch noch
ich habe vor einem halben jahr mal eine stuhl untersuchung auf candida
machen lassen die negativ war da hatte ich noch meine amlgam füllungen drin
kann es sein das sich der pilz erst breit macht und nachweisen läßt wenn man das amalgam entfernt hat

danke schon mal und ich hoffe ich bekomme ein paar antworten
gruss junix

gruss junix

Unterstüzende Maßnahmen bei dmps entgiftung

dmps123 ist offline
Beiträge: 3.880
Seit: 05.09.08
kann es sein das sich der pilz erst breit macht und nachweisen läßt wenn man das amalgam entfernt hat
Candida kommt ganz normal in jedem Darm vor, da ist nichts ungewöhnlich dran. Bei einer Vergiftung kann das Immunsystem so stark geschwächt werden dass es den Pilz nicht mehr unter Kontrolle halten kann und der zu wuchern beginnt.

DMPS Oral scheint relativ sicher und effektiv zu sein. DMPS Iv scheint regelmässig Probleme zu verursachen wie sie auf Being Redirected ... beschrieben werden.

Unterstüzende Maßnahmen bei dmps entgiftung

junix ist offline
Themenstarter Beiträge: 48
Seit: 18.09.09
hat wirklich keiner tipps für mich was ich unterstüzend alles machen kann

Unterstüzende Maßnahmen bei dmps Entgiftung

dmps123 ist offline
Beiträge: 3.880
Seit: 05.09.08
Also ich habe keine besonderen Tips ausser:

- Vitamine, Mineralien und Spurenelemente zu nehmen.

- Die Nebennieren eventuell zu unterstützen

- Schildrüsenhormone zu nehmen, wenn du durch das Quecksilber eine Unterfunktion hast was sehr häufig ist.

- Anti Candida Mittel wie zb. Caprylsäure, Olivenblattextrakt nehmen, da Candida während einer Ausleitung oft stärker zu wuchern beginnt

- Dinge wie Tyrosin, 5-htp, Tryptophan, Johanniskraut nehmen falls du starke emotionale Symptome hast, die können während einer Entgiftung auch stärker werden. Falls das nicht hilft und die Symptome sehr stark sind kannst du zu einem Psychiater gehen, was ich nicht unbedingt empfehle(Medikamente die vom Psychiater verschrieben werden sollten NIEMALS (gefährlich!) mit natürlichen Stimmungsaufhellern kombiniert werden)

Unterstüzende Maßnahmen bei dmps Entgiftung

Oregano ist offline
Beiträge: 63.699
Seit: 10.01.04
Es gibt hier im Forum einige Vorträge und auch Videos von Dr. Klinghardt. Gib' doch bitte bei "Suchen" mal "Klinghardt" ein und lies Dir diese Sachen durch.

Er gibt einige Ratschläge in Bezug auf Ernährung, wie z.B. gute Öle, Omega-3-Fettsäuren im richtigen Verhältnis, B-Vitamine, eher kohlehydratarme Ernährung usw.

Gruss,
Uta

Unterstüzende Maßnahmen bei dmps Entgiftung

dmps123 ist offline
Beiträge: 3.880
Seit: 05.09.08
nach langen überlegen und beiträgen lesen habe ich mich dazu entschlossen meine entgiftung mit dmps zumachen (ich möchte auch nicht mehr davon abgebracht werden habe schon genug angst durch einige beiträge gegen dmps hier im forum)
Ich empfehle dir auch deine Entgiftungsart genau zu wählen, schlecht oder gar nicht optimierte Ausleitungsprotokolle können sehr krank machen deshalb kannst du dir viel Kummer und Unterstützungsmassnahmen sparen wenn du die Entgiftung korrekt durchführst.

Ich glaube du hast in der Eile etwas überlesen die meisten kritischen Stimmen im Forum zu DMPS waren gar keine was kritisiert wurde war das eine falsche Verabreichung von DMPS Probleme verursacht nicht dass DMPS Probleme verursacht.

Was damit gemeint war ist dass DMPS Spritzen mit fürchterlichen Nebenwirkungen in Verbindung gebracht werden. Das hat aber nichts mit DMPS zu tun sondern mit der Tatsache dass das Spritzen von Chelatbildnern eben heftige Nebenwirkungen verursachen kann.

Da es kein Gesetz gibt das nur die Verwendung von DMPS Spritzen erlaubt und alle anderen Einnahmearten verbietet kannst du glücklicherweise dir eine Einnahmeart aussuchen die nicht mit diesen Nebenwirkungen in Verbindung gebracht wird.


Optionen Suchen


Themenübersicht